Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 641 Antworten
und wurde 74.176 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 33
Ping Offline

Foren-Ass

Beiträge: 793

14.06.2012 11:22
#81 RE: RE Kann es sein, dass die Stadt pleite ist ? Zitat · antworten

Der „Jubel-Klitzing“ ist wieder da und hat fest zugeschlagen.

Im Kommentar schimpft er auf die böse Regierung, die fordert, unsere Luxus-Räte sollen sparen, aber sie sagen nicht genau wo.
Angeblich sind die Bürger traurig wenn Museen geschlossen werden, z.B. das Keramikmuseum das nie besucht wird, also ähnlich wie Jugendcafe, Cafe Stadtmitte, Kinderladen oder Seniorenspielplatz.

Die Gewerbesteuer könnte man mal wieder erhöhen, die Umlagen oder z.B. einfach mehr Schulden machen.

Man könnte natürlich die legale Abzock-Mentalität der Stadträte und Fraktionen, im Vergleich zu Amberg, senken, aber das fällt nicht einmal Klitzing ein.

Die Weihnachtspäckchen und Luxusreisen für die NT Journalisten könnten auch gesenkt werden, Vielleicht macht der Klitzing entsprechende Vorschläge, der kennt sich da sicher aus.

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

14.06.2012 18:59
#82 RE: RE Kann es sein, dass die Stadt pleite ist ? Zitat · antworten

Seggewiß bereitet eine neue Verschuldungsorgie vor.
Diesmal müssen die Schulen als Alibi dienen.


http://www.oberpfalznetz.de/onetz/328421...en,1,0.html#top

qwertz Offline

Foren-Profi

Beiträge: 116

14.06.2012 21:52
#83 städtische Gebäude Zitat · antworten

zu # 9 und # 36

also bei der Stadt fehlt es nicht nur an Geld auch an Personal.

Vor kurzem war ich wieder mal im Parkhaus Friedrich-Ebert-Straße.
Die schnell verputzten Stellen sind zum Teil wieder offen. Wasser, Salz und Frost haben den Mörtel -wie zu erwarten- wieder abfallen lassen. War halt einfach eine Schnellaktion- nur Makulatur.

Aber was mich wundert, die Plakate vom Januar 2012 hängen immer noch, auch eine -sicher nicht genehmigte- Werbung für Pferde-Einstellplätze (0961 5802). Es schaut halt niemand von den Zuständigen vorbei. Vielleicht gibt es gar keinen Zuständigen mehr...

Obwohl, die Automaten wurden gerade geleert. Es gibt als doch jemanden, der regelmäßig vorbei schaut... und die Einnahmen nicht vergisst.


Die Leser werden denken, was interssiert das eine Parkhaus.
Was mich nachdenklich macht, ist das Gefühl, dass die vielen anderen städtischen Gebäude genauso wenig Beachtung finden. Nicht einmal, wenn es in den Schulen hineinregnet.

Aber große, teure Projekte aufmachen, wie z. B. einen Ersatz-Volksfestplatz...

Monster High Offline

Foren-Ass

Beiträge: 533

14.06.2012 22:45
#84 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Die Max-Regerhalle müßt ihr mal anschauen, und zwar von der Rückseite, von der Parkseite her.
Bauschäden gewaltige, die Nottreppen zu den Kellerabgängen sind so verdreckt, daß man sie gar nicht benutzen kann. Beim Fest im Park im Juli können es alle Leute betrachten.
So schaut unsere Stadt aus. Traurig aber wahr. Wahrscheinlich fühlt sich hier niemand zuständig?

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

04.07.2012 22:48
#85 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten
Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

21.07.2012 12:26
#86 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Geht es nur mir so, oder hat der NT die am 4.7.12 verlinkte Seite von Goldbaerchen bereits aus dem Netz genommen?
Bei mir kommt immer eine Fehlanzeige!
Wer hat die Seite noch?
Worum ging es da?

Drohne Offline

Foren-Profi

Beiträge: 230

21.07.2012 12:30
#87 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Das war eine Vorabmeldung des NT, die wird am nächsten Tag immer vom Netz genommen.
Den Inhalt kenne ich auch nicht, man müsste Goldbaerchen fragen.

Brigitte Offline

Foren-Ass

Beiträge: 870

22.07.2012 17:36
#88 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Zitat von Monster High im Beitrag #84
Die Max-Regerhalle müßt ihr mal anschauen, und zwar von der Rückseite, von der Parkseite her.
Bauschäden gewaltige, die Nottreppen zu den Kellerabgängen sind so verdreckt, daß man sie gar nicht benutzen kann. Beim Fest im Park im Juli können es alle Leute betrachten.
So schaut unsere Stadt aus. Traurig aber wahr. Wahrscheinlich fühlt sich hier niemand zuständig?


