Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 641 Antworten
und wurde 73.928 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 33
Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

23.08.2012 10:44
#101 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Zitat von markus grillmayer im Beitrag #100
@Frau Nomayo

Zum Thema Basar, verstehe ich das mal so:

-XXX veranstaltet einen Basar egal welcher Art.
-Dazu sammelt XXX bei allen möglichen Leuten und
Geschäften Gegenstände ein.
-Dann haben einige Leutchen jede Menge Arbeit, die
stundenmäßig erfasst wird.
-Als nächstes wird alles verkauft und ein relativ
satter Erlös erzielt.

-Und jetzt kommts: XXX hatte Unkosten.

-Zu erstatten sind:
-Arbeitsstunden
-Fahrtkosten
-Kaffee und Brotzeitausgaben
-Portokosten(die hat man immer)
-Gemeinsames Abendessen(Vorzugsweise in einem Lokal in der Innenstadt)
-usw.

Und wenn dann alles gut gelaufen ist, wird ein Scheck überreicht.

Und was dann wieder mit dem Geld gemacht wird erfährt auch keiner.

Hab ich das so richtig verstanden?


Herr Grillmayer!
....fast richtig verstanden, wenn das der Normalfall ist!
Es läuft aber anders, wenn die Stadt "an der guten Sache" beteiligt werden soll!

Ich binge das mal an einem besonders eingängigen Beispiel!

Die Frau des OB hat einen schlauen PR-Einfall und kreiert einen Charity Gig.
Sie tritt medienträchtig als Schirmherrin der Veranstaltung auf, mobilisiert Bauamt, Stadtgärtnerei, Event-Managerin und anderes städt. Personal, läßt die Max-Regerhalle "belegen", und verursacht damit Kosten von 5.000 €.
Dann lädt sie die Presse ein und übergibt dem Sozialamt der Stadt Weiden einen Scheck von 800.- € und alles feiert die "pfiffige Idee" des sozialen Engagements.

So ähnlich läuft´s dann mit den "kreativen Aktionen" bei Initiative und Co., bei welchen meistens neben der Stadt, dann zusätzlich auch ESF und andere Sonderprojekte mit herhalten müssen!

Biosiegel ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2012 06:58
#102 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Fair und sachlich berichtet die Rundschau in ihrer neuesten Ausgabe wer eigentlich für die versch… Situation am Waldspielplatz, der lt. Vorgabe der Verwaltung geschlossen werden soll, damit sich die Stadtgärtnerei wieder vorrangigen Themen wie Herbstball und Stadtball widmen kann.

Unter Schröpf war das alles kein Problem, das ging bis zum Jahr 2008 UND DANN KAM KURT.

Die Stadt hatte 16 Spielplatz-Aufsichten mit geringfügigen Beschäftigungsverhältnis. Es gab keine Probleme, aber Kurt wollte sich als großer Spar-OB darstellen und hat diese Leute aus Kostengründen gekündigt.
ALLE haben Kurt gewarnt aber wahrscheinlich hatten diese Aufsichten kein SPD Parteibuch und waren auch keine Sponsoren. Da kennt Kurt keine Gnade und hat durchgegriffen.
Ergebnis: Die Spielplätze versauten und verkamen.

Ersatz war die geniale Seggewiß-Idee der Patenschaften die für 10 Spielplätze auch unter großen Werbegetümmel eingeführt aber in der Zwischenzeit wieder aufgehört hat.

Jetzt kommt die nächste Seggewiß-Idee, die Spielplätze abzureißen, in der Zwischenzeit gibt es jährlich EINE Generalinspektion und im Herbst eine Schlusskontrolle.
Das muss auch reichen, die restliche Zeit werden die Leute für die Seggewiß Bussi-Bussi Partys eingesetzt.

Einfach den Bericht mal lesen, er zeigt deutlich auf, wer für die Vermüllung der Spielplätze verantwortlich ist, die Menschen waren vor 2008 genauso gut oder schlecht wie jetzt auch.
Nur der Oberbürgermeister war früher Hans Schröpf und jetzt ist es halt der Party-Kurt.

