Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.148 Antworten
und wurde 126.071 mal aufgerufen
 Einkaufen in Weiden
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 58
Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

25.09.2010 16:33
#221 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Das ist schon sehr beruhigend was der OB den Weidner Einzelhändlern verspricht.

Der Mann der schon einmal schriftlich den Josefshausleuten eine Bestandsgarantie gegeben hat und anschließend sein Wort gebrochen hat, der gleiche Mann gibt neue mündliche Garantien, diesmal für die Einzelhändler.

Das glaubt kein seriöser Einzelhändler, da gilt der Spruch

„Wer einmal lügt……“

Hier sind die Krampfsprüche des K. Seggewiß

http://www.otv.de/default.aspx?ID=2105&showNews=829179

Der gleiche OB hat auch den Hammerweg Bewohnern ein Nahversorgungscenter versprochen.
Der hat bisher noch nie Wort gehalten, warum sollte dies jetzt anders sein.

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

25.09.2010 19:12
#222 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Guter und logisch nachvollziehbarer Beitrag zu Sonae Sierra im der-weidener.de!!!(das Plakat am Josefshaus spricht Tatsachen an)

Diese Informationen an die Bürger zu geben, das wäre in meinen Augen auch eine Aufgabe der "fast geheimen, nichtöffentlichen Projektgruppe" der Stadt Weiden gewesen. Die genannten Besitzverhältnisse und die "flexiblen Grundstückspreise" zwingen zum Nachdenken.

Ich hoffe, irgendeine Kontrollbehörde nimmt sich dieser Angelegenheit an und die Kämmerin der Stadt Weiden kann alle Fragen dazu befriedigend beantworten. Tafelsilber verschleudern oder verschenken, das darf es in meinen Augen nicht geben, egal wie groß die Zwangslage ist. Dann lieber ein schnelles schmerzliches Ende dieses Gigantismus.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

25.09.2010 20:25
#223 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zitat von aberhallo!
Könnte es so ähnlich nicht auch in Weiden "laufen"?
====================================================================================
http://www.nordbayern.de/region/fuerth/i...ondiert-1.47264
===================================================================================



Ein interessanter Bericht aberhallo.

In Weiden kann das mit Sicherheit nicht passieren, weil doch der Richter gesagt hat, er hat den Fisch an der Angel.

Falls also die Investoren verschwinden wollen, geht das nicht. Der Richter macht einfach schwupp und schon kann sich der Fisch nicht mehr wehren.

Man merkt welch hochintelligente Leute bei Weidens SPD sind.

Eine extra für Richter abgewandelte Bauernregel

„Die dümmsten Bauern machen die größten Sprüche.“

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

25.09.2010 21:00
#224 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Wenn man
dem "Fischer-Latein" glauben darf,
dann wurde schon oft
so manch kleiner, dummer Angler,
trotz modernster Angelrute,
vom einem "Großen Hecht",
in Fluten gezerrt!

"Große, dicke Fische"
sind halt nur schwer zu bändigen.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

26.09.2010 10:17
#225 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Gerade weil der OB die Transparenz und Offenheit gegenüber den Bürgern abgeschafft hat, steigt die Neugierde.

Die Infos durch der-weidener.de sind hervorragend und machen die Geheimpolitik des OB zur Lachnummer.

Wenn ich mir vorstelle welche Leute in der Projektgruppe sind, z.B. Richter und Pausch fange ich schon zum grinsen an. Das sind die absoluten Fachleute, dazu noch Ruinen Kurt, schlimmer geht es nicht.

Hans Schröpf für 14 Tage buchen und damit beauftragen, der schafft das locker.

Die Neuanfängler und Ruinen Kurt bringen nicht mal das Schülerkaffee zum laufen, das ist wesentlich kleiner und es gibt dabei keine international tätige Investorengruppe.

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

26.09.2010 10:44
#226 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Wenn es stimmt, dass die Planungsvorstellungen von Sonae Sierra nicht vor 2015 umgesetzt werden,

haben wir auf dem Dänner-Ruinengrundstück demnächst einen Park. Sicher blühen im nächsten Frühjahr schon die ersten Blumen.

Vielleicht schmeiß ich mal ein Packl Blumensamen über den Zaun

Ehrenämtler ( gelöscht )
Beiträge:

26.09.2010 10:50
#227 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Die Idee mit Blumensamen ist prima, das mache ich auch.

