Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 5.535 mal aufgerufen
 Arbeiten in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

23.06.2010 18:00
#41 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

Wenn man genügend Verzehrgutscheine und Biermarken hat, ist das alles kein Problem.

Diese Versorgung unserer ehrenamtlichen Stadtratsmitglieder, des Hofstaates und Seggewiß mit Familie dürfte bei diesen Festen ein Hauptkostenblock sein.

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2010 15:20
#42 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

Stimmt!

Jetzt weiß ich auch warum meine geliebte Osterausstellung durch Seggewiß und seine Räte abgesetzt wurde.
Über diese Ausstellung haben sich jährlich tausende Bürger gefreut.

Aber da gab es keine Getränkegutscheine und keine Verzehrbons.

Deshalb war diese Veranstaltung für die kleinen Abstauber nicht so interessant.

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2010 15:31
#43 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten



Wieso ist da eigentlich wieder der SPD-Stadtball mit 20 000.-Euro enthalten.

http://www.der-weidener.de/

Ich dachte das ist eine kostenneutrale Veranstaltung?

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.558

24.06.2010 16:08
#44 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

Zitat von kannnix


Wieso ist da eigentlich wieder der SPD-Stadtball mit 20 000.-Euro enthalten.

http://www.der-weidener.de/

Ich dachte das ist eine kostenneutrale Veranstaltung?



Das dachte ich auch!
Ist aber so, wie ich es aus dem Haushaltsplan für 2010 entnommen habe!

Zitat aus der-weidener.de

Zitat
Übrigens: In der obigen Haushaltsstelle Eventmanagement (HHSt.3002) sind die Festivitäten "Feste der Demokratie"(25.000.-€), "Stadtball"(20.000.-€), "Mittelalterlicher Markt"(10.000.-€), "Christkindlmarkt" und "sonst. Veranstaltungen" enthalten.




Insgesamt beträgt der Ausgaben - Etat bei der HHSt. 3002 im Haushalt 2010 wie angegeben 135.000.- €! Die genannten Festivitäten machen dabei zusammen netto 65.000.- € aus, hinzu kommen die "inneren Verrechnungen" in Höhe von 75.000.- € für diese Veranstaltungen!
Diese 75.000.- € sind aber nicht auf die einzelnen Festln aufgeteilt, sondern nur in Gesamtsummen für "Veranstaltungen", "Personaleinsatz" und "Fahrzeug- und Maschineneinsatz" zusammengefaßt.

Allerdings wird für den Stadtball eine Einnahme aus Kartenverkauf von 9.000.-€ prognostiziert!!!!
Bei den vielen "Ehrengästen" und "Freikarten", die das letzte Mal ausgegeben wurden, erscheint jedenfalls mir die "Einnahme" unrealistisch!
Warten wir auch noch die Jahresrechnung 2009 ab, um zu sehen, was tatsächlich gelaufen ist!

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2010 16:59
#45 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

Hinten und vorne wird Geld ausgegeben,welches man eigentlich nicht hat

Hans Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.118

25.06.2010 18:37
#46 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

DNT am 25.06.2010 "Gute Miene zum teuren Spiel"
http://www.oberpfalznetz.de/onetz/238010..._spiel,1,0.html

In der Druckausgabe stehen Details aus der nichtöffentlichen Sitzung mit dem Zusatz
die Pachtbedingungen sollen NICHT veröffentlicht werden,
obwohl man gleichzeitig darüber berichtet.



Rund 900.000 Euro hat die Stadt fürs Stadion bezahlt.
Jährlich soll nun die SpVgg 48.000 € Pacht zahlen,

erhält aber 24.000 € "Werterhaltungspauschale" wieder von der Stadt geschenkt,
Ein tolles Geschenk aus der städt. Kasse.

Frau Kämmerin Taubmann stellt fest:
"Mit der neuen Miete werden sich die Investitionen mittelfristig amortisieren".


Meine Rechnung:
900.000 € : 24.000 € = 37,5
d.h. ohne Verzinsung erhält die Stadt in 37,5 Jahren ihre Ausgaben zurück.

Mehr sog i niat.


Ob im neuen Haushaltsplan 48.000 € Pachteinnahmen und
24.000 € (freiwillige Leistung) "Werterhaltungspauschale" an die SpVgg stehen wird??

Ich glaube es nicht.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

25.06.2010 18:54
#47 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

@ Hans

Sollten wir dieses Thema nicht besser im

"SpVgg-Fass ohne Boden" diskutieren?
Dort gibt es noch viel zu bereden.

