Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 641 Antworten
und wurde 74.176 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 33
qwertz Offline

Foren-Profi

Beiträge: 116

14.10.2010 21:30
Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Kann es sein, dass die Stadt pleite ist?
oder ist soviel Geld da, dass teure Instandhaltungsmaßnahmen nicht ins Gewicht fallen?
oder interessiert es keinen?

Kann es sein, dass es niemanden gibt, der die städtischen Gebäude wenigstens einmal im Jahr begutachtet?

Im Parkhaus in der Friedrich-Ebert-Straße bröckelt an manchen Stellen, besonders da, wo Metall ist, der Putz oder doch Mauerwerk ab. Sieht aus, als ob Salz, Wassser und Frost daran nagen dürfen. Irgendwo hängt eine Dichtungsfuge -mehr als einen Meter lang- von der Decke.
Wirkt irgendwie ungepflegt.


Die gewendelte Stahlbrücke über der B22 beim Neumeier-Bergl wurde im ersten Winter mit Salz gestreut. Sie rostet heimlich vor sich hin. Vielleicht muss man warten, bis es sich rentiert, sie gründlich zu sanieren.

Und außerdem ein schöner Neubau kommt einfach besser an, als wenn man still und heimlich sein Zeug in Schuß hält. Fällt ja auch niemandem auf. Mir vielleicht...

Unseren Stadträten, egal welcher Gruppe, ist der heimliche Verfall auch noch nicht aufgefallen.
Es gibt ja auch wichtigere "Neubau-Baustellen", ob Landesgartenschau, Super-Einkaufs- und Generationenzentren, Stadion, Windkraftanlagen etc. Hauptsache neu

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

14.10.2010 21:42
#2 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

@ qwertz

Jetzt wird mir klar,
warum Seggewiß das Toilettenhaus im Schmuckkästchen nicht verputzen lässt!

"qwertz" kann ihm dann später einmal bestimmt nicht vorwerfen,
dass der Putz von der Wand brökelt.

Bisher war ich der Meinung,
dass Seggewiß aus "modernst-hygienischen Gründen" nicht verputzen lässt.

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

15.10.2010 12:13
#3 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Bedenkt doch-für 3 Laufmeter Dehnungsfugen bekommt man mindestens 6 mal Entenbrust!
Wen interessiert da das Aussehen eines Parkdecks?

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2010 13:00
#4 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Zitat von qwertz
Kann es sein, dass die Stadt pleite ist?



Darüber kann man in Weiden keine sachliche Diskussion führen, weil im neuen "transparenten" Rathaus z.B. der Haushaltsplan Geheimsache zu sein scheint. Könnt ihr euch noch erinnern, welchen Kampf Luise Nomayo immer führen musste, um endlich den Haushalt einsehen zu können?

Gut haben es da unsere Nachbarn in der Stadt Amberg. Da kostet die Demokratie in Form von Sitzungsgeldern, Pauschalen und Fraktionszuwendungen zwar deutlich weniger als in Weiden, dafür aber kann der Bürger sich dort direkt ein Bild von den Kommunalfinanzen machen. In Amberg werden die Bürger halt wirklich beteiligt.

http://www.amberg.de/index.php?id=550

Man kann sogar die Entwicklung über mehrere Jahre vergleichen.
So, lieber @Risiko, wenn du auf der Homepage der Stadt Weiden auch den Haushalt findest, dann verspreche ich in Demut und Reue mich vor dir zu verneigen.

Das "Risiko" für mich ist aber überschaubar.

qwertz Offline

Foren-Profi

Beiträge: 116

15.10.2010 16:06
#5 noch ein Bild vom Parkdeck Zitat · antworten

noch ein Bild vom Parkdeck, damit man auch sieht, was ich meine.

Diese Stellen sind im Parkdeck aber kein Einzelfall.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2010 18:34
#6 RE: noch ein Bild vom Parkdeck Zitat · antworten

Könnte es nicht sein,
dass Seggewiß mit den Abrissarbeiten begonnen hat?

