Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 997 mal aufgerufen
 Lustiges
charly ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2008 12:22
Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten

Am achten Tag der Schöpfung erschuf Gott die Dialekte.
Alle Völker waren glücklich!
Und der Berliner sagte:
"Ick habe nen tollen Dialekt,wa?",
Und der Hanseate meinte:
"Mein Dialekt is dufte!",
Der Kölner war überzeugt:
"Mit meinem Dialekt feiert man Karneval!"
Nur für den Bayern war kein Dialekt übrig!!!
Da wurde der Bayer traurig...
Und irgendwann sagte dann der liebe Gott:
"Ja mei, Bua, dann red hoid so wia i!"

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2008 09:15
#2 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten

Eine etwas andere, eine nachprüfbare, Schöpfungsgeschichte - nämlich:

Am Anfang war Kurt und
Am Anfang hat Kurt wie folgt gesprochen:


http://www.spd-weiden.de/pdf/bewerbungsrede.pdf

Habt Ihr, das einfache Volk, nach langer Bedenkzeit verstanden,
was Kurt mit seinen löblichen Worten meint???

Bittet Kurt um Erleuchtung,
wenn Ihr etwas nicht verstanden habt
oder nicht verstehen könnt.


Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

03.08.2008 10:22
#3 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten

Danke aberhallo.

Ich habe keine Ahnung woher du das Redemanuskript der roten Null hast, aber es ist gigantisch und fast unglaublich!

Noch klarer und deutlicher kann man das totale Versagen der SPD und den Bruch aller Wahlversprechen nicht dokumentieren.

Hie ein "lustiges" Beispiel


²Befreiung von der Abgabepflicht für ehrenamtliche Arbeit
oder wundersame Gehaltserhöhungen in der Chefetage.
Hier wird endlich Schluss sein.
"

Kurt Seggewiß ist ein Verräter seiner eigenen Versprechen und das ist noch schlimmer, der Wünsche und Hoffnungen tausender Bürger die ihn gewählt haben, weil sie geglaubt haben, er tut das was er sagt. (Das ist ein alter Schröpf Wahlspruch.)
Gebt uns Schröpf wieder und schickt Seggewiß zur Bundesanstalt zurück.

WiR WOLLEN WORTBRÜCHIGE UND ANSCHEINEND ÜBERFORDERTE OB-SCHAUSPIELER NICHT MEHR.


Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

03.08.2008 10:54
#4 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten



Angenommen in 4 Wochen gibt es eine neue OB Wahl und angenommen die Parteien würden folgende Kandidaten aufstellen

CSU……..Hirni
FW……….ein Nusshörnchen aus der Sindersberger Bäckerei
Grüne……die Mauerritzen Bewohner
FDP……...Malzer
SPD………Kurt Seggewiß

Bereits im ersten Wahlgang würde Seggewiß ausscheiden, ich tippe auf das Nusshörnchen als Favorit.


aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2008 11:27
#5 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten

@ bürger

Die vielen Forums-Beiträge haben mich zum Nachdenken gebracht.
Alles dreht sich im Kreis. Immer das Gleiche!

Eigentlich dürften viele Fragen gar nicht mehr auftauchen.
Alle Bürgervertreter haben in vielfältiger Weise seit Jahren Lösungsvorschläge unterbreitet
und die Umsetzung nach der Wahl versprochen.

Es ist doch logisch und nicht ruchbar,
wenn in regelmäßigen Abständen nach den Stand der Arbeiten gefragt wird -
wenn sozusagen Zwischenbilanz gezogen wird.

Die unzähligen Nachfragen ergeben sich aus den Schreibereien
der Ober-Parteigänger von selbst.

Deshalb meine Folgerung:
Warum immer wieder neue Frage-Tatbestände ins Gespräch bringen,
aber auf das Naheliegende -Umsetzung der Versprechungen- verzichten?

Nachfragen bringt die Sache auf den Punkt,
weil der Gefragte
sein eigenes Geschwätz von Gestern erklären und sein Verhalten aktuell rechtfertigen muss.
Beschlüsse müssen erklärt werden, wenn konkret danach gefragt wird.

Die Roten
haben einen richtigen Fundus (in Schriftform) hinterlassen, der noch Nachfragen für die nächste Gemeinderats-Periode enthält.

Die Schwarzen
brauchen sich nicht zu früh zu freuen.
Die 86 Punkte für Weiden kommen der Quadratur des Kreises nahe.

Die Schwarzen werden z.Zt. deshalb nicht gefragt,
weil sich Leopold zurückgezogen hat
und keinem anderen die halbwegs nachvollriehbare Antwort einer Frage zugetraut wird.

Nachfragen - immer wieder nachfragen!

Neue Frage lenken von den Vollmund-Versprechungen ab und
sind ein willkommenes Fressen für den "Bürgervertreter"
vom eigenen Handeln abzulenken und nichtssagend, ausschweifend und global daherzupalavern.