Hans Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.118

24.08.2012 11:15
#103 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Neue Pressemitteilung:
Weiden eine saubere Stadt
http://www.weiden.de/wen/aktuelles/archi...ubere_stadt.pdf

Und vom Gegenteil wird geschrieben unter
http://www.weiden.de/wen/aktuelles/archi...dspielplatz.pdf

Die "saubere Stadt" mit "verdrecktem Spielplatz"

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

24.08.2012 11:31
#104 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Die haben wohl auch die Tiefgarage und den Rathausparkplatz nicht gesehen?

Übrigens, diese INFA GmbH ist ein Privatunternehmen und erhält als Unternehmer die verschiedensten Untersuchungs- und Beratungsaufträge.

Es stellt sich die Frage:

Wer hat zu welchem Preis die Untersuchung in Auftrag gegeben? (Stadtratsbeschluss oder Eilentscheidung)
Was kostet die Stadt dieses "Gutachten"?
Wie lautete der Untersuchungsauftrag?

Vielleicht sollte der Stadtrat wegen dieser neuerlichen PR-Geschichte, zumindest die oben aufgeworfenen Fragen stellen!

Ekzem Offline

Foren-Ass

Beiträge: 755

25.08.2012 09:36
#105 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Frau Nomayo und Hans

Alles wie in der ehemaligen DDR.
Die haben jede Menge Orden, Ehrenzeichen und Urkunden verteilt und waren unglaublich gut und siegreich. Echte Sozialisten halt.
Am Schluss waren sie pleite, verdreckt und haben jede Menge Ruinen hinterlassen.

Das erinnert mich fatal an die Seggewiß Regierungszeit mit seiner gestalterischen Mehrheit.
In der DDR haben die Leute lieber ihren eigenen Augen vertraut, in Weiden auch!
Weiden ist verdreckt, gammelig und nur noch ein Schatten der früher erfolgreiche Schröpf-Zeit.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2012 11:08
#106 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

@ Ekzem

Stop!!!

Der NT berichtet heute,dass...

WEIDEN IN DER OBERPFALZ

die "sauberste Stadt" unter den "Kreisfreien Städten" Bayerns ist.

Ich frage mich allerdings,
wie sieht es denn in diesen Städten aus,
wenn Weiden beispielhaft sein soll.

Ist die Gutachterfirma bekannt?
Kennt jemand Einzelheiten?

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

25.08.2012 11:24
#107 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Les mal:

http://www.umweltruf.de/ticker/news3.php3?nummer=3458

Auch in Kassel ist die SPD die gestalterische Mehrheit und versucht mit INFA-Institut und ihrem Prof. Dr. Ing. Klaus Gellenbeck PR zu machen!

Gott bewahre die Stadt Weiden vor weiteren SPD-dienenden Experten. Das Festplatzdrama ist abschreckendes Beispiel genug und weitere werden noch folgen, denn seit Taubmann hat die Gutachterittis voll zugeschlagen, die "Ergebnisse" hängen schon, wie schwarze Wolken" über der Stadt und ihrer gestalterischen Mehrheit!

"Doppik", "VHS" und FOS/BOS sind sicherlich die zukünftigen Glückshormone für den Stadtrat!

Margarete Offline

Foren-Ass

Beiträge: 359

25.08.2012 11:52
#108 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Frau Nomayo,

gibt es im Haushalt der Stadt Weiden eine Kostenstelle, unter der die Ausgaben
der Frau Taubmann und deren hörigen "Mitstreitern" für Gutachten verbucht wurden?

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

25.08.2012 12:06
#109 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Ja, es gibt schon eine Haushaltsstelle für "Gutachten", nur diese HHSt ist eine Positionsstelle, welche in den verschiedenen UA (Unterabschnitten) auftaucht, wenn Gutachten geplant oder in Auftrag gegeben werden.

Z.B. gibt es in dem UA Kämmerei solche Gutachtensposition. Bei dieser Position ist dann aber nicht der Zweck und der Grund für das Gutachten ersichtlich.
Man kann dann nur erahnen, dass es z.B. bei den 6-stelligen Ansätzen um die Doppik gehen könnte?

