Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.041 Antworten
und wurde 53.962 mal aufgerufen
 Einkaufen in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 53
Krebs Offline

Foren-Profi

Beiträge: 266

23.08.2009 18:06
#81 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten


16 Senkung der Müllgebühren

17 Beenden des "ruhmreichen" Putzfrauenstreits

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2009 18:08
#82 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Kannst du bitte die Senkung der Müllgebühren hier einstellen.
Ich meine die genaue Summe.

Krebs Offline

Foren-Profi

Beiträge: 266

23.08.2009 19:10
#83 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten


Du bist doch sonst so Schlau

Schau auf deiner Rechnung einfach selber nach

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2009 21:49
#84 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Das waren ca. 2.-Euro im Jahr.

Dafür mussten wir wesentlich reduzierte Abgabestellen in Kauf nehmen und natürlich reduzierte Öffnungszeiten.

Der dadurch entstandene Mülltourismus kostet mir mehr Benzin als die „Reduzierung“ wert ist.

Wer das als Leistung des OB bezeichnet, der kann nicht rechnen.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

25.08.2009 14:42
#85 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Zurück zum Einkaufsmarkt der Generationen:

Ich war heute vormittags in der Bauabteilung im Rathaus und habe wiederum Einsicht in die ausgelegten Unterlagen für den "Einkaufsmarkt der Generationen" und Rücksprache zur eingezeichneten Fu8gängerbrücke in den mir, vor einer Woche vorgelegten Planungen, genommen.

Ich fragte dieses Mal den Chef der Abteilung, Herrn Zeiss, ob sich an dieser Planung etwas geändert habe. Er meinte es seien nun zwei ampelregulierte Fußgängerüberwege vorgesehen, einer in Höhe Aldi-Real und der andere, weiter in Richtung Stadtmitte, wobei dieser noch nicht abschließend geklärt sei.

Kann ich verstehen, der Fritsch wird sicherlich in den Vorbereichen zu seinem Einkaufsmarkt den Fußgängern nicht die Möglichkeit erleichtern wollen, schon vorher bei Norma und Aldi einzukaufen.
Dabei dürfte es schon ein Knackpunkt in rechtlicher Hinsicht werden, wer ggf. verkehrsregelnde Maßnahmen zu bezahlen hat, die Stadt oder der "Investor". Mit den Rechtsfragen und Rechtsfolgen ist bereits von der Stadt eine auswärtige Anwaltskanzlei beauftragt worden, - Details dazu, werde ich beschreiben, wenn die Verfahrensakten durchgesehen sind!

Ich habe mir schon fleissig Abschriften gemacht vom Schriftverkehr der Bauverwaltung mit den zu beteiligenden Stellen, wie Wasserwirtschaft, Umweltamt und Strassenbauamt!
Die hatten nämlich zu den vielen Gutachten externprivater (von wem!!! auch immer beauftragter) Unternehmer Stellung zu beziehen.
Aber da warten noch ein gehöriges Stück Arbeit und weitere Rathausbesuche, bis alles durchgesehen und angeschaut ist.

Herr Zeiss hat mir angeboten, evtl. Fragen zu beantworten.
Davon werde ich, zumindest in dieser Woche, noch Gebrauch machen, denn nächste Woche ist er in Urlaub.

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2009 16:15
#86 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Wie war das eigentlich zu Schröpfs Zeiten, da wollte sich doch Globus in Weiden ansiedeln?

Wurde nicht genehmigt, wieso jetzt also der Generationen-Markt ? Kann mir jemand den Unterschied erklären?

Weidens Bevölkerung hat bekanntlich nicht zugenommen, wir brauchen also keine zusätzlichen Einkaufsmöglichkeiten.

Im Umland an jeder Ecke gibt es doch inzwischen Aldi, Netto, Norma & Co, jeder will Kohle machen

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

25.08.2009 16:43
#87 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Hallo, Irlwin!

Ich kann nur raten, nachdem was ich bisher so in und von dem Verfahren gesehen und im Stadtrat mitbekommen habe.

