Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 399 Antworten
und wurde 36.123 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 20
Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

27.08.2010 13:39
#141 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Die Flucht der Geschäftsleute, weg von der Weidener Sparkasse zu anderen Banken hat schon längst eingesetzt.
Volksbank, Raiffeisenbank usw. profitieren davon prächtig. Auch die Neustädter Sparkasse und sogar die Österreichische Oberbank in der Sedanstrasse.


Das hat mir am Vormittag ein leitender Angestellter einer der genannten Banken bestätigt.
Die haben mit wechselwilligen Neukunden,darunter viele Geschäftsleute und Selbstständige Handwerker,
soviel zu tun,dass sie mit der Arbeit kaum nachkommen.

Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

27.08.2010 14:07
#142 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Das ist aber nicht der alleinige Grund für die Absatzbewegungen so mancher Kunden von Weidens Sparkasse.

Einer der wichtigsten Geschäftseckpfeiler für eine Bank ist Diskretion. Wenn Politiker im Kontrollgremium sind ist das manchmal schwierig.
Die bekommen auch bestimmte Darlehen mit und dadurch einen Überblick über das Vermögen mancher Kunden.

Beispiel 1

Kurz nach Ausscheiden des EX-OB Schröpf wurde dessen genaue Darlehenshöhe bei der Sparkasse bekannt und war damit ein Thema im Rippl Forum und beim NT.

Beispiel 2

Die dümmliche Aussage des SPD Richter bei der möglichen Finanzierung der Gartenschau über einige Geschäftsleute, die soviel Geld verdienen dass sie gar nicht mehr wüssten, wohin mit der Kohle., hat für enorme Aufregung gesorgt.
Woher kannte Richter solche Beispiele?


Beispiel 3

Die Aussage des OB Seggewiß er wäre bei einer Fusion mit Regensburg auch noch da, war absolut naiv.
Welcher Geschäftsmann begibt sich schon freiwillig in eine politische Abhängigkeit?
Die Aufforderung für etwas Sponsorengeld, ist der nächste logische Schritt.
Die Finanzierung des Seggewiß-Selbsbeweihräucherungs-Stadtball durch Sponsoren ist so ein Beispiel.
Seggewiß hat sich zwar bei den Sponsoren für die Unterstützung bedankt, aber die suchen sich bestimmt eine politisch unabhängige Bank.


Auch bei der Sparkasse WEN – TIR ist unabhängig von anderen Fehlern, die segensreiche Tätigkeit der Herren Seggewiß und Richter nicht besonders segensreich gewesen.

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

27.08.2010 22:01
#143 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Die Weidner Banken ohne Seggewiß und Stadträte machen Gewinne, die mit politischen „Fachleuten“ besetzte Sparkasse ist ein Übernahmekandidat geworden.

Die Namen der Finanzspezialisten im Verwaltungsrat der Sparkasse

Seggewiß
Melch
Dr. Rittmann
Dr. Loew
Baierl
Pausch
Sperrer
Dr. Deglmann
Gisela Helgath
Für die FW war Sindersberger im Verwaltungsrat, der ist zurückgetreten, den Nachfolger kenne ich nicht.

Die Bank braucht diese Leute bestimmt nicht zur Abwicklung ihres Geschäftes, die Bankkunden auch nicht, wer braucht diese Leute überhaupt? Niemand!

Das ist eine reine Futterkrippe für verdiente Parteifunktionäre.
Aber die Sparkasse hat keine Monopolstellung in Weiden, die Kunden können, anders als beim Wasser und Abfall, frei wählen.

Das genau ist der Untergang dieser Bank!

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

28.08.2010 13:51
#144 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Stimmt schon, da wo die Bürger in Weiden andere Alternativen haben wenden sie sich von städtischen Einrichtungen ab.
Siehe Schülerkaffee Scout, Cafe Mitte, Info Point, oder die Stadtsparkasse die leider zur Futterkrippe für diese Leute verkommen ist.

Hauptaufgabe der Spks war, außer der Funktion als Futterkrippe für Parteibonzen, noch die Sponsortätigkeit für die Seggewiß Festerln und Geldgeber für die billigen Kredite für Verwaltungsräte.

Wer geht schon gerne zu einer Bank wo Politfunktionäre die privaten und geschäftlichen Vermögensverhältnisse der Kunden kennen und wo jeder Darlehensnehmer weiß, er zahlt wesentlich mehr Zinsen als die Stadtrats-Abzocker bei der gleichen Bank.

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2010 12:55
#145 Bafin Zitat · antworten

Die BaFin hat jetzt neue Befugnisse.
Die dürfen jetzt auch prüfen, ob die Aufsichtsräte von Banken überhaupt kompetent sind.
Derzeit laufen nach Berichten der Financial Times Deutschland Abberufungsverfahren gegen zehn Personen.

Zitat:

"In sechs der zehn Fälle wurde laut Bericht das Verfahren wegen möglicher Interessenkonflikte eingeleitet. In drei Fällen haben die entsprechenden Personen zu viele Aufsichtsratmandate. In einem Fall soll ein Aufsichtsrat zu wenig vom Bankgeschäft verstehen."

