Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.237 Antworten
und wurde 109.895 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | ... 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | ... 62
aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

31.10.2012 07:40
#501 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Deine OMA ist eine der Glücklichen!

Sie braucht den NT nicht lesen!

Richter würde sagen:
Das ist wie ein 6er im Lotto!

Drohne Offline

Foren-Profi

Beiträge: 230

31.10.2012 09:54
#502 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Ekzem, volle Zustimmung #496

Wie will der Pausch bei der Finanznot der Stadt, den Bürgern erklären warum er die legale Abzocke durch Stadträte und Fraktionen so weitermachen will.
Im Moment verdrängen die das Thema total, bei den Bürgern ist diese Plünderei ein Hauptthema, bei den Stadträten auch, allerdings wollen die das Thema verschweigen und aussitzen, damit auch die nächsten 6 Jahre die sich ihre Privattaschen füllen können.
Die werden sich wundern, wer jetzt als Erster offen für eine Reduzierung auf Amberger Niveau eintritt der hat einen klaren Punktevorteil.

Das Wolferl dürfte da aber total überfordert sein.

Saurer Zipfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 393

31.10.2012 12:20
#503 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Der Pausch könnte das schon, wenn er das wollte und die Fraktionsmitglieder das den Pausch erlauben.

Das tun die aber nicht, Blum, Lukas usw. die wollen die fette Beute behalten.
Es gibt da zwei Gegner die man gerne gemeinsam mit der SPD öffentlich deshalb verprügeln würde.

Das ist Rank und die Bürgerliste, die brauchen vor der Wahl nur die Zahlen veröffentlichen, das kostet der CSU bis zu 5 Sitzen, zugunsten der BL.
Bei der SPD ist das fast egal, die reduziert schon der Kurti durch seine Aktionen selbst.
Seggewiß ist unglaubwürdig geworden, das lässt sich nicht mehr reparieren.

Gegner Nr. 2 ist Rippl und das Forum, weil die immer diese Geldgier Kiste aufwärmen, zwei Ausgaben von weiden-direkt, kurz vor der Wahl, vollgepackt mit den Mauscheleien und Geld Abzock Methoden, das dürfte gefährlich werden.
Da kann sogar der Klitzing nichts mehr machen, da hilft nur noch beten.

Saurer Zipfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 393

05.11.2012 14:16
#504 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Da hat das Wolver, schüchtern und verklemmt vor einigen Monaten einen Antrag gestellt.
Der wurde nicht behandelt, warum sollten auch Wolverl Anträge behandelt werden, der lässt sich das gefallen.
Die Idee ist schon gut, der Antrag auch wichtig, nur wenn das der Pausch macht nimmt dies niemand zu Kenntnis.
Bei Rank-Deglmann wäre das nicht passiert, die reden nicht nur, die tun auch was.



Herrn Oberbürgermeister
Kurt Seggewiß
Neues Rathaus
92637 Weiden i.d.OPf.
24.07.2012
WP/Ki
Antrag zur Ferienausschusssitzung am 29.08.2012
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
der vom Stadtrat beschlossene Personalkostendeckel erfüllt nicht seinen Zweck. Die Erfahrungen aus dem Personalausschuss, ständige Neueinstellungen, bzw. Dienstpostenneuschaffungen z.B. Zukunftscoach, sowie Tariferhöhungen über den „Deckel“ hinaus, zeigen uns, dass diese Regelung nicht eingehalten werden kann.
Die CSU-Stadtratsfraktion beantragt daher,
der Personalkostendeckel wird abgeschafft! Stattdessen soll ein Organisationsgutachten als schlüssiges Gesamtkonzept entwickelt werden, welches eine zukunftsorientierte, vernünftige Personalentwicklung, unter Berücksichtigung der tariflichen Anforderungen, ermöglicht. So ein Gesamtkonzept kann durch unsere Organisationsabteilung oder auch durch Externe erstellt werden.
Zur weiteren Begründung spreche ich selbst.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Pausch
Fraktionsvorsitzender

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

05.11.2012 14:41
#505 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zitat von Saurer Zipfel im Beitrag #504
Da hat das Wolver, schüchtern und verklemmt vor einigen Monaten einen Antrag gestellt.
Der wurde nicht behandelt, warum sollten auch Wolverl Anträge behandelt werden, der lässt sich das gefallen.
Die Idee ist schon gut, der Antrag auch wichtig, nur wenn das der Pausch macht nimmt dies niemand zu Kenntnis.
Bei Rank-Deglmann wäre das nicht passiert, die reden nicht nur, die tun auch was.



