Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 126 Antworten
und wurde 14.043 mal aufgerufen
 Arbeiten in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Hans Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.118

05.01.2015 19:13
#41 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

Niemand kennt die Zahlen der der Bundesagentur der Arbeit bzw. die Möglichkeiten der Auslegung besser als eine Person die jahrelang für die Veröffentlichung der Zahlenwerke verantwortlich war.

Erinnern wir uns an den ehemaligen, jetzt pensionierten Chef der Weidener Arbeitsbehörde Siegfried Bühner.

Er schreibt für den NT unter dem Kürzel "sbü".

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

05.01.2015 19:55
#42 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

Zitat von Hans im Beitrag #41
Niemand kennt die Zahlen der der Bundesagentur der Arbeit bzw. die Möglichkeiten der Auslegung besser als eine Person die jahrelang für die Veröffentlichung der Zahlenwerke verantwortlich war.

Erinnern wir uns an den ehemaligen, jetzt pensionierten Chef der Weidener Arbeitsbehörde Siegfried Bühner.

Er schreibt für den NT unter dem Kürzel "sbü".



Hans, genau!
Das habe ich mir bei diesem Kürzel auch gedacht.
Dazu kommt, dass dieser Herr jeweils auf allen, von Segggewiß arrangierten "Arbeitsinitiative"-Podien gesessen hat und immer die große Wende propagierte, aber nie eine signifikante Änderung der Weidener Arbeitslosenzahlen schaffte, also vor allem nicht, in seinem Tätigkeits- und Berufsbereich.
Schuld waren für ihn und seine SPD-Freunde, einmal die Jugendlichen ohne Schulabschlüsse mit vererbter Arbeitslosenmentalität, oder aber auch die Bedarfsgemeinschaften, welche angeblich "Paten" benötigten, um aus dem verfestigten Nichtstuen herauszukommen!

Er gehört zu den "Ankündigungs-Aposteln", die alle möglichen Begriffe der Schuldzuweisung für die HartzIv-Betroffenen hat und viele Visionsversprechen machte, statt wirklich den Arbeitslosenhebel herumzuwerfen, wie das in anderen Kommunen Bayerns und der Oberpfalz geschah.

Nicht einmal der Wirtschaftsaufschwung hat in Weiden eine Wende der Arbeitslosigkeit und schon gar nicht der Unterbeschäftigung (das sind die Leute, welche nicht von ihrer Arbeit leben können und HartzIV bekommen, aber in der Statistik als HartzIV-ler nicht mehr geführt werden) gebracht.

Jetzt aber schreibt er Auftrags-Stories für Seggewiß und der NT macht sich zum Jubelperser!

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

08.01.2015 01:49
#43 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten
Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

08.01.2015 15:38
#44 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

Es gibt einen Nachtrag zu Artikel "Statistiken schön gefärbt?"

siehe:
http://www.der-weidener.de/statistiken-s...aerbt-nachtrag/

Zitat
Statistiken schön gefärbt? – Nachtrag!

Saurer Zipfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 393

09.01.2015 10:13
#45 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

Das haben die beim NT auch selten dämlich gemacht.

die können nicht einmal bescheißen, oder sie haben keine Lust dazu ihre eigene Trickserei besser zu tarnen.

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

13.01.2015 22:18
#46 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

In den umliegenden Gemeinden hat man sich schon seit Monaten auf die Flüchtlinge vorbereitet. In Weiden nicht, da wurde der Arbeitskreis Asyl gegründet, der nichts, absolut nichts gemacht hat.

Jetzt kommt der Veit Wagner als Vorsitzender für ein Netzwerk Asyl. Ausgerechnet der Wagner der bisher NIE etwas erfolgreiches gemacht hat.

Das hat auch einige Monate gedauert, wahrscheinlich hat man vorher sehr heftig und erfolgreich über die Modalitäten der Aufwandspauschale diskutiert.

Eine Infobroschüre soll erstellt werden und die Nachbargemeinden sollen natürlich von Veit Wagners tollen Ideen profitieren.