Wahrscheinlich hat es eine gaaaaanz normale Bauanfrage beim OB und in der Bauverwaltung gegeben.
Sie hieß so verlockend sozialisierend "Seniorenmarkt", später nur noch "Generationenmarkt", wenn gleich in den Gutachten nur von Einkaufsmarkt die Rede ist.
Das gefiel auch dem SPD-Best-Ager, denn er will ja Kräne sehen und nach verschiedenen Abstimmungen und hitzigen Beratungen, war auch die große Mehrheit im Stadtrat vom Sinn und Wohl des Fritsch-Projektes überzeugt, - auch die SPD-Burger bekannte sich zum Sinneswandel, nachdem sie erst gegen den Markt votierte und argumentierte!

Deshalb wurde eine Bau- und Betriebsgenehmigung dann natürlich zugesagt, wenn die Bauvorschriften und die Immissionsschutzforderungen eingehalten würden. Man hat auch in Aussicht gestellt, daß ein 13aBauGB-Verfahren, also evtl. ohne Umweltverträglichkeitsprüfung, die Sache beschleunigen könnte.

Dann ging es aber nicht so einfach, denn die zu beteiligenden Institutionen und Behörden hatten verschiedene Einwendungen.

Da ließ dann der Investor, immer in Hinblick darauf, daß man ihm schon mal die Projektgenehmigung in Aussicht stellte, teure Gutachten zu Lärmschutz, Wasserschutz, Verkehr und Wirtschaftsbedarf anfertigen, welche dann der Verwaltung, gleich mit den daraus resultierenden Lösungsvorschlägen, präsentiert wurden.

Jetzt können natürlich OB Seggewiß, der Stadtrat und die Verwaltung schlecht mehr zurückrudern und die Zusage zurücknehmen, zu viel Geld wurde bereits in das Verfahren investiert und zumal ja der Investor z.B. schon die Kleider- und Schuhe-Abteilung aus dem Sortiment nahm und dafür auf den leeren Flächen eine Spielhölle angeboten hat.

Soweit ich vermute, brauchen 13a-Bauverfahren nicht von der oberen Baubehörde genehmigt werden, sodaß das in der eigenen Bauverwaltung durchgezogen werden kann!
Da muß man schon Widersprüche mit gewaltigen und gewichtigen Argumenten haben, um diesen Wahnsinn in der Neustädter Str. 49 zu stoppen!

Versuchen sollte man es aber!

Krebs Offline

Foren-Profi

Beiträge: 266

25.08.2009 19:43
#88 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Zitat von kannnix
Das waren ca. 2.-Euro im Jahr.
Dafür mussten wir wesentlich reduzierte Abgabestellen in Kauf nehmen und natürlich reduzierte Öffnungszeiten.
Der dadurch entstandene Mülltourismus kostet mir mehr Benzin als die „Reduzierung“ wert ist.
Wer das als Leistung des OB bezeichnet, der kann nicht rechnen.


Die 14 tägige Leerung der Restmülltonne (110 liter) kostete vor Seggewiß 298,- €uro pro Jahr.
Jetzt kostet die gleiche Leistung 280,-€.
Die Müllkäfige hatten vor Seggewiß an 2 Tagen für je 2 Stunden geöffnet.
Jetzt haben die Müllkäfige täglich von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.
Die Müllgebühren sind 6% günstiger.
Im Gegenzug dazu steigen die Müllpreise in NEW und AM.

Soviel zu deiner Rechnung von 2 €uro.

Du hast aber sicherlich gemeint:
2 €uro in 6 Wochen.





Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

25.08.2009 21:48
#89 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

So ein Krampf, die 18 Euro im Jahr kannst vergessen, Amberg und New haben wesentlich niedrigere Gebühren und New hat sie erst vor einigen Monaten nochmals gewaltig gesenkt.
Steht alle im alten Forum.
Die neue Senkung der Müllgebühren in New stand im NT.

Die SPD hat damals bei den alten Öffnungszeiten zugestimmt.

Also Rippl Forum lesen, nachdenken, erinnern und sich hier wieder melden.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

25.08.2009 21:52
#90 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Alte Beiträge lesen kann weiterbilden.

Wahlversprechen
Foren-Ass
Beiträge: 718



04.11.2008 15:40
RE: Der "Müll" Vorschlag der SPD !!!! antworten

Das Seggewiß Müll Märchen.

