Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 641 Antworten
und wurde 73.800 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 33
Franziskaner Offline

Foren-Profi

Beiträge: 166

19.12.2013 22:32
#301 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Das ist nicht nur eine Bananenstadt sondern auch der größte Saft- und Pleiteladen der Oberpfalz.

Vorabbericht des NT

http://www.oberpfalznetz.de/onetz/397219...endamt,1,0.html

Brigitte Offline

Foren-Ass

Beiträge: 870

20.12.2013 09:20
#302 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

NEIN FREUNDE NEIN.

Die angeblich gefundenen Altlasten von 640 000.- Euro beim Jugendamt, sind kein Zufall und auch nichts Besonderes.
Das ist Standard in der gesamten Verwaltung. Diese Altleichen liegen überall herum.

Angenommen man würde sie mal erfassen und veröffentlichen, daran hat keiner Interesse, würde die pro Kopf Verschuldung der Bürger gewaltig ansteigen.
Keiner will dass so genau wissen, besonders nicht die Taubmann und der Seggewiß.

Frustrierend ist das „Verhalten“ der Stadträte, die winken das einfach einstimmig durch. Wie soll sich da etwas ändern??

Es geht um Millionen die da als „vergessene Schuld“ einfach so herumliegen und kein Stadtrat regt sich über soviel Misswirtschaft auf.

carpediem Offline

Foren-Profi

Beiträge: 233

20.12.2013 09:38
#303 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Danke Brigitte, dass Sie wieder schreiben!!!

Sie fragen, wie soll sich das ändern?

Die einzige Möglichkeit sehe ich darin, dass sich die GESTALTERISCHE Mehrheit im
Stadtrat deutlich ändert, so dass die wenigen Stadträte, die sich noch Sorgen um
unsere Stadt machen, auch gehört werden und dass deren Stimmen etwas bewegen können.
Solange die SPD und CSU die Mehrheit haben, wird sich wirklich nichts ändern.
Die Kämmerin und ihr nicht verantwortlich arbeitender Chef (= leider unser OB)
werden auch in Zukunft uns nur mit den Fakten "versorgen", die sie absolut nicht
mehr vertuschen können.
Hier müsste der Neue Tag endlich seiner Aufgabe gerecht werden, und uns Bürgerinnen und
Bürger mit ehrlichen Nachrichten bedienen.


Bestes Beispiel ist der heutige Jubelbericht über das kommende Einkaufszentrum.
Hier wurde über die wahren Tatsachen einfach nicht berichtet.
Jetzt ist die Bevölkerung wieder mit zum größten Teil unwahren Geschichten
beruhigt und hingehalten worden.

Schämt Euch, Ihr "unabhängigen Redakteure" unserer leider einzigen Heimatzeitung!

Brigitte Offline

Foren-Ass

Beiträge: 870

20.12.2013 13:43
#304 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Es ist eigentlich egal ob ich schreibe oder nicht.

Die Grundeinstellung der Stadträte hat sich nicht verändert, selbst die Bürgerliste hat an Kraft verloren und macht nur noch Dienst nach Vorschrift.

Es ist auch egal ob Kurt oder Pausch OB sind, die Verwaltung wird sich nicht verändern, der Stadtrat auch nicht.

Das sieht alles nicht so gut aus.

Monster High Offline

Foren-Ass

Beiträge: 533

20.12.2013 14:33
#305 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Da hat der OB vergangene Woche den Dr. Deglmann mit nach Paris-Issy genommen, um ihn etwas gefügiger zu machen.
Ob das hilft? Beim Klitzing hat es bisher geholfen.
Bei der Abstimmung pro ATU wird der OB die 4 Stimmen der Bürgerliste brauchen.

Margarete Offline

Foren-Ass

Beiträge: 359

20.12.2013 16:08
#306 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Zitat von Brigitte im Beitrag #304
Es ist eigentlich egal ob ich schreibe oder nicht.

Die Grundeinstellung der Stadträte hat sich nicht verändert, selbst die Bürgerliste hat an Kraft verloren und macht nur noch Dienst nach Vorschrift.

Es ist auch egal ob Kurt oder Pausch OB sind, die Verwaltung wird sich nicht verändern, der Stadtrat auch nicht.

Das sieht alles nicht so gut aus.



==============================================================================================

Brigitte, carpe diem hat recht. Bitte schreiben Sie auch weiterhin!

Es muss sich einfach etwas verändern, denn so geht es nicht weiter.
Der OB und seine Kämmerin dürfen in Zukunft sich nicht mehr erlauben,
wichtige Unterlagen ungenau und kurzfristig den Stadträten zur Entscheidung
vorzulegen.
(Informationen zu ATU erhielten sie wieder erst 5 Minuten vor Beginn!!!)

Das ist eine Missachtung und eine Ungezogenheit gegenüber den Stadträten!

Die Verwaltung und der Stadtrat müssen sich ändern und das wird auch
geschehen.

Dass die Bürgerliste an Kraft verloren hat, glaube ich nicht.
Zur rechten Zeit werden die Stadträte und die Kandidaten aktiv werden,
und der Verwaltung und den selbstherrlichen OB und seiner Kämmerin
aufzeigen, was ihre Aufgaben sind.