Es bleibt ja auch noch die große Frage:
"Wo spielt die "aufstrebende Fußball-Firma"?
Was zahlt sie dafür?
Existiert die überhaupt schon?

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

27.06.2010 10:12
#48 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

Es ist egal wo ihr das diskutiert, die Seggewiß-Sauerei bleibt.

Unser OB Darsteller hat wieder einmal eine Chefsache vergeigt, das können wir nicht mehr ändern.
Was mich ärgert sind die Versuche alles zu vertuschen, zu mauscheln und uns Bürger, die wir die Seggewiß Panne bezahlen müssen, zu veralbern.

Zu den Verhandlungskünsten des OB Darstellers fällt mir nur der Taubmann Spruch ein:

„So doof kann doch kein Mensch sein.“

Hier täuscht sich Frau Taubmann gewaltig.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

28.06.2010 09:40
#49 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

Hier im nichtöffentlichen Teil steht im Thread „Aus den Sitzungen des Stadtrates“ die Dienstaufsichtsbeschwerden der Frau Nomayo über Frau Taubmann.
Eingereicht wurde diese Beschwerde beim Bayrischen Innenminister Hermann.

Das ist echt eine Sauerei der Taubmann und zeigt uns die Denke des OB, seiner Mehrheit und der neuen Kämmerin.
Da haben wir normalen Bürger nicht viel zu erwarten.

Die Mauschelpolitik des OB Darstellers geht weiter und Taubmann ist die erste Erfüllungsgehilfin.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2010 10:02
#50 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

@ Hans

Im NT ist doch "Der Vertrag" ausgebreitet.
Meine Frage:
Besteht da nicht technisch die Möglichkeit,
dieses Pamphlet so zu vergrößern,
dass es lesbar ist?

In der heutigen Zeit dürfte das doch nicht unmöglich sein!

Das wäre doch "DER" Schlag
gegen die Geheimbündelei des "GOBaZ"!!!!


Aufruf an alle:
Wer kennt jemanden,
der "helfend" eingreifen könnte,
das "Seggewiß-Geheimnis" zu lüften?

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

28.06.2010 18:13
#51 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

Unsere Kämmerin kommt aus Oberfranken, deshalb sollten wir uns schon mit der Mentalität der Franken beschäftigen.

Die denken einfach anders als wir und haben sogar ein eigenes Frankenlied. Der Willy Astor hat das Lied etwas aktualisiert.

Wer die seltsamen Rechenkünste der Fränkin Taubmann beim Nachtragshaushalt verstehen will (so doof kann doch kein Mensch sein) der sollte das Lied unbedingt anhören.

http://www.youtube.com/watch?v=50hHqWdbxlg

Die Oberfranken schauen halt etwas überheblich auf die armen kleinen Nordoberpfälzer herunter.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

07.07.2010 08:57
#52 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

„Das haltet ihr nicht durch, mal sehen wer als Erster umfällt.“

sagte Prof. Klotz als er die überhöhten Gelder für Fraktionen und Stadträte kritisierte.
Lt. NT wollen die großen Parteien jetzt die Sitzungsgelder um 10% reduzieren.

Damit sind Weidens Stadträte noch immer mit ihren Fraktionen die „Geldraff-Weltmeister“ in Bayern.
Die SPD will lieber die Parkgebühren um 20% erhöhen, eine wirklich tolle Idee die Weidens Innenstadt beleben wird.


Irgendwie verstehe ich das, wer die Seggewiß Ruinen in der Innenstadt besichtigen will, der soll ruhig mehr bezahlen.

Eine wirklich ausgschamte Gesellschaft, geldgeil, unverfroren und unfähig.

Die können jetzt gemeinsam singen

„Wir werden weiter kassieren, auch wenn alles in Scherben fällt….“

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

07.07.2010 09:28
#53 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

Das wäre auch eine zusätzliche Einnahmemöglichkeit für die Stadt

Es geht um Pornos im Krankenhaus die Stadträte bräuchten ihre Sitzungsgelder nicht reduzieren.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,705027,00.html

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

07.07.2010 10:35
#54 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

@ Buerger
==============================================================
Wir werden weiter kassieren,
auch wenn alles in Scherben fällt….“
=================================================================
Buerger, da hast Du ja einen Liedtext aus
"dunkler Deutscher Vergangenheit" leicht abgeändert.
Ich habe etwas dazugemixt.
Man kann sich leicht vorstellen,
dass nachfolgender Liedtext
vor jeder "Nichtöffentlichen Sitzung" innbrünstig gesungen wird.
So wie die Bürgervertreter sich gegenseitig die Moneten zuschaufeln,
musst du mit allem rechnen.
Wenn alles stimmt, was man so hört, dann stimmt....

