Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.130 Antworten
und wurde 123.835 mal aufgerufen
 Einkaufen in Weiden
Seiten 1 | ... 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57
Rudi Offline

Foren-Profi

Beiträge: 103

04.12.2016 18:53
#1121 RE: Fondaras Shoppingsklotz Zitat · antworten

Das heißt also das alles alte stehen bleiben muss und nichts neues entstehen darf

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

04.12.2016 20:43
#1122 RE: Fondaras Shoppingsklotz Zitat · antworten

Zitat von Rudi im Beitrag #1121
Das heißt also das alles alte stehen bleiben muss und nichts neues entstehen darf


Das heißt, dass das Neue in jeder Beziehung besser sein muss, bevor man das Alte vernichtet.
Genau das aber wird nicht der Fall sein.

Adlerauge ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2017 23:56
#1123 RE: Fondaras Shoppingsklotz Zitat · antworten

Die Stadt Weiden i.d.Opf. hat in dieser Sache den neuen und damit geänderten Bebauungsplan (Nr. 310) öffentlich ausgelegt. Die Veröffentlichung ist auch über "www.weiden.de" nachzulesen. Anzuerkennen ist, dass die geänderte Begründung der Stadt Weiden i.d.Opf., erarbeitet durch die Dragomir Stadtplanung, München, in "rot" gekennzeichnet und somit alles flüssig nachzulesen ist, da zudem der bisherige Text "gestrichen" wiedergegeben wurde.

Unter 5.5.1 des Münchner Gutachtens ist eine bereits beschilderte Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit in der Sedanstaße (klassifiziert als Staatsstraße 2666) von 50 km/h auf 30 km/h in die Begründung der Lärmwerte eingearbeitet. Nun ja, Weiden macht seine "Gesetze" selbst so, wie man's eben braucht. Nach der 1. StVOÄndV vom 30.11.2016 (BGBl I S. 2848 - Geltung ab 14.12.2016) ist zu § 45 StVO unter Nr. 4 Ziff. 6 bestimmt, dass u. a. auf Vorfahrtstraßen (Z 306), damit auch auf der S 2666, innerorts streckenbezogene Geschwindigkeitsbeschränkungen von 50 km/h auf 30 km/h nur im unmittelbaren Bereich von an dieser Straße gelegenen Kindergärten, Kindertagesstätten, allgemeinbildenden Schulen, Förderschulen, Alten- und Pflegeheimen und Krankenhäusern angeordnet werden können.

Klar, in Weiden hat man in Kenntnis der Änderungsentwürfe schon länger die 30-km/h-Beschränkungen z. B. bei den Seniorenheimen in der Leimbergerstraße u.a.m. angeordnet. Aber wo gibt es eine Rechtsgrundlage zur 30er-Regelung für einen Abschnitt der Sedanstraße mit zudem hinreichenden Ampelregelungen?

Hoffentlich findet die klagende Partei hierin nicht wieder einen Haken. Man will doch bald nach der Winterpause einen Baufortschritt sehen.

Adlerauge ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2017 00:36
#1124 RE: Fondaras Shoppingsklotz Zitat · antworten

Berichtigung bzw. Ergänzung:
Bei der Sedanstraße im geschwindigkeitsbeschränkten Bereich (30 km/h) handelt es sich nicht um die S 2666 sondern von der Dr.-Pfleger-Straße her kommend weiter zur Bgm.-Prechtl-Straße (und dort fortgeführt in Richtung Vohenstrauß) um die S 2166.
Die S 2666 vom Adolf-Kolping-Platz her endet an der Einmündung der Bürgermeister-Prechtl-Straße in die Sedanstraße.
Danke dem Hinweis eines aufmerksamen Lesers.

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.420

19.01.2017 17:41
#1125 RE: Fondaras Shoppingsklotz Zitat · antworten

Regensburgs OB´s:

die Mittelbayerische Zeitung und andere Medien berichten von der Verhaftung des amtierenden Regensburger SPD-OB´s sowie weiterer Personen(Bauunternehmer...). Anklage lt. Bericht wegen Bestechung im Amt....

