Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 399 Antworten
und wurde 36.131 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 20
zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 10:19
#41 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Bevor hier weiter fälschlicherweise über "Arbeitstag" diskutiert wird, hier der Link zur Originalpressemitteilung des Bundesgerichtshofes:

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bi...nked=pm&Blank=1

Es ging um "Werktag"

Nochmal: Die Bezeichnung "Arbeitstag" hat rechtlich keinerlei Relevanz. Darum wohl wurde auch von den Argen diese Bezeichnung verwendet.

Die gesetzliche Regelung ist eindeutig: ALG-II Bezüge sind monatlich im voraus zu zahlen. Also nicht erst am 01. des Monats mittags, oder gar erst wegen Wochenende/Feiertag am 03., 04., oder 05. des Monats. Im Voraus bedeutet: Vorher! Und nicht nach gutdünken und "in aller Regel" irgendwann im laufenden Monat.

Ich werde nocheinmal nachfragen, ob dann morgen das Geld bei der Familie eingegangen ist. Falls nicht, Frau Nomayo, dann würde ich ihnen nach Rücksprache mit der Familie die entsprechenden Kontoauszüge zur Verfügung stellen, damit sie evtl. tätig werden können.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

01.08.2010 10:21
#42 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Was soll das?
Es geht hier nicht um Vorschriften des ALGII oder Urteile zur verspäteten Überweisungen der ARGE Weiden, denn ich habe klar und deutlich geschrieben, dass Transferleistungsbezieher mit anderen Bankverbindungen schon am Freitag ihr Geld auf den Konten hatten.

Anders bei den ALGII-Berechtigten, welche ihr Konto bei der Sparkasse Nordoberpfalz Weiden haben!
Es geht also um die Sparkasse,

und deren Unverschämtheit, das Geld Hilfebedürftiger einfach zurückzuhalten!

Vielleicht sollte nicht nur von der Bankenaufsicht der seichte "Vorschlag" gemacht werden, dass sich die Nordoberpfalz-Sparkassen einen "starken Partner" suchen um liquide zu bleiben,
vielleicht sollte Anzeige erstattet werden, ob ggf. eine Insolvenzverschleppung vorliegen könnte, wenn die Bank nicht in der Lage ist, anvertraute Gelder weiterzuleiten.

Herr Vorsitzender Seggewiß, übernehmen Sie, Erfahrung mit dem Schmuckkästchen haben Sie ja schon!

DER WAHRE CHARAKTER EINES MENSCHEN ZEIGT SICH NICHT BEI DER ERSTEN BEGEGNUNG, SONDERN BEI DER LETZTEN

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 10:31
#43 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von la-petite-fleur
Was soll das?

Es geht also um die Sparkasse,

und deren Unverschämtheit, das Geld Hilfebedürftiger einfach zurückzuhalten!



Genau darum geht es. Hat die Sparkasse wirklich eine Barauszahlung zurückgehalten oder hat sich zehnerls Bekannter nur davon abschrecken lassen, weil der Betrag noch nicht gutgeschrieben (gebucht) war. Der Bekannte von zehnerl sollte deshalb noch heute am Automaten versuchen, Geld abzuheben. Erst wenn das nicht funktioniert, ist der Vorwurf an die Sparkasse wegen unberechtigter Leistungszurückhaltung gerechtfertigt. Es spielt schon eine grosse Rolle, ob Arbeitstag oder Werktag, denn die Leistung für August hatte dann nämlich schon am Freitagnachmittag, den 30. Juli, den Berechtigten zur Verfügung zu stehen.

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 10:38
#44 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von peekahboo

Genau darum geht es. Hat die Sparkasse wirklich eine Barauszahlung zurückgehalten oder hat sich zehnerls Bekannter nur davon abschrecken lassen, weil der Betrag noch nicht gutgeschrieben (gebucht) war. Der Bekannte von zehnerl sollte deshalb noch heute am Automaten versuchen, Geld abzuheben.




Das kann ich nicht beantworten, weil mir nur der Kontoauszug gezeigt wurde. Ob man versucht hat Geld abzuheben, da muss ich nocheinmal Rücksprache halten. Das Konto wies aber lt. Kontoauszug ohnehin noch Guthaben aus, also sollte es sowieso abgehoben werden können, oder?

Die Frage ist auch ob ein Dispo-Kredit ausgeschöpft werden kann. Nur würden dann Dispo-Zinsen anfallen, oder?

Ich halte mal Rückfrage.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 10:41
#45 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Ich verstehe die Diskussion nicht????

Auf Seite 29 steht__Auszug:
==================================================================
In der Regel steht Ihnen das überwiesene Geld

am ersten Arbeitstag
des laufenden Monats

zur Verfügung.
(Zusatz von mir: Das ist Montag, 2.8.2010 mit Öffnung der Sparkasse!)

