Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 3.594 mal aufgerufen
 Freizeit fürs "Mittelalter" ...
Seiten 1 | 2 | 3
nurso Offline

Normalo

Beiträge: 71

03.08.2010 21:31
#21 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Zitat von la-petite-fleur
Trost, es wird für lange das letzte Zelt sein


Schade! Viele Jugendliche und Jungegebliebene sind deshalb extra nach Weiden gefahren.

Zitat von Florian

......... Dann gilt wieder der frühere Spruch, bevor das Josefshaus zur Kultstätte wurde, „In Weiden kann man Abends die Gehsteige hochklappen“ .[/b]


Davon ist auszugehen, wenn Veranstaltungen, die sicher aufwändig und mühevoll zu organisieren sind, so negativ abgetan werden.

Zitat von la-petite-fleur
Heimatfreund!
irgendwo in der Zeitung sind die Veranstalter damit zitiert, dass sie von "bezahlten Eintrittskarten, ohne Freikarten" diese Verlustabrechnung machten!?
Hast Du das noch irgendwo aufgehoben?
Da kann man dann auch sehr leicht, wie ein Verrückter das Tanzbein schwingen, wenn´s nix kostet, oder?

.
Es wurde z.B. einiges an Freikarten über die hiesigen Radiosender verlost.

Es haben auch sicher andere 'wie Verrückte das Tanzbein geschwungen'.
Das solltest du aber gerechterweise auch denen mit anlasten.

Irgendwie wird diese ganze Diskussion hier langsam etwas skurril.

Ich wohne nicht im Stadtzentrum, höre aber die Musik vom Frühlingsfest, Sommerfest beim Admira und z.B. Schützenfest. Das geht aber alles zeitlich wesentlich länger.
Stört mich überhaupt nicht, im Gegenteil, der Sommer ist doch eh so kurz, deshalb die Feste feiern oder eben mitträllern.

Ricks Offline

Hobby-User

Beiträge: 28

03.08.2010 23:00
#22 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

@Heimatfreund
Drauf geschi..en.....
Mann oh Mann, wie mich dein Märtyrertum nervt und anödet..die armen Kranken, das viele Geld,....Alles nur vorgeschobene , hohle Phrasen um eine klasse Veranstaltung und Idee schlecht zu reden.
Am besten wirds sein, lieber Heimatfreund (welch Name??) du ziehst nach Edeldorf, da hast dus dann ganz ruhig... und kannst dich übers Kuhglockengebimmel aufregen... Welch kleingeistige Ansichten so nicht lieber Heimatfreund

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

03.08.2010 23:22
#23 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Diese Argumentation könnte fast von Roland Richter sein.

Wer in Weiden mit der Seggewiß Politik nicht einverstanden ist kann ja wegziehen z.B. nach Edeldorf im Landkreis Neustadt.

Wer eine Pleite Veranstaltung die nicht kostendeckend ist, so wie der Stadtball oder das Zelt,
nicht toll findet kann auch Weiden verlassen.

Wer nicht begeistert ist weil 2 Drittel der Schüler das Pleite-Scout nicht kennen und wir trotzdem ca. 200 000.-Euro aus der Stadtkasse zahlen, kann nach Amberg gehen.

Wer nicht jubelt weil Seggewiß die Sparkasse an die Wand geknallt hat, kann nach Regensburg ziehen, weil dort die Sparkasse Gewinne macht.

Das entspricht aber nicht den Wahlaussagen des OB Darstellers, oder täusche ich mich da.

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2010 08:03
#24 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Zitat von Ricks
@Heimatfreund
Drauf geschi..en.....
Mann oh Mann, wie mich dein Märtyrertum nervt und anödet..die armen Kranken, das viele Geld,....Alles nur vorgeschobene , hohle Phrasen um eine klasse Veranstaltung und Idee schlecht zu reden.
Am besten wirds sein, lieber Heimatfreund (welch Name??) du ziehst nach Edeldorf, da hast dus dann ganz ruhig... und kannst dich übers Kuhglockengebimmel aufregen... Welch kleingeistige Ansichten so nicht lieber Heimatfreund




Eieiei!!!