In anderen Unterabschnitten sind natürlich auch unter der HHStelle für Gutachten solche Beträge veranschalgt oder abgerechnet, ohne dass man weiß wofür.
Aber man erkennt insgesamt an diesen HHStellen, dass Gutachen gekauft werden.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2012 12:39
#110 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

@ Luise Nomayo

Sollte das "Bürgerinformationsgesetz" tatsächlich auch in Bayern in Kraft tereten,
dann müssen doch auch alle Buchungen transparent und bürgerverständlich vollzogen werden.

Es ist doch irgendwie "hirnrissig" gerade bei Buchungen tricksen zu wollen. Oder?

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

26.08.2012 18:55
#111 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Etwas anderes, Kostenträchtiges müsste sich bald an die Öfffentlichkeit rollen.

Die Entscheidung zur Ausschreibung für die FOS/BOS sollte nämlich schon gefallen sein?
Mal sehen, welcher Konzern auch dieses "kreditähnliche Geschäft" von der Stadt einfährt?
Interessanter noch dürfte sein, was dieser auserkorene Konzern für wieviel Geld der Stadt hinstellt,
- bis zur Holzbaracke konnten die Bewerberfirmen alles anbieten.

Wahrscheinlich geht´s so, wie beim Festplatz?
Die Schule wird "sparsam" gebaut und nur halb so groß, wie die alte, oder wie vorher illusioniert?

Übrigens, auch für diese Ausschreibung und dann nochmals für die Auswertung der Bewerber, hat Frau Taubmann teure Gutachter und Ingenieure beaufrtagt, auch hier purzeln die Beträge in sechstelligen Höhen.
Wenn die Finanzierung dafür ins Rollen kommt, brauchts dann nochmals "Gutachter".
Na, ja, die Stadt hat sich ja mit dieser Kämmerin eine Privatisierungs-Dozentin eingekauft. So viel, wie seit 2010 "privatisiert" und gesellschaftsgegründet wurde, schaffte vorher überhaupt kein OB.
Es ist schon bemerkenswert, dass es dafür eines "Transparenz- und Offenheits-Oberbürgermeisters" bedurft, der dann nicht einmal in der Lage ist, die gesetzlich vorgesehenen Beteiligungsberichte mit all seinen neue Unternehmen vorzulegen!

Das Ding frißt schon eine Million, bevor überhaupt ein einziger Stein hingestellt ist.

Eine Genehmigung der Aufsichtsbehörde ist auch noch in weiter Ferne, vielleicht fällt dann endgültig der Traum von der "ersten, roten Schule in Weiden" (Zitat Richter)von der Tischkannte des OB.

Hellas Offline

Foren-Ass

Beiträge: 357

20.09.2012 16:43
#112 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Ob das die drohende Pleite der Stadt abwendet glaube ich nicht.
Ein Vorabbericht des NT.

http://www.oberpfalznetz.de/onetz/340050...rslauf,1,0.html

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.538

20.09.2012 18:50
#113 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

richter würde sagen: freizeit und sport kostet halt geld!

__________________________________________________

Dummheit frisst und Intelligenz säuft!
Ein Genie kann beides!

Sagnix Offline

Foren-Profi

Beiträge: 184

20.09.2012 20:53
#114 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Es geht um 50 Euro.

Quelle Jubelblättchen: "Wie Sachbearbeiter ... in einem dreiseitigen (!) Schreiben verdeutlicht hatte, nehme er die Gebühr nicht zurück."

Wieder ein tolles Geschäft für die Weidener Steuerzahler und seinen 1*-OB an der Spitze!

Cobain Offline

Foren-Profi

Beiträge: 296

16.11.2012 13:45
#115 Wie sauber ist die Stadt? Zitat · antworten

Da kassiert also ein OB und sein 58 Leute die tollsten Geschenke z.B. eines städtischen Tochterunternehmens zwecks politischer Klimapflege und denkt sich nichts dabei obwohl die Staatsanwaltschaft ermittelt.
http://www.wz-newsline.de/lokales/duesse...druck-1.1155373




Da frage ich mich schon wie das eigentlich in Weiden geht?

Schenken da z.B. die Stadtwerke den OB und den kleinen Helferlein die tollsten Geschenke?
Was machen da die unzähligen Beraterfirmen und Gutachter die von der Stadt die tollen Aufträge bekommen? Die wollen doch dass sie in guter Erinnerung bleiben und auf die nächsten Gutachten hoffen dürfen?
Was machen die lieben Sponsoren mit den gesponserten Verwaltungsspitzen im Rathaus, was passiert mit den Weihnachtsgeschenken die an die Dienst- und Privatanschriften, auch von Familienmitgliedern, geschickt werden.

