Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.592 Antworten
und wurde 146.707 mal aufgerufen
 Allerlei
Seiten 1 | ... 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | ... 80
aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2013 06:04
#881 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Interessant ist
die Bemerkung zum Bild:

"Er tut, was erkann"!!!
===============================================================
http://www.freitag.de/autoren/lutz-herde...eln-und-kaudern
===============================================================

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2013 06:23
#882 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Sehr interessant sind auch

dier Leserbriefe und besonders

das Interview mit
Peter van Oertzen im Stern (Link angegeben!)

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2013 06:38
#883 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Auszug
aus einem der o.a. erwähnten Leserbriefe:

==============================================
...
Schade das Ratze nun a.D. ist .
Er hätte Steinbrück, passend in Rom,
nicht selig und heilig,
aber dämlich sprechen können .
...
==============================================
Meine ergänzende Steigerung:
Ratzinger hätte ihn "als sowas von dämlich sprechen" können.
Dann läge
"Die ganze Wahrheit" über "Peer-Lusconi"
endlich und für alle sichtbar auf dem Tisch.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2013 13:39
#884 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Ein Leserbrief aus der TAZ,
der anschaulich das "Problem" der SPD schildert:
======================================================================================

05.03.2013 17:40 Uhr
von Werner Krohn:

Merkel
verkörpert in sicher seltenem Ausmass das von den Deutschen sowohl hochgehaltene als auch stark verinnerlichte Lebensgefühl vom "kleineren Übel".

Hierzulande war das Wunschleben von jeher weniger ein chaotischer Prozess,
in dem man sich als Einzelne/r mitten hineingeworfen wiederfindet,
sondern ein Biotop der inneren und äusseren Sicherheiten,
welche der Person eine völlige Distanz zu allem Unwägbaren ermöglichen.

So ein Leben will nicht gelebt sein, sondern abends am Kamin betrachtet.

Im Kontext dessen kommt es dem heutigen Deutschen,
durch seine ohne eigenes Zutun wiedererlangte Grösse und Stärke neu abgesichert,
zunehmend wieder weniger darauf an,
was seine Politiker tun, als darauf, was sie unterlassen.

Im Grunde,
weil der Deutsche aber ganz und gar nicht dumm ist,
weiss er jedoch, dass sein Verlangen, dass nichts geschehe,
in keinster Weise dem entspricht, was man erwarten kann.

So nimmt er eben, und sogar mit Begeisterung,
das "kleinere Übel" in Kauf
(sogar Hitler war dreiunddreissig für sehr viele ja übrigens das "kleinere Übel").

Der nervtötend protestantische Minimalismus Angela Merkels
stellt in allen Bezügen so sehr das "kleinere Übel" dar,
dass kaum abzusehen ist, wer das toppen könnte.

Weder der barocke Lebensstil eines Kohl oder Schröder ist ihr zueigen,
noch die intellektuelle Schärfe eines Schmidt und Erhard,
noch die visionäre Kraft eines Brandt oder Adenauer.

Sie ist so etwas wie die bestmögliche Kanzlerin.

Nur schwerlich wird man von ihr lassen,
trotzdem sie an sich in einem chaotischen Haufen sondergleichen
weder Führung noch Differenzierung vermittelt,
was sowohl für Innen- als auch Aussen(Europa)-politik gelten muss.

Da der Deutsche sich als ausserhalb des Chaos stehend erlebt,
erscheint ihm das Chaos als unveränderliches "Substrat",
als die eigentliche Zustandsform des Seins an sich.

Merkel
bleibt davon so unberührt, wie er selbst sich das für seine eigene Person auch wünscht.

Frei nach Musil:
träumt das Deutsche sich selbst, kommt Angela Merkel dabei heraus.
=========================================================================

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

06.03.2013 18:00
#885 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Woll´n mer se reinlasse?

Die "Aures", Taubmanns Kumpanin und Kulmbacher Weggenossin ist wieder nach Weiden unterwegs!
Jedenfalls, sie will für die Genossen Wahlkampf machen und natürlich an keinem geringeren Ort als im Weidener Rathaus!

Was hat Weiden, das Rathaus aller Weidener Bürger, eigentlich mit dieser Dame zu tun, die sich fünf Jahre im Landtag einen Teufel um Weiden scherte?

Wenn Frau Taubmann, Herr Meyer und Herr Seggewiß, jene Parteikollegin aus Franken sehen und treffen wollen, dann ist das ihr Bier und sie sollten diese Partei-Tante in ihre eigenen vier Wände einladen, oder eine Runde in irgend einer Weidener Gastronomie auf ihre, oder Partei - Kosten, schmeissen und nicht ein nutzloses Halligalli im Rathaus zelebrieren!

carpediem Offline

Foren-Profi

Beiträge: 233

23.03.2013 11:19
#886 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Heute können wir auf Seite 23 des Neuen Tages lesen, der Stadtrat Gebhardt
kritisiert die Aggressivität von Grünen und Bürgerliste.

