Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.041 Antworten
und wurde 53.934 mal aufgerufen
 Einkaufen in Weiden
Seiten 1 | ... 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53
Hans Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.118

23.02.2012 15:55
#1001 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Die Entbindung von der Verpflichtung des Baues der Fußgangeranbindung
zum Hammerweg auf Kosten des Bauherrn vom Generationenmarkt
wurde vom Bauausschuß bei einer Gegenstimme beschlossen.


(TOP 5) http://www.weiden.de/wen/politik/archiv/...bpas_beschl.pdf

Ekzem Offline

Foren-Ass

Beiträge: 755

23.02.2012 18:15
#1002 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Aha, kann es sein dass nur ein Stadtrat nicht "gewulfft" wurde?

Wer war der brave Mensch?

Was passiert mit den eingesparten Euronen,darf die der Fritsch behalten oder muss er dafür Inserate im Scheibenwischer buchen?

Pink Panther Offline

Foren-Profi

Beiträge: 199

06.03.2012 14:33
#1003 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Immerhin haben sich gestern etliche SPDl StadträteInnen gewehrt, Fritsch den Weg zum Hammerweg zu schenken.
GEGEN die restliche SPD und die CSU.
Deren gute Verbindung zu Fritsch unter OB Schröpf ist und war legendär.

Da gibt es bei der SPD schon noch ehrlichere Stadträte.

Burzeva Offline

Foren-Ass

Beiträge: 338

07.03.2012 03:08
#1004 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Irgendwann sollten wir einmal anfangen,
die Seggewiß-Millionen-Pleiten hochzurechnen.

Dass der Wulff seine 200 000 Euro und zusätzlich die 280 000 für Fahrer sowie Sekretärinnen und Büro einsacken wird, steht ja wohl ziemlich fest. Dass wir hier in Weiden mit Schmuckkästchen, Stadtratsapanagen, FOS, Dännereck und was es sonst noch alles gibt ebenfalls die Millionen verfeuern, das sollte auch nicht vergessen werden.

Es ist ein schwieriger Weg, weil Kommunen schwer an den Kanthaken zu nehmen sind. Es klingt seltsam, aber die Überwachungsbehörden, die einen Riegel vorschieben können, wenn eine Gemeinde Mist baut, sind nicht allgewaltig. Um es einfacher auszudrücken: Angenommen eine Stadt wie Weiden kauft sich einen Festplatz um 30 Millionen Euro, so schreitet die Regierung erst ein, wenn der Haushalt in Schieflage geraten würde.

Anders ausgedrückt: Seggewiß & Co können munter drauf los planen oder auch teure Gutachten in Auftrag geben. Wenn es den ein Flop wird, wie bei den Windrädern, dann wird der Steuerzahler zur Kasse gebeten. Diejenigen, die gelogen oder die Gelder zum Fenster hinaus geworfen haben, die holt keiner vor den Kadi.

Aus dem Grund wiederhole ich mich. Wir sollten anfangen, dem OB vorzurechnen, was er bisher an Geld verbrannt hat, ohne dass die Stadt auch nur einen Schritt voran gekommen wäre. Am Wahltag brauchen wir die Summe für die Abrechnung.

Ekzem Offline

Foren-Ass

Beiträge: 755

07.03.2012 09:17
#1005 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten




Man hat auf den Verbindungsweg verzichtet, Fritsch spart sich dadurch viel Geld, aber man kann vom Fritsch keine Ausgleichszahlung verlangen, weil das im Vertrag vergessen wurde.

Die Frage wer diesen tollen Vertrag gemacht hat, wurde im Stadtrat nicht beantwortet weil hier Datenschutz vorliegt.



Ein klarer Vorsprung für die SPD

Valentin Offline

Foren-Profi

Beiträge: 168

07.03.2012 09:37
#1006 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

aberhallo !

Hier im Forum wird nicht gejammert, sondern es werden konkrete Vorschläge für die Rathauspolitik gemacht. Und da ja die Stadträte schön mitlesen, passiert so manchesmal auch etwas positives für unsere Stadt.

