Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 641 Antworten
und wurde 73.628 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33
Hartl Offline

Normalo

Beiträge: 90

20.11.2014 13:05
#541 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten


ja, die Hofberichterstattung und die Vasallentreue der letzten Jahre scheint sich zunehmend in Richtung Objektivität zu drehen.

hansge Offline

Neugieriger

Beiträge: 23

20.11.2014 13:09
#542 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Zitat von Wächter im Beitrag #539
Jetzt wird es schon härter. Immerhin hat der NT (Klitzing ist wohl noch im Urlaub) diese Problematik auch erkannt. –Siehe „Angemerkt“.

Die Stadträte haben jetzt ein neues verdammenswertes Medium..



leiderhabe ich den Neuen Tag nicht mehr im Abo, könnte jemand den Artikel "Angemerkt" mal hier rein stellen.
Wollte nur kurz berichtigen, dem Redakteur habe ich ein "c" unterschlagen.

Cobain Offline

Foren-Profi

Beiträge: 296

20.11.2014 20:21
#543 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Der größte Quaselkopf im Stadtrat und zugleich der größte Dampfplauderer, der Höher jammert über die fehlenden Einnahmen der Stadt.

Klar, kein Wort von den Stadtratsbezügen .Dabei hat sich der Höher vor wenigen Wochen selbst seine Bezüge um 40% !!!!!! erhöht.

http://www.oberpfalznetz.de/onetz/438786...holera,1,0.html

Rudi Offline

Foren-Profi

Beiträge: 103

20.11.2014 22:06
#544 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Warum jetzt über fehlendes Geld jammern hätte man sich nicht schon vor Jahren Gedanken machen sollen und nicht nur bei anderen Gelder kürzen sondern mal mit gutem Beispiel vorangehen

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

20.11.2014 23:05
#545 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Zumindest behauptet der Höher nicht, die Regierung habe ihn gezwungen seine Bezüge um 40% zu erhöhen.

Nachdem es langsam aufgefallen ist, dass der NT zur Propaganda Maschine für Kurt geworden ist, loben die auch jetzt den Höher.
Das ist auch logisch, die haben sich den schwächsten und unglaubwürdigsten Typen bei der CSU ausgesucht.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

20.11.2014 23:40
#546 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Getroffener Hund bellt!
Höher dreht einfach den Spieß um indem er der Regierung die Schuld für die Weidener Finanzmisere und die exorbitanten Schulden zuschiebt.

Man überlege sich, es sind Schulden, welche nicht einmal mit dem Verkauf des Tafelsilbers, wie dem gesamten Weidener Forst, gedeckt werden können!
Schulden, welche in so exorbitanter Höhe von der "gestalterischen Mehrheit" und den "immer Willigen" innerhalb von nur 7 Jahren aufgetürmt wurden, innerhalb Herr Höher stv. Bürgermeister und stv. Bezirkstagspräsident, sowie gut bestallter Aufsichts- und Beirat in kommunalen Betrieben, Zweckverbänden und Gesellschaften war!

Dabei sind schon 2013 aus extra Landesmitteln 3,5 Mio € an "Stabilisierungshilfen" und 70% der Baukosten der FOS/BOS, - also zusätzlich mehr als 14 Mio. € -, in dieses Weidener Fass ohne Boden geflossen und diese Verschwender und Hassadeure erwarten, dass sie weiter Geld verschwenden können?
Das, was dieser Politdemagoge zum Besten gibt heißt, weiterhin Geld in ein Sieb zu schütten, wofür andere Steuern bezahlen.
Einfach skrupellos.

Dabei kann dieser Weidener "Oberzentrum-Vertreter" und Dampfplauderer gar nicht so viele Dankes-Kniebeugen den lauen und faulen Regierungs-Prüfern machen, weil die bisher alle Augen und Hühneraugen zugedrückt haben.

Ambassadora Offline

Foren-Profi

Beiträge: 193

21.11.2014 12:00
#547 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Welche "Regierung" soll denn nach Meinung von Lothar Höher an der Weidener Finanzmisere Schuld tragen?

