Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.148 Antworten
und wurde 125.579 mal aufgerufen
 Einkaufen in Weiden
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 58
Hans Meiser Offline

Hobby-User

Beiträge: 32

21.10.2010 17:20
#281 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Wenn dem so wäre, ist es sicherlich ein großer Erfolg für Weiden.

Ich persönlich halte die 18.000 qm für viel zu klein.

Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
Das Hertiekaufhaus wurde vor ca. 50 Jahren mit einer Verkaufsfläche von 8000 qm gebaut.
Nach 50 Jahren sollte sich die Stadt so entwickelt haben, dass ein Kaufhaus mit 3facher Verkaufsfläche zu vertragen ist.

Was würde denn passieren, wenn der Investor abspringt?
Was wäre, wenn er sagt: " Unter 20.000 qm rentiert es sich nicht"?
Was gibt es denn für Alternativen?
Wie lange steht eigentlich der Dänner schon leer?

Hier würde ich gerne ein paar Antworten lesen
Danke

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

21.10.2010 17:34
#282 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Da musst du mal die Verkaufsfläche vor 50 Jahren, also 1960, aufaddieren und die jetzigen Flächen ohne neues Center nehmen.
Die von dir erwähnte dreifache Fläche ist schon lange erreicht.
Dazu kommen die vielen Märkte rund um Weiden die in den letzten 50 Jahren gebaut wurden.

Als bitte erst mal Zahlen sammeln sonst kann man nicht ernsthaft diskutieren.

Ob der Investor abspringt oder nicht, entscheidet der Investor und nicht die Stadt oder das Forum.
Ohne konkrete Zahlen und Vorstellungen gleich das Weidner Tafelsilber verscherbeln ist dümmlich.
Was glaubst du wohl was passiert wenn die Fachgeschäft in Weidens Innenstadt kaputt gehen, was dann?

Also nicht vorschnell Halleluja schreien, sondern denken, vergleichbare andere Städte ansehen, mit Fachleuten reden.

Sonst wird das nix mit 6er im Lotto.

Der Dänner steht leer, weil Seggewiß 2007 die Winkler Pläne abgelehnt hat.
Alternativen haben unsere Stadträte und die Verwaltung sicher nicht.

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2010 19:42
#283 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zitat von lola

Das Deggendorfer Einkaufszentrum hat 14.000 qm Verkaufsfläche.
Sind 18.000 qm für Weiden wirklich zuviel ?




Gratulation @lola. Unbeabsichtigt hast du ein Einkaufszentrum gefunden, welches genau der Größe entspricht, welche sich der Weidener Einzelhandel noch gerade so vorstellen kann.

Zunächst muss man aber festhalten:

In den 14.000qm Verkaufsfläche, die die Homepage des Degg´s angibt sind nämlich schon folgende Gastronomieobjekte enthalten:

- Eiscafe Valentino
- Haiky Asia Imbiss
- Roma Bar
- Spielcafe Fun and Win
- Spielothek Fun and Win

Quelle: http://www.deggs-online.de/fach/index.html

Bei den 12.000qm Einzelhandelsflächen in Weiden kommt die Gastronomie nämlich noch drauf.

Jetzt haben wir ein konkretes Beispiel!

africaonline Offline

Foren-Profi

Beiträge: 158

21.10.2010 20:58
#284 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

@hans Meiser - er hat vollkommen Recht! Er beruft sich darauf, was alles in den letzten 50 Jahren gebaut worden ist und wie segensreich das war. Also jetzt noch eines obendrauf, noch größer! Wer erinnert sich noch daran, wie belebt einst die Bahnhofstrasse war, Vedes etc...
Ich vermute, Hans Meiser wohnt in der Maxstrasse und will das in Zukunft für sich zu einem Naherholungsgebiet machen - mit direkter Anbindung an den Max-Reger-Park...
Für ihn alles natürlich barrierefrei. Und für eine kleine Anzeige in irgendeinem Parteiblatt bekommt er Freikarten für die SpVgg und lebenslangen kostenlosen Transport zum Generationenmarkt.
Oh Herr, schmeiß Hirn vom Himmel, aber triff bitte zuerst die, die es am dringendsten brauchen.
Da muß der Herrgott aber kernig asrbeiten...