Warum die Stadt und besonders die Städtischen Einrichtungen verdrecken.

Ich hab mir das erklären lassen, eigentlich einfach.
Der frühere Stadtplaner Herr Sparrer war viele Jahre krank und kam auch jahrelang nur noch sporadisch in das Amt.
Die Macht teilten sich Stadtplaner Zeiß und der Leiter des Bauamtes Legat.

Zeiß

Zeiß wurde intern als der „größte Bauverhinderungsexperte der Stadt“ bezeichnet. Der Privatbau kam fast zum erliegen. Es begann die Flucht in die Randgemeinden. Er wollte mehr Geld, die Stadträte lehnten ab, er wollte offizieller Dezernent werden, er wurde nicht berücksichtigt.
Was der eigentlich jetzt im Amt macht, weiß kein Mensch.

Legat

Er war jetzt der mächtige Mann im Bauamt, genoss seine Macht, setzte sie auch ein und er wurde grantig wenn irgendwo etwas dreckig war.
Er konnte über eine Fülle von Leuten und Abteilungen verfügen, liebte Blumenschmuck in der Stadt und auch die Gärtnerei.
Legat war früher Leiter der Organisationsabteilung in der Stadt, der konnte also organisieren.
Auch Legat wurde vor ca. 1 ½ Jahren krank, war nur noch beschränkt einsatzfähig und ging Ende 2011 in den Ruhestand.
Seggewiß beschloss die Position nicht mehr zu besetzen, das sparte zwar Geld, die Verantwortung wurde auf viele Mitarbeiter verteilt, die hatten und haben zwar die Verantwortung, aber keine Macht mehr.
Weil diese Umorganisation chaotisch war und ist, ist kein Mitarbeiter eigentlich mehr verantwortlich, die Stadt verdreckt und keiner ist schuld.

Bohm

Der ist ein Schöngeist, zeichnet gerne kühne Pläne aber die Organisation einer so großen Abteilung hat der nie gelernt und wird sie die restlichen Jahre bis zur Pension nicht mehr lernen.

Seggewiß

Der ist sowieso total überfordert, beim Thema Sauberkeit hilflos, bekommt Wutanfälle, aber das hilft der immer mehr verdreckten Stadt auch nichts.
Seggewiß hat wie Bohm, noch nie eine Verwaltung geleitet, der will und wird das auch nicht mehr lernen.
Der Dreck in der Stadt ist quasi zur Chefsache geworden und so sieht die Stadt auch aus.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2012 08:24
#89 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

...und nicht vergessen:

S. war beim Arbeitsamt "gut gebettet".
Da gab es keine "aufmüffigen Kunden",
die einer Stadtverwaltung die Hölle heiß machen.

Vieles ist "Neuland", also ungewohnt.

"Was Hänschen nicht lernt,
lernt Hans nimmermehr"!

Uncle Sam Offline

Foren-Ass

Beiträge: 331

17.08.2012 20:21
#90 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Da will die Seggewiß Verwaltung den Waldspielplatz aufgeben, weil sie diesen Spielplatz nicht in den Griff bekommt und die Stadtgärtnerei sich weigert die Sch… immer wegzumachen.
Idioten gibt es in allen Städten und die haben die Probleme im Griff. Webcams, Bewegungsmelder usw. die in jeder Tankstelle ober beim ÖPNV Wies benutzt werden , würden das Thema schnell beenden.


Der Grund liegt woanders.

Stolz meldet der OB, die Stadtgärtnerei wäre bereits jetzt mit den umfangreichen Vorarbeiten des Herbstballes beschäftigt, beim Silvesterball hatten wir das gleiche Problem.
Der sommerliche Blumenschmuck der Innenstadt ist nur noch ein Schatten der früheren Schröpf Blumenpracht. Die Stadt selbst verdreckt und alles hat die gleiche Ursache.

Die kleine Clique der Politabstauber missbraucht die Stadtgärtnerei, die sind auch zu faul sich bei anderen Städten die Lösung der Probleme anzusehen, lieber vernichten sie den Waldspielplatz.

Das ist die große Allianz der bürgerfeindlichen Parteien CSU/SPD, Blum und Pausch werden auch dieses Jahr wieder auf unsere Kosten feiern.

Das Gesamtproblem ist nicht der versch…. Platz sondern die besch…, bürgerfeindliche Politik in Weiden.