Da können wir in Weiden doch froh sein dass da alles nach Recht und Gesetz läuft und eine Gefahr wie in Regensburg hier nicht droht!

(Vorbehaltlich der Richtigkeit der Anschuldigungen kann ich allgemein nur feststellen: wen wundert es wenn sämtliches Vertrauen in die Regierenden und Aufsichtsbehören(Amri, NSU...)verloren geht und Extreme auf beiden Seiten großen Zulauf haben?)

Dazu fällt mir auch ein Zitat ein, ich glaube es wird Aurelius Augustinus zugeschrieben: Was anderes sind also Reiche, wenn ihnen Gerechtigkeit fehlt, als große Räuberbanden?

http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg/wolbergs/

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

31.01.2017 15:57
#1126 RE: Fondaras Shoppingsklotz Zitat · antworten

Hallo, @beobachter

Am 02.02.2017 läuft die erneute (nun schon die dritte) Einwendungsfrist gegen den Bebauungsplan # 310 Teil 4 stöckige Parkstellage ab.
Ist schon eine Schande, was die von Fondara dafür angeheuerten Baugesetz/-Verordnungsausleger da zusammengeplant haben und den Anliegern, sowie der Bevölkerung zumuten......und niemand außer zwei Frauen, die Dr. Schulze vertritt, hatten als Anlieger oder Betroffene die zivile Courage und den Mumm, wenigstens für eigene Rechte zu protestieren.

Dabei kosten Einwendungen nur den eigenen Zeitaufwand und darauffolgende Klage vor Verwaltungsgerichten und dem Verwaltungsgerichtshof werden mit so geringen Streitwerten (meistens nicht höher als 10.000 €)angesetzt, dass die Anwaltskosten und Gerichtskosten die sich daraus errechnen daher meist, unter einem Zehntel diese Wertes bleiben.
Verwaltungsgerichte wollen mit diesen niedrigen Streitwerten zw. 5.000 und 10.000 € verhindern, dass Bürger ihre Rechte gegen kommunale Einrichtungen, aus finanziellen Gründen nicht wahrnehmen können.
Die Kosten bleiben damit, unter den Wertverlusten der Grundstücke durch Lärm, Staub, Erschütterungen, der mit so einem Nachbarmonster-Parkhaus den Betroffenen.

Hut ab, vor den beiden Klägerinnen welche, sowohl dem Bebauungsplan widersprechen, als auch gegen den Bauplan jetzt sogar vor dem Verwaltungsgerichtshof Mchn. nicht ohne Erfolg klagen
Hut ab auch vor dem Anwalt, der sich nicht scheut, gegen Fondara und die Stadt die Klägerinnen zu vertreten.

Na, ja,
die Weidener bekommen das, was sie verdienen!

basaltkegel Offline

Hobby-User

Beiträge: 45

01.02.2017 14:01
#1127 RE: Fondaras Shoppingsklotz Zitat · antworten

Volle Zustimmung,
Frau Luise Nomayo aus Hammerles in Parkstein die Bürger aus Weiden bekommen dieses Einkaufszentrum, selbstverständlich können da auch andere dort einkaufen. Die Mehrheit der Bürger sind für diesen große Einkaufsmöglichkeit mitten in der Stadtmitte. Das wird alles kommen und das wird gut sein für Weiden.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

27.04.2017 17:22
#1128 RE: Fondaras Shoppingsklotz Zitat · antworten

Verzögerung bei Einkaufszentrum NOC

Eröffnung des Nordoberpfalz-Centrums (NOC)auf Herbst 2018 verschoben


siehe:
http://www.onetz.de/weiden-in-der-oberpf...n-d1747887.html

Ja, ja, wer sagt´s denn, es ist nämlich noch nicht aller Tage Abend und bis das NOC - wenn überhaupt - in Betrieb geht, fließt noch sehr viel Wasser die Naab hinab.

