Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 8.856 mal aufgerufen
 Allerlei
Seiten 1 | 2 | 3
Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

04.05.2008 10:14
#21 RE: alte zeiten Zitat · antworten

Dankeschön für das Bild Gröbner!
Das Graffiti des jungen Künstlers ist an einer Kapelle etwas unpassend und auch nicht sehr gut gelungen. Der Schaden ist aber mit kleinen Aufwand zu beheben,und vielleicht sollte man sich über eine kleine Bepflanzung links und rechts der Tür Gedanken machen?
Die Kunstwerke der Jungs wollen schließlich gesehen werden, vielleicht unterlassen sie es wenn man ihnen diese Möglichkeit nimmt?

Triade Offline

Foren-Profi


Beiträge: 150

07.05.2008 01:47
#22 RE: alte zeiten Zitat · antworten

Eine sehr schöne Kapelle!

Ich hab höchst persöhnlich schon den Türschließer der Eingangstüre eingestellt und mich dabei gewundert wie wenig diese Kapelle geschätzt wird.
Über diese Schmierfinken brauchen wir kein Wort verlieren.
Wenn mir mal einer in die Finger kommt - den erschlag ich!
Es gibt nichts respektloseres als das fremde Eigentum nicht zu akzeptieren.

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

08.05.2008 21:34
#23 RE: alte zeiten Zitat · antworten

Hab mir die Kapelle heut mal angesehn, und bin erschrocken! Der Schaden ist doch etwas größer als ich anhand des Bildes von Gröbner angenommen hab. Oder ist die bunte Graffiti auf der linken Seite neu ?
Aufgrund des ungeschützten und einladenden Standortes wird auch ein Neuanstrich nicht lange sauber bleiben. Also bleibt nur die Putzflächen einwachsen zu lassen,dauernd neu streichen, oder mit den Graffitis abfinden !

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2008 23:27
#24 RE: alte zeiten Zitat · antworten

Heimatfreund,

wer soll das bezahlen?

Irgendwie gibt es eine Striegl-Stiftung, welche zuständig wäre. Soviel ich weiß, gibt es da aber Unstimmigkeiten, und angeblich ist auch kein Geld mehr da.

Vielleicht weiß jemand von Euch mehr darüber?

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

10.05.2008 22:57
#25 RE: alte zeiten Zitat · antworten

Ja-wer soll das bezahlen?
Ich erklär mich,auch wenn die Kapelle wahrscheinlich nicht lange unverziert bleibt,bereit für den Neuanstrich die Farbe zu stellen!
Brillux Silicon-Fassadenfarbe 918,weiß,wenn gewünscht auch getönt!
Jetzt brauchen wir dazu aber auch noch einen Verarbeiter der das streichen ehrenamtlich übernimmt!

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2008 22:08
#26 RE: alte zeiten Zitat · antworten

Heimatfreund,

Dein Angebot finde ich toll.

Allerdings weiß ich nicht, wer der Ansprechpartner wäre. Wenn ich mich recht erinnere, ist Frau Brühler, die Stadträtin, mitverantwortlich für die Stiftung?

Die Schmiererei auf der linken Seite der Kapelle ist schon sehr lange dort. So lange, dass ich mich inzwischen daran gewöhnt habe.

Da die Kapelle so entlegen ist, ist sie, wie Du ja auch meinst, für Schmierfinken immer wieder interessant, leider.



Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2008 22:11
#27 RE: alte zeiten Zitat · antworten

Heimatfreund,

da fällt mir noch ein, die Kapelle gehört zur Pfarrei St. Josef. Die wissen bestimmt wem Du das Angebot mit der kostenlosen Farbe machen kannst. Von mir bekommst eine Rose, ach was, Du bekommst mehr

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

14.05.2008 18:11
#28 RE: alte zeiten Zitat · antworten

Nun Irlwin,dann laß uns versuchen einen Ansprechpartner in St.Josef zu finden!
Irgendwie werden wir das schon schaukeln das die Kapelle wieder ansehlich wird.
Die Rosen schenk nicht mir,sondern deinem Herzblatt!

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

14.05.2008 21:57
#29 RE: alte zeiten Zitat · antworten

O. k. Herzblatt,

drei Rosen für Dich, und drei für mein Herzblatt, passt des?

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

15.05.2008 06:46
#30 RE: alte zeiten Zitat · antworten

Na freile passt des!

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

19.05.2008 18:53
#31 RE: alte zeiten Zitat · antworten

So,hab heut mal wegen der Striegl-Kapelle Kontakt mit den Geschädigten aufgenommen,ist nichts mit St.Josef,und mein Anliegen zur Sprache gebracht! Jetzt wart ich auf eine Rückmeldung da die Sache erst mal besprochen und Versicherungstechnisch abgeklärt werden muß!

Bis irgendwann

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2008 16:09
#32 RE: alte zeiten Zitat · antworten

Heimatfreund,

find ich toll, dass Du Dich da so reinkniest. Ist garnicht so einfach, seine Farbe loszubringen, wie ich hier feststelle, gell!

Du musst unbedingt im Forum bleiben. Außer dem Gekeife um die zu hohen Stadtratskosten, muss es doch noch was anderes geben.

Du bist hier was Positives

hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.421

23.05.2008 10:54
#33 RE: Striegl-Kapelle Zitat · antworten

Habt ihr es gelesen?