()die kolumbianische Regierung
()die russische Regierung
()die amerikanische Regierung

oder (X) die Bezirksregierung der Oberpfalz, welcher Höher als Bezirkstagsvizepräsident quasi mitangehört.

Wenigstens weiß jetzt jedermann, warum die Regionalbibliothek so stark sparen muß, wenn sich da wieder mal "Hinz und Kunz" die "Diäten" erhöhen.

Man sollte in Weiden und Umgebung lieber mal die schwarz-roten Geheimkassen öffnen, in welche die letzten Jahre die exorbitant hohen Fördermittel geflossen sind, ohne dass diese den Bürgern zugute gekommen sind.

KANN vielleicht irgendjemand kurz zusammenstellen, was eigentlich diese Flitzpiepen wie Höher für deren Ämter auszeichnet?

keckenburg ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2014 12:28
#548 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Pleite war die Stadt 'Weiden in der oberen Pfalz' schon unter der Ära des Hans Schröpf, CSU. Der Oberbürgermeister Kurt Seggewiß von den Sozialdemokraten hat diese Pleite nur geerbt. Nur das wollen die Konservativen die das bayerische Land in höchsten Tönen loben, halt nicht hören. Sobald eine Sozialdemokratie an einer Regierung ist, meint da die konservative Wählerschaft sind die pleite. Nur den Grundstock und die Basis für die große Breite dieser Pleite hat der verstorbene Hans Schröpf von den Christsozialen angelegt. Das ist leider die bittere Pille, die der Kurt nach seiner ersten Wahl zum 1OB schlucken musste.

Die vernünftigen Stadträte aus CSU und SPD, meinen es da gut mit den Bürgern dieser Stadt, wenn Sie unter anderen mehr Geld von den Bürgern, beim Besuch der städtischen Einrichtungen, wie Thermenwelt und der Regionalbibliothek verlangen. Denn die weitsichtigen Stadträte wollen da, den Schnitt der totalen Schließung dieser Einrichtungen so weit wie möglich hinausschieben.

Sollte die Zwangsverwaltung wirklich kommen, dann kann man sehr wohl mit der Schließung, dieser Einrichtungen rechnen. Diese Einrichtungen rechnen sich halt nicht für die Stadt. Das ist leider so. Das ging unter dem Hans Schröpf, CSU los und unter dem Kurt Seggewiß, SPD war das nicht anders und zum Gruß von 'keckenburg' Glück Auf.

pumuckl Offline

Foren-Profi

Beiträge: 281

23.11.2014 12:42
#549 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

ach ne, keckenburg! die soo vernünftigen und weitsichtigen stadträte haben vor allem an sich selbst gedacht und auf kosten der weidner bürger ihre bezüge großzügig erhöht, davon willst du aber nix wissen. vielleicht zahlen die dir ja mal ein weizen, wenn du dich denen vorstellst. gruß pumuckl.

Rudi Offline

Foren-Profi

Beiträge: 103

23.11.2014 15:03
#550 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Alles auf seinen Vorgänger zu schieben (der sich mittlerweile leider auch nicht mehr wehren kann)ist die einfachste aller Ausreden.Herr Seggewiß ist mittlerweile lange genug im Amt um etwas dagegen zu unternehmen

Wurst Offline

Normalo

Beiträge: 56

23.11.2014 15:56
#551 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Ja Pleite wie die Nacht finster

Hartl Offline

Normalo

Beiträge: 90

23.11.2014 16:01
#552 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Kann mich nicht erinnern, dass zu Schröpfs Zeiten irgendjemand von Pleite oder Zwangsverwaltung gesprochen hätte!

Girevoy Offline

Foren-Profi

Beiträge: 141

23.11.2014 17:45
#553 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Zitat von Hartl im Beitrag #552
Kann mich nicht erinnern, dass zu Schröpfs Zeiten irgendjemand von Pleite oder Zwangsverwaltung gesprochen hätte!