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2010 21:16
#285 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Danke @africaonline. Du hast es gut auf den Punkt gebracht.

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2010 21:21
#286 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zur Information:


Nach wie vor soll es einen Interessenten geben, der im Hertie-Gebäude ein Kaufhaus eröffnen möchte.
Nur wird diese Option dem Vernehmen nach im Moment totgeschwiegen, weil es unbedingt eine Mega-Lösung geben soll.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

22.10.2010 00:23
#287 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zitat von zehnerl



Zur Information:


Nach wie vor soll es einen Interessenten geben, der im Hertie-Gebäude ein Kaufhaus eröffnen möchte.
Nur wird diese Option dem Vernehmen nach im Moment totgeschwiegen, weil es unbedingt eine Mega-Lösung geben soll.



Das ist richtig!
Aber der will das Haus "nur" mieten, während der Handlungsvertreter der Hertie-Grundstückseigentümer, das ist der Brunner jun., der will die Immobilie einfürallemal los werden.
Das geht aber nur, wenn die Stadt bei der Sonae mitpokert, andernfalls muß der Brunner und seine Eigentümergemeinschaft für eine einnahmeträchtige Nutzung des leeren Kaufhauses selbst sorgen.

Die Situation gestaltete sich sehr günstig für den Brunner, denn mit der auflagenfreien Abrißgenehmigung des Dännergrundstücks ist Seggewiß in eine Zwangslage gekommen.
Jetzt ist dem jedes Mittel recht, Hauptsache der Scheiterhaufen auf dem Winklergrundstück wird beseitigt. Der Brunner nutzt das natürlich und kann es sich aussuchen.
Hätte sich Seggewiß bei Schließung des Hertie nicht gleich öffentlich als der große Heilsbringer aus dem Fenster gelehnt, so hätte er sich damals nicht in eine weitere Zwangslage gegenüber dem Brunner und dessen Grundstückseigentümern gebracht.
Ab diesem Zeitpunkt hatten die das Heft in der Hand und konnten die Zukunft des Hertie dem Seggewiß überlassen und sie konnten einige interessierte Käufer und Pächter abblitzen lassen.

Das Winkler-Bombodrom war also die eine Zange für Seggewiß, seine großmauligen Versprechungen zur Weiternutzung des Hertie die andere.
Jetzt hängt die Stadt am Köder der Sonae.
Aber diese Statistenbande von einem Stadtrat durchschaut das nicht und torkelt brav hinter dem Rathauschef her!

Der Winkler hat in der Zwischenzeit seine Logistikaktivitäten weiter entwickelt. Jetzt baut er nicht nur Regale für Lagerhallen mit entsprechenden Etagenaufzügen, jetzt kommt er auf den Markt mit Regalen für Discounter, die sich selbst befüllen.
Die Produktionshallen dafür sind nun in Parkstein fertiggestellt!

Die Sonae wird das sicher gebrauchen können, denn je mehr Automatik, um so weniger Arbeitsplätze!

Danke, Seggewiß!
Sie wissen wirklich nicht was Sie anrichten!

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2010 09:04
#288 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zitat von la-petite-fleur

Die Sonae wird das sicher gebrauchen können, denn je mehr Automatik, um so weniger Arbeitsplätze!




Jetzt wäre es hilfreich gewesen, gestern das OTV-Magazin gesehen zu haben. Ähnliche Andeutungen hat da gestern der Moderator Harald Rippl gemacht.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

22.10.2010 11:41
#289 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Der Winkler verteidigt heute im NT die Flächen des neuen Centers.

Das verstehe ich, wenn ich Winkler wäre würde ich das auch tun.
Sonae Sierra zahlt halt am meisten für die Flächen.

Die früheren Besitzer, außer Dostler, die Winkler ihre Grundstücke billig verkauft haben, werden sich jetzt bei den Sonae Preisen bestimmt irgendwo hinbeißen.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

22.10.2010 12:24
#290 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Der Widerstand gegen das Sonae-Monster kommt in die Gänge!