Wäre schön, wenn du endlich mal auf den Punkt kommen würdest, und nicht immer nur philosophieren. (die Seiten mit unglaublich viel sinnlosen Schmarrn füllen, dass einem die Augen schmerzen beim Lesen)

Wächter ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2012 10:39
#1007 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

DANKE

Das sehen wir auch so, wir haben schon etliche aberhallo Beiträge gelöscht und werden das verstärken.
aberhallo wurde auch schon abgemahnt.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2012 10:51
#1008 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

@ Valentin

Punkt:
Die "Kommunale Selbstverwaltung" ist in der Gemeindeordnung und anderen Vorschriften geregel!
Punkt:
Wahlen sind durch das Grundgesetz und Durchführungsgesetze geregelt
Punkt:
Die Parteigliederungen stellen gem. Gesetz in Nominierungsversammlungen ihre Kandidaten auf
Punkt:
Normalerweise werden dann nur aus diesem Kreis die Stadträte gewählt
Punkt:
Soweit ich weiß, darf immer noch jeder Wahlberechtigte seine Stimmeabgeben.

Wenn gewählt ist--
gibt sich der Stadtrat seine Geschäftsordnung im Rahmen der "Kommunalen Selbstverwaltung"
und verfährt danach.

Mit welchen demokratischen Mitteln
man allerdings während einer Wahlperiode gegen, Deiner Meinung nach, Mißssbrauch vorgehen kann,
weiß ich nicht.

Vielleicht kannst Du mir weiterhelfen.

Ich bleibe dabei:
Schuld hat der freie Wähler,
weil er mit Mehrheit immer die Gleichen gewählt hat.

Es könnte aber auch sein,
und das scheint mir am Ende doch viel wahrscheinlicher,
dass die übergroße Mehrheit einfach zufrieden ist mit der Leistung!

Dann allerdings
brauchst Du nicht weiter zu jammern.
Auch wenn es dir nicht gefällt.

Valentin Offline

Foren-Profi

Beiträge: 168

07.03.2012 11:42
#1009 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

aberhallo, ich jammere nicht. Das trifft wohl eher auf dich zu, da du zwar offenbar nicht zufrieden bist mit der Rathauspolitik. Leider fällt dir immer nur dazu ein, dass man offenbar nichts machen kann, um etwas zu verbessern.

Deine Beiträge klingen mir immer nach bedingungsloser Obrigkeitshörigkeit !

Im Zeitalter der Aufklärung sollte man aber schon langsam eine eigene Meinung haben und diese auch vertreten. Und in diesem Punkt ist wohl großer Zweifel bei dir angebracht.

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

07.03.2012 11:51
#1010 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Zitat von aberhallo!


Ich bleibe dabei:
Schuld hat der freie Wähler,
weil er mit Mehrheit immer die Gleichen gewählt hat.





Jetzt mach´ mal halblang. Die große Mehrheit der Weidener bekommt doch mangels kritischer Information durch unsere Heimatzeitung doch gar nichts mit. Erst seit es das Forum gibt werden die Stadtratssitzungen und deren Ablauf einer größeren Zahl von Bürgern bekannt.

siemandl Offline

Foren-Profi

Beiträge: 262

07.03.2012 12:15
#1011 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Also Valentin,

"bedingungslose Obrigkeitshörigkeit" kann ich bei @aberhallo nicht erkennen, wenn er hier versucht Demokratie zu erklären. Was allerdings in einem Forum ohne demokratische Strukturen keinen Sinn macht.

Dies werte Wächter soll von mir nicht als Kritik am Forum gesehen werden, sondern es ist eine Fakt, den ich so akzeptiere.

@Valentin,

Das "Zeitalter der Aufklärung" erlebten in Europoa deine Vorfahren bereits im 18. Jahrhundert.

Wächter ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2012 12:33
#1012 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

siemandl

Da hast du vollkommen Recht.

