Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.148 Antworten
und wurde 126.087 mal aufgerufen
 Einkaufen in Weiden
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 58
Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

02.10.2010 13:54
#241 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Übrigens,
"Belastbare", nicht einmal "unbelastbare" Planungen soll es nicht geben.
Alles nur Psycho-Traum-Wunsch-Phantom-Theater!

Ich verstehe nicht, warum man es den beiden Privateigentümern der ohnehin schon riesigen Innenstadtgrundstücke nicht überläßt, für ihre Immobilien eine sinnvolle, aber städtbaulich verträgliche Nutzung zu finden?
Warum mußte sich beim Dännereck die Verwaltung, resp. der Oberbürgermeister, mit einem rechtswidrigen, auflagenlosen Abriß-Flutsch und bei der Eigentümergemeinschaft Hertie, mit einer vorauseilenden Unterwerfungsversicherung zu Lasten einer sozial- und bürgerverträglichen Stadtentwicklung so aus dem "Fenster schmeissen"?

Bedenkt man, dass diese gemeinwohlschädliche, kurzsichtige und philokapitalistische Politik gerade von jenem OB und jener Stadtratmehrheit kommt, die ansonsten "sozialistische Werte" für sich in Anspruch nehmen (OB O-Ton "ich bin ein Sozialist"),
dann bekommt man vor Augen geführt, wie der Wähler beschwatzt, belogen und betrogen wird!
Ich meine, schlimmer und verantwortungsloser konnte es für Weiden nicht mehr kommen!
Man kann nur hoffen, dass die ev. Kirche anders "tickt"?

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

02.10.2010 15:26
#242 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Wenn Seggewiß sich selbst darum kümmert, ist das prima.

Das ist die Chance für eine vernünftige neue Verwertung der Dänner und Hertiegrundstücke.

Weil………wenn Seggewiß sich selbst darum kümmert, wird das wieder zur Chefsache und die sind bisher alle gescheitert.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

02.10.2010 20:30
#243 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zitat von Hans
Ob da im Rathaus schon "nach dem Leck" gesucht wird,
wenn H. Klitzing bereits in der heutigen Samstagausgabe des NT über Gegenstände
aus der nichtöffentlichen Sitzung vom nächsten Montag berichtet?



Sogar vom "Grünen Licht des Stadtrats",
also der Zustimmung zu den Grundstücks- u. Gebäudeverkäufen,
schreibt er in seinem "hellseherischen" Bericht.





Hans, deine Kritik an den Journalisten des NT ist nicht ganz fair.

Die NT Leute machen das gleiche wie wir im Forum. Sie machen sich über diese Gauditruppe im Stadtrat lustig, zu Recht.
Vor diesen Stadträten hat kein Mensch mehr Respekt, die Rippl jun. Aussage von den Gummibärchen die nur farblich nicht so bunt sind wie bei Haribo, stimmt sicher.

Also werden die Stadträte und Seggewiß, nicht nur von uns, auch von der Presse, regelrecht verarscht und vorgeführt, genauso wie es die Verwaltung seit 3 Jahren macht.

Noch nie war das Image des Weidner Stadtrates und das Image des OB bei Bevölkerung und Presse so im Ars…. .

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

03.10.2010 15:38
#244 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Macht euch keine Sorgen wegen den geheimen Grundstücksverhandlungen bzw. Beschlüssen am Montag.

Sonae Sierra hat Weidens Stadträte fest am Hacken, für die sind die Grundstückspreise und das Verhandlungsgeschick der Ehrenämtler wie ein 6er im Lotto.

Wenn es ums fremde Geld bzw. das Geld der Steuerzahler geht, ist Seggewiß mit seiner Truppe sehr großzügig. Der hat Dostler auch aufgefordert sein Anwesen für 280 000.-Euro an Winkler zu verkaufen.

Aus gut informierten Kreisen:

Sonae Sierra hat angeboten dass alle Stadträte inklusive OB und Berichterstatter des NT alle drei Standorte in Deutschland besichtigen dürfen.
Seggewiß ist ganz begeistert weil „zahlt alles der Investor“ und die Stadträte sind das natürlich auch.

Unsere Stadt in gierigen Händen!

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

04.10.2010 23:09
#245 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

kannix,

was spricht denn dagegen, dass sich die Stadträte, der OB und auch der NT die Standorte der schon bestehenden

Sonae Sierra Häuser anschauen?