Auf mögliche
Verzögerungen auf dem Zahlungsweg (z. B. verspätete
Gutschrift auf Ihrem Konto oder verspätete Zustellung
einer Zahlungsanweisung) hat Ihr Träger jedoch keinen Einfluss
======================================================================

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 10:49
#46 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Hallo @aberhallo:

Nochmal: Einen gesetzlich definierten ersten Arbeitstag gibt es nicht.
Fakt ist: Kunden von etwa Postbank haben das Geld am Freitag auf dem Konto gutgeschrieben gehabt.

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 10:49
#47 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von zehnerl
weil mir nur der Kontoauszug gezeigt wurde. Ob man versucht hat Geld abzuheben, da muss ich nocheinmal Rücksprache halten. Das Konto wies aber lt. Kontoauszug ohnehin noch Guthaben aus, also sollte es sowieso abgehoben werden können, oder?


Kontoauszüge zeigen nur tatsächliche Buchungen bis zum Zeitpunkt des Entnehmens aus dem Auszugsdrucker. Eingänge oder Ausgaänge, die am selben Tag getätigt wurden, sind deshalb ja noch nicht gebucht und können also noch nicht auf dem Kontoauszug drauf sein. Das Buchen erfolgt nach meiner Kenntnis bei den meisten Banken und Sparkassen noch immer durch Sachbearbeiter, die am folgenden Tag die BUchungen für den vergangenen Tag vornehmen und den (druckfähigen) Kontostand aktualisieren. Buchungen vom Freitag werden dabei erst am folgenden Montag vorgenommen.

Ich bin gespannt, ob dein Bekannter tatsächlich versucht hat, gestern um 16:30 Uhr Geld abzuheben. Über das Guthaben hätte er aber in jedem Fall verfügen können.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

01.08.2010 10:50
#48 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

zehnerl,
"Zurückhaltung" ist bereits dann erfüllt, wenn das Geld nicht zum entsprechenden Zeitpunkt gutgeschrieben wird. Banken haben für Gutschriftenbuchungen eine kurze Zeitspanne, via Urteilen, schon vor Jahren vorgeschrieben bekommen. Die ARGEN kennen diese Zeitfenster und haben daher so rechtzeitig zu überweisen, dass die Zurverfügungstellung des Geldes klappt.

aberhallo, es geht also nicht um ARGE und deren Überweisungszeitpunkt, denn bei anderen Banken ist das Geld bereits am Freitag auf den Konten gewesen! Also die Arbeitstag-Werktagdiskussion ist ein Ablenkungsmanöver!

Niemand muß eine Abhebung versucht haben, die könnte auch nicht nachgewiesen werden. Als Beweis gilt der Kontoauszug, unabhängig davon was auf diesem als Guthaben noch aufgeführt ist.

Wenn Dein Bekanter/in einen Bankauszug hat, dann sieh zu, dass Du ihn bekommst.

DER WAHRE CHARAKTER EINES MENSCHEN ZEIGT SICH NICHT BEI DER ERSTEN BEGEGNUNG, SONDERN BEI DER LETZTEN

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 10:58
#49 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von zehnerl

Fakt ist: Kunden von etwa Postbank haben das Geld am Freitag auf dem Konto gutgeschrieben gehabt.


Also das kann ich gar nicht glauben, denn ich hatte selber lange Jahre ein Postbankkonto und bin gewechselt, weil die Gutschreibungen (Buchungen) immer ewig dauerten. Die von dir genannten Kunden haben zwar vorgemerktes Geld am Freitag abheben können aber gutgeschrieben wird es erst am Montag.

Wir müssen Gutschreibungen (Buchungen) doch klar vom tatsächlich verfügbaren Kontostand trennen. Es kann also verfügbares Geld auf dem Konto sein und trotzdem noch nicht gebucht sein. Ich kann verfügbares Geld abheben aber auf dem Kontoauszug wird es in der Regel erst morgen erscheinen.

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 11:06
#50 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von la-petite-fleur
Banken haben für Gutschriftenbuchungen eine kurze Zeitspanne, via Urteilen, schon vor Jahren vorgeschrieben bekommen.


In den Urteilen steht bestimmt nicht, dass Kontobewegungen vom Freitag auch am Freitag gebucht sein müssen. Denn dann müssten die Bankmitarbeiter und Mitarbeiterinnen ja Nachtschicht einlegen. Richtig ist, wer Online-Banking hat, kennt das, dass solche Eingänge und Abgänge verfügbaren Geldes immer als vorgemerkt gekennzeichnet sind. Die tatsächliche Buchung erfolgt erst am nächsten Arbeitstag, insofern ist die Arbeitstag-Werktagdiskussion kein Ablenkungsmanöver.

Strolchi Offline

Normalo

Beiträge: 82

01.08.2010 11:06
#51 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Wichtig ist das Valuta. Wenn am Monrag das Geld gebucht wird und Valuta am 31.07. ist, kann man bereits am 31.07 darüber verfügen. Buchung 02.08. Valuta 31.07.