Neuerliche, aber alte Begründung für die Verzögerungen: "Wassereinbrüche"

Man muss vom Bau nicht viel verstehen, um anhand der täglichen WEB-CAM Fotos zu erkennen, dass die "Bodenplatten" bereits betoniert wurden, also Leitungen und Kanäle liegen, teilweise schon Kellersäulen und -Decken errichtet und der Bau voll im Gange war - jedenfalls bis anfangs dieser Woche.
Seit dem "wusseln" nur ab und an und nur vereinzelt, Bauarbeiter an der einen oder anderen Ecke des Baugrundstückes herum.
Von systematischen Bauleistungen ist nichts zu erkennen, von Betonfahrzeugen fehlt, im Gegensatz zum Februar und März, als diese tagelang die Ringstraße blockierten, auch eine wahrnehmbare Spur.

Die angeblichen "Wassereinbrüche" auf der NOC-Baustelle scheinen keine baulichen Maßnahmen und Aktivitäten auszulösen?
Die Baustelle erscheint, dafür dass nun die allgemeine Bausaison begonnen hatte und überall gebaut wird, ziemlich verwaist.

Seltsam! Seltsam!

Vulgär als "Volksverarsche" bezeichnete es OB Seggewiß in der Rothenstädter Bürgerversammlung, dass die Bahn, bei der Elektrifizierung der Hof-Regensburger Strecke, ihre angeblichen Versprechungen nicht einhält.

Für die Reputation der Stadt und das persönliche Ansehen von OB Seggewiß kann man da nur hoffen, dass das Stadtoberhaupt nicht nochmals in die Fäkalienkiste greift, weil das NOC, wie der Flughafen für Berlin, eine "never-ending Story" für Weiden wird.

5 vor 12 Offline

Normalo


Beiträge: 69

28.04.2017 23:59
#1129 RE: Fondaras Shoppingsklotz Zitat · antworten

Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #1128
Die angeblichen "Wassereinbrüche" auf der NOC-Baustelle scheinen keine baulichen Maßnahmen und Aktivitäten auszulösen?

Da täuschen Sie sich, Frau Nomayo.
Ich bin kein Bauexperte, aber das Wasserproblem ist nicht angeblich, sondern offensichtlich und tatsächlich vorhanden. Übrigens nicht nur bei der Hauptbaustelle »Shoppingklotz«, wie uns NT noch vor ein Paar Monaten erzählte, sondern inzwischen auch bei der Nebenbaustelle »Parkhausmonstrum«.

Bauliche Maßnahmen hat das Wasser sehr wohl ausgelöst. Vielleicht können Sie es aus der Ferne über Webcam nicht erkennen, aber ich habe die Baustelle aus der Nähe "inspiziert". Ich bin nämlich in beide Baulöcher durch die Absperrungen hineingeklettert und alles fotografisch dokumentiert. Wenn ich mal Zeit finde, werde ich hier ein paar Impressionen zeigen.

Was mir als einem Laien sofort auffiel, war die Zahl der Pumpen im Bauloch »Shoppingklotz«. Die ist seit meinem letztem Besuch enorm gestiegen. Die Pumpen laufen rund um die Uhr. Trotzdem steht dort fast alles unter Wasser. Das neu betonierte Untergeschoss an der Ecke Ringstraße/Macerata-Platz gleicht innendrin einem Planschbecken obwohl die Fundamente vorher mit dicker Folie von Untergrund isoliert wurden. Das Kran-Fundament bei Nebenbaustelle »Parkhausmonstrum« steht schon ebenfalls Knöcheltief im Wasser. Zum Zeitpunkt meines Besuchs hat seit Wochen nicht geregnet, also kann es nur von unten kommen.

Wie gesagt, ich bin kein Bauexperte, aber mir scheint es, das Wasserproblem wurde am Anfang etwas unterschätzt und wer weiß, ob es die Herrschaften von Fondara überhaupt in den Griff kriegen. An den Eröffnungstermin im Herbst 2018 glaube ich jedenfalls kaum.