Der Inhaber des Forums und die Häuptlinge und Wächter wurden nicht gewählt, die haben sich selbst dazu gemacht

Diese undemokratischen Strukturen gelten natürlich auch für die Verleger und Mitarbeiter des NT.

Sie gelten auch für die Verantwortlichen der Parteiinformationen. Diese Verantwortlichen wurden ebenfalls bestimmt und nicht gewählt.

Bei der Netzzeitung ist das auch so.

Also volle Zustimmung!

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2012 12:43
#1013 RE: Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Ich werde mich nicht weiter äußern!
Ich kapituliere zu diesem Thema bedingungslos vor Wächter!

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

08.03.2012 04:45
#1014 RE: Der SPD - Fritsch Markt Zitat · antworten

Zitat von
Nachdem Weiden mit Einkaufscentern überfüllt ist, wäre eine neue Genehmigung für ein großflächiges Einkaufszentrum nicht mehr möglich gewesen.

Man erfand den „Markt der Generationen“, angeblich sollte es davon nur zwei in Bayern geben und falls Weiden nicht will kommt das Sensationsding nach Amberg.
Weidens Stadträte stimmten sofort zu, was eigentlich ein Markt der Generationen beinhaltet wurde nie genau vorgelegt und geprüft.

Die Regierung lehnte das Projekt ab, weil Weiden eben überversorgt ist.
So entstand die Umbenennung in das Nahversorgungszentrum für die armen Hammerwegbewohner, natürlich bei gleich bleibender Verkaufsfläche inklusive Spielcasino.


Voraussetzung dafür und zwingend notwendig, ist eine Anbindung des zu versorgenden Stadtteils an das Einkaufscenter.
In den Plänen wurde eine gigantische, freitragende Brücke eingezeichnet, die nicht zu finanzieren ist.
Jetzt sollen es zwei „Durchstiche“ unter der Neustädter Straße sein, die wahrscheinlich noch teuerer sind.

Verantwortlich dafür ist die Stadt, wer das Monster genehmigt muss auch für die verkehrstechnische Erschließung sorgen und das auch bezahlen.

Um das zu verhindern sollte eine Münchner Kanzlei einen wasserdichten Vertrag zwischen Fritsch und der Stadt vorbereiten. Auch diese Anwaltskosten zahlt lt. Seggewiß der Investor.
Es gilt aber die alte Regel, „Wer zahlt schafft an“.
Auf die Verträge freue ich mich schon.

Angenommen der Markt wird gebaut, der Hammerweg Anschluss wird erst am Schluss gemacht, der Investor hat das Projekt verkauft, die E & F hat kein Geld mehr, was passiert dann?

Aber vertrauen wir Seggewiß, den Fritschanwälten und glauben wir einfach „Das zahlt alles der Investor“





Eine Forderung an Fritsch kann es nicht geben, weil diese Möglichkeit in den Verträgen vergessen wurde.
Der „Täter“ kann auch nicht genannt werden weil es sonst peinlich wird.

Die Fritsch Anwälte in München haben diese viele Arbeit für die Stadt übernommen, bezahlt hat das Fritsch und da ist halt die Panne passiert.
Diese sehr seltsame Konstruktion wurde vom OB unheimlich gefeiert,
weil, so der OB „zahlt alles der Investor“.

Für Fritsch war das eine wirklich gute Investition in die Anwaltskanzlei, für die Stadt weniger.
Hubmann ist unschuldig, der hätte das nie gemacht, dafür musste man schon eine Münchner Kanzlei nehmen, die Fritsch bezahlt hat.

Der o.g. Beitrag ist vom 3.2.2010 #490

Hellas Offline

Foren-Ass

Beiträge: 357

08.03.2012 10:36
#1015 RE: Der SPD - Fritsch Markt Zitat · antworten

Goldbaerchen es ist alles noch viel schlimmer bzw. "gewulffter" als wir dachten.

Das ist echt der Hammer.

