Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 160 Antworten
und wurde 13.461 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Strolchi Offline

Normalo

Beiträge: 82

20.11.2011 21:05
#101 RE: Vieleicht Eilmedlung Zitat · antworten
beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

09.02.2012 08:38
#102 RE: Vieleicht Eilmedlung Zitat · antworten

Bischof Müller aus Regensburg vor Karrieresprung in den Vatikan?
Ich persönlich fände diese Entwicklung für die katholische Regensburger Gemeinschaft und zugehörige Bezirke eher als gut.

http://www.mittelbayerische.de/index.cfm...5413&p=1#755413

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 640

14.02.2012 16:35
#103 RE: Vieleicht Eilmedlung Zitat · antworten

Beobachter,

nicht nur gut sondern m.M. saugut. In Rom kann er bestimmt keinen großen "Schaden" anrichten.

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

18.03.2012 23:29
#104 RE: Vieleicht Eilmedlung Zitat · antworten

Solche Berichte machen mich stocksauer.
Die Dunkelziffer hier in der Oberpfalz ist sicher noch wesentlich größer.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,822002,00.html

Die Scheinheiligkeit der Kirche zu solchen Fällen ist noch verdammenswerter als die Tat selbst.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

19.03.2012 00:15
#105 RE: Vieleicht Eilmedlung Zitat · antworten

Es wurden an Kindern und Jugendlichen viele Verbrechen verübt, welche den Kirchen deshalb anzulasten sind, weil sie die verbrecher deckten und schützten.
Es ist daher gut, dass an der Aufklärung jedes einzelnen Verbrechens gearbeitet wird, vor allem deshalb, damit den Opfern Gerechtigkeit und Genugtuung widerfährt.

Im Moment der medialen Aufklärungsarbeit und des Bekanntwerdens der vielfältigen Verbrechen christlicher WürdenträgerInnen, erfolgte, - als Gegenreaktion jahrzehntelanger, systematischer Vertuschungsstrategien der christlichen Institutionen -, nun ein öffentlich bekundeter Aufklärungswille, der zu Überreaktionen führte.

Wen wundert es, - beim bekannten Profil des Regensburger Bischofs Müller -, dass in seiner Diözese so gehobelt wurde, dass es "Späne" gab.

Herr Pfarrer Eder aus Parkstein wurde Opfer eines ungerechtfertigten Mißbrauchsverdachtes.
Herr Pfarrer Eder war unschuldigt und wurde in vollem Umfang rehabilitiert.

Der Generalvikar der Diözese Regensburg verkündete bereits im NT (phs) vom 05.10.2011, Seite 17:
„Die Diözese wird das in ihrer Macht Stehende tun, dass Pfarrer Eder der Schaden, der ihm durch die Beschuldigungen zugefügt wurde, wieder gutgemacht wird“

Pfarrer Eder hatte jedenfalls bis Ende Februar 2012,
- die Kosten für die 10-monatigen Bemühungen seines Rechtsanwalts nicht erstattet bekommen, ganz zu schweigen von
- der Rufschädigung, welche an ihm begangen wurde, die mit Geld kein Mensch wieder gutmachen kann;
- der Nervenkraft, welche Pfr. Eder die Sache gekostet hat, die kann kein Mensch ersetzen;
- den schlaflosen Nächten und damit der Ungewißheit und Ängste, welche sein weiteres Leben belasten.

Zitat Goldbaerchen:

Zitat
Die Scheinheiligkeit der Kirche zu solchen Fällen ist noch verdammenswerter, als die Tat selbst.


Ja, da gebe ich Dir "vollumfängliche" Recht und zwar in jeder Hinsicht, wie das Beispiel Pfarrer Eder zeigt.

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

19.03.2012 08:31
#106 RE: Vieleicht Eilmedlung Zitat · antworten

Der Umgang und die "Aufarbeitung" der katholischen Kirchenverwaltung ist auch in meinen Augen skandalös und an Scheinheiligkeit kaum zu überbieten.