Es bleibt nur zu hoffen, dass es nicht so endet, wie vor acht Jahren in Köln. Dort wurden beim Bau einer neuen Bahnlinie das Wasser und die Setzungsprozesse des Untergrunds beim Abpumpen auch unterschätzt und am Ende krachten dort mehrere umliegende Gebäuden samt Stadtarchiv zusammen.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

29.04.2017 09:58
#1130 RE: Fondaras Shoppingsklotz Zitat · antworten

Danke, @ 5 vor 12 !

Ich bin sehr überrascht über Ihre Zustandsschilderung der Baustellen.
Unter diesen von Ihnen gut beschriebenen, offensichtlich schwer in den Griff zu bekommenden Wasserproblemen, dürften die Verzögerungsargumente zutreffend sein.

Sie haben auch recht damit, dass dies von Außen, über die WEB-CAMs, gar nicht erkennbar sei. Deshalb ist Ihre Initiative, aus der Nähe die Baustelle zu untersuchen, eine gute und nicht zuletzt, sehr mutige Sache.
Um glaubwürdig zu bleiben, sollte man keiner Verschwörungstheorie zum Opfer fallen. Sie haben Aufklärung gebracht.

Ich danke Ihnen für diese Initiative.

Was mich ebenfalls irritierte, war die Feststellung ( leider auch nur über WEB-CAM), dass innerhalb der letzten Tage auf der Baustelle so wenig Betrieb war und auf dem großen Bauwerk relativ wenige, bzw. nur einzelne Leute werkelten?

Ich erwartete Hochbetrieb, weil doch die allgemeine Bausaison überall sonst voll im Laufen ist und diese Zech-Firma nicht zu den Minifirmen rechnet?
Gerne hätte ich mich auch schon längst vor Ort näher umgesehen, ist mir aber leider derzeit noch nicht möglich.

Schönes Wochenende

friedrich Offline

Normalo

Beiträge: 64

20.06.2017 14:10
#1131 RE: Fondaras Shoppingsklotz Zitat · antworten

Diese Verwunderung über das viele Wasser das unterirdisch in der Stadtmitte von Weiden so umher fließt, verstehe ich ganz und gar nicht. Die Geschäftsleute in der Max-Reger-Straße wissen es seit Generationen, dass die Gebäude der halben Innenstadt auf Holz stelzen stehen. Diese Häuser der Geschäfte und die alten Fabrikgebäude des Versandhändlers Witt sind Pfahlbauten. Die alte Witt Villa, wo heute das City-Center steht, wurden auf Eichenholz Pfählen errichtet. Das City-Center wurde so ähnlich errichtet, wo man früher Eichenholz Pfähle verwendete, wurden vor etwa 25 Jahren Beton Pfähle, weit in den Boden bis zum felsigen Grund der Naabaue eingelassen, denn nur dort steht, das zu errichtende Gebäude auf festen Grund. Viele altansässige Bürger in der Innenstadt haben dieses Wissen, nur anscheinend nicht die Stadt Weiden und nicht der Bauträger der Großbaustellen in der Innenstadt. Die alten Baumeister und die alteingesessenen Bürger von Weiden haben dieses Wissen, nur leider nicht die überstudierten Bauingenieure und Architekten der heutigen Zeit. Hätte man sich dieses Wissen von damals in die heutige Zeit übernommen, ginge es bei weiten schneller auf diesen Großbaustellen und diese zu errichtenden Großobjekte wurden auf sehr sicheren Grund stehen.

Seiten 1 | ... 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57
Rathausdach »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
IHK- Wahl zur Vollversammlung
Erstellt im Forum Wirtschaft von beobachter
2 29.04.2013 20:52
von beobachter • Zugriffe: 959
Die Stadt baut weiter - es geht vorwärts - nur wie lange?
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
15 01.07.2010 23:11
von Irlwin • Zugriffe: 1262
Eine Ära geht zu Ende
Erstellt im Forum Allerlei von zehnerl
12 03.05.2010 12:37
von beobachter • Zugriffe: 1061
Sponsoring - ist das so weit weg?
Erstellt im Forum Allerlei von Luise Nomayo
9 09.03.2010 12:49
von kannnix • Zugriffe: 766
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de