Herrn Oberbürgermeister
Kurt Seggewiß
Neues Rathaus
92637 Weiden i.d.OPf.
24.07.2012
WP/Ki
Antrag zur Ferienausschusssitzung am 29.08.2012
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
der vom Stadtrat beschlossene Personalkostendeckel erfüllt nicht seinen Zweck. Die Erfahrungen aus dem Personalausschuss, ständige Neueinstellungen, bzw. Dienstpostenneuschaffungen z.B. Zukunftscoach, sowie Tariferhöhungen über den „Deckel“ hinaus, zeigen uns, dass diese Regelung nicht eingehalten werden kann.
Die CSU-Stadtratsfraktion beantragt daher,
der Personalkostendeckel wird abgeschafft! Stattdessen soll ein Organisationsgutachten als schlüssiges Gesamtkonzept entwickelt werden, welches eine zukunftsorientierte, vernünftige Personalentwicklung, unter Berücksichtigung der tariflichen Anforderungen, ermöglicht. So ein Gesamtkonzept kann durch unsere Organisationsabteilung oder auch durch Externe erstellt werden.
Zur weiteren Begründung spreche ich selbst.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Pausch
Fraktionsvorsitzender



Ja, dieser Antrag ist wichtig, richtig und notwendig!

Dass er bisher nicht behandelt wurde und Pausch sich noch nicht dagegen wehrte, liegt nicht an ihm!

Es müssen erst drei Monate ins Land gehen, ohne dass der OB die eingereichten Anträge auf die Tagesordnung setzt, damit gegen diese Verschleppungstaktik vorgegangen werden kann.
Dies wird wohl geschehen, wenn nicht im Finanzausschuss, oder in der Stadtratssitzung diesen Monats, dieser Antrag zur Behandlung auf der Tagesordnung erscheint.

Vielleicht erkennen hier nun nicht nur "Saurer Zipfel", sondern auch alle anderen Pausch-KritikerInnen, warum es für die Netzzeitung in Zukunft dringend geboten ist, alle, von den verschiedenen Fraktionen, zur Veröffentlichung freigegebene Anträge und Anfragen, bekannt zu machen.

Das geschieht, nicht aus einseitiger Wahlwerbung, sondern damit eine breite, vor allem aber eine politisch hoch interessierte und sensibilisierte Öffentlichkeit (das sind die Leser der Netzzeitung) selbst sehen kann,
welche Ver- und Behinderungs Taktiken, Verschleppungen und Unterdrückungsmechanismen von OB Seggewiß und seiner hochbezahlten Verwaltungselite eingesetzt werden.

Margarete Offline

Foren-Ass

Beiträge: 359

10.11.2012 10:04
#506 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Beitrag Nr. 759 Der Neue Festplatz


...........
Ich möchte nochmals eine Aufzählung der gesetzwidrigen Entscheidungen der Stadt Weiden und ihrer Vertreter beifügen:

• Eilentscheidung des Oberbürgermeisters vom 6.7.2012.
• Berufung auf Stadtratsbeschlüsse die so wie behauptet, nicht gefasst wurden
• Nichteinhaltung des vom Stadtrat beschlossenen Kostenrahmens.
• Nicht eingeholte Genehmigung eines kreditähnlichen Geschäftes durch die Regierung der
Oberpfalz
• Vergabe des Pachtvertrages ohne Ausschreibung nach VOB.
• Nichtbeachtung der Vorschrift der BGO, dass im Gesellschaftsvertrag der
Festplatz Weiden GmbH eine Bestimmung zu einer Prüfungsmöglichkeit durch das
Rechnungsprüfungsamt oder dem kommunalen Prüfungsverband hätte eingeräumt werden müssen.
• Zahlreiche Verstöße gegen den Erlass der Bayerischen Staatsregierung zu PPP – Verträgen.
• Nichterstellung eines erforderlichen Flächennutzungsplanes
• Nichterstellung eines notwendigen Bebauungsplanes

Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wenn jemand bewusst gegen alle diese Vorschriften verstößt, handelt er gesetzwidrig, und ist damit ein Rechtsbrecher. Wenn aus Unwissenheit, Unkenntnis der gesetzlichen Vorschriften oder Oberflächlichkeit all diese Rechtsverletzungen durch die Verantwortlichen der Stadt Weiden begangen worden wären, wäre dies genauso schlimm.
Nachdem Frau Taubmann in einer ähnlichen Angelegenheit der Stadt Prien am Chiemsee, wenn dort auch auf der anderen Seite des Rechtsstreits, als Gutachterin tätig gewesen war, dürfte nicht von Unwissenheit ausgegangen werden.
Ich glaube schon, daß sich der vernünftige Bürger der Stadt Weiden ein eigenes Urteil bilden kann und sich nicht für dumm verkaufen lässt. Die Unterzeichner des Bürgerbegehrens und auch die übrigen Bürger die gegen diesen neuen Festplatz waren, werden dieses bürgerfeindliche Verhalten bis zum nächsten Wahltag nicht vergessen.

Es nützt nichts, wenn man jetzt erklärt, daß man grundsätzlich für Bürgerbegehren sei,
man hätte es beweisen können und müssen.


Im übrigen wird der Festplatz auch in den Monaten bis zur Wahl im Gespräch bleiben, da die Bauklage noch läuft, und irgendwann auch die verheimlichten Zahlen und Zahlungen zu Tage treten bzw. aufgeklärt werden.

..................

Eigene Bemerkungen hierzu:

OB Seggewiß und sein Team werden die Eilentscheidung nachträglich zur Genehmigung
dem Stadtrat vorlegen.
Wenn diese wirklich dann nachträglich genehmigt werden würde, könnten damit die
oben aufgeführten rechtswidrigen Handlungen nachträglich "geheilt" werden.
Aussage eines Mitarbeiters der Rechtsaufsichtsbehörde in Regensburg.

Wir können gespannt sein, ob sich die CSU-verantwortlichen Stadträtinnen und
Stadträte für diese Hadnlung "missbrauchen" lassen, d.h., ob sie wirklich
als Gestalterische Mehrheit fungieren.

Wenn das wirklich so ablaufen würde, dann hätte die CSU wirklich kein Anrecht
mehr auf Stimmen der Wählerinnen und Wähler.
Und sie können sicher sein, dass es nicht in Vergessenheit geraten wird!

Hellas Offline

Foren-Ass

Beiträge: 357

15.11.2012 17:25
#507 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Da Kasperln unsere Provinzpolitiker mit Mini-Themen herum, dabei droht uns und der nächsten Generation eine Riesengefahr.
Wenn tatsächlich die Förderung wegfällt wird es hier Zappen duster.
Der MdB Rupprecht hat wenigstens die Gefahr erkannt und vor einigen Tagen zusammen mit etlichen MdB Kollegen versucht die Kanzlerin dafür zu interessieren. Hier ist sein Brief.

Sehr geehrte xxxxxxxxxxx

vor kurzem fand auf meine Initiative hin ein Gespräch mit der CSU-Landesgruppenvorsitzenden und den betroffenen bayerischen Kollegen zum Thema GA-Förderung statt. Uns allen ist klar, dass es fast unmöglich ist, diese Förderung nach 2014 für Bayern nochmal zu sichern.
Wir werden dennoch nichts unversucht lassen.
Geschlossen habe ich mich zusammen mit meinen betroffenen bayerischen Kollegen, Dorothee Bär, Hans-Peter Friedrich, Ernst Hinsken, Karl Holmeier, Bartholomäus Kalb, Hartmut Koschyk, Stephan Mayer, Hans Michelbach, Andreas Scheuer und Max Straubinger, mit unseren Forderungen an Bundeskanzlerin Angela Merkel gewandt.

Eine der wichtigsten Forderungen ist, dass das Fördergefälle zwischen bayerischen Grenzregionen und Tschechien möglichst gering gehalten wird. Sonst hätte es zur Folge, dass die erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung im bayerischen Grenzraum abbrechen würde, denn Unternehmen würden ins benachbarte tschechische Höchstfördergebiet abwandern und neue Unternehmen sich nicht mehr ansiedeln.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich Sie selbstverständlich informieren.
 
Herzliche Grüße
Albert Rupprecht, MdB
P.S.: Anbei finden Sie den Brief an Bundeskanzlerin Merkel!