Unter der Überschrift " katholischer Mißbrauchsbeauftragter schont Pädophile " brachte der Spiegel einen Bericht, der nur noch betoffen machen kann. Dabei gehe ich davon aus, dass dieser Bericht besser recherchiert ist als die damaligen Zeitungsmeldungen über den Parksteiner Pfarrer.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,822002,00.html

Hellas Offline

Foren-Ass

Beiträge: 357

23.03.2012 16:44
#107 RE: Vieleicht Eilmedlung Zitat · antworten

Falls es Mitglieder im Forum gibt die den Begriff „Doppelte Moral“ nicht kennen, besonders bei der katholischen Kirche, hier ist so ein Beispiel

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleb...,823317,00.html

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

05.10.2012 18:49
#108 RE: Vieleicht Eilmedlung Zitat · antworten

Die Weidner Thermen- und Saunawelt verfestigt leider ihren schlechten Ruf.

Der sexuelle Übergriff fand lt. Ramasuri bei der Wasserrutsche statt. Der NT schreibt das natürlich nicht.

http://www.oberpfalznetz.de/nachrichten/...raucht,1,0.html

gast451 Offline

Foren-Profi

Beiträge: 188

05.10.2012 18:56
#109 BK_Media Zitat · antworten

...vgl. auch http://www.bk-media.de/index.php?con=Thema&ID=2840&tab=tab2

...wenn es um Unfallmeldungen, Polizeiberichte, etc. geht ist http://www.bk-media.de/ eine recht brauchbare Adresse

_____________________________________________________________________
“Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.” (Albert Einstein)

"Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind, und ihre Stimmen zählen genau wie unsere." (Albert Einstein)

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

05.10.2012 19:01
#110 RE: Vieleicht Eilmedlung Zitat · antworten

Danke.
Der NT hat jetzt den Wasserrutschentext auch eingestellt. Die lesen hier mit!

http://www.oberpfalznetz.de/onetz/341679...enwelt,1,0.html

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

28.12.2012 09:39
#111 RE: Vieleicht Eilmedlung Zitat · antworten

Die Hotline der katholischen Kirche(Bischöfe) in Deutschland zur Hilfe für sexuelle Missbrauchsfälle stellt zum Jahresende ihre Arbeit ein.

Meine Meinung: das wäre wohl die letzte Anlaufstelle, die ich als Betroffener/Betroffene in Anspruch genommen hätte. Das wäre so, als wenn ich als irgendeine skandalträchtige Kommune in Deutschland Weidens Verwaltungsspitze bei der Umsetzung zur demokratischen Bürgerbeteiligung, Offenheit und Transparenz um Hilfe bitten würde!!!



http://www.hilfe-missbrauch.de/

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

08.09.2013 17:07
#112 RE: **Eslarn** Priester vergewaltigt Kind. Zitat · antworten

und wieder die katholische Kirche

Die Leidensfähigkeit katholischer Glaubensanhänger wird ein weiteres Mal auf eine harte Probe gestellt. Der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst hat einen Protestbrief von Gläubigen, Mitarbeitern der Kirche und Priestern mit über 4000 Unterschriften erhalten.

Die angeprangerte Verschwendungs- und Reprästentationssucht kann meiner Meinung nach nicht ohne das Wissen und die finanzielle Unterstützung aus Rom geschehen sein.


http://www.publik-forum.de/Religion-Kirc...ten-sie-zurueck

http://www.zeit.de/gesellschaft/2013-09/...k-offener-brief

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

08.09.2013 17:47
#113 RE: **Eslarn** Priester vergewaltigt Kind. Zitat · antworten

...aber Kinder hat er nicht vergewaltigt, wie das die Thread-Überschrift erwarten läßt!

Übrigens, der Müller Gerhard Ludwig aus Regensburg, war um keinen Deut weniger eitel, weniger autoritär und weniger selbstverliebt!
Die Oberpfälzer Katholiken sind offensichtlich nehmfähiger und untertäniger. Einige Wenige haben es verschiedentlich zaghaft versucht,sich zu widersetzen, sind dann ihrer Ämter enthoben und in die katholische Wüste geschickt worden, der Rest hat sich jedenfalls nicht getraut,
....vielliecht auch deshalb nicht, weil die schräge Gloria v. Taxis ein Fable für den Müller Ludwig hat?
Na, ja, den hat der Benedikt dann noch schnell nach Rom zur "Glaubenskongregation" (aus meiner Sicht ein Sektierer-Club non plus ultra) entsorgt und damit ist wieder Ruhe in den Kirchengemeinden eingekehrt!

