Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 796 mal aufgerufen
Umfrage: Welche Antwort zur Zeckenproblematik in der nördlichen Oberpfalz trifft für sie am ehesten zu?
Bisher wurden 19 Stimmen zur Umfrage "Welche Antwort zur Zeckenproblematik in der nördlichen Oberpfalz trifft für sie am ehesten zu?" abgegeben.
 AntwortenAbgegebene StimmenGrafische Auswertung
1. Ich hatte noch nie einen Zeckenbiss 7
36,8%
2. Ich hatte einen Zeckenbiss der mehr als 10 Jahre zurück liegt, in jüngster Zeit aber nicht mehr 3
15,8%
3. Ich hatte schon früher einmal einen Zeckenbiss aber auch in den letzten 3 Jahren einen 6
31,6%
4. Erst in den letzten 3 Jahren hatte ich einen Zeckenbiss 3
15,8%
Sie haben nicht die benötigten Rechte um an der Umfrage teilzunehmen.
19 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.
 Freizeit fürs "Mittelalter" ...
zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2009 21:58
Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten


Ist zwar nichts politisches, beschäftigt mich aber dennoch.
Vor zwei Wochen war meine Familie auf dem \"Fest im Park\" der Weidener Max-Reger-Halle.
Wieder daheim angekommen hatte meine Frau prompt eine Zecke.

Heute waren wir (Vater+Mutter+Kind) beim "Schwammerl suchen" im Manteler Forst.
Wir waren nur 30 Minuten im Wald und haben leider nur wenige Pilze, nämlich: 1 "Eierschwammerl" und 3 Maronenröhrlinge gefunden.

Aber schon im Wald hat meine Frau 2 Zecken auf ihrer Hose entdeckt und diese entfernt.
Durch diese Entdeckung vorgewarnt haben wir uns zu Hause gegenseitig untersucht, und man staune:

Sowohl ich, als auch meine Frau, als auch unser Kind, hatten festgebissene Zecken.

Meine Zecke war am Fuß, die meiner Frau am Oberschenkel und unser Kind hatte die Zecke am Rücken sitzen.



Soviel zur Vorgeschichte.


Jetzt aber folgendes:



Noch vor zehn oder fünfzehn Jahren war ich als Jugendlicher oft auf Parties im Freien, an Fischerhütten, oft mitten im Wald. Wir haben am Lagerfeuer gesessen, Kartoffeln in der Glut gegart, Maiskolben vom Feld geklaut und über dem Feuer gegart und was sonst nicht alles.
Wenn wir einen über den Durst getrunken hatten, lagen wir auch schon mal besoffen die ganze Nacht im Wald oder auf der wilden Wiese. Niemand von uns hatte jemals einen Zeckenbiss.
Oder als Kind: Fast jedes Wochenende war ich mit meinen Großeltern im Wald zum \"Schwammerl suchen\". Was bin ich da durch das dichteste Geäst gekrochen, nur um der erste zu sein, der einen Steinpilz entdeckt.

Eine Zecke hatte ich nie. Keine einzige, bis heute.



Meine Frage nun: Wenn ich jahrelang in Wald und Wiese unterwegs war und nie von einer Zecke gebissen wurde, nun aber, nur eine halbe Stunde im Wald bin und schon habe ich eine Zecke, dann bin ich doch verwundert. Kann aber dann doch Zufall sein. Wenn wir aber heute mit 3 Personen 30 Minuten im Wald waren, danach alle 3 einen Zeckenbiss hatten, und zwei weitere Zecken noch rechtzeitig von der Hose wischen konnten, und einen weiteren Zeckenbiss in den letzten 2 Wochen zu verzeichnen hatten, dann frage ich mich: hat sich die Zeckenpopulation in den letzten zehn Jahren vertausendfacht oder waren wir heute die sprichwörtlichen \"Jackpotknacker\"?