Eine weitere gute Stelle für eine blühende Weidner Zukunft ist direkt vor den Eingangstüren des Josefshauses.
Da wächst in der Zwischenzeit richtig schönes Gras, zwischen Abfall.
Es ist toll wie die Natur sich durchsetzt.

Dank Kurt bekommen wir „blühende Landschaften“ direkt in der City.

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

26.09.2010 12:05
#228 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Irlwin,
da bin ich dabei!
Hab noch ein Päckchen Blumenwiese oder Wildblumen von der Reichenau.
Vielleicht gehn sie im Frühjahr noch auf?

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2010 14:21
#229 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Bitte aber
bei der Auswahl der Blumen auf die Blütenfarbe achten!

Von Seggewiß
werden nur "Rote Blüten" geduldet.

Grüner Rasen und rote Blumen
weisen deutlich auf die "Weidener Stadtfarben" hin--
genau wie das Stadt-Logo in----Rot und Grün!

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

28.09.2010 20:44
#230 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Was soll eigentlich mit diesem großen Wohnblock
hinterm Hertie passieren? Da ist unten ein Laden,viele Wohnungen,
Arztpraxen.Wie passt der in die geplante Bebauung?
Oder wird der gesprengt? Ground Zero 2 sozusagen.

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

28.09.2010 21:16
#231 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Ich glaube da werden eher die Seggewiß Pläne für die 18 000 Quadratmeter Einkaufszentrum gesprengt, bzw. lösen sich in Luft auf.

Der arme Richter hat dann wieder keinen 6er im Lotto und der Fisch an der Angel des SPD Richter wird verschwinden.

Es war und ist eine Seggewiß Chefsache, deshalb wird sie wie alle S. Chefsachen scheitern.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

28.09.2010 23:20
#232 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Das kann schon so kommen wie du schreibst.

Im NT morgen können wir lesen, die IHG und die Wirtschaft wollen eine Fläche unter 12 000 Quadratmeter.
Oder sehr deutlich ausgedrückt, das neue Einkaufscenter darf nur die Fläche des Hertie und Winkler Areals umfassen.

Das bedeutet der Investor wird das Handtuch werfen, weil der mindestens 18 000 Quadratmeter braucht.

Die Stadt wird Probleme bekommen weil sie ihre Immobilien nicht verkaufen und damit die Auflagen der Regierung nicht erfüllen kann.

Das Größenwahnprojekt des OB Seggewiß scheitert damit, genauso wie seine gigantischen Windparkvorstellungen.

Was machen die Kleinen?

Einen Vorgeschmack dieser Gauditruppe können wir auch lesen.

Weil die Stadt kein Geld hat eine Turnhalle in der Stadtmitte zu bauen, soll der Investor eine solche Turnhalle auf seine Kosten in das Einkaufszentrum integrieren.
Dies meint zumindest die Anti-Schwarzstorch-Kampfbrigade, unsere grüne Helgath Familie.

Man merkt wie hier der Realitätsverlust bereits fortgeschritten ist.
Selbst überhöhte Bezüge in die Privat- und Parteikasse auf Kosten der Bürger kassieren, keine Leistung bringen, sondern nur wieder leeres Geschwafel produzieren.
Die anderen Kleinen werden wahrscheinlich nichts machen, die sind da überfordert.

Na dann Prost auf die vielen Gaudi- und Schaukämpfe unserer 40 Stadträte.
Die freuen sich wieder auf die vielen Partys da braucht man nicht denken, saufen reicht!

Dazu passt der neue Oktoberfest Hit

http://www.youtube.com/watch?v=KXoeatIC4fg

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 640

28.09.2010 23:36
#233 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Heimatfreund,

der Wohnblock Goethestr. ist nicht Teil des Bebauungsplanes.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

29.09.2010 12:12
#234 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Natürlich ist die Turnhalle im Einkaufscenter ein typischer „Ich will auch was sagen“ Antrag der GRÜNEN.

Das Josefshaus wäre dafür leichter zum umbauen. Die können doch Rippl, falls die kein Geld haben, ein Tauschanwesen oder Grundstück anbieten.
Aber auf solche Ideen kommen die nicht.
Weidens Grundstücksverwaltung ist sowieso die größte Schlafwagenabteilung in der Verwaltung, die untersteht übrigens der Taubmann.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2010 20:29
#235 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Wurde "Chefin" Taubmann
nicht quasi als "Verwaltungs-Rakete" angekündigt?

