Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.245 Antworten
und wurde 111.450 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | ... 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | ... 63
pumuckl Offline

Foren-Profi

Beiträge: 281

30.01.2014 12:01
#1061 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

da keimt ein fuenkchen hoffnung auf, was den alten festplatz betrifft. wenn die BL schlau ist und das thema in ihren wahlkampf aufnimmt, bekommt sie stimmen ohne ende. die weidener buerger wollen ihren alten festplatz wieder, da wo er ist und immer war. der neue kann bleiben was er ist, ein platz fuer waldi zum sch.... und fuers fahrende volk, wenn uns das wieder mal heimsucht. wer den waehlern den alten festplatz verspricht, wird gewinnen, sowahr ich pumuckl heisse. gruss pumuckl.

Monster High Offline

Foren-Ass

Beiträge: 533

30.01.2014 15:22
#1062 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Bei der letzten CSU-Wahlkampf-Auftaktversammlung 17.1.2014 in Rothenstadt, so wurde es mir von mehreren Teilnehmern erzählt, hat der Stadtrat und Landgerichtspräsident ( der muss ja wissen was man sagen und nicht sagen darf) Walter Leupold eine flammende, emotionale Rede gehalten. Der NT schrieb in seinem Bericht, wie gewohnt, nichts darüber. Der NT ging nur auf die Rede von Pausch ein. Der Berichterstatter war der frühere, penionierte, Arbeitsamtsdirektor Bühner.
Walter Leupold teilte nach allen Seiten kräftig aus.
Unter anderem sagte er: Unsere Stadt Weiden wird nicht vom Oberbürgermeister regiert, sondern von der Kämmerin. Das muß sich ändern. Nach der Wahl soll sie am besten wieder dahin gehen, wo sie her gekommen ist, am besten nach Berlin".

Margarete Offline

Foren-Ass

Beiträge: 359

30.01.2014 15:40
#1063 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zitat von Monster High im Beitrag #1062

............
Unter anderem sagte er: Unsere Stadt Weiden wird nicht vom Oberbürgermeister regiert, sondern von der Kämmerin. Das muß sich ändern. Nach der Wahl soll sie am besten wieder dahin gehen, wo sie her gekommen ist, am besten nach Berlin".



Die Kämmerin kam aus Kulmbach. Diese schöne Stadt wurde damals in "Zusammenarbeit" mit der
Oberbürgermeisterin Inge Aures, sie war SPD-OBin, regiert.
Dieses Team wurde vorzeitig abgelöst und musste gehen.
Frau Aures ging in den Landtag und Frau Taubmann zu uns nach Weiden, in unsere
schöne Stadt.

Monster High Offline

Foren-Ass

Beiträge: 533

31.01.2014 15:23
#1064 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Mit der Rüge gegen Wolfgang Pausch, hat die SPD und der OB vor der Wahl nochmals ein scharfes Geschütz ausgefahren.
Dies musste unbedingt in der letzten Sitzung vor den Wahlen geschehen, damit es ihm schadet.
Nur ausgerechnet in der Sitzung, in der der Beschuldigte nicht anwesend war?
Er konnte sich nicht mal verteidigen wegen Abwesenheit.
Über den Maulwurf aus der Stadtverwaltung, der diese nichtöffentliche Sache dem NT zugespielt hat, forscht niemand nach? Das war sicher eine geplante Aktion von ganz oben? Da hat die Kämmerin dem OB sicher wieder geholfen?
Das müsste doch einzugrenzen sein, wer zu der Vorlage Zugang hatte?
Das ist Verletzung des Dienstgeheimnisses. So was gehört bestraft! Aber da kümmert sich niemand darum. Ähnlich wie im Fall Hoeneß. Hier wird aber jetzt ermittelt.

pumuckl Offline

Foren-Profi

Beiträge: 281

31.01.2014 16:06
#1065 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

monster high hat recht, natuerlich war das ganze von ganz oben, streng geheim, versteht sich, geplant und auch gesteuert, und auch die abwesenheit vom pausch war bekannt und mit einkalkuliert. es duerfte fuer rathauskenner kein problem sein herauszufinden, wer dafuer in frage kommt. ob der betreffende allerdings dafuer belangt werden kann, wage ich zu bezweifeln. wenn es aber rauskommt, ist das fuer die betreffenden, es sind ja doch mehrere personen mehr als nur peinlich. es wird zeit, dass der gesamte beamtensumpf endlich ausradiert wird, dazu haben wir ja bald die wahl, damit alles besser wird. gruss pumuckl.

