Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 399 Antworten
und wurde 35.975 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 20
aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

30.07.2010 17:32
#21 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

@ Zehnerl

Das ist jetzt nicht irgendwie böse gemeint, aber...

der Stadtrat
kann die aufgeblähte Verwaltung der heutigen Zeit nie und nimmer "kontrollieren"!

Wenn selbst ein,
mit allen Verwaltungs-Wassern gewaschener, Dezernent wie der Sattler nicht wusste,
was in "seinem Revier" den ganzen Tag über so passierte,
wie, um alles in der Welt,
soll dann "der gewählte Mann von der Straße"
dieses Bürokratie- und Verwaltungs-Unwesen durchschauen.

Das sind Leute wie Du und ich.
Wir müssen die Kirche schon im Dorf lassen.
So, wie dieser Kontrollvorgang/-auftrag des Stadt-/Gemeinderats einmal gedacht war,
so lässt er sich mit Sicherheit heute nicht mehr durchführen.

Die Verwaltung hat sozusagen das "Gewaltmonopol" und zwar einbetoniert!!

Das ist Tatsache.
Ob uns das passt oder nicht.
Die Stadträte sind nicht in der Lage,
sich und uns aus der Patsche zu helfen.

Da hängt der "Wissens-A..." aller Betroffenen viel zu tief.
So ist es. Leider!!!

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

30.07.2010 17:45
#22 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von aberhallo!

Das sind Leute wie Du und ich.




Ich kann nicht für dich sprechen, sondern nur für mich.

Ich würde, selbst ohne Bezahlung, so mache ich das ja auch hier im Forum, alle Unterlagen lesen, mich einarbeiten, nachfragen, unbeteiligte Experten befragen. Sodann würde ich die Verwaltungsspitzen in den Sitzungen löchern, bis die Karten offen gelegt sind. Wir sind mündige Bürger und so halte ich es auch.

Schade, dass du deine Mündigkeit aufgegeben hast.

Ein Rechtspfleger bei Gericht, dem ich eine konkrete Angelegenheit einmal vorgetragen habe, der schnauzte mich an, ob ich Jurist sei, oder warum ich mich hier so aufspiele.

Daraufhin habe ich ihm gesagt: Nein, aber ein mündiger Bürger, wie es unser Grundgesetz vorschreibt. Nach einer schriftlichen Beschwerde und etwas Zeit später habe ich Genugtuung in Form eines Entschuldigungsschreibens dieses Rechtspflegers erhalten.

Niemand ist zu dumm, da durchzusteigen! Viele sind einfach nur zu faul zu lernen und sich einzuarbeiten. Beispiele dafür finden sich im Weidener Stadtrat leider zu Hauf.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

30.07.2010 18:25
#23 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Absolute Zustimmung zehnerl.

„Lernen ist wie das Rudern gegen den Strom.
Sobald man aufhört treibt man zurück.“


Unsere Stadträte und Parteien haben schon lange aufgehört zu rudern, manche haben überhaupt noch nicht angefangen.

Deshalb treiben wir in Weiden zurück, auch die Stadträte und Parteien, bei extrem hoher Bezahlung.

Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

31.07.2010 06:36
#24 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Höhnisch schreibt der NT heute im Kommentar

Verwunderlich ist dass die Weidner Stadträte über die Umstände die ihre Bank zur Fusion zwingen „bass erstaunt“ sind.
Das ist aber logisch, diese überbezahlte „Erfolgstruppe“ hätte bloß, so wie wir im Forum, die Bilanz 2008 lesen müssen, falls man lesen kann.

Klar ist auch, der Neustädter Landrat will die Weidner Sparkasse nicht geschenkt, der müsste bei so einer Fusion irgendwie Kurt Seggewiß mit unterbringen.
Wer nimmt aber Seggewiß schon freiwillig.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.570

31.07.2010 22:49
#25 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Die Sparkasse Weiden ist zur Zeit so klamm, dass sie den HartzIV-Beziehern bis heute nicht ihre Transfer-Leistungen überwiesen hat.
Die ARGEn haben das Geld an die Banken immer rechtzeitig anzuweisen, also ohnehin mit einigen Tagen Vorlauf, aber die Sparkassen Nordoberpfalz haben das HartzIV-Geld bis heute zurückgehalten und nicht weiterüberwiesen.
Die haben offensichtlich ein großes Liquiditätsproblem...aber das wußten Forumsleser bereits bevor die Bombe mit der Suche nach Fusionspartnern geplatzt ist!
Vielleicht ist die Bombe auch deshalb geplatzt, weil das Fiasko hier bereits kolportiert wurde?

Wenn man bedenkt, dass das die Ärmsten der Armen betrifft, die ohnehin gegen Ende des Monats Ebbe im Geldbeutel haben und auf das frische Geld warten, dann ist diese "Strategie" der Sparkasse, welche sich immer eine besondere Bürgernähe zugute hält, einfach menschenverachtend!