Wie ich diesen Beitrag gelesen habe, ist mir spontan folgendes aus dem alten Forum eingefallen:

http://88949.homepagemodules.de/topic-th...98&message=6655

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

04.08.2010 08:09
#25 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Zitat von Ricks
@Heimatfreund
Drauf geschi..en.....
Mann oh Mann, wie mich dein Märtyrertum nervt und anödet..die armen Kranken, das viele Geld,....Alles nur vorgeschobene , hohle Phrasen um eine klasse Veranstaltung und Idee schlecht zu reden.
Am besten wirds sein, lieber Heimatfreund (welch Name??) du ziehst nach Edeldorf, da hast dus dann ganz ruhig... und kannst dich übers Kuhglockengebimmel aufregen... Welch kleingeistige Ansichten so nicht lieber Heimatfreund



Wieso soll das Zelt nur für die "Jugend" gewesen sein. Waren da nicht auch Oldies-Angebote"
Wieso soll die Stadt für so teure Tralala-Zeltlgeschichten fünfstellige Summen verfeuern, während für die "Jugend" armer Eltern, weder Zuschüsse für Teilnahme am schulischen Mittagessen, noch Ausweise für vergünstigte oder kostenlose Eintritte in öffentliche Einrichtungen, auch nicht für Mitgliedschaften in Sport- und sonstigen Vereinen und oder/und Tickets für ÖPNV-Nutzung ausgegeben werden?
Begriff "Jugend" ist nichts anderes, als einevorgeschobener Exkulpierungsgrund für Geldverbrennung?

Die gleiche Frage stelle ich mir zur jeweiligen Verteilung von Freikarten, angefangen beim Bürgerfest über WTW, oder dem antiquitätischen 500-Jahre-Urkundenrummel u.s.w.? Sind die auch für die "Jugend"

"Jugend" alleine kann keine Begründung für den Griff in die Stadtkasse sein.

DER WAHRE CHARAKTER EINES MENSCHEN ZEIGT SICH NICHT BEI DER ERSTEN BEGEGNUNG, SONDERN BEI DER LETZTEN

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

04.08.2010 17:45
#26 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Jetzt hast dus mir aber gegeben Ricks,muß gleich weinen.

Es ist deiner Meinung nach also eine hohle Phrase um eine an sich klasse Veranstaltung schlechtzureden,
wenn man moniert, dass grad mal 200m weiter Menschen die mit dem Tode ringen, beschallt werden.
Es ist deiner Meinung .........
wenn man moniert, dass man 90.000€!!!verballern darf,wenn zugleich keine Gelder da sind um für bedürftige Kinder Schulspeisungen zu bezahlen .
Nun, deine Meinung sei dir unbenommen,ich mag mich der aber nicht anschließen.
Ich mag auch nicht den Hut ziehen vor Organisatoren, die einen Veranstaltungsort ohne Strom und Wasser auswählen. Frau Koller ist doch beim Stadtjugendring oder? Könnte man da nicht auf den Gedanken kommen,
die Veranstaltung auf dem Jugendzentrumsgelände stattfinden zu lassen? Gut, wahrscheinlich kommen auch da Beschwerden wegen Lärmbelästigung aus Richtung Weidingweg und Königsberger Str.. Aber es ist keine Klinik mit Erwachsenen-und keine Kinderklinik in der Nähe. Es wären aber der benötigte Platz vorhanden,
Strom- und Wasseranschlüsse, und die Sanitäranlagen könnten auch benutzt werden, die Jugendzentrumscafeteria könnte Getränke und Essen verkaufen und dem SJR etwas Kleingeld in die Kasse spülen.Aber soweit wird halt nicht gedacht.Hauptsache man kommt in die Zeitung und hat kurzzeitig seinen Spass,auf wessen Kosten auch immer!War nicht sogar der Ewald Z. auf einem Bild? Lange nicht mehr gesehen,was macht der eigentlich?
Achja,fast vergessen,ich muß nicht mehr nach Edeldorf ziehen ...