Also bitte, Brigitte schreiben Sie weiter und helfen Sie mit, diese
derzeitige Herrschaft zu beenden! Danke!

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

20.12.2013 16:50
#307 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

@Monster High, ich hoffe sie haben Dir auf der CSU-Liste auch einen aussichtsreichen Platz verpasst.
Ich werde am Wahlabend erst ganz spät wählen. Wenn Du mir bis dahin deinen Listenplatz per PN mitteilst bekommst von unserer Family auch gehäufelte Stimmen.

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.420

20.12.2013 17:02
#308 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Zitat von Brigitte im Beitrag #304
.....

Die Grundeinstellung der Stadträte hat sich nicht verändert, ...

Es ist auch egal ob Kurt oder Pausch OB sind, die Verwaltung wird sich nicht verändern, der Stadtrat auch nicht.

Das sieht alles nicht so gut aus.



auch wenn ich den oben genannten Aussagen zustimme, hoffe ich genauso wie Margarte, dass Brigitte weiter schreibt. Manchmal verändert sich allein durch Information mehr als es den Anschein hat.
Wobei ich mir über die Einsichts- und Lernfähigkeit der Politiker sowie die Käuflichkeit im Allgemeinen keine großen Illusionen mache !!!

Monster High Offline

Foren-Ass

Beiträge: 533

20.12.2013 21:46
#309 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Der in en Ruhestand getretene früherer Jugendamtsleiter Alois Schröpf, lasst sich diese Angriffe auf seine Amtsführung von der Kämmerin nicht gefallen.
Er schreibt morgen im NT was wirklich Sache ist.
Die 624 Tsd. Euro Schulden will er sich nicht anhängen lassen.
Wer hat denn diese Rechnungen nicht bezahlt?
Die Kämmerei muss doch einen genehmigten Haushalt des Jugendamtes vorliegen haben?
Eine Schlamperei wie es im Buche steht?
Wer am lautesten schreit, bekommt zuerst sein Geld, sagt der Herr Hubmann in der Sitzung.
Das sind ja Zustände in der Stadtverwaltung?
Das ist ja fast so, wie bei einer Firma, die kurz vor der Pleite steht?

Monster High Offline

Foren-Ass

Beiträge: 533

20.12.2013 21:49
#310 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Und die Stadträte fragen da in der Sitzung nicht nach und nicken einfach den Nachschlag von 624 Tsd Euro ab.
Was sind das für Kontrolleure?

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 638

20.12.2013 23:50
#311 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Monster High, was erwartest Du von unserem Stadtrat? Wunder - die dauern länger, mindestens bis zur nächsten Wahl.

Saurer Zipfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 393

21.12.2013 08:55
#312 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Zitat von Monster High im Beitrag #310
Und die Stadträte fragen da in der Sitzung nicht nach und nicken einfach den Nachschlag von 624 Tsd Euro ab.
Was sind das für Kontrolleure?


Das sind ja nur 624 000 Euros und es geht nicht um die Bezüge der Stadträte.

Angenommen es wäre um eine Reduzierung der Geldgeier Bezüge gegangen, was glaubst du wie da z.B. der Blum und der Vierling getobt hätten.
Aber so, ist das halt nicht wichtig.

Pedro Offline

Foren-Profi

Beiträge: 221

22.12.2013 07:40
#313 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Der Alois Schröpf Skandal.

Man stelle sich vor, es gibt einen Abteilungsleiter der ein genaues Budget für seine Abteilung aufstellt hat.
Dann kommt die Kämmerin und streicht 550 000 Euro.
Was macht der Abtlg. Leiter? Er hält die Klappe beschwert sich weder bei den Stadträten noch beim OB, er gibt auch weiterhin das nicht mehr genehmigte Geld aus.
Juckt den Abtl.Leiter auch nicht weil er in den Ruhestand geht und seine Nachfolgerin hat das Problem am Hals.

Die Feigheit und Unfähigkeit hat einen Namen ALOIS SCHRÖPF. Gut, der war noch nie gut und wurde als Bruder des ehemaligen OB einfach so mitgeschleppt.


Der Hubmann

Der findet es normal wenn nur der Lieferant oder Dienstleiter Geld bekommt, der am lautesten schreit. Der Rest kann ruhig verrecken, denkt der Hubmann.
Eine tolle Grundeinstellung unseres höchsten Beamten.

Die Taubmann
Die bekommt eine Gehaltserhöhung weil sie so gut ist. Außerdem sagt der Kurt andächtig, „bei ihr brennen auch nachts im Büro die Lichter“
Die haben beim SPD Landrat, der Nachts immer seine Bumsfreunde empfangen hat, auch gebrannt.
Der hat aber deshalb keine Gehaltserhöhung bekommen.

Der Stadtrat


Die CSU schützt das CSU Mitglied Schröpf, die SPD schützt die SPD Mitglieder Taubmann und Seggewiß.
Die Bürger und Kunden des Jugendamtes werden nicht geschützt, die sind auch keine Parteimitglieder.