In der heutigen NT-Ausgabe wurden zwei kritische Leserbriefe gegen die Planungen des neuen Konsumtempels veröffentlicht.
Beide Briefe sind sehr lesenswert und bestätigen die schon seit Veröffentlichung der Bauabsichten hier gemachte Kritik und die ernsthaften Vorbehalte, wie sie im www.der-weidener.de mehrfach zu lesen waren.

Als nächsten Schritt wird es zur Formierung einer Bürgerinitiative kommen müssen. Diese könnte von keiner Gruppe besser, als von den Einzelhandelskaufleuten selbst ins Leben gerufen werden.
Große Akzeptanz und Unterstützung wäre ihnen m.E. sicher!

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2010 19:15
#291 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zitat von la-petite-fleur
Als nächsten Schritt wird es zur Formierung einer Bürgerinitiative kommen müssen. Diese könnte von keiner Gruppe besser, als von den Einzelhandelskaufleuten selbst ins Leben gerufen werden.
Große Akzeptanz und Unterstützung wäre ihnen m.E. sicher!




Ja, jetzt formiert sich der Einzelhandel!

http://www.oberpfalznetz.de/onetz/254406..._sorge,1,0.html

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

22.10.2010 20:57
#292 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Es ist durchaus in Ordnung wenn die Einzelhändler ihre berechtigten Interessen vertreten.

Wer vertritt eigentlich die Interessen der Bürger?

Da bleibt wahrscheinlich nur eine Bürgerinitative übrig.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2010 20:47
#293 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

@ la-petite-fleur

Ich habe da einen schönen Leserbrief gefunden:
======================================================
* r
* willi2010

68.
Wenn man in die Geschichte schaut,
dann zeigt sich,
dass immer, wenn ein kritischer Zustand erreicht ist,

Neues sich unaufhaltsam Bahn bricht.

1989 war die Zeit in der DDR reif.
Im ganzen Land gingen hunderttausende Bürger scheinbar spontan auf die Straße.

Ohne zentrale Steuerung, ohne Absprache.

Weil sie alle das Gefühl hatten, etwas ändern zu müssen.
Aber keiner der Demonstranten konnte zu diesem Zeitpunkt die Folgen wirklich abschätzen.

Klar war nur, es war ein Wendepunkt.

Heute hatte ich
wieder so ein Gefühl des "Wendepunktes".
Man muss sich vorstellen,
wenige Wochen nach dem Stuttgarter "Schwarzen Donnerstag"
sitzt die zuständige Regierung
bundesweit öffentlich
mit den vor kurzem als "Chaoten" und "Radikale" bezeichneten Bürgern an einem Tisch
und tauscht sachliche Argumente aus...

Wohin und wie weit das alles heute führt,
kann man derzeit seriöserweise nur vermuten.

Aber es ist ein Wendepunkt.

Die Erfahrung von 1989 sagt,
dass gewaltloser Protest durchaus Neues schaffen kann.
Und es ist klar,
dass bestimmte Kräfte das verhindern wollen und
die Moderation als Chance zur "Volksberuhigung" sehen.

Es kann aber sein, das ihnen dies nichts mehr hilft.

Es liegt wohl letztendlich
am Engagement und an der Ausdauer von uns allen.

Wenn es einmal soweit ist -
dann sind Veränderungen, selbst mit Gewalt, nicht mehr zu verhindern.
================================================================================

Ich glaube,
dass 2010 "die Zeit dafür reif ist"(!!!),
Artikel 20 Absatz 2 endlich zu vollenden
und den Souverän als "Oberste und letzte Instanz" anzuerkennen!

Ich bin überzeugt,
dass in absehbarer Zeit
ein "Bundesabstimmungsgesetz genauso selbstverständlich sein wird wie
ein Bundeswahlgesetz oder
die Bundesgesetze zu den "Besonderen Organen" der Legislative,Exekutive und Judukative.

"Stuttgart schlägt Wellen"!
Trotz medial großorganisiertem Aufschwung-Getöse!!!

Die Wellen
werden auch eine Kommune wie Weiden erreichen.

Da sollte sich Seggewiß
'mal nichts vormachen oder etwas anderes "einflüstern" lassen..