Ricks Offline

Hobby-User

Beiträge: 28

05.08.2010 09:03
#27 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

...vielleicht findest du ja jemanden der deine bitteren Tränen trocknet, weinerlicher Heimatfreund
...und ja, es ist meine Meinung
Diese Form der Kritik ist kleingeistig, nicht gerade zielführend und extrem provinziell,.....
Mir sind 90000 "verballerte" Euronen für eine solche kulturelle Veranstaltung lieber, als für ein Stadion das kein Mensch braucht,..
..ach ja, und Edeldorf ist ja auch wirklich ein nettes Dorf.....da kann man sich doch wohlfühlen

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

05.08.2010 15:37
#28 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

[quote="Ricks"]
Diese Form der Kritik ist kleingeistig, nicht gerade zielführend und extrem provinziell,.....
Mir sind 90000 "verballerte" Euronen für eine solche kulturelle Veranstaltung lieber, als für ein Stadion das kein Mensch braucht,..

Tja Ricks (welch Name??), Hauptsache du hattest deinen Spaß,
wie es anderen dabei geht ist dir total schnuppe.
Servus-machs guat.

Ricks Offline

Hobby-User

Beiträge: 28

05.08.2010 15:44
#29 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

It's that simple!

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2010 13:19
#30 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Hat hier jemand zufällig mit Leuten gesprochen, welche im Krankenhaus und in der Kinderklinik arbeiten?

Wie haben die sich geäußert?

Ich kenn Hammerwegerer, die haben die Musik gehört, sich aber nicht beschwert.

Ich denke am Volksfestplatz gäbe es Wasseranschluss, was sinnvoll wäre, auch der Platz wär im Gegensatz zum Jugendheimvorplatz viel größer.

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2010 13:50
#31 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Am Hammerweg war es mit dem Lärm und vor allem dem Bassbeben am 31.07. richtig schlimm.
An den anderen Tagen des Zeltes ging es.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2010 13:51
#32 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Eigentlich müssten solche Events im

"elitären Seggewiß-Schmuckkästchen"

stattfinden.

Es muss alles getan werden,
damit sich die "Seggewiß-Taubmann" - Fast 1 Million-Investition
irgendwann einmal "rechnet"!

Der Bürger
will von den "Berufsfußballern sein Geld zurück haben!

Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

06.08.2010 16:08
#33 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Ein Pfleger hat mir erzählt die Ärzte waren stocksauer, haben protestiert und die Bands mussten die Lautstärke reduzieren.

Der NT kennt das ganze Drama, darf aber nichts schreiben.

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2010 01:27
#34 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Ich finde es allgemein schlimm, wie die Leute zugedröhnt werden mit dieser überlauten Musik.

Ich hab mich aufgeregt beim Kinderbürgerfest, da gab es auch Auftritte wo die Musik unheimlich laut gestellt war, was für Kinderohren richtig schmerzhaft sein muss.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2010 11:49
#35 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

@ Irlwin

Du musst doch wissen,
wie "schmerzhaft" das ist.

Du hattest doch sicher
auch einmal sog. "Kinder-Ohren"!--Oder??

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2010 21:49
#36 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

aberhallo,

meine Kinder-Ohren wurden niemals mit so überlauter Musik zugedröhnt. Gott sei Dank! Da spielte die Musik noch ohne Verstärker!

Heutzutage ist es doch oft so, dass sich Leute in einem Saal beschweren, weil die Musik so laut ist, dass man sich nicht mal mehr unterhalten kann.

Die Musiker können aber nicht zurückdrehen, weil sonst der Sound, oder was weiß ich, nicht so rüber kommt?

Jeder Ohrenarzt warnt vor zu großer Lautstärke, weil das den Hörnerv schädigt, mäissich wäi a Groopf die Warnung. Der Magen fibriert doch teilweise, wenn man bei den Musikveranstaltungen ist [spook]

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

07.08.2010 22:59
#37 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Kann mir jemand sagen warum die das Zelt nicht am Volksfestplatz aufgebaut haben?

