Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 399 Antworten
und wurde 36.119 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 20
Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

25.03.2011 12:08
#241 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Das ist ein Krampf!

„Aufgrund der angespannten Eigenkapital-Situation ist die Sparkasse Oberpfalz Nord überhaupt nicht in der Lage, in spekulative Papiere zu investieren“ betont Vize Vorstand Alexander Brittinger.

Gerade in letzter Zeit mussten wir erleben dass Banken die kurz vor der Pleite waren solche Phantasiegeschäfte getätigt haben.
Das beste Beispiel ist die Sparkasse Tirschenreuth, die hat genau das gemacht um den Ruin vergeblich abzuwenden.

Die Aussage des Seggewiß er habe „absolutes Vertrauen“ beruhigt mich sehr.

Das gleiche hat er beim Schmuckkästchen und Fritsch auch gesagt

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2011 12:47
#242 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Jetzt werden die aber so richtig nervös.

Der NT schiebt eine Sondermeldung ein, das soll wohl beruhigend wirken, die Anzeigen sind anonym.
http://www.oberpfalznetz.de/onetz/273783...stellt,1,0.html
Lt. Statistik wurden 86.5 % aller erfolgreichen Steuerstrafverfahren durch anonyme Anzeigen ausgelöst.
Auch bei der ehemaligen Sparkasse Tirschenreuth waren es anonyme Anzeigen die diese Schweinereien aufgedeckt haben. Die Vorstände wurden verurteilt, der NT berichtete.

Xare Offline

Normalo

Beiträge: 62

25.03.2011 13:41
#243 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Das erzählte mir ein Bekannter und ehemaliger Mitarbeiter der Sparkasse Oberpfalz-Nord:

" Die derzeitige schlechte Lage der Sparkasse Oberpfalz-Nord beruhe nicht nur auf die Vergangenheit der Sparkasse Tirschenreuth. Es sind seit der Fusion auch sehr viele gravierende
Fehler in Weiden gemacht worden. Und die Zuständigen hoffen darauf, dass dies mit der Fusion mit Regensburg-Schwandorf vergessen wird."

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2011 14:31
#244 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Was mich wundert oder eher nicht mehr wundert ist die Informationspolitik.


Weder auf der städt. Homepage:

www.weiden-oberpfalz.de

Noch bei der Sparkasse

www.sparkasse-oberpfalz-nord.de

gibt es bisher eine Presseerklärung zum Thema.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2011 14:45
#245 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

@ Xare

Da können wir uns ja heute schon so richtig drauf freuen,wenn
Schaidinger und Seggewiß
"Hand in Hand für's Vaterland" schwadronieren!
Es beruhigt doch ungemein,
diese beiden "Finzanz-Experten",
sozusagen die "Creme de la creme" Bayerischer Finanzkunst,
aus vollem Herzen zum Wohle Weidens finanzwerkeln zu sehen.

Immerhin hat
Schaidinger beim LB-Deal auch die Hände in Hände in Unschuld gewaschen,
genau wie Seggewiß bei "Seiner(!!)" Sparkasse.
Die wissen also ganz genau, was sie, wann zu tun haben.

Beiden ist außerdem gemeinsam,dass sie
Verdächtigungen und Anschuldigungen "empört und entschieden" zurüchweisen.

Wie's
um ihr "Aufsichtsrat-Gedächnis" bestellt ist,
weis ich allerdings nicht.
Beider Erinnerungsvermögen
scheint stark in Mitleidenschaft gezogen zu sein.
Hubmann,
Seggewiß's "Rechteausleger und Einflüsterer",
wird uns bestimmt noch zeitnah mitzuteilen haben,
dass da manche Sachverhalte nicht mehr "erinnlich" sind.

Wandersmann Offline

Normalo

Beiträge: 94

25.03.2011 15:37
#246 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von Xare
Das erzählte mir ein Bekannter und ehemaliger Mitarbeiter der Sparkasse Oberpfalz-Nord:

" Die derzeitige schlechte Lage der Sparkasse Oberpfalz-Nord beruhe nicht nur auf die Vergangenheit der Sparkasse Tirschenreuth. Es sind seit der Fusion auch sehr viele gravierende
Fehler in Weiden gemacht worden. Und die Zuständigen hoffen darauf, dass dies mit der Fusion mit Regensburg-Schwandorf vergessen wird."


Welche gravierenden Fehler denn?

Xare Offline

Normalo

Beiträge: 62

25.03.2011 20:22
#247 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Mein Bekannter ist zwar kein Angestellter mehr bei der Sparkasse, aber er unterliegt immernoch dem Bankgeheimnis. Deswegen gab er auch keine weiteren Auskünfte von sich.