Typisch für die Weidner CSU die haben es nicht einmal geschafft diesen Brief auf ihrer Homepage unterzubringen.
Die Pausch/Höher Vorsitzenden sind wieder einmal eine Mischung von Faulheit und Unfähigkeit.
Da bleibt nur das Forum!

Blaubart Offline

Foren-Ass

Beiträge: 343

16.11.2012 11:37
#508 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Hellas

Kannst du den Rupprecht Brief an die Kanzlerin hier einstellen?

Hellas Offline

Foren-Ass

Beiträge: 357

18.11.2012 17:08
#509 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Könnte ich schon, mache ich aber nicht!

Für was gibt es den Wahlbezirks-Geschäftsführer Pausch, den Dauerverlierer Höher und den Vorsitzenden der nicht existierenden JU, den Biehler?
Diese faulen Typen sollen das doch selbst machen, zumindest auf ihrer Homepage.

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.531

18.11.2012 18:28
#510 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

bin auch der meinung, das sollen die bzw. einer der 3 csu-grössen machen.
aber keiner kann das! leider!

__________________________________________________

Dummheit frisst und Intelligenz säuft!
Ein Genie kann beides!

Partagas Offline

Foren-Profi

Beiträge: 190

18.11.2012 19:55
#511 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

@Hellas

Seit die ganze JU der CSU fast geschlossen zur Bürgerliste
transformiert wurde, haut daß mit den Infos wirklich nicht
mehr hin.

Hellas Offline

Foren-Ass

Beiträge: 357

18.11.2012 20:01
#512 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Schüchterne Frage.
Was haut bei der Weidner CSU überhaupt noch hin?

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

18.11.2012 20:06
#513 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zitat von Partagas im Beitrag #511
@Hellas

Seit die ganze JU der CSU fast geschlossen zur Bürgerliste
transformiert wurde, haut daß mit den Infos wirklich nicht
mehr hin.




Immerhin gibt es in Weiden die JU noch.

Die Jusos offenbar aber nicht mehr. Sogar deren Homepage wurde abgeschaltet.


Siehe: http://jusos-weiden.de

Partagas Offline

Foren-Profi

Beiträge: 190

18.11.2012 20:10
#514 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

@Hellas
Die CSU gleicht sich dem Schlinger-Kurs der Partei-Zentrale
in München und dem Verhalten des Großen Vorsitzenden Seehofer an.

Jedem Alles Recht Machen und an Nichts Schuld Sein Wollen.
Und Wenn Einer Was sagt, immer behaupten es waren die Anderen.
Und Wenns Schief Geht einen Untergebenen Opfern.

Das ist die CSU in München wie in Weiden.

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

18.11.2012 20:51
#515 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zitat von Partagas im Beitrag #514
@Hellas
Das ist die CSU in München wie in Weiden.


Und dergleichen gilt für die SPD!

Saurer Zipfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 393

19.11.2012 14:23
#516 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Wahlen in der Pfarrei St. Josef,
der CSU-Noch Stadtrat Lukas wurde von den Wählern rausgeschmissen.


Lukas wollte einen Kirchen Neubau im Weidner Osten und dafür lieber St.Sebastian vergammeln lassen.

Lukas ist ein typisches Beispiel für die CSU und SPD Stadträte die schon längst die Beziehung zu den normalen Bürgern verloren haben, die merken das nur nicht und kein Mensch sagt denen die Wahrheit.
Die „Große Koalition“ der Antibürgerparteien CSU und SPD wird dramatisch bei den nächsten Wahlen in Weiden verlieren und zwar beide Parteien!

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

27.11.2012 00:21
#517 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

„Wir treten an, um zu gewinnen“ sagte der Leupold lt. NT beim Ehrenabend der CSU.
Welch ein toller Satz, jeder Werbetexter der so etwas macht, würde von der CSU Parteizentrale sofort gefeuert.


In Weiden erzeugt das lt. NT bei den Ehrenabendteilnehmern sogar noch „tosenden Applaus“.
Da würde mich schon interessieren wie viele Weizen vorher getrunken wurden. Anders kann ich mir das nicht erklären. Jeder Depp der bei einem Wettbewerb oder Wahl antritt, will gewinnen, die CSU stellt das jetzt als Wahlkampfslogan heraus und ist wahrscheinlich noch stolz darauf.