In Antwort auf:
Kapelle beschädigt

WEIDEN - Durch bislang unbekannte Täter wurde die sogenannte "Striegl-Kapelle" im Turnerweg beschädigt.
In der Tatzeit, die auf Mittwoch 14. Mai, 10.00 Uhr bis Donnerstag, 15. Mai, 08.00 Uhr eingegrenzt werden konnte, schlugen die Täter mit einem Gegenstand - Hammer, Stein oder ähnlichem - gegen die hölzerne Eingangstür. An der Tür entstanden dadurch drei Eindellungen.

Zudem schütteten die Täter "Maggi" und in Wasser gelöstes Mehl gegen die Glasfassade der Front der Kapelle.

Der hierdurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Weiden, Tel.-Nr. 0961/401- 320 entgegen.


Da ich diese Kapelle vorher nicht kannte, hab ich mal a bisserl recherchiert:

Heißen tut sie wohl Marienkapelle.
Die kathl. Jugenstelle nutzt sie 1x im Monat:
Sponti-Insider-Abendgebet jeden 1. Dienstag im Monat 19.30 Uhr in der Strieglkapelle am Hammerweg in Weiden

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Letzte Woche haben peterpan und ich uns die Schäden an der Kapelle mal angeschaut.
Naja, die Graffiti-Kunst auf der linken Seite ist künstlerisch gar nicht so übel -doch halt an einer Kapelle nicht das Wahre.
Alle Seiten sind mit irgendwas verschmiert. Das wird schon ein ganz schöner Akt, das zu bereinigen. Vor allem, da man sicherlich auch ein Gerüst dazu brauchen wird.

Warten wir mal ab, was Heimatfreund noch alles in Erfahrung bringen kann ...
Bin gespannt!

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

business Offline

Hobby-User

Beiträge: 32

05.07.2008 13:39
#34 Cola- und Stadtbälle in den 60-er und 70-er Jahren Zitat · antworten

Wer von Euch kann sich noch daran erinnern:

In den 60-er und/oder 70-er Jahren fanden - ich glaub im Josefshaus - zu Fasching immer die "Cola-Bälle" statt. Ebenfalls gab es doch in diesen Jahren die "Stadtbälle".

Wer von Euch kann sich noch erinnern und vor allem daran, wer damals die Veranstalter dieser Bälle waren?

Bin für jeden Hinweis dankbar!

marie Offline

Foren-Ass

Beiträge: 483

05.07.2008 14:37
#35 RE: Cola- und Stadtbälle in den 60-er und 70-er Jahren Zitat · antworten



Veranstalter des Stadt-Balles war bis vor etwa 7 Jahren die Narrhalla-Weiden.
Mangels Besuchern wurde der Ball eingestellt.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

05.07.2008 19:07
#36 RE: Cola- und Stadtbälle in den 60-er und 70-er Jahren Zitat · antworten



Veranstalter der Coca Cola Bälle war die Reitz KG in Altenstadt WN.
Die Reitz KG war der Coca Cola Abfüller für die Region WEN NEW usw.
Sie wurde Anfang der 70er aufgelöst.

Cola Bälle gab es auch im Sommer.

charly ( gelöscht )
Beiträge:

25.07.2008 13:11
#37 Edelpuff in der Mooslohstrasse? Zitat · antworten

In Antwort auf:
Vor vielen Jahren gab es in der Mooslohestr. ein Edelpuff,

Ich habe schon öfters davon gehört bzw. gelesen. Kann mir jemand sagen wo dies genau gewesen sein soll?

Burzeva Offline

Foren-Ass

Beiträge: 338

25.07.2008 14:10
#38 RE: Edelpuff in der Mooslohstrasse? Zitat · antworten


Es soll nicht...

es war das Haus Nr. 54.

In alten Zeitungsbänden kannst Du nachschlagen, dass dort
ein auswärtiger Investor
ein "Dirnenwohnheim" eingerichtet hatte.

Die Damen bezahlten für ihre Zimmer hohe Mieten,
die Polizei fand die Einrichtung gut, weil sie damit die Szene
besser unter Kontrolle hatte und der Straßenstrich trat in den
Hintergrund.

Gekippt wurde die Mooslohstraße
vom damaligen Oberstadtdirektor.

Der bereitete dem Freudenhausen wenig Freude,
weil er mit Rechtsvorschriften aufwarten konnte,
die nachwiesen, dass Weiden zu klein für eine
derartige Einrichtung war.

Damals Provinz - heute noch mehr Provinz!!!

charly ( gelöscht )
Beiträge:

25.07.2008 14:30
#39 RE: Edelpuff in der Mooslohstrasse? Zitat · antworten

Danke für die Aufklärung.

Hans Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.118

28.07.2008 21:41
#40 RE: Edelpuff in der Mooslohstrasse? Zitat · antworten


Richtig,
es war Nr. 53,
das Haus stadtauswärts links nach der ehem. Tankstelle.

Seiten 1 | 2 | 3
Pro Weiden »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
alte Fotos
Erstellt im Forum Sonstiges von zarah
14 30.10.2011 20:45
von Luise Nomayo • Zugriffe: 650
Bestandserhalt der alten Flosser Eisenbahnbrücke am Puppenberg
Erstellt im Forum Allerlei von eeeastside2010
21 17.05.2011 21:56
von Siggi • Zugriffe: 969
24.10. Oktoberfest-Party beim Alten Schuster
Erstellt im Forum Veranstaltungen von hexy
3 23.10.2009 17:09
von hexy • Zugriffe: 505
10 Jahre alt und schon geschieden ...
Erstellt im Forum Allerlei von hexy
0 10.02.2009 17:07
von hexy • Zugriffe: 314
Infopoint im alten Rathaus
Erstellt im Forum Informatives von Hans
12 30.06.2008 09:59
von Wahlversprechen • Zugriffe: 440
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de