Ich möchte dem Thema nachgehen, daher würde es mich freuen, wenn ihr an meiner Umfrage teilnehmen würdet.











elster Offline

Foren-Profi

Beiträge: 211

18.07.2009 09:17
#2 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten


ein interessanter Beitrag,
auch ich bin gerne im Wald und im Garten, unter Sträuchern.
Aber eine Zecke hatte ich noch nie.
Trotzdem bin ich geimpft, weil wir im aktuellen Zeckenatlas besonders gefährdet sind.

siemandl Offline

Foren-Profi

Beiträge: 262

18.07.2009 12:30
#3 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Zecken kommen nicht nur im Wald vor. Vor allem auf selten gemähten Wiesen findet man sie sehr häufig. Das notwendige Blut bekommen sie hier von Kleinsäugern, z.B. Mäusen, leichter als im Wald.
Selbst unser, etwas naturnaher, Reihenhausgarten ist nicht zeckenfrei. Meine Frau kann das mit regelmäßigen Bissen jedes Jahr bestätigen.

hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.420

19.07.2009 13:38
#4 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

JA! Es gibt mehr Zecken als früher ...

Und: sie kommen nun auch vermehrt in Großstädten vor!
Ich selbst hatte vor ca. 20 Jahren eine am Kopf entdeckt.
Nein, ich war weder im Wald noch irgendwo in einer Wiese. Ich bin lediglich in Würzburg vom Parkplatz der Uniklinik zu meinem Praktikumsplatz gegangen. Auf Teer. ABER: unter 2 Bäumen hindurch. Und nur so kann es passiert sein.

Für die heutige Zeckenplage ist einer der Gründe, dass es mesit so feuchte Winter gibt ... selbst im Januar sind schon Zeckenbisse registriert worden!

Meine Lucy hatte dieses Jahr schon sehr früh welche. Und da war sie nur im Garten

Hier gibts ne Seite, die ziemlich gut diesen aktuellen Zustand erklärt.
Auch gut, diese Website

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

19.07.2009 14:16
#5 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Vorsicht!!!!!!

Es soll auch Zecken in der Politik geben. Die kommen sicher auch in Weiden vor.

Hier ist die wissenschaftliche Begründung dafür.

Die Zecke braucht viel Blut


Im Vergleich zur Stechmücke braucht die Zecke viel mehr Blut. Im Extremfall hängt sie bis zu 15 Tage an ihrem Wirt (Tiere und Menschen) und trinkt dessen Blut.


pussycat Offline

Foren-Profi

Beiträge: 221

19.07.2009 15:44
#6 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten


manche können es einfach nicht lassen

hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.420

19.07.2009 22:18
#7 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Stimmt, pussycat. Leider

kannix,
bitte, lass einfach mal die Politik außen vor!
Es geht hier um ZECKEN, keine "Zweibeiner".

Und ich denke schon, dass dieses Thema ernst genug ist, sich damit auseinander zu setzen.
OHNE gleich wieder zu DEM Thema lenken zu müssen.

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

19.07.2009 22:35
#8 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Liebe Hexy das habe ICH doch nicht erfunden, sondern die Politiker.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,304220,00.html

Politiker lügen niemals, deshalb glaube ich das.

hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.420

19.07.2009 22:54
#9 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Tja, kannix ...
und weil das 2004 einer sagte, musst du das unbedingt hier anbringen

Vielleicht weißt du es ja nicht ...
aber mit einem Biss kann eine Zecke bis zu 10 Jahren überleben.
Somit stimmt die Aussage "eine Zecke braucht viel Blut" nicht.

Tu mir einen Gefallen und bleib einfach beim Thema.
Oder, wenn du dazu nix Sachliches zu sagen hast, dann lasse es!
Danke!

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

20.07.2009 09:36
#10 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Ist o.k. Hexy, jetzt mal ernsthaft.

Durch die milden Winter haben sich die Zecken explosionsartig vermehrt d.h. die Zecken sind quasi die Profiteure des Klimawandels.

Hier ein entsprechender Bericht

Wir brauchen also zwei harte Winter und die Zecken sind wieder fort.

ABER das gilt *seufz* nur für die Viecherln mit den vielen Beinchen, die sind auch nicht Contracting geschützt.


hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.420

20.07.2009 11:42
#11 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Na also, kannix,
es geht doch

Aber dein Link leider nicht ...
"ERROR
The requested URL could not be retrieved"

Daher hab ich den Link korrigiert, ok?