Es dürfte beisielsweise nicht schwierig sein, einen Zusammenhang herzustellen
zwischen der Globalisierung und den geplanten Weidener Senil-Spielplätzen.
Was hat der Einzelne von so einer Antwortkonstruktion?

Nochmals:
Nachfragen - Punkt für Punkt!
Nachbohren -
Erneut fragen, aber erst, wenn die Vorfrage geklärt ist.

So einfach ist das.

Ende des Jahres müssen dann die "Klein-Vertreter" dem Bürger Rechenschaft ablegen.
Darauf können wir uns jetzt schon freuen,
wenn wir in natura erleben werden,
wie unglaublich sich ein einst normaler Mensch das Rückrat verbiegen kann oder
zwangsweise verbiegen lässt.







Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

03.08.2008 14:14
#6 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten



Ich stimme dir schon zu, nur der Kackpunkt ist Kurt Seggewiß.

Klar ist er überfordert, aber das konnte er und wir vor der Wahl nicht wissen, jetzt ist das halt mal so.

Eine Änderung kann nur Seggewiß machen, wir leider erst bei der nächsten Wahl.

Die Frage ist deshalb „Kann man Seggewiß noch helfen“ hat er überhaupt begriffen dass seine Amtsführung eine Lachnummer ist?
Der Stadt zuliebe sollten wir ihn helfen, ich glaube aber der realisiert sein eigenes Versagen nicht, der glaubt wahrscheinlich noch immer er ist gut.

Also was können wir tun?

MisterP Offline

Normalo


Beiträge: 57

03.08.2008 14:21
#7 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten

Hallo Florian

ich hätte da eine Idee: am bestens Du lässt Dir einen Termin bei ihm geben, dann kannst Du ihm persönlich sagen was für eine Null bzw Versager er ist und natürlich gibst Du ihm Lösungsansätze, wie er alles besser machen kann, mit auf den Weg

"Sage nicht alles was du weißt, aber wisse immer was Du sagst" / Claudius

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2008 14:46
#8 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten

@ Mister P

Dein Verhalten ist genau das, was mir am Forum nicht gefällt.
Ich gehe zunächst von der Ehrlichkeit des Fragenden aus.

Was ist zuviel verlangt, von Seggewiß zu erwarten,
dass er seine Vor-Wahl-Ankündigungen endlich mit Leben erfüllt und
dem Bürger in Stadt und Landkreis aufzeigt,
wie er seine Ziele erreichen will?

Seggewiß ist Lok-Führer und Heizer in einer Person.
Er muss schon selbst für Dampf in seinem Kessel sorgen.
Eigentlich müsste er auch noch die Signale und Weichen stellen:
Wer kann denn wissen, was S. will, wenn alles sein Geheimnis bleibt.

Ich weiß, das ist viel verlangt von einem einzelen fehlbaren Menschen.
Anderseits hat er gewusst, worauf er sich einlässt.
Sein OB-Nest muss er schon selber bauen.

Seggewiß ist kein Verfolgter!
Aber die Trennung von den Schröpfianern wird ihm nicht erspart bleiben können.
Das wird schwer, die haben sich kunterbunt in allen Parteifarben eingenistet.

Seggewiß kann auf die Unterstützung seiner Wähler rechnen.
Das ist eine Machtstellung, die nicht zu unterschätzen ist.
Nur - "immerzu" - ist keine Ackerlänge!

Das wissen die Roten!
Das wissen die Schwarzen!

Was ist, wenn Kurt Seggewiß den Kram einfach hinschmeißt?

Ich persönlich rate Seggewiß zu einer Kundgebung am Oberen Markt.
Keine Parteikundgebung -
sondern einfach zu

einer Oberbürgermeister-Rede.

Und danach muss und kann er sich
sein ganz "Persönliches Macht-Zentrum"
im Rathaus schaffen.

Tut er das nicht, bleibt er ein Spielball der Parteigänger.
Noch 5 Jahre lang ------ und dann wird er----------
nicht mehr gebraucht,
weil er verbraucht ist.

Das ist meine Meinung.



Burzeva Offline

Foren-Ass

Beiträge: 338

03.08.2008 16:00
#9 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten


@ aberhallo

eine vortreffliche Analyse!

Seggewiß hatte bei seinem Amtsantritt alle Boni dieser Welt.
Er hat sie so systematisch verspielt, dass man sich die alte
Frage stellen muss, ob er nicht will, nicht kann, nicht darf...

Er könnte die Kurve vielleicht noch kriegen, wenn diese
Oberbürgermeisterrede bald über die Bühne ginge.
Wenn er dabei sagen würde, "Seht her, wir haben es verdammt
schwer, mehr als kleine Schritte sind nicht drin", dann stünden
die Bürger zu ihm.

Aber was macht er? Er findet mit schlafwandlerischer Sicherheit
jedes Fettnäpfchen, setzt sich in jede Brennessel und macht sich
mit seinen Äußerungen bei immer mehr Bevölkerungsgruppen unbeliebt.
Kein Wunder, dass die Umfragewerte in den Keller gehen.