Wieder mal die blanke Veralberung der Bürger:

Weil Neustadt die schon wesentlich niedrigeren Müllgebühren nochmals stark gesenkt hat, wollte Weidens Star OB natürlich auch wichtig sein.

2010 kämen niedrigere Müllgebühren in Weiden, verkündet er stolz.
Wir erinnern uns, kurz nach Antritt des neuen OB wurden die Weidner Müllgebühren um ca. 3.-Euro pro Jahr gesenkt.
Die unsäglichen Sitzungen im Stadtrat und in den Ausschüssen, inklusive FH Gutachten und Bürgerbefragung haben uns zig tausende von Euros gekostet. Das Ergebnis war gleich null.

Kein Mensch weiß wie sich die nächsten 2 Jahre die Rohstoffpreise entwickeln, kein Prophet kann die Kosten der Müllkraftwerke voraussehen, kein Nobelpreisträger könnte dazu eine nur 55% sichere Quote abgeben, nur Kurt Seggewiß kann das und verkündet die Müllgebühren würden nächstes Jahr wieder aktiv angegangen und ein Jahr später gesenkt.
In NEW wird das Problem täglich angegangen, deshalb sind die auch erfolgreich.

In Weiden pennt König Kurt halt noch ein Jahr, der hat sich auch nie um die Materie gekümmert, aber trifft starke Vorhersagen.

Was soll man von solchen Dampfplaudereien halten?
Sein eigener Partei Müll Papst rechnet ihn vor 925 000.- hätte die Stadt zuviel für Altpapierentsorgung bezahlt und der Dreck und Mist Spezialist Seggewiß erklärt derzeit zahle die Stadt nicht darauf.
Das mag stimmen, nur die anderen Städte verdienen daran, sagt Ruhland, aber das versteht Kurt nicht.

Ich glaube Seggewiß versteht langsam überhaupt nichts mehr, er ist zu faul Probleme exakt zu hinterfragen und plappert nur nach was die Verwaltung König Kurt erzählt.

Fast wie beim Märchenkönig Ludwig.

Es mag schön sein einen Märchen Chef zu haben, einer der arbeitet wäre aber auch nicht schlecht.

Krebs Offline

Foren-Profi

Beiträge: 266

25.08.2009 22:08
#91 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten


@ Bürger.

Es ging darum die Unwahrheiten von kannix zu widerlegen.
2 € war gelogen, habe ich bewiesen.

Auch du, argumentierst mit Scheißhausparolen, wenn du nicht mehr weiter weißt.

Es mag schon sein, dass andere Städte weniger Müllgebühren haben.
Aber es bleibt doch eine Tatsache, dass die hohen Müllgebühren auf Fehlentscheidungen deiner schwarzen Brüder zurückzuführen sind.

Ich nenne nur mal die Mülldeponie Weiden-West (Sanierungen in Millionenhöhe)
Sanierung des Müllbodens in der Hohenstaufenstr.

Das kostet alles.
Und das waren einfach Altlasten aus (längst vergangenen) CSU-Zeiten.
Die zahlen wir jetzt alle zurück.

Auch Du.


Und auch wenn du dich mit einem anderen Nick anmeldest und weiter meckerst, es wird nicht besser.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

25.08.2009 22:11
#92 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

La-petite-fleur

Habe ich das jetzt richtig verstanden?

Nur weil die Stadt die Genehmigung in Aussicht gestellt hat, damit das Gelände für ein Einkaufszentrum freigemacht hat, muss die Stadt die ganzen Kosten übernehmen?

Das kann ich nicht glauben, so selten blöd kann Seggewiß nicht sein.
Der schustert Freund Fritsch ein Millionengeschäft zu, für ein Zentrum das keiner braucht und wir Bürger bezahlen aus unserer Kasse noch die Kosten??????

Das bitte mir nochmals gaaaanz laaaagsam erklären. Das wäre der Super GAU für Seggewiß!!!!


@Krebs das Thema Müll gehört nicht hier rein, meine Antwort ist im Thread "Müllvorschlag der SPD" zu lesen.

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

25.08.2009 23:13
#93 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Ich verstehe es auch nicht ganz, aber ich glaube la-petite-fleur.