asdfgh Offline

Hobby-User

Beiträge: 36

31.01.2014 16:44
#1066 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Die Situation:

- Das Grundstück, um das es geht, liegt im Neubaugebiet am Hetzenrichter Weg (hinter der Süd-Ost-Tangente).
- Viele Familien wollten dort die Möglichkeit nutzen, selbst zu bauen, ohne Immobilien-Miethaie.
- Die Grundstückspreise sind explodiert, weil es --wie immer-- an Ausweisung mangelt.
- Es müssen deutlich über 200 €/qm bezahlt werden.
- In den letzten Monaten ein Anstieg um ca. 10%.

Ich weiß das von einer befreundeten Familie, ich nenne sie Familie Meier, die jetzt das einzig Richtige tat: und zwar dieser schmutzigen Stadt den Rücken kehren.

Auch die Kämmerin und der ihr untergeordnete OB wollten den Immobilien-Investor, der das Gründstück erwerben wollte, natürlich abschröpfen, um ihre Haushaltslöcher zu stopfen. Also ursprünglich mindestens marktüblicher Preis, hört man.

==> Was dann in der Stadtratssitzung dann passiert sein soll, steht bereits hier im Forum. <==

Nun ist ein sehr übles Gerücht im Umlauf, das ich einfach nicht glauben möchte:

- Natürlich brauchte die Kämmerin/ der Rechtsdezernent die schriftliche Aussage des Investors. Steht im NT.
- Beide dürften null Bock haben, nach sieben Jahren wieder einen richtigen Vorgesetzten zu bekommen.
- Auch Seggewiß will nicht zurück ins alte Amt und zur Arbeit.
- Pausch im Wahlkampf schaden, klingt doch gut.
- War da jedes Mittel recht? Wäscht eine Hand die andere?
- Konnte der Investor deshalb, also anschließend, ein Schnäppchen schießen, bspw. spürbar unter 200 €/qm?

Weil Stadtkämmerin, Rechtsdezernet und OB Seggwiß im NT als absolut integere und vertrauenswürdige Personen dargestellt werden, kann ich mir überhaupt nicht erklären, wie es zu solchen Gerüchten und infamen Unterstellungen kommen kann!

Um jeden Verdacht der Korruption zur politischen Vorteilsnahme und zum Nachteil der Stadtkasse zu zerstreuen, würde ich Herrn Rippl und Frau Nomayo bitten, den Verlauf der Grundstücksverhandlung aufzuklären. Transparenz ist die Stadt nicht nur den Familien wie den Meiers schuldig, sondern auch ihren eigenen Amtsträgern.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

31.01.2014 17:22
#1067 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Was mir bisher zur Angelegenheit noch bekannt geworden ist, betrifft die Preiserhöhung der Grundstückskosten durch Frau Taubmann (Liegenschaftsverwaltung):

Der Käufer wollte von Anbeginn nur die Hälfte des Grundstückes kaufen, er wollte also die angebotene Parzelle geteilt haben, weil alles schon von Anbeginn für ihn zu teuer erschien.

Die Verhandlungen mit der Liegenschafts Chefin und dem OB sollen sich über Jahre hingezogen haben,
aber nun wurde in der Zwischenzeit eine neue Richtwerte-Karte von der Stadt erlassen und darin hat sich der Preis/m² deutlich erhöht.

Der Kaufinteressent war sauer, insbesondere auch deshalb, weil man von Seiten der Stadt glaubte, ihm trotzdem das gesamte Grundstück zum neuen Preis andienen zu müssen.

Das löste die Rückfragen des Herrn Pausch in der nichtöffentlichen Sitzung aus und das Telefonat des Herrn Pausch mit dem potentiellen Käufer, alles während der nichtöfffentlichen Sitzung.
Frau Taubmann soll behauptet haben, der Käufer werde das gesamte Grundstück kaufen, während Pausch vom Käufer das Gegenteil wußte.

Ob nun die Stadt mit dem Preis heruntergegangen ist (was sie nicht dürfte, weil sie unter Preis nicht ihre Grundstücke verscherbeln darf), das weiß ich nicht.
Auch weiß ich nicht, ob der Interessent abgessprungen ist, oder ob man ihn nun bis nach den Wahlen hinhält?