Das Zelt am Wasserwerk war schon längst weg, bevor am Volksfestplatz der Aufbau begann.
Ich vermute reine Gedankenträgheit der Koller & Co Truppe.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

08.08.2010 14:47
#38 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Zitat von Irlwin
Buerger, Dein Vorschlag ist gut,

den kann man aber nicht umsetzen, weil am Brandweiher Hasen, Füchse, und Graureiher gestört würden



Irlwin

Wo ist da das Problem? Die Viecherl wären einige hundert Meter weiter in den Landkreis geflüchtet.

Das haben in den letzten zwei Jahren etliche Weidner Gewerbebetriebe und normale Bürger die ein Haus bauen wollen, auch gemacht.

Umterm Landrat Wittmann und seiner Verwaltung lebt es sich angenehmer.
Da entsteht rund um Weiden ein richtig dichter Gürtel der Seggewiß Flüchtlinge.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

30.09.2010 19:28
#39 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Die gesamte Pleite der Zelt Aktion wird beim Tourismus Beirat sehr deutlich aufgezeigt.
Nicht nur die Kosten (150 000.- Euro) oder die Einnahmen (72 000.-Euro) sind ein Fiasko.

Es wurde so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte. Vom Standort über die Werbung bis zur Auswahl der Bands.
Der Jugendring war angeblich überfordert, eine neue Stelle soll geschaffen werden (Tanja Koller?).

So kann man Geld verbrennen

http://www.weiden-oberpfalz.de/wen/polit...7_kultourbr.pdf

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

30.09.2010 21:07
#40 RE: Das Zelt - muss es noch am Hammerweg zu hören sein? Zitat · antworten

Hallo,Bürger!

Wer sitzt den alles in dem Tourismusbeirat?

Ich frage deshalb, nicht nur weil beim "neuen Klavier" auf dem die spielen wollen, meines Erachtens die Töne und noch weniger die EUROS der Stadt ausreichen dürften.
Aber sollen die mal, der neue Sparhaushalt steht vor der Tür!

Was mir aber schon aufgestoßen ist, das ist die Ankündigung unter "Schärfung des Profils" und dann im Maßnahmekatalog:
...und anderer Merchandisin Artikel (ich höre da den Richter schon wieder O-Ton plappern): Pralinen (Sortiment der Konditorei Krämer)!!!!!

Da wird sich aber die alteingesessene und bekannte Konditorei Fißl, die z.B. auch aus eigener Herstellung Pralinen verkauft, sehr über die "ausgewogene" Auftragsverteilung der Stadt freuen?

Warum eigentlich die Konditorei Krämer?
Schon irgend wie komisch!
Vielleicht hat aber der Krämer auch das richtige Parteibuch?
Mit Sponsoring dürfte aber da nicht gerechnet werden!

Jedenfalls steht nix in der Tischvorlage, dass ausgeschrieben, oder ein Pralinen-Testverfahren durchgeführt wird!

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Rentner sucht sein Auto...
Erstellt im Forum Allerlei von gast451
0 01.11.2012 11:19
von gast451 • Zugriffe: 395
Hammerweg
Erstellt im Forum Allerlei von zehnerl
8 11.11.2010 19:27
von zehnerl • Zugriffe: 717
Kann es sein, dass die Stadt pleite ist?
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von qwertz
641 01.03.2015 16:15
von Luise Nomayo • Zugriffe: 73628
Exklusiv-Ankündigung: Nächste Ortsteilbezogene Bürgerversammlung findet am Hammerweg statt.
Erstellt im Forum Veranstaltungen von zehnerl
2 15.06.2010 23:20
von zehnerl • Zugriffe: 195
Roland Koch gibt alle seine Ämter ab!
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von zehnerl
7 26.05.2010 10:34
von Tim • Zugriffe: 371
Es muß nicht immer Einstein sein - Adam Riese genügt auch!
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
7 22.03.2010 11:11
von kannnix • Zugriffe: 824
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de