P.S.: Mit MisterP müssen wir halt leben. Schau Dir sein Logo an,
lies einige seiner Beiträge, dann erklärt sich seine geistige Askese.

MisterP Offline

Normalo


Beiträge: 57

03.08.2008 16:16
#10 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten

köstlich ihr Zwei ich denk wir sind hier unter "LUSTIGES"

"Sage nicht alles was du weißt, aber wisse immer was Du sagst" / Claudius

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

03.08.2008 18:42
#11 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten



Ex Kanzler Schröder sagte nach einer verheerenden Wahlniederlage „Ich habe verstanden“.

Das kann Seggewiß nicht machen, ich glaube er hat noch immer nichts verstanden.

Deshalb nochmals die Frage, wer kann Seggewiß wachrütteln oder meinetwegen auch wach küssen.

Beim Sanierungsfall Hertie suchen externe Fachleute nach Schwachstellen und Verbesserungsmöglichkeiten.
Das hätte S. bei Übernahme der Amtsgeschäfte auch machen sollen, macht eigentlich in dieser Situation jede Führungspersönlichkeit. Die Schröpf Verwaltung gehörte damals auf dem Prüfstand.

Hat er aber nicht, weil er keine Führungspersönlichkeit ist und Manager kannte er nur vom Fernsehen.

Jetzt ist es die Seggewiß Verwaltung.


poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.533

03.08.2008 21:42
#12 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten

Zitat von aberhallo!
@ Mister P
Dein Verhalten ist genau das, was mir am Forum nicht gefällt.
Ich gehe zunächst von der Ehrlichkeit des Fragenden aus.
Was ist zuviel verlangt, von Seggewiß zu erwarten,
dass er seine Vor-Wahl-Ankündigungen endlich mit Leben erfüllt und
dem Bürger in Stadt und Landkreis aufzeigt,
wie er seine Ziele erreichen will?
Seggewiß ist Lok-Führer und Heizer in einer Person.
Er muss schon selbst für Dampf in seinem Kessel sorgen.
Eigentlich müsste er auch noch die Signale und Weichen stellen:
Wer kann denn wissen, was S. will, wenn alles sein Geheimnis bleibt.
Ich weiß, das ist viel verlangt von einem einzelen fehlbaren Menschen.
Anderseits hat er gewusst, worauf er sich einlässt.
Sein OB-Nest muss er schon selber bauen.
Seggewiß ist kein Verfolgter!
Aber die Trennung von den Schröpfianern wird ihm nicht erspart bleiben können.
Das wird schwer, die haben sich kunterbunt in allen Parteifarben eingenistet.
Seggewiß kann auf die Unterstützung seiner Wähler rechnen.
Das ist eine Machtstellung, die nicht zu unterschätzen ist.
Nur - "immerzu" - ist keine Ackerlänge!
Das wissen die Roten!
Das wissen die Schwarzen!
Was ist, wenn Kurt Seggewiß den Kram einfach hinschmeißt?
Ich persönlich rate Seggewiß zu einer Kundgebung am Oberen Markt.
Keine Parteikundgebung -
sondern einfach zu
einer Oberbürgermeister-Rede.
Und danach muss und kann er sich
sein ganz "Persönliches Macht-Zentrum"
im Rathaus schaffen.
Tut er das nicht, bleibt er ein Spielball der Parteigänger.
Noch 5 Jahre lang ------ und dann wird er----------
nicht mehr gebraucht,
weil er verbraucht ist.
Das ist meine Meinung.



bis auf eines stimme ich deinem beitrag zu:

kurt seggewiss wird nicht spielball der parteigänger, sondern er ist und bleibt der spielball von hubmann. er ist die graue eminenz und kein anderer!!!

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2008 21:59
#13 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten

Ist Hubmann der einzige Jurist in der Verwaltung?

In welcher Disziplin hat der Kämmerer seinen Doktortitel erworben?

In anderen Stadtverwaltungen sind alle Derzernenten "Berufsmäßige Stadträte" und Juristen.
Sie leiten Ihr Dezernat auch juristisch eigenverantwortlich.

Die Weidener Konstruktion ist bayernweit wahrscheinlich einmalig.

Warum Hubmann als Rechtsdezernent bezeichnet wird,
bleibt Geheimnis dieser Weidener Einmaligkeit.
Möglicherweise hat Schröpf den hochtrabenden Titel
im Rahmen seines "Weidener Landrechts" erfunden und zuerkannt.

Sollte H. tatsächlich der einzige Jurist sein,
dann ist Seggewiß zur Zeit nicht zu helfen.

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2008 22:05
#14 RE: Schöpfungsgeschichte Zitat · antworten

aberhallo und Burzeva

ich stimme Euch voll zu, besser kann man es nicht beschreiben.

 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de