======================================
Wir werden in Weiden kassieren ,
bis alles in Scherben fällt,
denn heute gehört uns noch Weiden,
das morgen bestimmt zerschellt!!
======================================

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.420

08.07.2010 12:02
#55 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

SPD fordert Einsparungen

Ich kenne nur den verkürzten Artikel des NT vom 7.7.10 –Schließungen angedroht.
Aber die darin zitierten Äußerungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden Roland Richter lassen schlimmstes ahnen.

Genauso wie die große Politik in Berlin setzt die Weidener SPD ganz offensichtlich beim Sparen den Hebel ganz unten an – bei den sozial Schwächeren, im gesellschaftlichen Bereich, bei Kultur, bei Schulen, Kindern

Mir ist Herr Richter bis jetzt fast ausschließlich durch meiner Meinung nach überheblich arrogante Sprüche aufgefallen. Er bleibt dieser Linie scheinbar mit Zustimmung seiner Parteiführung treu. Als verantwortungsvoller, in die Zukunft denkender Bürger oder Pädagoge muss ich doch wissen, dass Bildung und Kinder unsere Zukunft sind.

In Berlin hört man zumindest aus dem eigenen Koalitionslager heftige Gegenstimmen zu dem sozialen Kahlschlag, der als unumgängliches Sparpaket verkauft wird. Wo bleiben die Gegenstimmen aus der Weidener Politik??

Großprojekte fördern, Pfründe sichern, unverständliche Contracting-Verträge und Bürgerenergiegenossenschaften administrativ und finanziell begleiten, das geht –


Und wenn gespart werden soll, dann eben an Schulsportplätzen und und und……

Artikel:
http://www.oberpfalznetz.de/onetz/239940...edroht,1,0.html

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

08.07.2010 16:59
#56 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

Wir wissen noch zuwenig wo unsere Selbstbedienler sparen wollen.

Bei sich selbst sicher nur minimal, die Reduzierung der Sitzungsgelder und Zahlungen an die Fraktionen um 10% dürfte die monatliche Mehrbelastung der Stadtkasse im Vergleich zu Amberg auf ca. 18 000.-Euro reduzieren.
Also ca. 230 000.- Euro pro Jahr kosten uns die Weidner Luxusgeschöpfe und ihre Fraktionen mehr.

Es wird in Weiden sicher überall gespart, Tafelsilber d.h. Grundstücke und Häuser verkauft nur um das Luxusleben am Hof des Kurt zu finanzieren.

Warum die Weidner noch immer fast doppelt soviel wie die Amberger verlangen verstehe ich nicht, tausende von Weidnern bestimmt auch nicht.

rüppl Offline

Foren-Ass

Beiträge: 975

08.07.2010 17:33
#57 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

Zitat von Buerger
Wir wissen noch zuwenig wo unsere Selbstbedienler sparen wollen.

Bei sich selbst sicher nur minimal, die Reduzierung der Sitzungsgelder und Zahlungen an die Fraktionen um 10% dürfte die monatliche Mehrbelastung der Stadtkasse im Vergleich zu Amberg auf ca. 18 000.-Euro reduzieren.
Also ca. 230 000.- Euro pro Jahr kosten uns die Weidner Luxusgeschöpfe und ihre Fraktionen mehr.

Es wird in Weiden sicher überall gespart, Tafelsilber d.h. Grundstücke und Häuser verkauft nur um das Luxusleben am Hof des Kurt zu finanzieren.

Warum die Weidner noch immer fast doppelt soviel wie die Amberger verlangen verstehe ich nicht, tausende von Weidnern bestimmt auch nicht.








Das stimmt nicht für die Fraktion der BLW.
Sie hat erhebliche Einsparungen bei der Alimentierung für Stadtratsarbeit gefordert,
genau 25% in der ersten Stadtratssitzung dieser Wahlperiode.
Nachdem sie die anderen Fraktionen nicht davon abhalten konnte, bei sich selbst zu sparen,
andererseits aber auf die beschlossenen Vergütungen nicht verzichten durfte,
hat sie vorbildlich und uneigennützig für das Allgemeinwohl gespendet,
bisher nahezu € 12 000.

http://www.buergerlisteweiden.de/spendenuebergabe.php

Bitte das geldgierige Verhalten der Mehrheitsfraktion von Kurtis scharf- richterlicher Gurkentruppe nicht Anderen anlasten!