Mensch Freunde, wir haben uns da eine Gruppe von Unfähigen im Stadtrat und der Verwaltung eingefangen, das ist echt schlimm.

Monty Offline

Foren-Ass

Beiträge: 430

22.12.2013 10:28
#314 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Zitat von Brigitte im Beitrag #302
NEIN FREUNDE NEIN.

Die angeblich gefundenen Altlasten von 640 000.- Euro beim Jugendamt, sind kein Zufall und auch nichts Besonderes.
Das ist Standard in der gesamten Verwaltung. Diese Altleichen liegen überall herum.

Angenommen man würde sie mal erfassen und veröffentlichen, daran hat keiner Interesse, würde die pro Kopf Verschuldung der Bürger gewaltig ansteigen.
Keiner will dass so genau wissen, besonders nicht die Taubmann und der Seggewiß.

Frustrierend ist das „Verhalten“ der Stadträte, die winken das einfach einstimmig durch. Wie soll sich da etwas ändern??

Es geht um Millionen die da als „vergessene Schuld“ einfach so herumliegen und kein Stadtrat regt sich über soviel Misswirtschaft auf.




Wenn man Pedros Beitrag liest und dazu die Ausführungen von Brigitte, dann kann man sich vorstellen was für ein unbeschreiblicher Saustall in der Verwaltung herrscht.

Mir wäre eine Zwangsverwaltung lieber, den Stadträten sicher auch, die sind einfach hilflos.

Pausch ist bei dieser Geschichte auf Tauchstation gegangen, der läuft bei echten Problemen immer davon.
Im Moment ist der für mich nicht wählbar.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.570

22.12.2013 14:11
#315 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Nicht nur die nichtbezahlten Rechnungen im Sozialamt erhöhen jetzt den Schuldenstand. Ich habe mich nämlich auch darüber gewundert, dass bei den "Bauhof-Diskussionen" um den Wegfall kostenloser Arbeitsleistungen, niemand im Stadtrat die Frage stellte, wieviele Überstunden von der Mannschaft der Stadtgärtnerei, des Bauhofes und anderer Abteilungen vor sich hergeschoben werden.
Diese nicht ausbezahlten Löhne sind ebenfalls Schulden der Stadt, die man noch nicht im HH findet.
Mir wurde erzählt, dass alleine im Bauhof pro Mitarbeiter bis zu 300 Überstunden angesammelt sind.
Viel anders wird es in anderen Abteilungen auch nicht sein. Freiwillig erzählt das Herr Dezernent Leibl sicher auch nicht.
Er kommt damit wohl, wie in 2012, wieder mit einem EDV-Fehler und begründet die Budget-Überschreitungen bei den Lohnkosten damit.

Rudi Offline

Foren-Profi

Beiträge: 103

22.12.2013 17:05
#316 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Eine Frage Monty. Wer ist in Weiden überhaupt wählbar?

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

22.12.2013 17:50
#317 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Rudi, wenn du niemand gut kennst, dann wähl´ einfach die Bürgerliste, da kannst am wenigsten falsch machen.
Von der CSU noch den Lukas oder Leupold und wenn du ganz gut drauf bist dann vielleicht noch die Gisela Helgath von den Grünen. Die hat zumindest bei der unsäglichen Festplatzgeschichte einen Arsch in der Hose gehabt und der Stadt die Stirn geboten.

Monster High Offline

Foren-Ass

Beiträge: 533

22.12.2013 22:42
#318 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

Ebenso die Frau Schuhmacher auf der Grünen-Liste.
Sie war die Vorsitzende der Bürgerinitiative gegen den Bau des Festplatzes.

qwertz Offline

Foren-Profi

Beiträge: 112

23.12.2013 11:58
#319 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

zu # 317
@Gemeindeordnung

Zu bedenken ist, dass sog. Stimmenkönige oft mehr Stimmen erhalten, als sie eigentlich bräuchten.
Als Folge kommen andere aus derselben Liste in den Stadtrat, die man eigentlich nicht wählen wollte.

Gut beschrieben im Forum "Politik(er) im Allgemeinen; Adressauskunft: Widerspruchsrecht abgeschafft" an # 499 aufwärts

Hans Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.118

23.12.2013 12:12
#320 RE: Kann es sein, dass die Stadt pleite ist? Zitat · antworten

@qwertz, das ist richtig,
aber immerhin ist dann die Reihung nach der persönlichen Stimmenanzahl
und nicht die Reihung nach der Platzierung auf der Vorschlagsliste ausschlaggebend.

Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 33
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die freiwilligen Sozialleistungen der Stadt :-((
Erstellt im Forum Selbsthilfegruppen von Wahlversprechen
30 31.01.2016 19:01
von Luise Nomayo • Zugriffe: 4272
Was der Lummer für die CDU, ist der Sarrazzin in der SPD!
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
1 12.10.2009 20:55
von Schneider • Zugriffe: 385
kronach ist pleite
Erstellt im Forum Informatives von poldrian
22 28.02.2010 15:22
von Florian • Zugriffe: 1497
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de