Wenn die sich objektiv ein Urteil bilden ist das doch o. k..

Ich glaub aber nicht mal dass das stimmt.

Weil Du schon wieder so dämlich zitierst "Zahlt alles der Investor!", nehm ich Dich nicht ernst.

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

05.10.2010 05:46
#246 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Das wäre vor einer Entscheidung sicher richtig gewesen, jetzt ist es zu spät.

Jetzt ist es nur noch eine Vergnügungsreise und als Belohnung des Investors anzusehen.
Klar zahlt das alles der Investor, Kannnix Zustimmung.

Ehrenämtler ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2010 11:35
#247 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Ein Stadtratmitglied der SPD hat mir gesagt:

Natürlich haben viele in der Fraktion massive Bedenken gegen diese Vorgehensweise von Seggewiß und Richter beim neuen Shoppingcenter aber es gibt wichtige Gründe warum die Fraktion, ohne genaue Details, bedingungslos dafür ist.

Bei anderen Investoren und anderen Lösungen, würde sich das sicher verzögern und Seggewiß und Richter meinen, falls bei der nächsten Kommunalwahl die Trümmer noch rum liegen, bräuchte die SPD nicht gar nicht mehr antreten.
Man hat Angst dass die CSU die Seggewiß-Winkler Panne, die zu dieser Situation geführt hat im Wahlkampf zum Hauptthema macht.

Es geht, wie fast immer bei der SPD, nicht um die Bürger sondern um Machterhalt, Privilegien und natürlich um reine taktische Parteiinteressen.

Zauberwürfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 313

06.10.2010 11:38
#248 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zitat von Ehrenämtler

Es geht, wie fast immer bei der SPD, nicht um die Bürger sondern um Machterhalt, Privilegien und natürlich um reine taktische Parteiinteressen.




Dieser Satz gilt für alle politischen Parteien, egal ob CSU in Bayern oder die ganze Bundesregierung


Schande der
Spielautomaten SPD - Schande den Kerngebiet Mauschlern

Ehrenämtler ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2010 14:09
#249 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zustimmung !

Aber ich habe hier speziell die Situation um das neue Zentrum angesprochen.

Bei Seggewiß, Richter und Co. herrscht wegen der bisherigen Pannen und Pleiten so langsam Weltuntergangsstimmung.
Das kann gefährlich werden, deshalb bitte aufpassen, die ticken nicht mehr richtig.

Die Wahl des Genossen Seggewiß zum OB war für die SPD sicher kein 6er im Lotto

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2010 14:31
#250 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Im heutigen NT
ist ein Leserbrief veröffentlicht,
der den beiden "Städtebau-Artisten" bestimmt wie ein Klos im Hals steckt.

Ein Weidener Archtitekt(Beer) "+" , man höre und staune,Stadtplaner
bringt seine Gedanken auf einleuchtende Weide zum Ausdruck.

Wirklich lesenswert,
weil der Brief "normalerweise" zum Nachdenken anregt.

Es lässt sich leicht der Bogen zu Stuttgart spannen.
Müssen in Weiden
die gleichen Fehler gemacht werden?
Muss unbedingt am Bürger vorbei gemauschelt werden?

Hat der "neu-eingekaufte" Planer
schon mit den "Örtlichen Stadt-Planungs-Kapazitäten" gesprochen oder
läuft das ähnlich wie bei der Kämmerei,
dass eine "Allwissende" die Oberpfälzer für blöd verkauft,
nur um "Ihren Wahlspruch" umschreiben zu können in..

..."So blöd kann doch ein Mensch sein"!!!

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 640

09.10.2010 11:24
#251 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Ist ja ein großer Lückenfüller im heutigen DnT. Da streitet man sich über 12.000 oder 18.000 m2 Verkaufsfläche und wenn man sich den Plan ansieht, dann merkt man folgendes: Wenn das Vereinshaus und das Ge-
bäude Goethestr.2 sowie aus Haus der PAG nicht verkauft werden, dann ist die große Lösung vorbei. Allerdings
sagen Insider das diese letzten beiden Gebäude sowie das Dotzleranwsen und die Grundstücke Winkler bereits verkauft sind bzw. eine Kaufoption besteht. Ich bin gespannt ob von Seiten der Stadt Weiden ein öffentliche Diskussion stattfinden wird. Ich glaube es nicht. Wenn der ganze Komplex nur zweigeschoßig bebaut werden soll
dann finde ich es eine Verschleuderung von Flächen. Gewerbliche Flächen und Wohnungen könnten ruhig noch die Innenstadt ergänzen.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

11.10.2010 10:05
#252 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Ein toller Beitrag des ehemaligen Wirtschaftsförderer der Stadt, Joachim Strehl, zum Thema neues Verkaufscenter in der Innenstadt im NT.