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 11:08
#52 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von Strolchi
Wichtig ist das Valuta. Wenn am Monrag das Geld gebucht wird und Valuta am 31.07. ist, kann man bereits am 31.07 darüber verfügen. Buchung 02.08. Valuta 31.07.


Sag ich doch, nur mit anderen Worten.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 11:11
#53 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

@ Zehnerl

Könnte es sein,
dass die Broschüre vor dem BGH-Urteil gedruckt wurde.

In dem Urteil ging darum,
welche Tage zählen, um Zahlungstermine zu bestimmen.

Da wird zweifelffrei von Werktagen gesprochen.

Der Samstag ist kein(!) Werktag -- kann aber Arbeitstag sein.

Muß der BGH am Ende auch noch bestimmen,
welche Leistung an einem Arbeitstag zu erbringen ist,
um als Arbeitstag anerkannt zu werden?
Zehnerl,
Du bist auf dem Holzweg mit deiner Gesprächsführung!

Das nächste BGH-Urteil wäre logischerweise,
dass auch der "Sonntag kein Werktag" ist!
Arbeitstag ist er, weil Hilfe immer gebraucht wird,
für viele, viele Menschen seit "Menschengedenken!"

Alles Wortglauberei,
die versucht den "gesunden Menschenverstand" auszuschalten.

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.550

01.08.2010 11:12
#54 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

barauszahlungen am geldautomaten der raiffeisenbank weiden:

ich hebe zum beispiel 100,-- € am ga ab und gehe anschliessend zum kad, dann bekomme ich den ka mit der soeben getätigten auszahlung (wertstellung auszahlungstag) ausgedruckt.
bei bareinzahlungen am schalter ist es ebenso.

wie gesagt, dies kann ich nur für rb weiden sagen.

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 11:16
#55 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von la-petite-fleur
zehnerl,
aberhallo, es geht also nicht um ARGE und deren Überweisungszeitpunkt, denn bei anderen Banken ist das Geld bereits am Freitag auf den Konten gewesen! Also die Arbeitstag-Werktagdiskussion ist ein Ablenkungsmanöver!

Niemand muß eine Abhebung versucht haben, die könnte auch nicht nachgewiesen werden. Als Beweis gilt der Kontoauszug, unabhängig davon was auf diesem als Guthaben noch aufgeführt ist.


Was Sie nicht verstehen wollen, versuchen Sie abzuqualifizieren. Kein guter Diskussionsstil. Aber das haben Ihnen ja schon andere oft genug gesagt. Ich habe ausdrücklich die ARGEN von der Arbeitstag-Werktagdiskussion ausgenommen sondern nur versucht, Buchungsabläufe der Banken und Sparkassen zu beschreiben. Deswegen beweist ein Kontoauszug vom Samstag um 16:30 Uhr eben nicht, dass von diesem Konto kein Geld abgehoben werden konnte. Ist das so schwer zu verstehen?

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 11:17
#56 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von poldrian


wie gesagt, dies kann ich nur für rb weiden sagen.


Dann ist deine Raiffeisenbank wirklich Spitze!

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 11:19
#57 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

@aberhallo:


Nichts Holzweg!

ALGII-Leistungen sind per Gesetz im voraus zu zahlen. Da gibt es werder Werk- noch Arbeitstagseinschränkungen. Monatlich im voraus! Voraus=Vorher und nicht nach gutdünken irgendwann an einem Werk- oder Arbeitstag.

Bis jetzt war das auch immer so. Mir liegen die Kontoauszüge der Familie über 7 Monate vor.

Für diesen Augustzahlungstermin erstmals aber nicht! Da muss die Frage erlaubt sein: Warum?

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 11:20
#58 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Ich schlage vor,dass wir morgen
die Sparkassen in WEN und NEW fragen,
wann und warum
"ALG II genau an diesem Tag überwiesen wurde"!

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 11:21
#59 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

@aberhallo:

Das wird sowieso geschehen. Garantiert

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 11:27
#60 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von aberhallo!
Ich schlage vor,dass wir morgen
die Sparkassen in WEN und NEW fragen,
wann und warum
"ALG II genau an diesem Tag überwiesen wurde"!


Vielleicht sollte besser gefragt werden, ab wann ALG II auf dem Konto für Auszahlung und Überweisungen zur Verfügung stand. Denn das zur Verfügungstellen hat noch nichts mit Gutschreiben (Buchen) zu tun. Falls ein Abheben und Überweisen tatsächlich nicht spätestens am Freitagnachmittag möglich war, können und sollten rechtliche Schritte eingeleitet werden.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 20
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
...du bist ein echter Weidener, wenn....
Erstellt im Forum Allerlei von Josi Teuber
29 21.04.2015 23:10
von keckenburg • Zugriffe: 5275
Weidener Landrecht - Weidener Baurechtspraxis
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
86 26.11.2011 20:52
von Heimatfreund • Zugriffe: 5355
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de