Wie kommst Du auf "Schlafwagen"?

Ehrenämtler ( gelöscht )
Beiträge:

30.09.2010 20:13
#236 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Die Stadträte erfuhren heute vom möglichen Investor die Fakten die bereits im NT standen.
Aber das ist nicht so wichtig, die verstehen das sowieso nicht.
Der Investor besteht auf der gigantischen Fläche, Richter ist begeistert.

http://www.otv.de/

Was nicht im Bericht vorkommt

Die evangelische Gemeinde verkauft das Vereinshaus NICHT.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

02.10.2010 12:54
#237 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Zitat
"Attraktiver nur mit großer Lösung"

,
so betitelt heute der NT, die gestern angekündigten Informationen vom Besuch der deutschen Vertreter eines internationalen Immobilien-Spekulanten, nämlich der "Sonae Sierra".

Neu ist nur die Information, dass nun auch beabsichtigt sei, das Eckhaus gegenüber dem "Bazooka"-Gebäude, links neben der VHS, mitzuerwerben.
Wie bereits vor Tagen in der Netztzeitung berichtet, sind dabei auch das VHS-Gebäude, das Gebäude mit dem Touristikunternehmen daneben (Sedanstr. 15) und der städt. Parkplatz vor dem "Stadtkrug" im Visier der "Investoren".
Eine Mindestfläche für das "Einkaufszentrum" von 18.000 m² sollte es schon sein, berichtet der NT.
Tatsächlich sind aber bereits 23.000 m² im Gespräch, was ja auch die begehrte Gesamtfläche Hertie, Dänner, Dostler, ev.Vereinshaus und das gesamte, nun ins Auge gefaßte Areal vor dem Stadtkrug bis zur Sedanstraße, beeindruckend verdeutlicht.

Aufhorchen läßt aber die Behauptung des Chefjournalisten des NT, dass:
" Am Montag gibt der Stadtrat in nichtöffentlicher Sitzung grünes Licht für den Verkauf des VHS-Gebäudes und des Hauses rechts davon, sowie Parkflächen zwischen Sedan- und Wolframstraße"

Dazwischen stören nur noch das Gebäude der ev.Gemeinde und der Dostler, der zwar erst einmal eine Option "mitgenommen" hat, aber bisher immer noch nicht sicher ist, ob er wirklich verkaufen wird.
Die Verbindungsstrasse Weissenburger-Geothestraße, - vor dem Dostler und der Apotheke (also hinter dem Hertie) ist ebenfalls städt. Grund, von einer Umwidmung und einem Verkauf dieser Flächen, war aber bisher noch nicht die Rede. Diese Flächen werden dann wohl dem Stadtrat erst präsentiert, wenn eine Zwangssituation durch Optionen und Verkauf aller anderen, einschließlich städt. Flächen beschlossen wurde.

Es soll wieder einmal, mit den anstehenden Beschlüssen zu den städt. Grundstücksverkäufen, der zweite Schritt vor dem ersten gemacht werden, um den ersten Schritt hinterher von selbst im Stadtrat durchsetzen zu können. Das Gleiche wird wohl auch für die Geothestrasse gelten, welche die Grundstücke Dänner-Dostler-Hertie von den Grundstücken Parkplatz-ev.Vereinshaus-VHS und Wohnhäuser li.und re. der VHS trennt!

Wer die einzelnen Grundstücke im Visier der Spekulanten betrachtet, wird feststellen, dass die Stadt, für das Haupt-Areal des Innenstadtzentrums, seine Gestaltungs-, Nutzungs- und damit auch eigentumsrechtlichen Gemeinwohlverpflichtungen, an einen international agierenden Immobilien-Monopolisten abgibt.

Das ist Verantwortungslosigkeit, nicht nur den Weidener Bürgern gegenüber, sondern das verhindert in jeder Beziehung zukünftige, unabhängige Gemeinwohlplanung und Stadtgestaltung für die nächsten Generationen.
Da sei die Frage erlaubt, welchen Vorteil und Nutzen hat die Weidener Wohnbevölkerung und der mittelständische Handel selbst davon, dass die Stadt sich auf Gedeih und Verderb von der Geschäfts- und Profitpolitik eines einzigen Immobilien-Investors abhängig macht?