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

25.03.2011 21:01
#248 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

In einem Jahr hat die Weidner Volksbank 2 200 neue Kunden gewonnen.
Wo die wohl herkommen?
http://www.oberpfalznetz.de/onetz/273786...ekorde,1,0.html

Man merkt, bei der Bank hat Seggewiß nicht zu sagen.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

26.03.2011 14:26
#249 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Da wollen wir mal gratulieren Herr Oberbürgermeister.

Der bei der Bafin und der Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschafsstrafsachen immer beliebter werdende Verwaltungsratsvorsitzende Seggewiß hat Wort gehalten.

Zumindest hat er bei der Volksbank, lt. NT und wahrscheinlich auch bei den anderen Banken jede Menge neue Arbeitsplätze geschaffen.
Dafür werden Arbeitsplätze bei der Sparkasse sehr, sehr erfolgreich nach Regensburg transferiert oder aufgelöst.

Das war aber eine sehr pfiffige Idee Herr Oberbürgermeister, da muss man erst mal darauf kommen.

Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

26.03.2011 21:55
#250 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Von der letzten Bankenkrise wissen wir, es war nicht nur die Gier nach Geld, es war für viele Banken der letzte verzweifelte Versuch mit hochriskanten Geschäften die drohende Pleite zu verhindern.
Die gleiche Situation hatten wir bei der „fusionierten“ Sparkasse in Tirschenreuth.

Hoffen wir mal dass in Weiden nichts passiert ist.

Unverantwortlich finde ich das Verhalten des OB. Da steht der Vorwurf der Ermittlungen im Raum, die Vorwürfe kennt Seggewiß sicher, aber statt wenigstens hier mal Transparenz zu üben werden wütende aber nichts sagende Vorwürfe erhoben.
Der OB kann uns egal sein, es geht um die Arbeitsplätze bei der Bank und es geht um UNSER Eigentum, die Werthaltigkeit der Bank.

In über 30 Jahren war die Stadtsparkasse eine respektable und sehr gewinnbringende Bank, unter nur 3 ½ Jahren Seggewiß droht sie zu einer Skandalbank zu verkommen.

Herr Seggewiß bitte daran denken, es ist UNSER Eigentum. Mit fremdem Geld spielt man nicht!

Ehrenämtler ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2011 22:43
#251 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

In der letzten hier im Forum veröffentlichen Bilanz der Sparkasse, waren die enormen Summen ersichtlich die sich Vorstände und Verwaltungsräte als persönliches Darlehen genehmigt haben.

Vielleicht wird im Rahmen der Ermittlungen bekannt, wer von unseren politischen Würdenträger, sein Amt als Verwaltungsrat benutzt hat, um Geld zu sicher günstigen Konditionen, von „seiner“ Bank zu bekommen.
Hoffentlich hat keiner der Politfunktionäre das Geld benutzt um schnelle aber riskante Geschäfte zu tätigen.

Die Vermischung von Politik, Geld, Unvermögen und Überforderung ist schon immer fatal gewesen.

Warten wir ab ob Seggewiß die Vorgänge schnell transparent macht oder sich damit begnügt alles zu dementieren.
Bei der Tombola Affäre fing das auch so ganz komisch an.

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

26.03.2011 23:01
#252 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Das kommt mir alles sehr bekannt vor.

Besonders die Aussagen der Verantwortlichen.
Der Bericht ist aus dem Jahr 2007

http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/1020...lialen,1,0.html

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

26.03.2011 23:20
#253 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Die gleichen politischen Verwaltungsräte der Tirschenreuther Sparkasse sitzen jetzt in der Vereinigten Sparkasse und die Weidner Politgrößen kamen noch dazu.

Da war aber der Richter bei der Urteilverkündung sehr, sehr böse.

http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/2357...en,1,0.html#top

Das war halt eine juristische Schlammschlacht.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

26.03.2011 23:31
#254 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Hallo, TIM!

Nein, du glaubst doch selbst nicht, dass die Verantwortlichen für diese Sparkasse aus der Pleite der TIR-Sparkasse etwas gelernt hatten, bzw. versuchten, etwas zu verbessern oder zu reparieren?

Nein, das glaube ich jedenfalls nicht!

Wer das Verhalten von Pleitebanken betrachtet, wird erkennen, dass das Gros der Defizite erst kurz vor dem Crash verursacht wurde, nämlich durch die Ungeniertheit nach dem Motto "es kann nur noch besser werden"!
In der Phase der Ausweglosigkeit und Bedrängnis wurden die gefährlichsten und unsinnigsten Spekulationsgeschäfterln getätigt,
....mit einem Satz: Es wurde alles auf eine Karte gesetzt, so wie das bei Spielern üblich ist!