Nein, es liegt nicht an der ARGE Weiden, denn ich habe verschiedene Bekannte angerufen, welche HartzIV-Leistungen beziehen,
die "Kunden" der Sparkasse haben nichts auf ihren Konten,
die "Kunden" anderer Banken konnten schon gestern ihr Geld in Empfang nehmen!

Die Sparkasse vermutet wohl, dass sich die Armen ohnehin nicht wehren können!
Ausserdem sind das in der Gesamtsumme monatlich hoche Beträge, welche da hin und her gehen, da spielt schon ein Tag Auszahlungszurückhaltung zinsmäßig eine große Rolle, vor allem wenn die Bank selbst bei Stützungsbanken in der Kreide steht und am Monatsende ihre Kreditkosten bedienen muß!

Eigentlich sollte sich gerade der Sparkassenvorstand darum kümmern, dass jene Leute ihre Gelder bekommen, die sie am notwendigsten benötigen!
Nein, das kratzt Herrn Seggewiß nicht, der muß sich ja schließlich um die Weidener "Sausen" und Partys kümmern!

DER WAHRE CHARAKTER EINES MENSCHEN ZEIGT SICH NICHT BEI DER ERSTEN BEGEGNUNG, SONDERN BEI DER LETZTEN

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

31.07.2010 23:49
#26 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Obwohl morgen der 1.August ist, und damit gesetzlich vorgeschrieben die Gelder der ALGII-Empfänger auf ihrem Konto eingegangen sein müssten (sonntags arbeiten Banken nicht), kann ich in zumindest einem Fall bestätigen, dass die Leistungen der Arge Weiden-Neustadt, heute um 16:30, ausweislich der Kontoauszüge der Sparkasse Oberpfalz-Nord, noch nicht dem Empfängerkonto gutgeschrieben waren.

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.420

01.08.2010 09:16
#27 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Und wieder trifft es(wie von petite-la-fleur bereits geschrieben)die, die sich kaum wehren können


Wenn Terminzahlungen nicht abgebucht werden können, erfolgt im Regelfall eine gebührenpflichtige Rückmeldung(ich glaube so heißt das).Mal sehen, ob die Sparkasse diese Gebühren übernimmt...

Versucht ein Betroffener die Bank zu wechseln(was nach meinen Informationen schon einige Kunden der Spark ON getan haben)ist das für HARTZ-IV-Empfänger nicht so leicht. Ich kenne Fälle, da wurde diesen von Banken die Eröffnung eines Kontos verweigert.

Aber dem Vorstandsvorsitzenden wird schon eine Lösung einfallen, er war vor seinem jetzigen Amt Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit und kennt sicherlich die Problematik ihrer "Kunden".

Das ist jetzt eher ein Wunschgedanke, genau wie la-petite-fleur habe ich da so meine Zweifel

Merlin100 ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 09:17
#28 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

<<Obwohl morgen der 1.August ist, und damit gesetzlich vorgeschrieben die Gelder der ALGII-Empfänger auf ihrem Konto eingegangen sein müssten>>

Aus einen anderen Forum zu ALG II:

Im SGB II - Merkblatt heißt es diesbezüglich: (Siehe Seite 29:)
http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-C...latt-Alg-II.pdf


*In der Regel steht Ihnen das überwiesene Geld am ersten Arbeitstag des laufenden Monats zur Verfügung.*

Auf mögliche Verzögerungen auf dem Zahlungsweg (z. B. verspätete Gutschrift auf Ihrem Konto oder verspätete Zustellung einer Zahlungsanweisung) hat Ihr Träger jedoch keinen Einfluss.

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 09:43
#29 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von Merlin100
*In der Regel steht Ihnen das überwiesene Geld am ersten Arbeitstag des laufenden Monats zur Verfügung.*



Diese Aussage macht wenig Sinn, weil die Bezeichnung "Arbeitstag" gesetzlich nicht geregelt ist.

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 09:52
#30 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von zehnerl


Obwohl morgen der 1.August ist, und damit gesetzlich vorgeschrieben die Gelder der ALGII-Empfänger auf ihrem Konto eingegangen sein müssten (sonntags arbeiten Banken nicht), kann ich in zumindest einem Fall bestätigen, dass die Leistungen der Arge Weiden-Neustadt, heute um 16:30, ausweislich der Kontoauszüge der Sparkasse Oberpfalz-Nord, noch nicht dem Empfängerkonto gutgeschrieben waren.