Stimmt. Vor der "Transparenz" habe ich auch nichts da von gehört.

Hans Grochowina Offline

Foren-Profi

Beiträge: 207

23.11.2014 18:03
#554 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Zitat von Hartl im Beitrag #552
Kann mich nicht erinnern, dass zu Schröpfs Zeiten irgendjemand von Pleite oder Zwangsverwaltung gesprochen hätte!

Auch die Genehmigung der Haushalte durch die Regierung hat nie Probleme gemacht.

gast451 Offline

Foren-Profi

Beiträge: 188

23.11.2014 19:21
#555 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

...und wenn es irgendwo gebrannt hat, dann war Geld da um unabhängig und ohne abstruse Firmenkonstrukte agieren zu können.

Wäre interessant, ob ein Seggewiß mal eben über Nacht 30.000,- EUR einfach so auf den Tisch legen könnte um einem Verein mit einer Bodenplatten-Fehlinvestition aus der Patsche zu helfen. Oder mal eben 200.000 -damals noch- DM um einer Ortsteilfeuerwehr zu nem neuen Spritzenhaus zu verhelfen, weil das alte gerade so von Baubolzen gestützt nicht zusammengekracht ist.

Unter Schröpf wurden Gegenwerte geschaffen, von denen die Stadt Weiden heute noch zehrt - insofern sie von der derzeitigen Versagertruppe noch nicht verscherbelt oder zu Grunde gerichtet wurden.

Adlerauge ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2014 20:29
#556 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Eines ist sicher: OB Hans Schröpf hat das "Tafelsilber" der Stadt nicht verkauft,
so wie jetzt, wenngleich zum Teil SGW oder Stadtwerke die Käufer sind. Aber wer
garantiert, dass nicht Teile dieser Einrichtungen an private Investoren veräußert werden?

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.531

23.11.2014 21:58
#557 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

@keckenburg

fängst ja schon früh mit dem glühweintrinken an! vertragst auch nicht mehr so viel wie früher.schreibst an ganz schönen schmarrn! leg dich hin und schlaf deinen rausch aus und dann denkst mal drüber nach!

__________________________________________________
wenn du bis zum hals in der scheisse steckst, lass den kopf nicht hängen!

Monster High Offline

Foren-Ass

Beiträge: 532

25.11.2014 14:40
#558 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Interessant der heutige Bericht im Oberpfalznetz über die Stadt Amberg mit dem Titel" Investieren und Schulden tilgen" über den Haushalt der Stadt Amberg 2015.
Daran könnte sich die Stadt Weiden ein Beispiel nehmen!! Bitte nachlesen!

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.193

25.11.2014 16:31
#559 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

kleiner Service , hier der Link zum Artikel : http://www.oberpfalznetz.de/haushalt-amberg

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

25.11.2014 17:32
#560 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Wouw...!

27 Mio. € Investitionen und 2 Mio.€ Schuldentilgung in einem einzigen Jahr (2015) geplant und dazu der Haushalt auch schon im November 2014 verabschiedet!

....und die Arbeitslosigkeit im Jahresschnitt um 2,5% niedriger!

Bayerns Kommunen nehmen wirtschaftlichen Aufschwung und booomen
In Weiden booooooomen dafür PPP´- Geschäfte, Geldverschwendung, , 37(3)BayGO Eilentscheidungen, Spielcasinos und utopische Sprüche.

Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die freiwilligen Sozialleistungen der Stadt :-((
Erstellt im Forum Selbsthilfegruppen von Wahlversprechen
30 31.01.2016 19:01
von Luise Nomayo • Zugriffe: 4264
Was der Lummer für die CDU, ist der Sarrazzin in der SPD!
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
1 12.10.2009 20:55
von Schneider • Zugriffe: 377
kronach ist pleite
Erstellt im Forum Informatives von poldrian
22 28.02.2010 15:22
von Florian • Zugriffe: 1485
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de