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

27.10.2010 13:32
#294 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

aberhallo, wirklich ein hoffnungsvoller Leserbrief.
Er zeigt aber auch, dass man nichts den "Oberen" überlassen sollte
...und da bin ich schon gleich wieder beim Spekulantenkonzern Sonae Sierra und dem heutigen Interview mit dem Bohm-Baudezernenten.

Auch wenn dieser Zeitungsbericht eigentlich ein curriculum vitae eines "Erfolglosen" ist, der noch nie seine Himmelstürmerpläne durchgebracht hat, so ärgere ich mich wieder über die wiederholte Volksvera.....ung mit dem Luftversprechen "Bürger bei Projekten wie Einkaufszentrum mitnehmen"!

Kein Bürger braucht oder will "mitgenommen" werden, schon gar nicht mit dieser Weidener Versagertruppe im Rathaus nebst deren Chef.
Wer "mitgenommen" wird, der ist schon zu spät d´ran und dem bleibt nur noch alles zu schlucken.

...und so weit sind wir nämlich fast schon!

Es geht nur noch um das Niederhalten eines Protestes, solange bis die Optionsverträge in Verkaufsverträge verwandelt sind.

Herr Seggewiß hat vor den Verkaufsoptionen die Bürger nicht informiert und der Stadtrat hatte auch keine Planungen auf dem Tisch, weder zum neuen Bebauungsplan, noch zu den Bauplännen,

...aber die Verkaufsoptionen wurden beschlossen,
...die Verkaufsoptionen sind gültig!


Da wurde mal wieder vor den Entscheidungen zur Erstellung und Genehmigung eines Bebauungsplanes und eines Bauplanes das Tafelsilber von Weiden in die Verkaufsoption geworfen.
Die Winkeladvokaten haben da wieder den dritten Schritt schon mal vor dem ersten gemacht und damit die anderen Schritte in Zugzwang gebracht. Das war schon bisher die Weidener Seggewiß-Strategie, bei allen bisherigen "Projekten"!

"Mitgenommen werden" ist eine Option in die Zukunft zum Still- und Niederhalten der Bevölkerung.
"Mitnehmen" ist ein Lügenbegriff zur Ausgrenzung der Bevölkerung.
"Mitnehmen" ist das Markenzeichen dieses despotischen Erneuerungs-OB von Weiden!

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

27.10.2010 15:09
#295 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

==============================================================================
"Mitgenommen werden"
ist eine Option in die Zukunft zum Still- und Niederhalten der Bevölkerung.
==============================================================================

Dieser Ausdruck sollte verboten werden,
weil er in den beiden deutschen diktatorischen Staaten
eng mit "Staatspolizei" verbunden ist.

In diesen Staaten
wurden damals " nur(!)auch Menschen mitgenommen"----zum gleichen o.g. Zweck übrigens.

Von einem "städtischen Angestellten"
lasse ich mich jedenfalls nicht "mitnehmen",
von einem kurz zugereisten erst Recht nicht.

Ehrenämtler ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2010 10:23
#296 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Heute im NT.

Die Stadt Fürth die durch den Quelle Konkurs massiv gebeutelt wurde und deren Innenstadt keine klaren Einzelhandels-Strukturen aufweist, hat 114 000 Einwohner.
Also überhaupt nicht mit Weiden vergleichbar, lediglich die geplante Sonae Größe von 25 000 Quadratmeter ist identisch.

Klar ist Sonae Sierra eine erfahrene und seriöse Firma, sie ist immerhin nach der Otto Tochter die Nr. 2 bei den Europäischen Einkaufscenter Entwicklern.
Weiden ist sicher der kleinste Ort der Sonae Aktivitäten, aber durch die Erreignisse in Fürth wurden bei Sonae halt Planungskapazitäten frei.

Das Problem ist nicht Sonae, das ist ein international erfahrener Konzern, das Problem sind die Weidner Verhandlungspartner und Mehrheitsentscheider:

Seggewiß, der Schullehrer Richter und die Betreiberin einer Änderungsschneiderei, Frau Helgath. Also das geballte Fachwissen dieser Stadt.