Cobain Offline

Foren-Profi

Beiträge: 296

18.08.2012 07:36
#91 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten



Da kann doch der Pausch kurz vor Beginn des King-Kurt Jubelfestes seine Eintrittskarten zurückgeben und erklären

„Ich bin zwar für das Fest, aber nicht auf Kosten der Bürger“ oder er könnte sagen „Wenn sich das Fest nicht selbst finanziert sondern nur mit Hilfe unbekannter Sponsoren, sollte man auf die Feier für die Parteifunktionäre, verzichten“

Eine Ersatzfeier am Waldspielplatz ist auch denkbar, die Umgebung passt vielleicht besser zu den Gästen!

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

19.08.2012 03:43
#92 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Bitte nicht vergessen, die Stadtgärtnerei musste auch noch die Arbeiten für Kurts Multi-Kulti-Garten machen.
Da bleibt für die eigentliche Arbeit keine Zeit und kein Geld mehr.
Ich bedauere auch die Verdreckung der Stadt und die enorme Reduzierung des Blumenschmucks in der Innenstadt.

Das ist halt die "gestalterische Mehrheit", gegen die Bürger aber für die Parteifunktionäre!

Monty Offline

Foren-Ass

Beiträge: 430

22.08.2012 05:06
#93 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Zitat von Uncle Sam im Beitrag #90
Da will die Seggewiß Verwaltung den Waldspielplatz aufgeben, weil sie diesen Spielplatz nicht in den Griff bekommt und die Stadtgärtnerei sich weigert die Sch… immer wegzumachen.
Idioten gibt es in allen Städten und die haben die Probleme im Griff. Webcams, Bewegungsmelder usw. die in jeder Tankstelle ober beim ÖPNV Wies benutzt werden , würden das Thema schnell beenden.


Der Grund liegt woanders.

Stolz meldet der OB, die Stadtgärtnerei wäre bereits jetzt mit den umfangreichen Vorarbeiten des Herbstballes beschäftigt, beim Silvesterball hatten wir das gleiche Problem.
Der sommerliche Blumenschmuck der Innenstadt ist nur noch ein Schatten der früheren Schröpf Blumenpracht. Die Stadt selbst verdreckt und alles hat die gleiche Ursache.

Die kleine Clique der Politabstauber missbraucht die Stadtgärtnerei, die sind auch zu faul sich bei anderen Städten die Lösung der Probleme anzusehen, lieber vernichten sie den Waldspielplatz.

Das ist die große Allianz der bürgerfeindlichen Parteien CSU/SPD, Blum und Pausch werden auch dieses Jahr wieder auf unsere Kosten feiern.

Das Gesamtproblem ist nicht der versch…. Platz sondern die besch…, bürgerfeindliche Politik in Weiden.


SCHADE……heute im NT.

Der Weihnachtsmarkt in der Regionalbibliothek ist Vergangenheit.

Es fehlen die Mitarbeiter der Stadt die schon seit Monaten die Deko für den Herbstball bauen müssen und anschließend die Dekoration für Kurts Promi Neujahrball.

Das ist halt so in Weiden, da sind Sponsoren und Parteifunktionäre die wichtigsten Personen, der Bürger ist Nebensache.
Die „gestalterische Mehrheit“ bestimmt und legt ihre eigenen Privilegien fest.


Auch das Bild mit der angeblichen Blütenpracht vorm Rathaus heute im NT, ist kein Ersatz für die wirklich wunderschöne Blumendekoration unter Schröpf.
Aber der machte auch keine Luxusbälle, nur damit er im tipp-topp Maßanzug den Besuchern die Hände schütteln durfte.

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2012 22:26
#94 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Zitat von Goldbaerchen im Beitrag #92
Bitte nicht vergessen, die Stadtgärtnerei musste auch noch die Arbeiten für Kurts Multi-Kulti-Garten machen.
Da bleibt für die eigentliche Arbeit keine Zeit und kein Geld mehr.
Ich bedauere auch die Verdreckung der Stadt und die enorme Reduzierung des Blumenschmucks in der Innenstadt.

Das ist halt die "gestalterische Mehrheit", gegen die Bürger aber für die Parteifunktionäre!






Ehrlich gesagt, eine Reduzierung des Blumenschmucks in der Innenstadt ist mir noch nicht aufgefallen?

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2012 22:47
#95 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Monty,

ehrlich gesagt, ich bin nicht mal traurig, wenn der Weihnachtsmarkt in der Bibliothek nicht mehr stattfindet, obwohl das Ambiente einmalig war.