Da ist der Seggewiß aus Gier auf Spenden- bzw. SPD Inseratgelder in die Kostenfalle reingetappt. Der Fritsch lacht sich bestimmt schief.

Keiner braucht den Markt, Fritsch verdient Millionen, die SPD hat jede Menge Einnahmen und wir Bürger bezahlen Teile der Kosten.

Warum eigentlich?

Jetzt hat die Stadt lt. la-petite-fleur schon eine auswärtige Kanzlei beauftragt um da raus zukommen, klar mit den Geldern der Bürger.


Unglaublich was uns die Unfähigkeit des OB Seggewiß und seiner Verwaltung kostet.

Wie lange können wir uns das noch leisten?

willi Offline

Normalo

Beiträge: 59

26.08.2009 00:18
#94 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

hallo!

also nochmal zum globus!
der sollte doch autobahnnah (wie dann in sad gebaut) entstehen, die fläche in den flutkanalauen nahe der moosbürger kreuzung ist aufgefüllt worden, aber gottlob hat die regierung der opf dieses projekt wieder auf eis gelegt.
meines wissens ist auch erst in diesem jahr ein prozess des bauwerbers (von thun?)gegen die stadt wegen des scheiterns des projektes gelaufen, ich glaub, der hat verloren.
also: auch vor jahren schon hatten bestehende läden keine bestandsschutz. auch unter csu-mehrheit wurden neue märkte zugelassen, und das auch noch im hochwassergebiet (und nicht auf industriebrache, wie das fritsch-projekt).

willi

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2009 00:39
#95 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Tim, wieso verdient Fritsch Millionen?

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

26.08.2009 08:39
#96 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Irlwin

Fritsch ist Grundstücksentwickler d.h. er erwirbt zeitlich begrenzte Optionen auf Grundstücke, sucht passende Mieter und versucht eine Baugenehmigung zu bekommen. (durch Pflege der politischen Landschaft).
Nach Genehmigung wird die Option „gezogen“, die Mietverträge abgeschlossen, das Ding gebaut und anschließend die gesamte Anlagen an große Immobilienfonds oder Banken verkauft.

Natürlich gibt es da eine Gewinndifferenz zu Gunsten des Grundstückentwicklers.
Beispiel Media Markt Weiden da hat Fritsch das gleiche gemacht!!!!

Das ist absolut legal und auch begrüßenswert, sofern die Baugenehmigung nicht durch übertriebene politische Landschaftspflege entstanden ist.

Unter der CSU Herrschaft hat dies Fritsch zur Perfektion ausgearbeitet.
Der Seggewiß hat Fritsch, genauso wie Hubmann geerbt und den Herren die Möglichkeit gegeben ihren jeweiligen Aktionsradius zu erweitern.

Die SPD Inserate sind neu, der CSU Girisch hat das wesentlich diskreter gemacht, als SPD Genie Seggewiß.

Die ganze Sache stinkt, Fritsch kann man keinen Vorwurf machen, Weidens SPD Vorsitzenden Seggewiß schon, die Tombola lässt grüßen.

Die Umwandlung von Industriebrache zu wertvollen Einkaufscenter-Land ist schon ein Millionen Ding. Blöd ist nur wenn die Stadt durch teuere Infrastrukturkosten die harmonische Beziehung Seggewiß – Fritsch bezahlt.

Falls Superstar Seggewiß jetzt die Sache rückgängig machen sollte, hat er die Fritsch Anwälte wegen Schadenersatz am Hals und die sind sicher besser als der Seggewiß Freund Hubmann.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

26.08.2009 14:02
#97 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Ich komme gerade wieder aus der Bauverwaltung im Rathaus und habe weiter "Einsicht" in die ausgelegten Akten zur "projektbezogenen" Bebauungsplanänderung genommen.

Eigentlich hätte ja eine Bebauungsplanänderung erst einmal gar nix mit den Plänen einer Projek-Management GmbH (Inh. Fritsch) zu tun. Aber da "projektbezogen", geht es bei der Änderung also ausschließlich um ein anvisiertes "Projekt", nämlich der Edeka-Einkaufsmarkt!