Aber wir wissen wenigstens der Leupold tritt wieder an, das ist nicht schlecht, der hat wenigstens die letzten 5 Jahre, wen er Zeit und Lust hatte, wirklich Oppositionsarbeit gemacht.
Das Wolverl konnte das halt nicht! Der durfte am Ehrenabend fast nichts sprechen und lobte nur die Stadt Amberg, weil dort der Stadtrat besser ist.
Die Festansprache machte der kleine Bihler mit Kalendersprüchen.
Intern sagt man der ist die Rache seines abgewählten Vaters an der CSU.

59 zu Ehrende gab es lt. NT, aber lt. NT Foto sind nur 8 erschienen um sich ehren zu lassen.
Eine schlechte Quote für eine Partei „die angetreten ist um zu gewinnen.“

Die Dettenhöfer war auch da und erklärte wie ehrenvoll es ist wenn eine Mutter in den wichtigsten Kinderjahren die Beziehung zu ihrem Kind pflegt.
Wahrscheinlich hat die einfach die Redezettel verwechselt und gedacht sie ist bei der Frauenunion..

Der Dauerverlierer Höher lobte den Sachverstand des Pausch und sagte der lese sich in viele Themen hinein und ist deshalb zurecht als OB Kandidat aufgestellt worden.
Der Leupold witterte eine historische Chance für Pausch, aber der hat sich schon öfters „verwittert“.
Der hat damals auch für sich eine Chance gewittert OB Kandidat der CSU zu werden und dies bei wesentlich weniger Leuten als jetzt bei der Wahl.
Da hat er eine Bauchlandung hingelegt, deshalb sollte man sich auf die Witterungsfähigkeit des Leupold nicht verlassen.

Der Leupold kritisierte auch die „Desinformationen“ des OB, bei den Stadtwerken und anderen wichtigen Dingen, hat aber den OB trotz Hütchenspiel beim Festplatz unterstützt.
Da muss man schon ein 1000-Prozent CSU-Mitglied sein um das zu verstehen.

Der arme Hans Schröpf erlebt leider nicht mehr mit, welche Ruinenlandschaft aus seiner ehemals stolzen CSU geworden ist.
Da fällt mir nur der Spruch ein:

"Den Niedergang der Weidner CSU in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf."

Ping Offline

Foren-Ass

Beiträge: 793

27.11.2012 17:06
#518 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Die gleiche Situation hast du aber auch bei der SPD.

Bei der kommenden Wahl geht es für beide Parteien nicht darum wie viel Sitze sie zusätzlich gewinnen, sondern wie viel Sitze sie verlieren.

Bei der CSU werden es so 3 Sitze sein und die SPD wird auf insgesamt 10 Sitze reduziert.
Das wissen die Parteimanager auch, aber sie sagen es halt nicht.

Biosiegel ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2012 16:21
#519 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Wenn ich mir so die Stimmung in meinen Bekanntenkreis anhöre, dürfte deine Einschätzung der zukünftigen SPD/CSU Sitze realistisch sein.

Monty Offline

Foren-Ass

Beiträge: 430

29.11.2012 11:34
#520 RE: Was ist denn bei der Weidner CSU los? Zitat · antworten

Zustimmung, aber es bleibt die Frage wer bekommt die bisherigen SPD/CSU Stadtratssitze.

Seiten 1 | ... 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | ... 62
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Was ist da bei der DJK los?
Erstellt im Forum Arbeiten in Weiden von Monty
3 27.01.2013 05:45
von Goldbaerchen • Zugriffe: 718
was ist mit "Der Weidener" los?
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von wauer
16 18.10.2011 21:42
von Fred10 • Zugriffe: 1583
Was ist denn bei der SPD los?
Erstellt im Forum Allerlei von zehnerl
1567 20.06.2017 15:50
von basaltkegel • Zugriffe: 143776
Wenig los hier zur Zeit
Erstellt im Forum Allerlei von Zauberwürfel
1 07.08.2010 01:20
von Luise Nomayo • Zugriffe: 365
Stadtumbau West - Was ist los?
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von eeeastside2010
168 23.02.2016 09:42
von Siggi • Zugriffe: 13398
Los Dos y Compañeros live in der Dietersberger Scheune
Erstellt im Forum Tanzveranstaltungen von hexy
0 27.04.2009 00:11
von hexy • Zugriffe: 374
Los Dos y Compañeros - Weihnachtskonzert
Erstellt im Forum Konzerte von hexy
0 06.12.2008 17:58
von hexy • Zugriffe: 342
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de