Ich war zweimal dort, hab mich jedesmal sehr beengt gefühlt. Vor lauter Leuten konnte man die einzelnen Anbieter nicht genügend genießen, es war ein Geschiebe und Gedränge.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

22.08.2012 22:59
#96 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Na, ja!
Wenn Ihr so diesem Weihnachtsmarkt in der Regionalbibliothek nachtrauert, entdeckt vielleicht die sehr einfallsreiche und geschäftstüchtige Frau Barrois von der Initiative e.V. (in Personalunion auch gutdotierte "Quartier-Managerin") eine neue Futterkrippe und ergreift mal wieder für ihre Initiative e.V. die Initiative, einen Weihnachtsmarkt auf den Kahlflächen vor der Immobilie der Stadteil-Mitte aufzustellen?

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2012 23:04
#97 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Na und?

Soll Frau Barrois doch einen Weihnachtsmarkt auf die Beine stellen.

Futterkrippe? Keine Ahnung was man dabei verdienen kann?

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

22.08.2012 23:20
#98 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Zitat von Irlwin im Beitrag #97
Na und?

Soll Frau Barrois doch einen Weihnachtsmarkt auf die Beine stellen.

Futterkrippe? Keine Ahnung was man dabei verdienen kann?


Ich schon.
Brauche nur in den Weidener Sozialhaushalt sehen,
wo Personalkosten in Betriebsausgaben verwandelt werden,
wo man erkennt, dass mit einfallsreichen Begrifflichkeiten irgendwelche Aktiönchen sozial gerechtfertigt werden, um aus dem Haushalt subventioniert zu werden.
wo "Nachhaltigkeit" nie nachgefragt war und wird.

Wollen Sie meine Beiträge eigentlich nicht kapieren, oder sind diese so schwer zu begreifen?
Natürlich wird niemand etwas einzuwenden haben, wenn auf einem Weihnachts- und Trödelmarkt die kleinen Anbieter Geschäfte machen.

Monty Offline

Foren-Ass

Beiträge: 430

23.08.2012 09:10
#99 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

Zitat von Irlwin im Beitrag #95
Monty,

ehrlich gesagt, ich bin nicht mal traurig, wenn der Weihnachtsmarkt in der Bibliothek nicht mehr stattfindet, obwohl das Ambiente einmalig war.

Ich war zweimal dort, hab mich jedesmal sehr beengt gefühlt. Vor lauter Leuten konnte man die einzelnen Anbieter nicht genügend genießen, es war ein Geschiebe und Gedränge.






Ein Tipp von mir.

Du solltest lieber ins Schülercafe gehen oder zum Cafe Mitte da wirst du dich besser fühlen.
Ein Besuch im Multi-Kulti-Garten ist auch zu empfehlen und anschließend zum Senioren Krabbelspielplatz, da ist auch jede Menge Platz.

Das sind die SPD/Seggewiß Errungenschaften die uns viel Geld kosten und von den Bürgern durch Nichtbeachtung abgelehnt werden.

Vereinfacht gesagt:
Da wo die SPD etwas macht, gibt es keine Beengung, sondern nur Pleiten!

markus grillmayer Offline

Foren-Profi

Beiträge: 227

23.08.2012 10:22
#100 RE: städtische Gebäude Zitat · antworten

@Frau Nomayo

Zum Thema Basar, verstehe ich das mal so:

-XXX veranstaltet einen Basar egal welcher Art.
-Dazu sammelt XXX bei allen möglichen Leuten und
Geschäften Gegenstände ein.
-Dann haben einige Leutchen jede Menge Arbeit, die
stundenmäßig erfasst wird.
-Als nächstes wird alles verkauft und ein relativ
satter Erlös erzielt.

-Und jetzt kommts: XXX hatte Unkosten.

-Zu erstatten sind:
-Arbeitsstunden
-Fahrtkosten
-Kaffee und Brotzeitausgaben
-Portokosten(die hat man immer)
-Gemeinsames Abendessen(Vorzugsweise in einem Lokal in der Innenstadt)
-usw.

Und wenn dann alles gut gelaufen ist, wird ein Scheck überreicht.

Und was dann wieder mit dem Geld gemacht wird erfährt auch keiner.

Hab ich das so richtig verstanden?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 33
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die freiwilligen Sozialleistungen der Stadt :-((
Erstellt im Forum Selbsthilfegruppen von Wahlversprechen
30 31.01.2016 19:01
von Luise Nomayo • Zugriffe: 4304
Was der Lummer für die CDU, ist der Sarrazzin in der SPD!
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
1 12.10.2009 20:55
von Schneider • Zugriffe: 397
kronach ist pleite
Erstellt im Forum Informatives von poldrian
22 28.02.2010 15:22
von Florian • Zugriffe: 1525
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de