Ich habe heute die Bauvoranfrage der Fritsch GmbH vom 27.9.07 in Händen gehabt und natürlich nachgefragt, wie diese beantwortet wurde.
Nachdem man etwas nachsuchte hieß es, es sei noch keine Antwort erteilt worden, da erst die Bebauungspläne genehmigt sein müssten und die werden mit positivem Abschluß des Bebauungsplanänderungsverfahrens dann erteilt.

Trotzdem hat die Fritsch GmbH alle, für die Bebauung des Grundstücks notwendigen Gutachten und Erkundungs- und Prüfungsaufträge an selbst ausgewählte Institute und Labors vergeben.
Anhand dieser, von Fritsch GmbH eingeholten Gutachten, haben dann die Bauabteilung und das Umweltamt der Stadt, sowie das Wasserwirtschaftsamt die angebotenen Sanierungsmaßnahmen und Auflagen als Forderungen übernommen!

Es geht aber m.E. immer noch auch um die Frage,
- ob bei den vorligenden Umweltbelastungen überhaupt ein "beschleunigtes Änderungsverfahren des Bebauungsplanes" möglich ist,
- ob der Eigentümer des Grundstücks die Sanierung zu übernehmen hat und das muß noch nicht die Fritsch GmbH sein. Das muß ich morgen nachfragen, denn es könnte sein, daß noch der bisherige Eigentümer zur Kasse gebeten werden müßte, weil vielleicht der Kauf noch nicht verbrieft ist und nur eine Option auf Kauf vorliegt.
Wegen der Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit) des Eigentümers müsste dann, nach den einschlägigen Baurichtlinien, die Stadt für die Sanierung aufkommen.

Na, ja!
Im jetzigen Zeitpunkt sieht es für mich so aus, daß die Fritsch GmbH nicht nur die Gutachter heraussuchte und offensichtlich bezahlte, sondern auch die "Sanierung" nach deren Ergebnissen übernimmt!
Das hat zumindest "a´Gschmäckerl" für mich und es müßte mit dem Teufel zugehen, daß das Änderungsverfahren nicht genehmigt würde.



Gröbner Offline

Foren-Profi

Beiträge: 195

26.08.2009 17:32
#98 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Lustig !!!
Heute sagte zu mir ein Hammerwegerer.
Die wolln ein Puff bauen, die soll´n se liaber gscheit um die Nahversorgung kümmern.
Ich sagte ihm, auch das kann Nahversorgung sein.

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2009 20:21
#99 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Besonders lieber Gröbner wenn sich die SPD Hammerweg anscheinend eher für ein Puff als für die Nahversorgung interessiert

Lt. meinen Infos darf die Hammerweg SPD zwar Aktionen für nah&gut starten, aber keine Verbindung zum Fritsch Monster herstellen.

Die sind leicht kastriert worden die Hammerweg SPDler

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 640

26.08.2009 20:59
#100 RE: Der SPD Einkaufsmarkt der Generationen :-)) Zitat · antworten

Will fortfahren.

18. Tagesordnung des Stadtrates und der Ausschüsse im Internet

19. Tischvorlagen für Stadtratssitzungen und Ausschüsse im Internet (gab es unter
Schropf nie)

20. Veröffentlichung der Ergebnisse aus den nichtöffentlichen Sitzungen ab September

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 53
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bombendrohung in Weiden
Erstellt im Forum Allerlei von Luise Nomayo
0 28.09.2012 18:22
von Luise Nomayo • Zugriffe: 461
Firmenabwanderungen bzw. Neuansiedlungen
Erstellt im Forum Arbeiten in Weiden von Heimatfreund
10 17.11.2010 00:02
von Hans • Zugriffe: 723
Hammerweg
Erstellt im Forum Allerlei von zehnerl
8 11.11.2010 19:27
von zehnerl • Zugriffe: 730
Bahnhofstraße
Erstellt im Forum Allerlei von Heimatfreund
534 07.12.2016 23:37
von Adlerauge • Zugriffe: 37742
Mehrgenerationen-Spielplatz
Erstellt im Forum Freizeit fürs "Mittelalter" ... von hexy
5 16.06.2009 15:23
von Tim • Zugriffe: 703
14./15.06.2008 Deutschland bewegt sich
Erstellt im Forum Veranstaltungen von hexy
0 04.06.2008 01:01
von hexy • Zugriffe: 282
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de