Jedenfalls sollte Herr OB Seggewiß nicht mit "Steinen werfen", da er selbst "im Glashaus sitzt"!
Gerade er hat während und nach nichtöffentlichen Sitzungen vor laufenden Kameras "Geheimnisse" ausgebreitet.

Jedenfalls sollten Herr OB Seggewiß und seine SchnüfflerInnen wissen,
- bevor sie wieder beginnen, wild herum zu verdächtigen und andere des Verschwiegenheitsbruches bezichtigen (wie das bisher geschehen ist und wie deren Verdächtigungen auch nicht davor zurückschreckten Journalisten bei ihren Vorgesetzten madig zu machen!)-
dass nichts geheim bleiben kann, wenn es Betroffene, Ausführende und sonstige Involvierte und deren Umfeld gibt.

Es kommt nur darauf an, dass man diesses "Umfeld" anspricht, das ja nicht den Geheimhaltungsgeboten der Stadt unterliegt!

Aber, das scheint Herr OB Seggewiß zu unterschätzen, weil er "Weiden" nicht versteht und die Bevölkerung gar nicht kennt.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

31.01.2014 19:18
#1068 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zitat
Schlammschlacht gegen CSU-OB-Kandidaten eröffnet




http://www.der-weidener.de/schlammschlac...daten-eroffnet/

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

31.01.2014 21:27
#1069 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Völlig richtig, Frau Nomayo. Eine Richtigstellung im NT können wir uns, so denke ich, sparen. Auf Facebook interessiert die Thematik keine Sau.

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

31.01.2014 23:56
#1070 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Pauch kämpft mir Samtpfötchen gegen Raffgier Krallen.

wenn der das merkt ist die Wahl vorbei.

Die besten Parteifreunde hat der auch nicht, siehe Höher Interview im NT.
Auf die Frage was er von Pausch halte, sagte Höher nur „Das ist ein guter Fraktionschef“

gast451 Offline

Foren-Profi

Beiträge: 188

01.02.2014 01:29
#1071 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zitat von Goldbaerchen im Beitrag #1050
...will eine gigantische Bebauung

Hier (klick) ("Weiden/Opf: Baugebiet Schirmitzer Weg - Eigentumswohnungen in Toplage") ist eine Skizze des Blocks. Ich habs damals genau angesehen als die Grundrisse noch online waren. Das Teil hat 2 Geschosse mit je 3 Wohnungen und oben drauf eins mit 2 Dachgeschoßwohnungen. Insgesamt ists ca. 25m lang, irgendwas um die 14-15 m tief, der rote Vorsprung hält die Baulinie nicht ein und die Traufhöhe (lt. Bebauungsplan sind dort max. 6,0 m) kann auch nicht passen bei 3 Geschossen übereinander.

Alibi Offline

Normalo

Beiträge: 88

01.02.2014 13:04
#1072 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zitat von Goldbaerchen im Beitrag #1070
Die besten Parteifreunde hat der auch nicht, siehe Höher Interview im NT.
Auf die Frage was er von Pausch halte, sagte Höher nur „Das ist ein guter Fraktionschef“




Das ist uns auch bei der Zeitungslektüre am Frühstückstisch unangenehm aufgefallen - insbesondere in Verbindung mit seinen Ausführungen zum Stichwort "Kurt":
"Kurt Seggewiß ist ein Oberbürgermeister, mit dem ich ein gutes,kollegiales Verhältnis habe. In den letzten sechs Jahren haben wir gut zusammengearbeitet."

Zum Glück hat die Weidener CSU mit Stephan Gollwitzer wieder einen Kreisvorsitzenden, der - gemeinsam mit Wolfgang Pausch - deutlich Flagge zeigt und sich auch nicht vor notwendigen politischen Auseinandersetzungen mit Kurt & Co. scheut.

Mit Schmusekätzchen a la Lothar Höher kann man keinen Wahlkampf gewinnen.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

01.02.2014 13:46
#1073 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zitat von gast451 im Beitrag #1071
Zitat von Goldbaerchen im Beitrag #1050
...will eine gigantische Bebauung

Hier (klick) ("Weiden/Opf: Baugebiet Schirmitzer Weg - Eigentumswohnungen in Toplage") ist eine Skizze des Blocks. Ich habs damals genau angesehen als die Grundrisse noch online waren. Das Teil hat 2 Geschosse mit je 3 Wohnungen und oben drauf eins mit 2 Dachgeschoßwohnungen. Insgesamt ists ca. 25m lang, irgendwas um die 14-15 m tief, der rote Vorsprung hält die Baulinie nicht ein und die Traufhöhe (lt. Bebauungsplan sind dort max. 6,0 m) kann auch nicht passen bei 3 Geschossen übereinander.