Der CSU Lukas ist für seine klare Haltung, auch bei den Windrädern, bekannt. Heute im NT fordert er, man solle Rücksicht auf die 125 alteingesessenen Einzelhandels Geschäfte nehmen.

Ich wette es dauert nicht lange und Lukas wird sich auch an die Interessen der rund 40 000 Weidner Einwohner erinnern, die mit der Größenwahn-Idee des OB leben müssten.
Lukas traue ich zu, klare Aussagen zu machen und sich dafür einzusetzen. Kuschel Lothar und das Harmonie bedürftige Pausch Wolverl werden dazu sicher nicht benötigt.



Zum Thema CSU

Lukas ist manchmal unbequem aber direkt.
Pausch ist angepasst und unbedeutend.

Sicher ist Pausch nicht so peinlich wie der SPD Fraktionssprecher Richter, aber er hat keinesfalls die Qualitäten als Oppositionsführer wie sie Jens Meyer hatte.

Lukas wäre die absolut bessere Wahl als Fraktionschef, die CSU wird das sicher noch merken.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2010 11:01
#297 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Der NT
wäre sicher gut beraten,einmal ein Gespräch mit
Leupold zuführen und zu veröffentlichen.

Leupold
scheint nach wie vor "das Gehirn" der WEN-CSU,
also deren "echter Vor-Denker" zu sein.

Leupold
muss auch nicht unbedingt Nachteile befürchten,
wenn ihm "der" Schullehrer aus der Vorstadt und dessen Arbeitsamtbeamter
die Ausreise aus seiner Heimatstadt nahelegen.

Es wäre doch interessant zu wissen,
was Leupold so "vor"-denkt!

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

28.10.2010 12:29
#298 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Ein gaaaaaaanz toller Artikel im NT heute, den 28.10.10, beispielgebend und wirklich informativ!

"Investor von "seltener Qualität"!

...titelt die Zeitung.

Danach wird sehr breit berichtet, welch seriöser und vor allem, welch riesiger Konzern die Sonae Sierra ist,
...aber Internetnutzer wissen das bereits.
Nur der Artikel bringt, eingebettet in die Laudatio auf das Unternehmen und die Krokodilstränen des Fürther OB, dann eine deutliche Hanbdlungsanweisung, wie die geplante Monster-Einkaufs-Meile in Weiden verhindert werden kann.
1. Kritik entzündete sich beim Denkmalschutz,
2. Kritik gab´s an der Überbauung einer Strasse,
3. Kritik kam von einer Bürgerinitiative, die sich "die bessere Mitte" nannte und die sich ein kleineres Einkaufszentrum mit Erhalt der historischen Bausubstanz wünschte.

Das könnte punktgenau der Fahrplan für die Sonae-Gegner in Weiden sein!

chekker Offline

Hobby-User

Beiträge: 45

28.10.2010 16:47
#299 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

etwas zum lesen -von 2007 aber in Weiden TOP-AKTUELL
http://www.mediendenk.de/index.php?AID=0000004368

und hier zum ansehen:
http://video.google.com/videoplay?docid=-4992853661183677607#

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2010 17:34
#300 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Danke @chekker für die sehr interessanten Links und den hervorragenden Filmbeitrag des Bayerischen Rundfunks.



Übrigens: Im Moment scheint Rogler´s Geschenke in den Hertie einzuziehen, es sind schon teilweise Waren da.
Siehe Foto

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 58
Rathausdach »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
IHK- Wahl zur Vollversammlung
Erstellt im Forum Wirtschaft von beobachter
2 29.04.2013 20:52
von beobachter • Zugriffe: 983
Die Stadt baut weiter - es geht vorwärts - nur wie lange?
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
15 01.07.2010 23:11
von Irlwin • Zugriffe: 1278
Eine Ära geht zu Ende
Erstellt im Forum Allerlei von zehnerl
12 03.05.2010 12:37
von beobachter • Zugriffe: 1073
Sponsoring - ist das so weit weg?
Erstellt im Forum Allerlei von Luise Nomayo
9 09.03.2010 12:49
von kannnix • Zugriffe: 786
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de