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2010 17:48
#58 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

Es bleibt die vor Jahren gestellte Frage unbeantwortet:

Warum klagen diese "Bürgervertreter" nicht uneigennützig vor dem zuständigen Gericht?

Warum diese Entschädigungen gezahlt werden, ist in der Gemeindeordnung festgelegt.

Sie werden nicht gezahlt,
damit fehlendes Engagement der Stadt oder des Staates im Sozialbereich ersetzt wird.

Es geht nur darum:
Sind die "Gelder" angemessen und mit den Gesetzen vereinbar.

Ich glaube nicht, dass die Höhe willkürlich festgesetzt werden kann.

Spätestens beim Vergleich mit Amberg
wird die Diskrepanz offenkundig.
Beide Städte ähneln sich in sehr vielen Bereichen.
Warum
legen die Weidener diese exorbitanten Entgelte fest?
Deshalb
keine "Almosen" verteilen,
sondern Klage(!!) erheben und "Rückgrat" zeigen!

Jedes andere Verhalten fällt unter:

Mitgehangen - mitgefangen!!!

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

08.07.2010 19:25
#59 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

rüppl

Absolute Zustimmung. Leider sind die nicht in der Lage diese freiwillige Beschränkung in der Öffentlichkeit zu verkaufen.

Wenn sich die Deyerling (absolute Fehlbesetzung als Fraktionschefin) weniger um Weiden ist bunt und dafür mehr um die Wahlaussagen der Bürgerliste kümmern würde, es wäre sicher besser.

rüppl Offline

Foren-Ass

Beiträge: 975

09.07.2010 09:07
#60 RE: Der HAUSHALT 2010 und die Verwaltung! Zitat · antworten

[quote="aberhallo!"]Es bleibt die vor Jahren gestellte Frage unbeantwortet:

Warum klagen diese "Bürgervertreter" nicht uneigennützig vor dem zuständigen Gericht?

.........................................



Aberhallo,
klagen gegen einen Stadtratsbeschluss kann man nur,
wenn man in seinen Rechten verletzt ist.
Dies trifft für die Fraktion der BLW im vorliegenden Fall nicht
zu, eher im Gegenteil.
Du musst vielmehr alle anderen Fraktionen, wahrscheinlich auch
Deine "Favoriten" zur Rechenschaft iehen, nicht die BLW,
die als einzige sich gegen diese Überbezahlung geendet hat.
Als 10% Gruppierung im Stadtrat hat sie nicht das Potential,
Beschlüsse durchzusetzen, die von den anderen Fraktionen als
zu schmerzlich für das eigene Portemonnaie
abgelehnt werden.

JFK sagte in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts:
Frage nicht, was der Staat für Dich tun kann, sondern was
Du für die Gemeinschaft tun kannst.
Und hier deutet Dein Daumen neben dem gegen die BLW
ausgestreckten anklagenden Zeigefinger auf Dich zurück.

Wer ist denn "geschädigt" durch das geldgeile Verhalten
vieler Stadtratsmitglieder, doch wohl der zahlende Weidener
Bürger, also besonders auch Du.

Wenn Du Dich in Deinen Rechten beeinträchtigt fühlst,
klage doch, oder initiiere ein Volksbegehren,
statt andere anzumaulen, sie sollten dies für Dich tun.
Zeige Eigeninitiative, schreibe Leserbriefe, meinetwegen
auch in Stern und Spiegel, geh in die
Bürgersprechstunden der Parteien und sage dort, was
Du von ihnen hältst, demonstriere mit Gesinnungsgenössen
vor dem Rathaus, wenn Sitzungen ansstehen, vorher natürlich den
Weidener wegen des Multiplikatoreffekts informieren,
aber lass vor allem eines:

hier aus der Anonymität heraus den Sack zu schlagen und nicht den Esel!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Haushalt 2013
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
0 31.01.2014 00:29
von Luise Nomayo • Zugriffe: 416
EXPO REAL 2010
Erstellt im Forum Allerlei von Hans
7 27.10.2010 19:35
von eeeastside2010 • Zugriffe: 531
flugtag in eger am 28. und 29. august 2010
Erstellt im Forum Sport von poldrian
2 06.11.2012 10:54
von bubbles • Zugriffe: 1773
ICH BIN DER DEPP DER SEGGEWISS VERWALTUNG!
Erstellt im Forum Allerlei von Gert Rippl
193 23.05.2010 17:36
von beobachter • Zugriffe: 7657
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de