der_neue Offline

Moderator


Beiträge: 347

09.09.2013 09:07
#114 RE: **Eslarn** Priester vergewaltigt Kind. Zitat · antworten

Aber der Papst hat auf die Kritiken reagiert

http://www.fr-online.de/rhein-main/limbu...6,24241170.html

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

09.09.2013 10:07
#115 RE: **Eslarn** Priester vergewaltigt Kind. Zitat · antworten

Ja, dann wird ja alles gut !!! Die Kirchenführung in Rom ist nach meinem Verständnis ein Vorzeigebeispiel in der Aufarbeitung von Missständen!

Ganz im Gegenteil zu unserer Regierung, die allzu gern vertuscht und verschleiert und erst wirklich was zugibt, wenn es nicht mehr zu leugnen ist.

Alibi Offline

Normalo

Beiträge: 88

09.09.2013 10:16
#116 RE: **Eslarn** Priester vergewaltigt Kind. Zitat · antworten

Dieser Thread wurde im März 2010 - bezogenen auf einen drastischen Einzelfall - eröffnet. Schon damals war der Titel Aufhänger für viele extrem hasserfüllte Tiraden gegen die katholische Kirche im Allgemeinen. Leider hat sich seinerzeit auch Frau Nomayo, die ich ansonsten für ihre bissigen, aber sachkundigen Beiträge schätze, intensiv beteiligt. Auch sie hat seinerzeit mit einer extrem beleidigenden Wortwahl wie wie "Pfaffenschweinerei". "Drecks-Organisationen" und "diese verlogene und verklemmte Kleriker-Bagage" mitgemischt.

Die Überschrift von damals wird leider auch heute noch als plakativer Titel für kirchenfeindliche Beiträge aller Art missbraucht.

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

09.09.2013 11:29
#117 RE: **Eslarn** Priester vergewaltigt Kind. Zitat · antworten

Zitat von Alibi im Beitrag #116
Einzelfall



Meinst des wirklich ernst? Du wagst es noch von einem Einzelfall zu sprechen?

http://lmgtfy.com/?q=Mi%C3%9Fbrauchsskandal+Kirche

Ping Offline

Foren-Ass

Beiträge: 793

09.09.2013 12:22
#118 RE: **Eslarn** Priester vergewaltigt Kind. Zitat · antworten

Der Bericht ist vom 26.8.2013 aus Reichertshofen bei Neumarkt.

Die Situation hat sich nicht verbessert der Missbrauch von Kindern durch katholischen Geistliche ist unvermindert vorhanden. Die vergewaltigen fröhlich weiter!!!!

Ich würde mein Kind lieber in eine Disco schicken als in ein Zeltlager mit katholischen Geistlichen als Betreuer.

http://www.mittelbayerische.de/nachricht...-im-schock.html

keckenburg ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2013 13:29
#119 RE: **Eslarn** Priester vergewaltigt Kind. Zitat · antworten

Alibi,

es ist natürlich für einen guten Gläubigen schwer bis unmöglich, an dieses Unwesen in dieser katholischen Kirche zu glauben. Aber leider ist dieser drastische Einzelfall, nicht der einzige in dieser Kirche, da wird die Heuchelei doch Jahrhunderte hindurch betrieben. In der heutigen Zeit sind die Leute auch in Bayern, Gott sei Dank nicht mehr so Glaubens fanatisch, da wird schon mehr hinterfragt auch in der katholischen Kirche.

Das große Unwesen der katholischen Kleriker, quer durch alle Ebenen hindurch ist, das etwa das erste Drittel: "Kinder" hat, das zweite Drittel ist "Schwul" und das letzte Drittel ist "Pädophil". Das ist die große Heuchelei dieser Kirche. Das ist der Grund, warum so viele katholische Gläubige diese Kirche verlassen. Viele Gläubige die austreten, machen natürlich diesen Mist dieser Kleriker nicht mehr mit, denn diese Leute wissen ganz genau: Die deutsche Gesellschaft ist nicht mehr im tiefsten Mittelalter. Und zum Gruß von "keckenburg" Glückauf.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