Das ist schon erschreckend wie so ein wichtiges Thema, von der Weidner Polit-Schickeria behandelt und entschieden wird.

Da sind der Lehrer Richter und die Betreiberin einer Änderungsschneiderin Gisela Helgath. Zusammen stellen diese beiden Experten die so genannte gestalterische Mehrheit dar und entscheiden über Weidens Innenstadt Schicksal..

Das hälts im Kopf nicht aus!

Dazu kommt ein OB Seggewiß der wahrscheinlich im Urlaub das Tauchen gelernt hat und bisher bei wichtigen Themen in Weiden nicht mehr aufgetaucht ist.
Windkraft + neues Einkaufszentrum + Spielhallen usw. unser OB schweigt oder hat Sprechverbot bekommen weil da wirklich nur heiße Luft rauskommt.
Der hat sich auf die Party- und Repräsentationswelt zurückgezogen, kassiert die dicke Kohle und versucht seine Unfähigkeit nahezu unsichtbar zu machen, weil er nichts mehr macht.


Wir Bürger sollen mal wieder abwarten bis Fakten geschaffen sind, sollen ruhig bleiben und falls später Einwände von uns kommen werden die so behandelt wie beim SPD Monster Center.

Nein das darf nicht sein, diese Stadt ist nicht Eigentum der Änderungsschneiderin, des Lehrers und des ehemaligen Angestellten im mittleren Dienst bei der BfA.

Eine Bürgerbefragung wie beim Müll ist das Mindeste was wir verlangen können, falls nicht sind eine BI gegen Größenwahn und ein Bürgerbegehren vorprogrammiert.


Nichts gegen die geballte Intelligenz und das Fachwissen dieser 3er Konstellation aber wir Bürger sind keine Schwarzstörche.
Gebt Helgath, Richter und Co. jede Menge Entenbrust auf unsere Kosten zum essen, aber nehmt denen die Verantwortung für die Innenstadt weg.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2010 11:32
#253 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Wir sollten sachlich argumentieren und fragen!

Meine Fragen:

Warum wird ein "Einkaufstempel" dieser Größe
- Achtzehntausend Qauadratmeter Fläche (nur für Verkauf ???) -
in Weiden gebraucht und wie soll er langfristig (=die nächsten 50 Jahre) funktionieren?

Als Vergleichsmarkt
wird im NT "der Tempel" in der altehrwürdigen Bischofsstadt Stadt Münster genannt.
Münster
ist gewachsenes Zentrum der alten, in sich geschlossenen, "Region Münsterland!
Münster allein hat ca. 270 000 (!!! ) Einwohner.
Weiden hat 42 000 ( !!! ) Einwohner.

Münster ist also fast 7-mal so groß wie das Weiden des Kurt Seggewiß!

Weiden --- hat angeblich ein Einzugsgebiet von 300 000, wo immer die auch wohnen.
Münster--- hat mindestens 1 Millon Einwohner im Einzugsgebiet.

Warum wird die Weidener.Bevölkerung nicht bereits zu den Vorplanungen informiert?
In Weiden
stellen sich doch die gleichen Fragen zur Demokratie wie in Stuttgart.

Warum muss unbedingt Münster als Vergleich an den Haaren herbeigezogen werden?

Warum muß in den Größenordnungen einer Großstadt gedacht und geplantwerden?

Warum reicht da nicht Regensburg, Bayreuth oder Amberg?

Der Leserbrief der Frau Gollwitzer,NT von heute,
muss unbedingt in der Diskussion zur Sprache kommen?

Was will eigentlich die Weidener Bevölkerung und
was will das "doofe Landvolk"
im, von Seggewiß ach so geliebten, Wittmann-Landkreis?

Fragen über Fragen
werden noch gestellt und nachvollziebar beantwortet werden müssen!