Müssen da immer gleich die Riesenbagger antanzen?

Wer weiß weis schon,
welche Stadtbau-Visionen da durchdringen wollen?

qwertz Offline

Foren-Profi

Beiträge: 116

24.10.2010 18:09
#7 städtische Gebäude Zitat · antworten

außer den üblichen Kommentaren ist nichts weiter gekommen.

Weitere Bauschäden, oder angehende Bauschäden sind niemandem mehr aufgefallen?

Auch keine Kommentare, wie: "... war auch im Parkhaus oder auf der einen Brücke ...
schaut a)komisch, b) übel, c) gar nicht so schlimm, d) etc. ....... aus".

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2010 18:47
#8 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

@qwertz:

Wurde alles schon vor langem im Forum diskutiert.
Über so was wundern wir uns schon lange nicht mehr.

qwertz Offline

Foren-Profi

Beiträge: 116

05.11.2010 16:03
#9 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Komischerweise werden jetzt im Parkhaus die Stellen mit Mörtel verputzt.

Die Schäden sind vorher -glaub ich- seit über einem Jahr niemandem aufgefallen.

Hoffentlich hält der Mörtel, denn Wasser, Streusalz und Frost sind ganz schön agressiv.

Besonders das Salz kann, wenn es in den Beton eindringt, auch die Stahlarmierung angreifen.
Weshalb wurden sonst in den letzten Jahren die Autobahnbrücken Richtung Hof generalsaniert.

Brigitte Offline

Foren-Ass

Beiträge: 870

05.11.2010 17:04
#10 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Geh bitte mal in die Tiefgarage unter der Allee.

Das Ding ist seit Monaten so was von verdreckt und vergammelt, echt schlimm.
Personal- und sonstige Kosten für die Pflege der Garage sind total zusammengestrichen worden.

Wer da als Besucher in die Stadt kommt, der glaubt wirklich wir sind pleite, oder eine total versaute Stadt mit entsprechenden Führungskräften.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2010 17:48
#11 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Huuubmann:

Dezernat---
Sauberkeit und Ordnung!!!

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2010 21:07
#12 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Oh Gott, oh Gott!

Der Herr erbarme sich und verschone uns vor dieser Reform der Kommunalfinanzen. Wenn ich mir vorstelle, dass der Weidener Stadtrat+OB, die nichtmal die Ausbaukosten des SPVGG-Stadium vernünftig deckeln konnten, künftig über die Höhe meiner Einkommenssteuer entscheiden könnten, dann wird mir ganz ganz mulmig im Bauch.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...,727444,00.html

qwertz Offline

Foren-Profi

Beiträge: 116

06.11.2010 16:18
#13 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Die Parkgebühren sind ja vor kurzem erst um ca. 20 % angehoben worden, aber nicht weil das Parken hochwertiger geworden ist.

Vielleicht gönne ich mir den Luxus, in der Allee-Tiefgarage zu parken,
aber ich kann es mir schon jetzt vorstellen.
Ich habe nur Angst, dass die zurückgestellte Pflege und Wartung an die Substanz geht.
Das kostet dann wieder unser Geld.

Da wird in der Zeitung diskutiert, dass wir mit unseren Schandflecken (hertie und Dänner-Eck)
bei den Besuchern nicht sonderlich punkten.
Aber hat schon jemand daran gedacht, dass die Besucher erst einmal parken müssen und auch dort einen ersten Eindruck erhalten.

Es wird aber besser: mit der neuen portugisischen Mega-Mall gibt es auch ein Mega-Parkhaus,
und das alles ganz neu.
Da geht einem doch das Herz schon beim Parken auf und das Einkaufen wird eine wahre Freude. Wahrscheinlich verlässt man vor lauter Freud eund Bequelmichkeit die "Stadt in der Stadt" gleich gar nicht mehr und fährt nach den Einkäufen und Besuch der gastro-points auch gleich wieder nach Hause.
Ob der Umsatz auserhalb der portugiesischen Stadtmauern noch ausreicht, die anderen Geschäfte am Leben zu erhalten, wird die Zukunft zeigen...

Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

02.05.2011 09:37
#14 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Das ist echt eine Sensation!

Heute im NT über Weidens Festplatz sagt die Schützenmeisterin Carola Girisch

„Man sollte mal mit den Landkreisen sprechen, vielleicht können die uns (Stadt Weiden) wenigstens mit Krediten unter die Arme greifen.“

Darauf Weidens OB Seggewiß

„Ist längst getan.“

Das bedeutet die Stadt Weiden, unter Schröpf die Lokomotive der nördlichen Oberpfalz, bettelt bereits seit einiger Zeit bei den Landkreisen um Kredite. Wahrscheinlich weil die Seggewiß-Stadt selbst, nicht mehr kreditfähig ist.!!!!!

Das ist echt ein Hammer und eine Bankroterklärung des tanzwütigen Weidner OB.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2011 09:48
#15 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

"Ist längst getan"...

kann oder könnte aber auch heißen:

"Wittmann
hat mich (Seggewiß)grandios abblitzen lassen"!!

Ich glaube vielmehr,
dass Seggewiß nicht(!) persönlich(!!!) um einen Gesprächstermin "nachgesucht" bzw. gebeten hat!

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.550

02.05.2011 09:57
#16 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

jedenfalls, vorausgesetzt es stimmt, ist das ein armutszeugnis! die landräte rund um weiden ticken halt normal!

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

04.05.2011 10:10
#17 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Der Haushalt 2011 ist von der Regierung genehmigt worden.

Tagesordnungspunkt 11

http://www.weiden-oberpfalz.de/wen/polit...09_stadtrat.pdf

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

16.05.2011 22:34
#18 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten




200 000.-Euro kassieren unsere Stadträte und Fraktionen PRO JAHR mehr als ihre Kollegen in Amberg.
Aber für ein Behinderten ´WC fehlt das Geld.

http://www.oberpfalznetz.de/onetz/280265...erfnis,1,0.html

Die drei Grünen wollen sógar lieber die Halle abreissen als auf ihre selbstgenehmigte Beute zu verzichten.

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

17.05.2011 21:52
#19 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten



Gestern Abend war der Text für die heutige Berichterstattung schon fertig auf der NT Seite.

Irgendjemand hat eingegriffen, der Text ist nicht erschienen. Dies zum Thema faire Berichterstattung.

Bitte meinen Link einfach wegspeichern, er wird sicher bald ganz gelöscht werden.
Über das Monument der Schande für Weidens Stadträte als Geldgeier und legale Selbstbereicherer, das Binderten WC in der Mehrzweckhalle, darf nicht berichtet werden.

Ehrenämtler ( gelöscht )
Beiträge:

17.05.2011 22:05
#20 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Stimmt, ich habe soeben die Zeitung nochmals durchgeblättert, ich finde auch nichts.

Tim
Vielleicht war es dein Beitrag der die Redaktion bewogen hat diesen Bericht nicht zu bringen.
Eventuell hat Zornröschen interveniert, oder die drei tanzenden Grünen.
Aber das ist schon ein starkes Stück.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 33
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die freiwilligen Sozialleistungen der Stadt :-((
Erstellt im Forum Selbsthilfegruppen von Wahlversprechen
30 31.01.2016 19:01
von Luise Nomayo • Zugriffe: 4304
Was der Lummer für die CDU, ist der Sarrazzin in der SPD!
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
1 12.10.2009 20:55
von Schneider • Zugriffe: 397
kronach ist pleite
Erstellt im Forum Informatives von poldrian
22 28.02.2010 15:22
von Florian • Zugriffe: 1525
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de