Die Bebauung ist meines Erachtens bei Grunstückskauf noch unbeachtlich.
Entweder die Stadt verkauft Grundstücke,bzw. ist bereit Grundstückszuschnitte zu genehmigen, oder sie tut es nicht. Dann sollte sie aber im Stadtrat nicht falsche Angaben zu den Käuferwünschen machen.

Die Bebauung ist nach Bebauungsplan geregelt, spielt aber erst einmal beim Grundstückskauf keine Rolle, es sei denn es wurde eine Bauvoranfrage gemacht.

Dies scheint aber so noch nicht Thema gewesen zu sein.

Bei der inkriminierenden Rüge gg. Herrn Pausch, wegen VErletzung der Verschwiegenheitspflichten als Stadtrat, ging es um den Kaufwunsch des Interessenten, der von Frau Taubmann offensichtlich in der Sitzung falsch dargestellt wurde, was Herrn Pausch zur Rückfrage beim Kaufinteressenten veranlasste.

Ob eine Bauvoranfrage mit Abweichungen vom Bebauungsplan positiv oder negativ, bzw. mit Änderungen vom Stadtrat genehmigt wird, hängt auch davon ab, ob Vorschriften des BauGB eingehalten werden.

Im Übrigen kann doch niemand etwas dagegen haben, dass in einem neuen, erschlossenen Siedlungsgebiet in Weiden, neue Wohnungen entstehen?

INDECT Offline

Foren-Profi

Beiträge: 186

01.02.2014 14:54
#1074 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Auf der Internetseite der CSU steht nichts von der Pauschschelte, überhaupt nichts.

Wahrscheinlich ist für diese Seite der Höher verantwortlich und der wird niemals etwas positives über Pausch zulassen.

Die CSU ist derzeit ein hoffnungslos zerstrittener Haufen, deshalb können die auch nicht siegen.
Wenn die bei der Wahl wieder ihre Prügel bekommen, geschieht das denen recht.
Aufklärung über diese Geschichte gibt es also nicht bei der CSU sondern nur hier im Forum


http://www.csu-weiden.de/

asdfgh Offline

Hobby-User

Beiträge: 36

01.02.2014 15:37
#1075 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Das CSU Weiden war immer sehr schnell mit ihrer Homepage,
zumindest seit der Gollwitzer das Kommando hat.
Falls die CSU das nicht tut, wird sie wohl strategisch abwarten.
Ich vermute, sobald Pausch ein Schreiben von der Stadt erhält, heisst es "Feuer frei!".
Wurde im NT so angedeutet. Würde mich jedenfalls freuen!

Ekzem Offline

Foren-Ass

Beiträge: 755

01.02.2014 17:18
#1076 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Das Wolverl will also abwarten.

Der Pausch kann alles....nur nicht kämpfen.

Pedro Offline

Foren-Profi

Beiträge: 221

01.02.2014 17:35
#1077 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

asdfg

Deine Angaben stimmen nicht!!!!
Da gibt es schon eine Aussage der CSU, nur so gut versteckt dass es die Bürger nicht erfahren.
Die haben sich schon kampflos ergeben, bevor der Wahlkampf begonnen hat.




Pressemitteilung des CSU Kreisverbandes:
(Streng geheim, damit es die Bürger nicht erfahren und Seggewiß nicht böse wird.)




Worüber in der Weidner Tagespresse vom 30.01.2014 berichtet wurde, ist geprägt von Scheinheiligkeit. Ein Anonymer, den der „Neue Tag“ als Quelle abschöpfte, empört sich allen ernstes darüber, dass Wolfgang Pausch angeblich aus nicht-öffentlicher Sitzung berichtet hätte. Dieser Informant, der sich hinter seiner Anonymität verkriecht, tut dies alles ausgerechnet, indem er einen in nicht-öffentlicher Stadtratssitzung gefassten Beschluss der Presse zuleitet.



Ich möchte diesbezüglich nicht weiter kommentieren, ob es richtig ist, eine derartige anonyme Nachricht aus bekanntermaßen nicht-öffentlicher Sitzung zur Schlagzeile zu erheben. Viel schlimmer ist:



Hieraus wird in der Öffentlichkeit ein Zerrbild erdichtet, das einmal in die Welt gesetzt, von den Opfern dieser Intrige nur schwer korrigiert werden kann.