09.09.2013 14:10
#120 RE: **Eslarn** Priester vergewaltigt Kind. Zitat · antworten

Zitat von Alibi im Beitrag #116
Dieser Thread wurde im März 2010 - bezogenen auf einen drastischen Einzelfall - eröffnet. Schon damals war der Titel Aufhänger für viele extrem hasserfüllte Tiraden gegen die katholische Kirche im Allgemeinen. Leider hat sich seinerzeit auch Frau Nomayo, die ich ansonsten für ihre bissigen, aber sachkundigen Beiträge schätze, intensiv beteiligt. Auch sie hat seinerzeit mit einer extrem beleidigenden Wortwahl wie wie "Pfaffenschweinerei". "Drecks-Organisationen" und "diese verlogene und verklemmte Kleriker-Bagage" mitgemischt.

Die Überschrift von damals wird leider auch heute noch als plakativer Titel für kirchenfeindliche Beiträge aller Art missbraucht.


Hallo, Alibi!

Richtig, ich habe mich im damaligen Beitrag # 4 sehr drastisch und negativ gegenüber der Institution "Katholische Kirche" geäußert.

Ich will das nun um keinen Deut relativieren indem ich darauf hinweise, dass ich selbst vier Kinder habe und ich mir vorstelle, dass meinen Kindern hätte Ähnliches widerfahren können. Daran zu denken macht mich zornig und in mir steigt erneut die Wut auf, gegen diese Kirche und deren "Vertreter Gottes" auf.

Ich will mich nicht wiederholen, muss aber darauf hinweisen, dass die Eltern aller missbrauchten Kinder im guten und besten Glauben davon ausgegangen sind, ihre Kinder in guten Händen zu wissen.

Was aber für die Kinder nach der Schändung hinzukam, ist die erniedrigende und bösartige Weise, wie man sie einschüchterte und erst einmal als unglaubwürdig verurteilte.

Vielleicht fällt es mir, als Atheistin leichter, die Schandtaten der katholischen Kirchenvertretungen beim Namen zu nennen, anzuprangern und auch zu vergleichen,
- nämlich mit "Sekten", welche von christlichen Kirchen, wegen ihrer abwegigen und ebenfalls in geschlossenen Zirkeln praktizierten Lebensgestaltung kritisiert werden, ohne sich selbst zu reflektieren.

Kleiner Hinweis noch, Alibi:

Genau lesen!
Meine harsche Kritik richtet sich nicht gegen den kath. Religionsglauben, sondern gegen die Institution dieses kath. Gottesstaates auf Erden.
Ich kann deshalb weder Sie, noch andere Gläubige mit meinen Beiträgen verletzt haben!

Nachfolgend nochmals mein damaliger Beitrag

Zitat
#4 RE: **Eslarn** Priester vergewaltigt Kind. Zitat vormerken[edit] Zitat · antworten

Was mich an den Pfaffenschweinereien besonders zur Weißglut bringt,
ist die Tatsache, dass Eltern, wegen einer vermeintlich guten Erziehung, ihre Kinder diesen Drecks-Organisationen und - Internaten anvertrauten, in welchen die Kinder das Schlimmste erwartete, was einem Kind überhaupt passieren kann!

Um die Unterkunfts- und Betreuungskosten zu bezahlen, haben Eltern jeden Pfennig zusammengekratzt, damit aus ihrem Kindern "einmal etwas Besseres wird"!

Diese verlogene und verklemmte Kleriker-Bagage,
- die sich auch noch erlaubte, als Staat im Staate ihre eigenen Gesetze zu pflegen und die Verbrechen an Kindern unter dem Deckmantel des Schweigens hüllten,
- die auch heute noch herumeiern, statt endlich von innen heraus und selbstinitiativ diese Verbrecher, die sich offensichtlich in überproportionaler Anzahl bei ihnen und in ihren Institutionen unterkuschelten, der Justiz eines Rechtsstaats auszuliefern,
- die auch noch über unser aller Steuergelder dieses verbrecherische Unwesen treiben konnten,

denen sollte man als ersten demokratisch-rechtsstaatlichen Schritt die sogenannte Kirchensteuerberechtigung streichen!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
«« PROKON
Europawahl »»
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de