Heute im NT steht, ein Stadtrat hat gefragt wer für diesen „gewullften“ Fritsch Vertrag verantwortlich war.
Die Antwort des Bohm – das sei vor seiner Zeit gewesen
Mit solchen Auskünften geben sich die Räte zufrieden.

Die Pflege der politischen Landschaft durch Fritsch ging anscheinend durch alle Parteien.

Pfui Teufel.

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

08.03.2012 10:46
#1016 RE: Der SPD - Fritsch Markt Zitat · antworten

# 490

es ist schon erstaunlich, welche Weitsicht manche Forumsmitglieder haben/hatten - gibt es doch Menschen, die in die Zukunft sehen können oder reicht Hintergrundwissen, gepaart mit gesundem Menschenverstand und der Fähigkeit, Schlußfolgerungen zu ziehen aus?

So etwas in den Artikeln des Neuen Tages zu finden habe ich seit längerem aufgegeben.Auch wenn jetzt zaghafte Versuche im Sinne des Überlebens gemacht werden sollten - ich bin froh dass es das Forum und die Netzzeitung gibt!!!!!

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

08.03.2012 11:52
#1017 RE: Der SPD - Fritsch Markt Zitat · antworten

Hellas,


guter Beitrag!

Beispiel aus der privaten Wirtschaft: wenn ein Finanzchef oder Geschäftsführer oder ein Conroller eine Frage zu Geschäftsvorgängen stellt, dann möchte ich mal sehen was passiert, wenn er zur Antwort bekommt - das war vor meiner Zeit oder ich bin da nicht zuständig oder mir ist es nicht erinnerlich!!!!! Im Fall der Nichzuständigkeit, falls es denn tatsächich zutrifft, ist mit Sicherheit der oder die Zuständige sehr schnell festgestellt und dieser Vorgang nachvollziehbar. Da wird zum Rapport bestellt, und zwar in sehr engem Zeitrahmen!

Taurig,traurig was hier so passiert....

Sierra Offline

Foren-Profi

Beiträge: 291

13.03.2013 22:58
#1018 RE: Der SPD - Fritsch Markt Zitat · antworten

Der Beitrag des @ Orwell im Thread „Wie lange ist der Dezernent Bohm noch tragbar“ und die geschickte Vorgehensweise der Sponsorenfreunde in der Stadt und bei den Stadträten, erinnert mich an den“ Markt der Generationen“ bzw. das“ Nahversorgungszentrum“ d.h. die Fritsch-Einnahmequelle.

Die Geschichte dieses Marktes bekommt jetzt eine neue, für Fritsch extrem lukrative, Fortsetzung.
Merkur hat beschlossen das Spielcasino nicht zu verwirklichen und baut dafür seine Niederlassung in Wernberg am Rastpark, massiv aus.


Fritsch hat gegen eine hohe 6stellige Summe Abfindung, den langjährigen Vertrag mit Merkur beendet. Ein warmer Geldregen. Dazu kommen einige Hunderttausend Euros die sich Fritsch gespart hat, weil die Stadt auf den bereits eingeplanten Verbindungsweg zwischen Hammerweg und dessen „Nahversorgungszentrum“ verzichtet hat, natürlich ohne Ausgleichszahlung, das haben die Anwälte der Stadt „vergessen“ in die Verträge zu schreiben.

Jetzt kommt das neueste Fritsch- Sponsorenkapitel!!!!!

Bei der Baugenehmigung wurde auch das Warensortiment festgeschrieben, damit angeblich keine Konkurrenz zur Innenstadt entsteht, z.B. Schuhe Bekleidung usw.
Aber genau für diese Warengruppen stehen die Mieter bei Fritsch Schlange und wollen auf die Fläche des bisherigen Spielcasinos.

Einigen dieser Filialisten ist die kühne Brückenkonstruktion zwischen der neuen geplanten Stadtgalerie und den eventuellen Parkhaus, einfach zu kühn oder wackelig.

Das geht aber nicht, weil doch die Beschlüsse des Stadtrates zur Baugenehmigung des Fritsch Marktes vorhanden sind.