Auch wenn wiederkehrende Sozialleistungen am letzten Werktag des Monats noch nicht gutgeschrieben (gebucht) sind, sollten die Leistungsempfänger an diesem letzten Werktag trotzdem darüber verfügen können. Die Freigabe hierfür erfolgt in der Regel spätestens in den frühen Nachmittagsstunden. Konnte der von dir genannte Leistungsempfänger um 16:30 Uhr wirklich kein Geld aus dem Automaten ziehen? Wenn nicht, kann es sich wirklich um Liquiditätsprobleme der Sparkasse oder um Schlamperei der verantwortlichen Sachbearbeitung handeln. Schlimm ist beides!

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 09:54
#31 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von zehnerl

Zitat von Merlin100
*In der Regel steht Ihnen das überwiesene Geld am ersten Arbeitstag des laufenden Monats zur Verfügung.*



Diese Aussage macht wenig Sinn, weil die Bezeichnung "Arbeitstag" gesetzlich nicht geregelt ist.



Das ist so nicht richtig, denn vor ein paar Wochen gab es ein Gerichtsurteil, das der Samstag ausdrücklich nicht als Arbeitstag gewertet werden darf. Mal in Google suchen.

RiSiKo Offline

Normalo

Beiträge: 98

01.08.2010 09:56
#32 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten
zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 09:59
#33 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Falsch! Werktag nicht Arbeitstag!

Merlin100 ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 10:02
#34 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

<<Das ist so nicht richtig, denn vor ein paar Wochen gab es ein Gerichtsurteil, das der Samstag ausdrücklich nicht als Arbeitstag gewertet werden darf. Mal in Google suchen.>>


Warum sollte ich Google bemühen, was hat ein Urteil im Mietrecht mit SGB II zu tun)

Du kannst auch hier nachlesen:

http://www.sozialleistungen.info/news/11...gezahlt-werden/

Nach dem Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom 24.11.2008 (L 7 B 341/08 AS ER) ist die gesetzliche Regelung über die Fälligkeit von Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende im § 41 SGB II so zu verstehen, dass die Zahlung des ALG II auch am jeweils Ersten eines Monats vorgenommen werden kann und folglich nicht der letzte Tag vor dem jeweiligen Monat maßgeblich ist.

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 10:04
#35 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von zehnerl


Falsch! Werktag nicht Arbeitstag!


Sorry, natürlich meinte ich Werktag. Trotzdem hast du meine Frage nicht beantwortet, ob es um 16:30 Uhr tatsächlich noch kein Geld aus dem Automaten gab.

RiSiKo Offline

Normalo

Beiträge: 98

01.08.2010 10:06
#36 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

http://www.derwesten.de/staedte/menden/V...-id2677753.html

nachlesen Seite 29 es heiß Arbeitstag !!!

RiSiKo Offline

Normalo

Beiträge: 98

01.08.2010 10:09
#37 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten
peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 10:10
#38 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von Merlin100

Nach dem Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom 24.11.2008 (L 7 B 341/08 AS ER) ist die gesetzliche Regelung über die Fälligkeit von Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende im § 41 SGB II so zu verstehen, dass die Zahlung des ALG II auch am jeweils Ersten eines Monats vorgenommen werden kann und folglich nicht der letzte Tag vor dem jeweiligen Monat maßgeblich ist.


Schon richtig aber la-petite-fleur schrieb doch, die ARGE Weiden träfe keine Schuld, wenn die Überweisung von der Sparkasse nicht freigegeben würde. Also hat die Sparkasse Weiden den Schwarzen Peter, wenn sie das Geld nicht am letzten Werktag freigibt. In einem solchen Falle wäre zu prüfen, ob die Sparkasse sich rechtswidrig verhält, weil sie Anweisungen von Sozialleistungsträgern missachtet.

Merlin100 ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2010 10:11
#39 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

<<ob es um 16:30 Uhr tatsächlich noch kein Geld aus dem Automaten gab.>>

Da musst du einen ALG II Empfänger fragen,
ich beziehe so eine Leistung nicht.

Ansonsten kannst du gerne hier weiter diskutieren:

http://www.tacheles-sozialhilfe.de/forum...p?FacId=1445775

peekahboo Offline

Normalo

Beiträge: 68

01.08.2010 10:13
#40 RE: Weidens Sparkasse Zitat · antworten

Zitat von Merlin100
<<ob es um 16:30 Uhr tatsächlich noch kein Geld aus dem Automaten gab.>>

Da musst du einen ALG II Empfänger fragen,



Ich habe zehnerl gefragt, nicht dich.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 20
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
...du bist ein echter Weidener, wenn....
Erstellt im Forum Allerlei von Josi Teuber
29 21.04.2015 23:10
von keckenburg • Zugriffe: 5025
Der Weidener Stadtrat - die Weidener Gummibeerenkiste
Erstellt im Forum Sonstiges von zehnerl
1 03.06.2010 18:08
von Zwiebel • Zugriffe: 259
Weidener Landrecht - Weidener Baurechtspraxis
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
86 26.11.2011 20:52
von Heimatfreund • Zugriffe: 5326
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de