Wer ihn schon im Stadtrat erlebte, schämt sich für diese pharisäerhafte Aussage!

Herr Gebhardt scheut sich nicht - so hat es den Anschein - für einen guten Listenplatz
ALLES aber auch wirklich ALLES zu tun!

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

23.03.2013 14:17
#887 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Zitat von carpediem im Beitrag #886
Heute können wir auf Seite 23 des Neuen Tages lesen, der Stadtrat Gebhardt
kritisiert die Aggressivität von Grünen und Bürgerliste.

Wer ihn schon im Stadtrat erlebte, schämt sich für diese pharisäerhafte Aussage!

Herr Gebhardt scheut sich nicht - so hat es den Anschein - für einen guten Listenplatz
ALLES aber auch wirklich ALLES zu tun!



Das wundert Sie?
"Opportunist" nennt man das mit Fremdwort und "Nassauer" auf Deutsch!
Das ist doch keine neue Strategie in der 150jährigen SPD-Geschichte?

Frodo13 Offline

Normalo

Beiträge: 98

23.03.2013 15:32
#888 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Das sehe ich auch so. Mich wundert das auch nicht mehr. Hr. Gebhardt hätte ich als ehrlichen und loyalen Stadtrat angesehen. Aber im Läufe der Jahre hat sich das sehr geändert. Er sieht auch nur seinen Vorteil und schlägt sich auf die Seite wo er mehr nutzen daraus ziehen kann. In diesem Falle möchte er sich bei der eigenen Partei wieder ins schöne Licht rücken.

Fade To Grey Offline

Foren-Profi

Beiträge: 291

26.03.2013 11:43
#889 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Die Angst vor der drohenden Altersarmut scheint bei SPD Mitgliedern besonders groß zu sein.


Lt. NT haben über 50 Bewerber ihre Mitarbeit als Stadtrat bei pussycat bekundet.
Schon klar, da wird auch keine Qualifikation z.B. über besuchte Kurse zur Kommunalpolitik, gefordert.

Es genügt wenn man die Hand bei einer Abstimmung, entsprechend den Wünschen der SPD Führung, heben kann.
Entsprechende Kurse, wie man die Pfote richtig hochhält, sollen für die SPD Kandidaten demnächst am Gelände des Hundesportvereins stattfinden.


Das hohe Interesse für „wenig Arbeit aber viel Geld“ hat das Forum verursacht.
Erst seit hier die Hintergründe und die Höhe der legalen Abzocke bekannt sind,
ist die Anzahl der Leute, die sich bei der SPD gemeldet haben, sprunghaft gestiegen.

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 640

26.03.2013 13:33
#890 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Fade To Grey,

ich glaube, so kann man das nicht stehen lassen. Ich bin dedr Meinung bei allen Parteien gibt es ehrliche Menschen die nicht wegen des Geldes in den Stadtrat wollen!!

Was die Fortbildung betrifft, so ist die allerdings sehr wichtig, aber nur für gewählte StadträteInnen.
Ob man einen Bewerber auf einen Kurs schicken kann, ist mir nicht bekannt. Normalerweise ist doch der Grund für den Besuch eines Kurses (in diesem Rahmen) notwendig. Für StadträteInnen ist der klar, für einen Bewerber
mit z.B. einem Listenplatz 35 nicht.

Für eine Bewerbung ist nach meiner Meinung kein Kurs notwendig sonder gesunder Menschenverstand, Gradlinigkeit und Rückgrad. Wir brauchen keine Handheber wenn Parteien etwas vorgeben.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2013 17:18
#891 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

@ Karin

Du schreibst....

... gibt es ehrliche Menschen, die nicht wegen des Geldes in den Stadtrat w o l l e n ...

Was ist mit den Menschen, die bereits im Stadtrat sind?

Sind das vielleicht keine "ehrliche Menschen"?

Du solltest dich differenzierter ausdrücken,
um Missverständnisse zu vermeiden.

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2013 17:47
#892 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Zitat von Fade To Grey im Beitrag #889
Die Angst vor der drohenden Altersarmut scheint bei SPD Mitgliedern besonders groß zu sein.


Lt. NT haben über 50 Bewerber ihre Mitarbeit als Stadtrat bei pussycat bekundet.
Schon klar, da wird auch keine Qualifikation z.B. über besuchte Kurse zur Kommunalpolitik, gefordert.

Es genügt wenn man die Hand bei einer Abstimmung, entsprechend den Wünschen der SPD Führung, heben kann.
Entsprechende Kurse, wie man die Pfote richtig hochhält, sollen für die SPD Kandidaten demnächst am Gelände des Hundesportvereins stattfinden.


Das hohe Interesse für „wenig Arbeit aber viel Geld“ hat das Forum verursacht.
Erst seit hier die Hintergründe und die Höhe der legalen Abzocke bekannt sind,
ist die Anzahl der Leute, die sich bei der SPD gemeldet haben, sprunghaft gestiegen.