Quelle: http://www.boerse-go.de/nachricht/BaFin-...284563,b79.html

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2010 15:57
#146 RE: Bafin Zitat · antworten

Was willst Du uns damit sagen?

Siehst Du möglicherweise einen Zusammenhang mit
in Weiden als "Aufsichtsrat tätige" Personen?

Ich muss mich schon leicht wundern.

Ausgerechnet heute brinst Du diesen Beitrag.
Schielst Du gar nach TIR?
In TIR scheinen deine SPD-Freunde ähnlich zu denken
ob der durchschlagenden "Aufsichtskunst" des Herrn Seggewiß.
Das weiß auch der NT, um davon heute zu berichten.

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2010 16:36
#147 RE: Bafin Zitat · antworten

@aberhallo:

Ich will damit sagen, dass die Bafin jetzt neue Befugnisse hat, um Banken besser zu kontrollieren und dem Artikel nach davon auch gebrauch macht.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

05.09.2010 09:38
#148 RE: Bafin Zitat · antworten

Clemens Fütterer vom NT hat gut recherchiert:
Auf Seite 37 (leider gaaaaaanz hinten in der Zeitung) unter "Wirtschaft der Region" und unter der Überschrift "Kräftige Spritze für das Eigenkapital" in der Samstagausgabe vom 4./5.9.10, berichtet er, in Form eines Interviews mit Tirschenreuther Vorstand Marko Mühlbauer und stv. Vorstand Alexander Brittinger, dass die Sparkasse Nordoberpfalz fünf!!! Tochtergesellschaften gründete, denen ihre Immobilien (einschl. Sparkassenhauptgebäude TIR) um insgesamt 18.100.000.-€ verkauft wurden. Der Buchwert der Immobilien war nur 9.200.000.- €, daher konnte die Differenz von 8.850.000.- € als "ausserordentlicher Ertrag" dem Eigenkapital wieder zugeführt werden!

Das war wohl die "eigentliche Rettung" vor der Pleite?
Allerdings ist an diesen fünf Gesellschaften die "Deutsche Anlagen Leasing" beteiligt, welche wohl diese 18.1 Mio.€ flüssig hatte und auf den Tisch legte.

Es ist lesenswert, dieser Artikel, denn er beschreibt auch, dass die Sparkasse Schulden in Höhe von 23.350.000.- € an den Sparkasssen-Stützfond zurückzuzahlen hat.
Rückzahlung ab 31.12.2015! Es war bis 2014 möglich dieses Darlehen als Eigenkapital zu deklarieren, das geht ab 1.1.2014 nicht mehr und es entsteht eine neue Kapitallücke!



Wer mag eigentlich so eine Sparkasse noch kaufen?

Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

05.09.2010 10:47
#149 RE: Bafin Zitat · antworten

Im NT Interview sagt Wittmann die Sparkasse Neustadt wäre aus Solidaritätsgründen bereit eine Fusion zu überprüfen.

Aber:

“Angesichts der horrenden Zahlen, die im Raum stehen, müsste aber genau geprüft werden, ob Neustadt das schafft.“

Was sind horrende Zahlen und um welche Zahlen wird das Vermögen der Stadt als Gesellschafter reduziert bzw. für welche Gelder müssen wir noch haften?

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

05.09.2010 11:20
#150 RE: Bafin Zitat · antworten

La-petite-fleur, Wahlversprechen


Es ist doch egal ob die Sparkasse weiter besteht oder nicht, die Kunden haben genügend Auswahl unter den anderen Banken.

Also kann der Laden dicht gemacht werden, aber kommt dann noch etwas Geld in die Stadtkasse oder ist der Laden so kaputt und wir haften für die Pleite?

Deshalb ist Wahlversprechen Fragestellung schon richtig. Was kommt bei einer Pleite auf uns zu?

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

05.09.2010 13:31
#151 RE: Bafin Zitat · antworten

Das sehe ich auch so!

Nach der Pleite kann die Sparkasse Regensburg versuchen neue Kunden hier in Weiden zu gewinnen, die Sparkasse Neustadt kann das auch.
Dazu kommen noch die vielen Banken die in Weiden bereits vorhanden sind.

Die guten Kreditnehmer werden gerne von den anderen Banken übernommen und die schlechten Kunden, die aber gute Drähte zu Seggewiß hatten und sich darauf verlassen haben, die haben halt Pech gehabt.

Die Verwaltungsräte und deren Vorsitzender natürlich auch.

Ich kenne die Haftungsverhältnisse der Stadt nicht, falls die Bank in die Pleite geht, aber ich befürchte die Stadt wird daran auch in Konkurs gehen.
Dann haben wir wenigstens klare Verhältnisse.