Ich meine damit nicht die kleinen Zuwendungen an die kleinen städtischen Mitarbeiter, die werden sicher kontrolliert, sondern ich meine die fetten Pakete an die höchsten Entscheidungsträger.
Haben wir hier auch schon die Grenze überschritten wie im Zeitungsbericht erwähnt wird?


Wer kontrolliert eigentlich das Zuwendungswesen für die Erzeugung eines guten Umfeldes zu Gunsten der mit der Stadt verbundenen Firmen?
Haben wir schon die Sponsoren- und Bananenstadt oder steht uns das noch bevor?


Eine Anfrage der Parteien wie das im Rathaus gehandhabt wird wäre nicht schlecht, aber die kommt bestimmt nicht, die sind selbst schon lange Nutznießer des Seggewiß-Sponsoren-Systems.

Hellas Offline

Foren-Ass

Beiträge: 357

16.11.2012 21:47
#116 RE: Wie sauber ist die Stadt? Zitat · antworten

Da werden wir halt wieder die freundlichen Zusteller fragen müssen wer die meisten Pakete bekommt.

krampei Offline

Foren-Ass

Beiträge: 386

22.11.2012 09:01
#117 RE: Wie sauber ist die Stadt? Zitat · antworten

Jede Kommune hat halt so ganz spezielle Dinge, die im Vordergrund stehen.

http://www.donau-ries.de/cms/index.php?id=0,272

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2012 21:15
#118 RE: Wie sauber ist die Stadt? Zitat · antworten

Ein interessanter Artikel:
Leserzuschriften beachten!
=============================================================================================
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wi...e-11993811.html
=======================================================================

Blaubart Offline

Foren-Ass

Beiträge: 343

18.12.2012 11:22
#119 RE: Wie sauber ist die Stadt? Zitat · antworten

Die beiden Berichte der Frau Nomayo über die letzte Stadtratssitzung stehen leider in zwei verschiedenen, aber nichtöffentlichen Threads.

Trotzdem vielen Dank, die Nichtmitglieder im Forum haben halt Pech gehabt.

Josefshaus Offline

Normalo


Beiträge: 53

21.12.2012 06:53
#120 RE: Wie sauber ist die Stadt? Zitat · antworten

Und wieder mal werden die Besucher der WTW vom Verwaltungsratsvorsitzenden Herrn Seggewiß vera...

Man lese bitte den Artikel im NT VON HEUTE, der über die Preisänderungen berichtet.

Es stimmt zwar, dass die WTW hier einen "Nachholbedarf" hat, aber IRREFÜHREND SIND DIE AUSSAGEN DES OB ALLEMAL!

Da wird großartig angepriesen, dass die Geldwertkarte SOGAR 20 Prozent Nachlass bringe.
Hier wird so getan, als wäre es ein unheimlich großzügiges Wohlwollen und Entgegenkommen...

Derweil waren es bisher IMMER 25 Prozent Nachlass auf die höchste Einzahlung bezogen.
Einfach mal so zusätzliche 5 Prozent weggeschnappt...

Wieder mal am Kunden vorbei, aber wieder mal die Taktik des OB UND DIE DAHINTER STECKENDE "EHRLICHKEIT" erkannt.

Nichts gegen die Preisänderungen, aber die Art und Weise der Darlegung ist zum

Na hoffentlich fehlen ihm die 5 Prozent bei der nächsten Wahl, dann wird er sehen, wie schmerzhaft das sein kann...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 33
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die freiwilligen Sozialleistungen der Stadt :-((
Erstellt im Forum Selbsthilfegruppen von Wahlversprechen
30 31.01.2016 19:01
von Luise Nomayo • Zugriffe: 4292
Was der Lummer für die CDU, ist der Sarrazzin in der SPD!
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
1 12.10.2009 20:55
von Schneider • Zugriffe: 389
kronach ist pleite
Erstellt im Forum Informatives von poldrian
22 28.02.2010 15:22
von Florian • Zugriffe: 1509
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de