Des glaubst doch selber nicht Fade To Grey

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 640

26.03.2013 18:37
#893 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

aberhallo,

bei dem Beitrag von Fade To Grey ging es um die Bewerber und nicht um die, die schon im Stadtrat sitzen.
Also bitte richtig lesen.

Frodo13 Offline

Normalo

Beiträge: 98

26.03.2013 20:54
#894 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Ich glaub einer der größten Bewerber bei pussycat ist er selber. Er hofft wahrscheinlich aufgrund seines Amtes endlich den lang ersehnten Stadtratsposten zu ergattern. Bei der letzten Wahl hat s nicht geklappt und jetzt hofft er aufgrund eines guten Listenplatzes in den Stadtrat regelrecht hinein geschmissen zu werden.

Valentin Offline

Foren-Profi

Beiträge: 168

27.03.2013 10:07
#895 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Offenbar stehen jetzt die 40 Personen, welche sich auf der Stadtratsliste der SPD bewerben, mittlerweile fest.

Monster High Offline

Foren-Ass

Beiträge: 533

27.03.2013 11:21
#896 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Dafür geht jetzt hinter den Kulissen das Gerangel um die vorderen Listenplätze los.
Wenn z.B. die Frau Laurich überall herumerzählt, dass sie Listenplatz 6-7 erhält, da kann man sich nur wundern?
Bei der letzten Wahl ist sie gerade noch hineingekommen.
Was hat sie für Leistungen im Stadtrat in den 5 Jahren erzielt?
Außer dem Kinderladen in der Schulgasse, der ja "super läuft", hat man nicht sehr viel von ihr gehört bzw. gelesen?
Aber die Frauen haben bei der SPD- Listenaufstellung den Vorteil, dass im sogenannten Reißverschlußverfahren eine Frau immer zwischen einen Mann nominiert wird. Da kommt z.B. die Burger Hildegard auf Platz 2 hinter dem OB.
Dann kommt erst der Richter, dann wieder eine Frau, dann der Bgmstr Meyer und dann kommt schon die Frau Laurich?

Ekzem Offline

Foren-Ass

Beiträge: 755

27.03.2013 11:28
#897 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Valentin

Das ging ja schnell!
Nach welchen Kriterien wurden den die Kandidaten ausgesiebt, die jetzt nicht mehr auf der Schrottliste kandidieren dürfen?

Fade To Grey Offline

Foren-Profi

Beiträge: 291

27.03.2013 11:43
#898 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Da haben die abgelehnten Kandidaten halt Pech gehabt.
Deren Fehler war, sie sind nicht mit Bolleininger verwandt.

Valentin Offline

Foren-Profi

Beiträge: 168

27.03.2013 12:00
#899 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Das Verfahren ist natürlich genauso transparent gewesen wie unsere Rathauspolitik.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

27.03.2013 12:41
#900 RE: Was ist denn bei der SPD los? Zitat · antworten

Zitat von Valentin im Beitrag #899
Das Verfahren ist natürlich genauso transparent gewesen wie unsere Rathauspolitik.


Ist nicht nach dem Bay.Kommunalwahlgesetz vorgeschrieben, dass die Kandidaten von allen Mitgliedern der Partei gewählt werden müssen, oder aber vorher ein Wahlausschuss von allen Mitgliedern gewählt werden muss, der dann die Kandidatenauswahl trifft?

Sind nicht beide Veranstaltungen mitgliederöffentlich?

Da müssen doch bestimmt auch Mitglieder Interesse daran gehabt haben teilzunehmen, die sich nicht um einen Kandidatenplatz bewerben wollten?

Weiß jedmand, wie das in WEN abgelaufen ist?
Das ist wichtig, weil ggf. sonst die gesamte Liste bei Anfechtung scheitern kann?

Seiten 1 | ... 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | ... 80
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Was ist da bei der DJK los?
Erstellt im Forum Arbeiten in Weiden von Monty
3 27.01.2013 05:45
von Goldbaerchen • Zugriffe: 782
was ist mit "Der Weidener" los?
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von wauer
16 18.10.2011 21:42
von Fred10 • Zugriffe: 1627
Wenig los hier zur Zeit
Erstellt im Forum Allerlei von Zauberwürfel
6 02.09.2017 21:37
von basaltkegel • Zugriffe: 761
Was ist denn bei der CSU los?
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von zehnerl
1245 17.10.2017 23:16
von friedrich • Zugriffe: 111434
Stadtumbau West - Was ist los?
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von eeeastside2010
168 23.02.2016 09:42
von Siggi • Zugriffe: 13539
Los Dos y Compañeros live in der Dietersberger Scheune
Erstellt im Forum Tanzveranstaltungen von hexy
0 27.04.2009 00:11
von hexy • Zugriffe: 402
Los Dos y Compañeros - Weihnachtskonzert
Erstellt im Forum Konzerte von hexy
0 06.12.2008 17:58
von hexy • Zugriffe: 362
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de