Ehrenämtler ( gelöscht )
Beiträge:

05.09.2010 22:25
#152 RE: Bafin Zitat · antworten

70 Millionen faule Kredite hat angeblich die Seggewiß Bank noch gut versteckt.

Das berichtet zumindest die Frankenpost.

http://www.frankenpost.de/nachrichten/re...art2448,1317824

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

09.09.2010 09:41
#153 RE: Bafin Zitat · antworten

Der Bericht ist erst 2 Tage alt, also noch sehr aktuell.

Wenn eine Bank wirtschaftliche Schwierigkeiten bekommt, können schon blöde Situationen entstehen.

Hoffentlich passiert das in Weiden bei der Seggewiß Bank nicht

http://www.spiegel.de/video/video-108305...eobelegung=news

Im Vorspann ist eine Werbung für die Postbank, die meine ich nicht.

Zauberwürfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 313

09.09.2010 09:59
#154 RE: Bafin Zitat · antworten

@ Tim

Du kannst doch nicht eine Bank in Afghanistan mit mit einer Bank bei uns vergleichen und zweitens ist die Kabul-Bank eine Privatbank.

Die Sparkassen müssen sich ja gegenseitig stützen.


Schande der
Spielautomaten SPD - Schande dem Großlandkreis Lothar

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2010 10:30
#155 RE: Bafin Zitat · antworten

@ Zauberwürfel

Könnte da nicht,
gerade wegen der "Stützerei", ein wirkliches Problem enstehen:

Gegenseitig "stützen" und auch noch
gemeinsam die "Schwerstlast" Landesbank mitschleppen??

Wie soll das auf Dauer "unfallfrei" gehen?

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

09.09.2010 11:18
#156 RE: Bafin Zitat · antworten

Diese Weiden-TIR-Sparkasse kann sich über fehlende "Unterstützung bestimmt nicht beklagen.
Aus dem "Sparkassen-Stützungs-Fond" hat sie tilgungsfrei bis 2015 rd. 24 Mio.€ erhalten. Diese 24. Mio. € Schulden, wurden dann sogar noch als Verstärkung der Eigenkapitalquote in Ansatz gebracht.
Bei anderen Unternehmen sind das "Verbindlichkeiten" und wenn deren Summe höher ist als das Eigenkapital, dann ist der Gang zum "Bankrott-Gericht" unumgänglich!
Da also diese Summe ab 1.1.14 nicht mehr als Kapital im Ansatz sein darf, fehlt die erst einmal als "Ausgleich" und erhöht dazu die Summe der Verbindlichkeiten. Ab 31.12.15 ist dann dieses "Darlehen" auch noch rückzahlungspflichtig.
Zwei Fragen stellen sich also:
a) womit wird das fehlende Kapital 2014 ausgeglichen,
b) womit will die Sparkasse das Sparkassenstützdarlehen zurückzahlen?

Nein, die Lanesbank ist daran bestimmt nicht schuld. Verspekuliert haben sich die regionalen Bänker der Nordoberpfälzer Sparkasse und der Verwaltungsrat hat keine Bremse gezogen!

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2010 12:17
#157 RE: Bafin Zitat · antworten

Schuld LB..
Das habe ich auch nicht behauptet!

Aber...
zahlen müssen die Sparkassen trotzdem für die LB!!

Clara Offline

Foren-Profi

Beiträge: 238

09.09.2010 17:16
#158 RE: Bafin Zitat · antworten

Zitat
Bei anderen Unternehmen sind das "Verbindlichkeiten" und wenn deren Summe höher ist als das Eigenkapital, dann ist der Gang zum "Bankrott-Gericht" unumgänglich!



Bitte nichts Falsches erzählen.

Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

16.09.2010 10:00
#159 RE: Bafin Zitat · antworten

Das was heute im NT der H. Troppmann als Verwaltungsratvorsitzender der Vereinigten Sparkassen sagt, ist schon ein Hammer.

Wenn es stimmt dass es eine Vereinbarung zwischen Seggewiß und der Regensburger Sparkasse gibt, keine Gespräche mit Neustadt zu führen, ist Seggewiß mit seinen Aussagen inklusive der Richter Sprüche, noch unglaubwürdiger.

Insider sagen, dies wäre kein Wunsch der Regensburger sondern des Weidner OB.

Der will nicht dass sein Kollege Wittmann die Zahlen und die fatalen Plünderungen der Weidner Sparkasse sieht.

Vielleicht schämt sich Seggewiß über sein neues Waterloo, das wäre schon mal ein gutes Zeichen.

Zauberwürfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 313

16.09.2010 13:44
#160 RE: Bafin Zitat · antworten

Laut Presseberichte haben das die Regensburger zur Bedingung gemacht


Schande der
Spielautomaten SPD - Schande dem Großlandkreis Lothar

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 20
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
...du bist ein echter Weidener, wenn....
Erstellt im Forum Allerlei von Josi Teuber
29 21.04.2015 23:10
von keckenburg • Zugriffe: 5275
Weidener Landrecht - Weidener Baurechtspraxis
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
86 26.11.2011 20:52
von Heimatfreund • Zugriffe: 5355
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de