Wer weiß, was ein anonymer, aber wohl zuverläßlich unterrichteter Anzeigenerstatter der Staatsanwaltschft Regensburg an Daten lieferte, die so zwingend und überzeugend sind, dass in jedem Falle die Ermittlungen aufgenommen wurden.
Ermittlungen offiziell "aufzunehmen", ist eigentlich schon die "zweite Stufe" eines möglichen Strafverfahrens, noch dazu, wenn es um eine kommunale Institution gehen soll!
Wenn die Anschuldigungen dünn, absurd, unbelegt oder unglaubwürdig wären, hätte die Staatsanwaltschaft Regensburg ein Ermittlungsverfahren erst gar nicht eingeleitet, schon gar nicht gegen eine kommunale Institution, wie die Sparkasse.

Dass es "heiß" ist, zeigt auch die hektisch-hirnlose Suche des Weidener Verwaltungsratsvorsitzenden, OB Seggewiß, nach dem anonymen Anzeigenerstatter, also nach dem Boten der "schlechten Nachricht"!

Petri Heil, kann man da nur noch wünschen!

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

26.03.2011 23:55
#255 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Ich glaube alles was der OB sagt.

Weidens OB sprach im NT vom 25.März Seite 17 von einer Schlammschlacht!

Aber eine Schlammschlacht kann es nur geben wenn jede Menge Schlamm vorhanden ist!

Bei einer ordentlich geführten Bank sollte dies eigentlich nicht der Fall sein.
Aber wenn es der OB sagt, wird es schon stimmen.
Mich stimmt das sehr nachdenklich.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

27.03.2011 09:34
#256 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Wer kennt sich hier eigentlich in Anlagengeschäften etwas besser aus?

Was passiert, wenn von einer Unternehmung, z.B. Bank, oder Genossenschaft, irgendwelche Anlage-Papiere, bzw. Anteile mit falschen, oder unzutreffenden Renditeversprechungen, verkauft werden?

Ist das auch "Untreue"?

krampei Offline

Foren-Ass

Beiträge: 386

27.03.2011 09:43
#257 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Bei Anlagegeschäften ist dem Anleger das Risiko zu erklären. Dieser muss auch die Risikobelehrung unterschreiben. Das gilt auch für relativ sichere Anlageformen wie Fonds.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

27.03.2011 10:19
#258 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Danke, Krampei!

Wenn aber über die Medien falsche Renditen versprochen werden?
Kann sich der Anleger/Anteilekäufer dann bei Verlusten oder schlechten Renditen wehren?
Geht es bei unzutreffenden Versprechungen und falscher Propaganda nicht auch um strafrechtlich relevante Delikte, wie z.B. "Untreue"?

In überregionalen Medien wird häufig von Anlegern berichtet, welche durch falsche, oder unterlassene Beratung, Geld verloren haben und deshalb vor Gericht gezogen sind. Da geht es oft nicht nur um Schadensersatz, sondern auch um betrügerische Machenschaften.

Was weißt Du darüber?

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

27.03.2011 10:41
#259 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Ganz klar gilt auch hier die Unschuldvermutung.

Die Ermittlungen in Tirschenreuth dauerten 3 Jahre bis zur Verhandlung.
Das könnte also erst nach den Wahlen in Weiden sein. Sehr unangenehm da hilft jetzt nur Transparenz und Offenheit.
Ob Seggewiß diesen Weg geht bleibt abzuwarten.
Meine Sorge gilt den Mitarbeitern der Bank, weniger den Verwaltungsräten und OB, die wurden fürstlich für ihre Kontrollfunktion bezahlt.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

27.03.2011 11:33
#260 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Die NT Erklärungen des Verwaltungsratvorsitzenden Seggewiß waren absolut unglücklich und unbeholfen.

Während der Ermittlungen in Tirschenreuth sprachen die anschließend Verurteilen auch immer von Schlammschlachten und finsteren Mächten.
Die später vom Richter gerügten Verwaltungsratmitglieder halfen bei diesen Beteuerungen eifrig mit.

Was in Weiden passiert läuft anscheinend nach den gleichen Drehbüchern ab.
Der ist wirklich unfähig aus schlechten Beispielen zu lernen.

Man könnte sagen Seggewiß ist ein Pechvorgel, aber man kann auch sagen Erfolg hat auf Dauer nur der Tüchtige.

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 20
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
...du bist ein echter Weidener, wenn....
Erstellt im Forum Allerlei von Josi Teuber
29 21.04.2015 23:10
von keckenburg • Zugriffe: 5275
Weidener Landrecht - Weidener Baurechtspraxis
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
86 26.11.2011 20:52
von Heimatfreund • Zugriffe: 5355
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de