Unterstützt die Flüchtlinge, falls ihr das wollt, bitte lieber direkt, als Veit Wagner zu finanzieren.

keckenburg ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2015 13:59
#47 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

Also Goldbärchen,
wenn wer was zu sagen hat, zum Thema Asyl in 'Weiden in der oberen Pfalz', da fallen mir da folgende Personen ein und das sind Ursula und Jost Hess, Veit Wagner und Hans-Peter Pauschstadt-Künkler. Was diese Leute geschaffen haben, zum Thema Asyl strahlt weit über unsere Stadtgrenzen hinweg, weit in das bayerische und deutsche Land hinein. Die haben da, meinen vollen Respekt und die Regierung der Oberpfalz und unsere bayerische Landesregierung haben das auch erkannt. Viele Parteigänger der CSU haben sich da auch angeschlossen, nur 'Goldbärchen' traut den Asyl Aktivisten Veit Wagner nicht über den Weg und zum Gruß von 'keckenburg' Glück Auf.

Ambassadora Offline

Foren-Profi

Beiträge: 193

15.01.2015 14:51
#48 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

Erst mal allen Foristinnen und Foristen ein verspätetes "Gutes Neues Jahr 2015"!
Bin erst jetzt aus dem Urlaub zurückgekommen, doch AM hat sich leider nicht verbessert.
Schon gehört/ gelesen: Mit dem "Forum" soll es jetzt irgendwann doch mal klappen. Woher die Leute aber immer diese Parkplatznot nehmen, ist mir immer noch nicht klar.

Ambassadora Offline

Foren-Profi

Beiträge: 193

15.01.2015 14:52
#49 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

T'schuldigung, aber wer finanziert hier Veit Wagner, wenn er diesem zustimmt?
Der ist doch als Lehrer (Ist er doch, oder?) gut versorgt und kümmert sich so mir bekannt hervorragend um die Flüchtlinge.

keckenburg ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2015 22:08
#50 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

Wer finanziert Veit Wagner, was soll das 'Ambassadora'!?! Das was der Gymnasien Lehrer Veit Wagner und die anderen Aktivisten des AK Asyl gemacht haben, strahlt weit in den deutschen Sprachraum hinein. Der hat da das volle Vertrauen aller, wie in meinen vorgenannten Beitrag genannt. Der Veit Wagner hat als Lehrer seinen Beitrag für die Allgemeinheit geleistet und in seiner Freizeit hat er außergewöhnliches als Aktivist des AK Asyl geleistet. Das kennen alle an, nur Du 'Ambassadora' zweifelst immer noch. Wer soll das verstehen, ich jedenfalls nicht und zum Gruß von 'keckenburg' Glück Auf.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

22.04.2015 08:40
#51 RE: Soziale Stadt Weiden - Na, dann Prost miteinander - Zitat · antworten

Zitat
Reminder: Heute Pressetermin Festbierprobe



Heute, am 22.04.15 um 10:30 Uhr findet in der Gambrinus Brauerei Weiden mit Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und Rechts- und Sozialdezernent Hermann Hubmann
die Festbierprobe statt.

Die Vertreter der Medien sind hierzu herzlich willkommen

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Schmieglitz



Stadt Weiden i.d.OPf.
Stabstelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr.-Pfleger-Straße 15
92637 Weiden



Na, dann mal ein kräftiges Prost!
Der Rechtsdezernent und Berufsstadtrat Hubmann, dürfte wohl als Aufpasser abgeordnet sein?

Ambassadora Offline

Foren-Profi

Beiträge: 193

27.04.2015 14:11
#52 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

Zitat von keckenburg im Beitrag #50
Wer finanziert Veit Wagner, was soll das 'Ambassadora'!?! Das was der Gymnasien Lehrer Veit Wagner und die anderen Aktivisten des AK Asyl gemacht haben, strahlt weit in den deutschen Sprachraum hinein. Der hat da das volle Vertrauen aller, wie in meinen vorgenannten Beitrag genannt. Der Veit Wagner hat als Lehrer seinen Beitrag für die Allgemeinheit geleistet und in seiner Freizeit hat er außergewöhnliches als Aktivist des AK Asyl geleistet. Das kennen alle an, nur Du 'Ambassadora' zweifelst immer noch. Wer soll das verstehen, ich jedenfalls nicht und zum Gruß von 'keckenburg' Glück Auf.


Ich zweifle überhaupt nichts an, habe nur auf den Kommentar von Frau Nomayo und die "Warnung" in roter Farbe Bezug genommen.
---------------------------
Also besonders viel ist in Weiden aber in Sachen "Asylpolitik" wirklich nicht zu sehen und erkennen. Dasselbe wie in AM. Und dann neuerdings dieses Jammern gegenüber Frau Özoguz, dass "die Stimmung umschlagen" könnte.
Wenn man in der gesamten Region den Leuten vor Ortsfremden Angst macht und diesen zum Teil nicht einmal das nötigste zu Leben gibt, kann man jede Menschenmenge gegen eine andere aufbringen.
Ich jedenfalls habe noch keine Oberpfälzer Politikerin oder Politiker im Hinblick auf die Migration von einer "Bereicherung für die Region" sprechen hören.
So lange ich dies nicht laut und deutlich höre, erlaube ich mir alles andere als Alibi-Veranstaltung(en) zu bezeichnen!