Die "Einweihungsparty" jetzt schon zu planen,
ist bestimmt der falsche Einstieg in ernsthafte Überlegungen.

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2010 11:39
#254 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Morgen haben wir ja Bürgerversammlung. Mal sehen, ob die Bürger dieses Thema auch ansprechen.
Man darf gespannt sein.

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2010 13:46
#255 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zitat von Florian

Eine Bürgerbefragung wie beim Müll ist das Mindeste was wir verlangen können, falls nicht sind eine BI gegen Größenwahn und ein Bürgerbegehren vorprogrammiert.[/rot]



Hallo Florian!

Zu deinem Beitrag möchte ich ergänzend eine Aussage von Verleger German Vogelsang im NT zitieren, die ich sehr unterstütze:

"Noch stehen wir am Anfang einer Entwicklung. Was wir benötigen, ist eine offene Informationspolitik von Stadt und Investor. Was hier zur Entscheidung steht, geht uns schließlich alle an!"

Quelle: http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/2524...en,1,0.html#top


Ja, das sollte keineswegs ins Hintertreffen geraten. Was da auf uns zukommt geht wirklich uns alle an. Weiden wird nach so einem Mega-Projekt eine andere Stadt sein. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Geschäftsweld, sondern auch auf die Optik unserer Stadt, auf Straßenführung und Innenstadtverkehrskonzept (fällt die Goethestraße komplett weg? Dann vielleicht noch mehr Stauungen auf der Allee?), etc.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

11.10.2010 17:41
#256 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Weiden 21

eine Handvoll Funktionäre gegen die Bürger. Stuttgart lässt grüßen

Das muss die pure Lust am Untergang sein,

anders kann ich mir das blöde Verhalten der SPD und Seggewiß nicht vorstellen.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2010 18:45
#257 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

@ Buerger

Du musst schon so fair sein
und den Planern die Gelegenheit eiräumen,
Pläne auf den Tisch zulegen und Fragen zu beantworten

Im übrigen:
Mal' den Teufel nicht jetzt schon an die Wand!

Zauberwürfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 313

12.10.2010 11:43
#258 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zitat von Buerger

eine Handvoll Funktionäre gegen die Bürger.


Das ist nicht bewiesen. Dazu hat es keine Umfrage gegeben. Bisher ist lediglich die Meinung einiger weniger bekannt.


Schande der
Spielautomaten SPD - Schande den Kerngebiet Mauschlern

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

14.10.2010 06:52
#259 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

der OB als Krieger?

im Artikel von DER NEUE TAG wird der OB zitiert: nicht die Größe der Verkaufsfläche sondern die Arbeitsplätze sind kriegsentscheidend.

Was würde ein Psychologe zu dieser Wortwahl sagen? Ich kann nur den Kopf schütteln!!

Artikel:
http://www.oberpfalznetz.de/onetz/253074...ussion,1,0.html

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

14.10.2010 09:39
#260 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

"Kriegsentscheidend" ist....die Rendite (!!!),
die der Investor den Anlegern garantiert
und nicht nur verspricht.

Davon hängen
-die Höhe der Mieten,
-die Anzahl der Mieter,
-die Höhe des Eigengewinns der Mieter und schließlich auch und nicht nur
-die Anzahl der Arbeitsplätze ab,weil Mieten ja letzendlich auch bezahlt werden müssen.

"Kriegsentscheidend"
ist schon richtig im "übertrageenen" Sinn gewählt.

Man kann sich anscheinend über alles aufregen.
Wir sollten nicht übertreiben und den Kopf nicht zu lange schütteln.
Nachdenken ist dabei nämlich nicht möglich.

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 58
Rathausdach »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
IHK- Wahl zur Vollversammlung
Erstellt im Forum Wirtschaft von beobachter
2 29.04.2013 20:52
von beobachter • Zugriffe: 991
Die Stadt baut weiter - es geht vorwärts - nur wie lange?
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
15 01.07.2010 23:11
von Irlwin • Zugriffe: 1302
Eine Ära geht zu Ende
Erstellt im Forum Allerlei von zehnerl
12 03.05.2010 12:37
von beobachter • Zugriffe: 1105
Sponsoring - ist das so weit weg?
Erstellt im Forum Allerlei von Luise Nomayo
9 09.03.2010 12:49
von kannnix • Zugriffe: 806
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de