Wolfgang Pausch bestreitet den Vorwurf, nicht-öffentliche Informationen nach außen getragen zu haben. Er hat lediglich mit einem Mann telefoniert, der ihm lange vor der Sitzung des Stadtrats eine Information erteilte, deren Aussage wiederum von der Kämmerin genau gegenteilig dargestellt wurde. Das Einholen von Informationen stellt objektiv keine Verletzung des Verschwiegenheitsgebots dar. Es ging Pausch darum, dem Stadtratsgremium den inhaltlich richtigen Sachstand mitzuteilen, damit dessen Entscheidungsfindung nicht durch Unwahrheiten belastet wird.

Die durch die Stadtratsmehrheit ausgesprochene Rüge entbehrt damit ihrer rechtlichen Grundlage.



Nach Würdigung der Fakten entpuppt sich der Ablauf, von der nicht-öffentlichen Sitzung bis zur fragwürdigen Berichterstattung, als plumpes Wahlkampftheater. Die Weidner CSU wird nicht zulassen, dass ein missliebiger Kandidat unter die Räder einer fadenscheinigen Kampagne gebracht wird. Die CSU versteht diesen Vorgang als durchschaubares Manöver, um vom Versagen des derzeit noch amtierenden Oberbürgermeisters abzulenken.

Stephan Gollwitzer

CSU-Kreisvorsitzender

gast451 Offline

Foren-Profi

Beiträge: 188

01.02.2014 17:56
#1078 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zitat von Pedro im Beitrag #1077
...mit einem Mann telefoniert,...



Es wäre denkbar, dass dieser Interessent ein Mitspieler bei dieser Intrige wäre... wie sollte sonst jemand von einem Telephonat erfahren. Dabei gehe ich mal davon aus, dass das Rathaus noch nicht NSA-mäßig verwanzt und hinter jeder Grünpflanze ein Spion lauert.

Wenn es sich dabei immer noch um den Gleichen handelt, der schon seit letztem Sommer versucht da eine einen Block hinzustellen, dann wundert mich gar nichts mehr. Das gesamte Handeln dieses Herrn zielt darauf ab die Leute gegeneinander auszuspielen um Unruhe, Schaden und Zirkus anzurichten.

asdfgh Offline

Hobby-User

Beiträge: 36

01.02.2014 20:21
#1079 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zitat von Ekzem im Beitrag #1076
Der Pausch kann alles....nur nicht kämpfen.


Wahrscheinlich ist Pausch einfach nicht so verzweifelt wie die Gegenseite
(OB, einige Bedienstete, unterstützende Stadträte, NT),
die sich diese Dummheit ausgedacht und dabei mitgemacht haben.

Für mich war die Aktion gegen Pausch von Panik und Angst getrieben,
also ein gutes Zeichen von Schwäche im feigen roten Lager.


Zum NT-Artikel: *gähn*
Zur Pressemitteilung vom Gollwitzer: *gähn*
Interessant ist, was jetzt in den nächsten Wochen passiert: *freu*

Saurer Zipfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 393

01.02.2014 21:45
#1080 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zur Kampfmoral der CSU Resterlgruppe *gähn*

Seiten 1 | ... 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | ... 63
etzenricht »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Was ist da bei der DJK los?
Erstellt im Forum Arbeiten in Weiden von Monty
3 27.01.2013 05:45
von Goldbaerchen • Zugriffe: 782
was ist mit "Der Weidener" los?
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von wauer
16 18.10.2011 21:42
von Fred10 • Zugriffe: 1627
Was ist denn bei der SPD los?
Erstellt im Forum Allerlei von zehnerl
1592 08.10.2017 16:31
von basaltkegel • Zugriffe: 146715
Wenig los hier zur Zeit
Erstellt im Forum Allerlei von Zauberwürfel
6 02.09.2017 21:37
von basaltkegel • Zugriffe: 761
Stadtumbau West - Was ist los?
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von eeeastside2010
168 23.02.2016 09:42
von Siggi • Zugriffe: 13543
Los Dos y Compañeros live in der Dietersberger Scheune
Erstellt im Forum Tanzveranstaltungen von hexy
0 27.04.2009 00:11
von hexy • Zugriffe: 402
Los Dos y Compañeros - Weihnachtskonzert
Erstellt im Forum Konzerte von hexy
0 06.12.2008 17:58
von hexy • Zugriffe: 362
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de