Wahlkampfzeit ist immer für Sponsoren eine günstige Zeit, das wird auch hier so sein.

CSU und SPD werden deshalb gemeinsam die alten Beschlüsse aufheben, Fritsch werden die neuen Mieter genehmigt werden und der bekommt dafür wesentlich höhere Einnahmen als für die Spielhalle.
Die Parteien erhalten bestimmt Sponsorenunterstützung.

Die entsprechenden Pläne liegen bereits bei der Stadt und sollen „leise“ genehmigt werden.
Schade dass Fritsch nicht im Stadtrat ist, der ist cleverer als die gestalterische Mehrheit.

Ekzem Offline

Foren-Ass

Beiträge: 755

14.03.2013 10:25
#1019 RE: Der SPD - Fritsch Markt Zitat · antworten

Da stellt sich für mich wieder die Frage, was kostet in Weiden eigentlich eine Stadtratsmehrheit?

Die Spielhalle kommt nicht, dafür kann sich die SPD bald wieder eine neue Ausgabe des Scheibenwischers leisten, weil wieder Geld in die Kasse kommt.

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

14.03.2013 11:38
#1020 RE: Der SPD - Fritsch Markt Zitat · antworten

Zitat von Sierra im Beitrag #1018
Der Beitrag des @ Orwell im Thread „Wie lange ist der Dezernent Bohm noch tragbar“ und die geschickte Vorgehensweise der Sponsorenfreunde in der Stadt und bei den Stadträten, erinnert mich an den“ Markt der Generationen“ bzw. das“ Nahversorgungszentrum“ d.h. die Fritsch-Einnahmequelle.

Die Geschichte dieses Marktes bekommt jetzt eine neue, für Fritsch extrem lukrative, Fortsetzung.
Merkur hat beschlossen das Spielcasino nicht zu verwirklichen und baut dafür seine Niederlassung in Wernberg am Rastpark, massiv aus.


.....
Jetzt kommt das neueste Fritsch- Sponsorenkapitel!!!!!

Bei der Baugenehmigung wurde auch das Warensortiment festgeschrieben, damit angeblich keine Konkurrenz zur Innenstadt entsteht, z.B. Schuhe Bekleidung usw.
Aber genau für diese Warengruppen stehen die Mieter bei Fritsch Schlange und wollen auf die Fläche des bisherigen Spielcasinos.


.....
Die Parteien erhalten bestimmt Sponsorenunterstützung.

[b]Die entsprechenden Pläne liegen bereits bei der Stadt und sollen „leise“ genehmigt werden.
....



ich hoffe doch, dass sich in einem solchen Fall die ansässigen Wirtschaftsbetriebe wehren. Soweit ich informiert bin, gibt es ziemlich eindeutige Vorgaben, die eine Stadtverwaltung oder visionäre Beamte nicht ignorieren können.

Seiten 1 | ... 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bombendrohung in Weiden
Erstellt im Forum Allerlei von Luise Nomayo
0 28.09.2012 18:22
von Luise Nomayo • Zugriffe: 461
Firmenabwanderungen bzw. Neuansiedlungen
Erstellt im Forum Arbeiten in Weiden von Heimatfreund
10 17.11.2010 00:02
von Hans • Zugriffe: 719
Hammerweg
Erstellt im Forum Allerlei von zehnerl
8 11.11.2010 19:27
von zehnerl • Zugriffe: 730
Bahnhofstraße
Erstellt im Forum Allerlei von Heimatfreund
534 07.12.2016 23:37
von Adlerauge • Zugriffe: 37738
Mehrgenerationen-Spielplatz
Erstellt im Forum Freizeit fürs "Mittelalter" ... von hexy
5 16.06.2009 15:23
von Tim • Zugriffe: 703
14./15.06.2008 Deutschland bewegt sich
Erstellt im Forum Veranstaltungen von hexy
0 04.06.2008 01:01
von hexy • Zugriffe: 282
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de