Ich sehe nur ein einziges, sehr kurzfristig gestecktes Ziel:
Die Stadt hat im Haushalt 2010 (fortgesetzt im Nachtragshaushalt 2010), wegen der gefährdeten Haushaltsgenehmigung durch die Regierung d. Opf., Einnahmen aus Grundstücksverkäufen zur Deckung des Defizitloches vorgesehen.

Mit dem Verkauf des innerstädtischen Areals - übrigens zu einem Schleuderpreis -, könnten zumindest die Löcher aus 2010 und die bereits angekündigten Löcher 2011 in den Haushalten "teilsaniert" werden. Teilsaniert dessahlb, weil mit jenen, von der Sierra Sonae angebotenen 2.5 Mio € für alle städt. Grundstücke, die von der Stadt durch unbedachte, unsachgemäße und verschwenderische Ausgabenpolitik verursachten Schulden, insbesonders dieser Legislaturperiode, nicht zu stopfen sind!

Hier hätte der Stadtrat endlich klare Entscheidungen nach Prioritäten zu setzen.
Man kann nur hoffen, dass die Behauptung des NT-Redakteurs vom bereits leuchtenden "grünen Licht", wobei die Absegnung in nichtöffentlichersitzung schon vorweggenommen wurde, eine Zeitungsente bleibt!

Hans Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.118

02.10.2010 13:27
#238 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

Ob da im Rathaus schon "nach dem Leck" gesucht wird,
wenn H. Klitzing bereits in der heutigen Samstagausgabe des NT über Gegenstände
aus der nichtöffentlichen Sitzung vom nächsten Montag berichtet?



Sogar vom "Grünen Licht des Stadtrats",
also der Zustimmung zu den Grundstücks- u. Gebäudeverkäufen,
schreibt er in seinem "hellseherischen" Bericht.


kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2010 13:38
#239 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

2 500 000.- Euro bekommt die Stadt für die Filetgrundstücke und gibt damit die gestalterischen Möglichkeiten in die Hände des Investors.

3 000 000.- Euro kosten uns der Stadtrat und die Fraktionen in einer Legislaturperiode.

Da wird das im Laufe von Generationen geschaffene Tafelsilber der Stadt buchstäblich „versilbert“ und verramscht.

Für die Luxusbezahlung der Stadträte und Fraktionen ein 6er im Lotto, den die ist jetzt zumindest für die weiteren 6 Jahre gesichert, egal wie schlecht es der Stadt und ihren Bürgern geht.

Eine Dienstreise nach Portugal für die Stadträte ist da bestimmt auch noch möglich!

Clara Offline

Foren-Profi

Beiträge: 238

02.10.2010 13:48
#240 RE: Die Hertie Nachfolge. Zitat · antworten

@ la-petite-fleur

Zitat
der deutschen Vertreter eines internationalen Immobilien-Spekulanten



Ein Spekulant ist jemand der etwas kauft, auf Wertsteigerung hofft um es dann wieder zu verkaufen. Wie kommt du hier zu so einer Einschätzung? Ich denke man sollte mit solchen Äußerungen schon etwas vorsichtiger sein.

Zitat
Eine Mindestfläche für das "Einkaufszentrum" von 18.000 m² sollte es schon sein, berichtet der NT.
Tatsächlich sind aber bereits 23.000 m² im Gespräch, was ja auch die begehrte Gesamtfläche Hertie, Dänner, Dostler, ev.Vereinshaus und das gesamte, nun ins Auge gefaßte Areal vor dem Stadtkrug bis zur Sedanstraße, beeindruckend verdeutlicht.



Du verwechselst hier Verkaufsfläche mit Gesamtfläche.

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 58
Rathausdach »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
IHK- Wahl zur Vollversammlung
Erstellt im Forum Wirtschaft von beobachter
2 29.04.2013 20:52
von beobachter • Zugriffe: 991
Die Stadt baut weiter - es geht vorwärts - nur wie lange?
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
15 01.07.2010 23:11
von Irlwin • Zugriffe: 1302
Eine Ära geht zu Ende
Erstellt im Forum Allerlei von zehnerl
12 03.05.2010 12:37
von beobachter • Zugriffe: 1101
Sponsoring - ist das so weit weg?
Erstellt im Forum Allerlei von Luise Nomayo
9 09.03.2010 12:49
von kannnix • Zugriffe: 806
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de