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

30.07.2015 05:46
#53 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

Norbert Schmieglitz
Pressewesen und Statistik
Dr.-Pfleger-Straße 15
92637 Weiden

hat gestern abends noch um 18:30 Uhr eine wichtige und eilige Presseerklärung zur Asyl-Aufnahme-Situation in WEN u. NEW herausgegeben.

Siehe dazu:

http://www.der-weidener.de/belastungsgre...nahme-erreicht/

Zitat
Belastungsgrenze in der Flüchtlingserstaufnahme erreicht

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.214

31.07.2015 11:19
#54 Seniorenpolitisches Gesamtkonzept für WEN, Zitat · antworten
poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.550

02.08.2015 22:26
#55 RE: Seniorenpolitisches Gesamtkonzept für WEN, Zitat · antworten

9/15 oder 9/16?

__________________________________________________
wenn du bis zum hals in der scheisse steckst, lass den kopf nicht hängen!

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.214

29.09.2015 10:52
#56 RE: Seniorenpolitisches Gesamtkonzept für WEN, Zitat · antworten

Keine Angst,

Zitat von poldrian im Beitrag #55
9/15 oder 9/16?

Gestern beschlossen!
SPGK

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

29.09.2015 12:12
#57 RE: Seniorenpolitisches Gesamtkonzept für WEN, Zitat · antworten

Hallo, Siggi!

Wieder so ein Konzept/Gutachten, das rd. 40.000 € verschlang und von dem man nun konstatieren muss:
"Ohne Spesen, nix gewesen!"

Ich frage mich wirklich, was Dich daran so freut, dass da wieder nur zusammengefasst und abgeschrieben wurde, was ohnehin bekannt ist?

Nach 5 Jahren Entstehungsgeschichte dieses "Konzeptes", geht es jetzt weiter mit einer "Arbeitsgruppe", welche die "Umsetzung" des "Konzeptes" tiefschürfend prüft, zerredet und letztlich feststellt, dass alles, was finanziell der Stadt zuzumuten und aufzuerlegen wäre, bereits erfolgte - angefangen mit den Senioren-Turngeräten in den verkommenen Vorparkanlagen der SPD- und Diakonie-Seniorenheime bis Cafe-Fahrten mit OB zum Schießlweiher und Auswechslung einiger Pflastersteine in Betonplatten.

Das ist die Fortsetzung der Befüllung einer weiteren Futterkrippe, im ohnehin schon aufgeblasenen 4-er Sozialhaushalt des Rechts- und Sozialdezernenten, Herrn Hubmann!

Freut es Dich, dass Du nun darauf warten sollst, bis nach weiteren 5 Jahren alles das, was Du und ich über Senioren-Bedarfe und Senioren-Leben in der Kleinstadt WEN ohnehin wissen, nun nochmals gekaut, verdaut und als letzte Weisheit protokolliert wird?

Hubmann und Segggewiß, können da sehr leicht solchen Show-Aktivitäten zustimmen, damit gefordert werden diese beiden ohnehin nicht mehr damit, weil die dann nicht mehr im Amt sind.
Aber, - wie man an Dir sehen kann -, kommt diese Sozial-Propaganda offensichtlich als SPD-Werbung gut an?

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.214

29.09.2015 17:02
#58 RE: Seniorenpolitisches Gesamtkonzept für WEN, Zitat · antworten

Hallo Luise,

Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #57
Hallo, Siggi!
Ich frage mich wirklich, was Dich daran so freut, dass da wieder nur zusammengefasst und abgeschrieben wurde, was ohnehin bekannt ist?

ich schick Dir den Entwurf (geh mal davon aus, daß bei der offiziellen Fassung nichts weggelassen wurde) zum Lesen auf Deine e-Mail Adresse.
Einstimmig wurde das Konzept und die Entscheidung (s.mein vorheriger Beitrag) von allen Stadträten angenommen.

Servus: Siggi

Ambassadora Offline

Foren-Profi

Beiträge: 193

29.09.2015 21:08
#59 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #53
Norbert Schmieglitz
Pressewesen und Statistik
Dr.-Pfleger-Straße 15
92637 Weiden

hat gestern abends noch um 18:30 Uhr eine wichtige und eilige Presseerklärung zur Asyl-Aufnahme-Situation in WEN u. NEW herausgegeben.

Siehe dazu:

http://www.der-weidener.de/belastungsgre...nahme-erreicht/

Zitat
Belastungsgrenze in der Flüchtlingserstaufnahme erreicht



Danke Frau Nomayo!

Muss einen dies wundern?

Könnten Sie mal in Erfahrung bringen wieviele bereits anerkannte Asylsuchende dort in eurem "Camp Pitman" schon seit Monaten, vielleicht Jahren zubringen müssen, weil die Stadt WEN sich angeblich nicht in der Lage sieht für diese Privatunterkünfte zu finden.
Danke!


So kann man selbstverständlich sehr schnell die "Belastungsgrenze" erreichen, ohne das diese tatsächlich erreicht ist!

Alle anderen Regierungsbezirke sollen schon voll Neid UND ZORN auf die Oberpfalz blicken, weil man hier die Flüchtlinge nur temporär in temporäre Unterkünfte unterbringt anstatt wie in Oberbayern, Ober-, Mittel- und Unterfranken gleich mit Privatunterkünften, resp. die Suche nach solchen, später anerkannten Asylsuchenden eine dauerhafte, menschenwürdige Bleibe zu bieten.
Die Oberpfalz will dauerhaft keine Fremden, schallt es durch Bayerns Amtsstuben außerhalb der Oberpfalz!

Scheint ein ganz besonderes System "Oberpfalz" zu sein, das hier läuft!
Haben die Christenkirchen Angst mit muslimischen Dauergästen bald nicht mehr die Meinungshoheit zu haben?

Denke diese Verhaltensweise wird den Stadtoberen von WEN sehr bald, sehr schwer auf die Füße fallen! Wäre ja auch noch diese "Alte Hauptpost" vorhanden, und Aussagen Eures OB im heutigen OTV-Bericht, dass "Privatervermieter weit über den Mietspiegel hinausgehende Mieten fordern" würden, sind sicher aus der Luft gegriffen, wenn die Stadt WEN - an dieser Aussage erkennbar - angeblich bis zu 30.-- Euro/ Flüchtling und Tag einkassiert, aber nur 400.-- Euro/ Monat für eine 100 qm Wohnung und eine Belegung mit bis zu 9 Flüchtlingen zahlen will.

So ich weiter verstanden habe, widersprach sich Euer OBSEG dann selbst, als er eine zentrale Betreuung der Flüchtlinge als "besser" ansah. Er will also keine dezentrale Unterbringung!
Er will eine medizinisch und sicher auch psychologische Betreuung die dem Bezirk Oberpfalz Geld in die Kassen bringt. Keine neuen Arbeitsplätze bei denen sich Leute um die Flüchtlinge kümmern könnten.
--------
Denke mit diesem Videobeitrag kann man jetzt ganz ohne Scham die "Stadtgalerie" endgültig verhindern. Man muß die Dinge nur an die richtigen Stellen bringen.
Zumindest hat Herr Veit ? Wagner hier Klartext gesprochen.

Wie wäre es mit einer (Eil)Petition zum Bayerischen Landtag, um die Sache mal öffentlich zu machen? Käme doch gut Euren OBSEG hier mal so richtig auflaufen zu lassen. Mir tun nur die Flüchtlinge leid.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

29.09.2015 23:39
#60 RE: Soziale Stadt Weiden - Man kennt sich! Zitat · antworten

Bitte, Ambassadora,
setzen Sie sich mit mir persönlich, oder über PN hier, oder die Netzzeitungs-adresse in Verbindung.
Mit der Galeria hat das vorerst nix zu tun, das ist eine andere "Baustelle", die ich bestimmt noch nicht abgehakt habe.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zensus 2011 startet - Erhebungsstelle Stadt Weiden
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von zehnerl
7 11.05.2011 08:16
von aberhallo! • Zugriffe: 696
Die Zugriffszahlen derHomepage Stadt Weiden und des Forums im Vergleich
Erstellt im Forum Vorschläge, Anregungen, usw. zu unserem Forum von zehnerl
14 23.05.2010 22:16
von Auweh • Zugriffe: 641
Stellenausschreibungen der Stadt Weiden
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
16 02.09.2010 17:54
von beobachter • Zugriffe: 2744
Ball der Stadt Weiden
Erstellt im Forum Veranstaltungen von zehnerl
1 31.10.2009 18:07
von hexy • Zugriffe: 1107
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de