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

20.07.2009 12:37
#12 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Danke Hexy,

als kleine Entschädigung ein zusätzlicher Link über die bösen Zecken, die mit den vielen Beinen.

http://www.focus.de/gesundheit/news/warm...aid_122220.html

pussycat Offline

Foren-Profi

Beiträge: 221

20.07.2009 13:10
#13 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Zitat von kannnix
Ist o.k. Hexy, jetzt mal ernsthaft.
Durch die milden Winter haben sich die Zecken explosionsartig vermehrt d.h. die Zecken sind quasi die Profiteure des Klimawandels.




Zitat von kannnix

Wir brauchen also zwei harte Winter und die Zecken sind wieder fort.



@ kannix

manchmal glaube ich wirklich, du lebst in einer anderen Welt.

Wir hatten in diesem Winter 3 Wochen mit - 20 Grad.
So einen kalten Winter hatten wir seit Jahren nicht mehr.



hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.420

20.07.2009 19:52
#14 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

pussycat,

sei nicht gleich so böse.

Ich habe Folgendes auf dieser Seite gelesen:

Zitat von Zeckennews
Angesichts des durchgehend überaus milden Wetter im Herbst und Winter in diesem Jahr stellte sich die Frage, ob die Zecken auch unter diesen Bedingungen ihre sonst übliche Winterruhe von November an einhalten. Im Frühjahr werden Nymphen und erwachsene Gemeine Holzböcke oberhalb von 6–7 °C aktiv. „Wir inspizierten die Parzellen von November bis Januar regelmäßig auf aktive Zecken und fanden stets Zecken auf den Stäben“, berichtet Dr. Dautel. Um diese Befunde zu überprüfen, suchte der Wissenschaftler mit dem Berliner Zeckenexperten Dr. Olaf Kahl am 15. Januar in einem nahe gelegenen Waldstandort nach Zecken. „Wir fingen an diesem milden Wintertag zu zweit innerhalb einer Stunde sage und schreibe 88 Nymphen und 7 erwachsene Zecken“, merkt Dr. Dautel an.

Dies ist der erste Beweis für Mitteleuropa, dass Zecken während einer milden Winterzeit aktiv sein können. Wer nun bei mildem Winter durch Wald und Wiesen streift, sollte sich bewusst sein – ein Zeckenstich ist auch in dieser Jahreszeit nicht mehr ausgeschlossen.


Also hat kannix sicher Recht mit seiner Aussage.
Du musst doch auch zugeben, dass unser Klima schon lange nimmer das ist, was es schon mal war -oder?

Wir haben so gut wie keinen Frühling und ebenso keinen Herbst mehr.
Es gibt oft von einem auf den anderen Tag krasse Temperaturunterschiede.
Und ... es ist oft auch sehr feucht. Das lieben Zecken und wohl auch deren Wirte.

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

Krebs Offline

Foren-Profi

Beiträge: 266

20.07.2009 20:16
#15 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten


@ hexy

Pussycat hat schon Recht.
Wir hatten im Februar minus 20 Grad, und dass über mehr als 2 Wochen.

http://www.wetter.com/home/wetterwissen/?pageid=13697

Im übrigen warte deine Heizungsrechnung ab, dann wirst du es sehen.
Im März dann kam schon der Frühling (ohne Nachfrost im April oder Mai).
Die Leute, die am Bau arbeiten können das bestätigen.

Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

20.07.2009 20:34
#16 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Kannnix spricht von zwei harten Wintern um die Zecken zu vernichten.

Pussycat erklärt stolz wir hatten immerhin drei frostige Wochen und Krebs bestätigt das.

Da komm ich nicht mit, was will Pussycat und Krebs uns damit sagen?

Die Aussagen von @Kannnix und Hexy sind korrekt, die Beiträge von Pussycat und Krebs Gschaftelhuberei.

Krebs Offline

Foren-Profi

Beiträge: 266

20.07.2009 21:46
#17 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten


@ Wahlversprechen

heißt dass, das beim ersten harten Winter die Zecken halb erfrieren und dann beim zweiten harten Winter.....

Dazwischen liegt der Sommer um sich kurz aufzuwärmen.

Logisch..........

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

20.07.2009 22:00
#18 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Ich glaube die haben sicher Contracting Verträge und sogar Solarzellen auf ihren Nestern.

Eventuell sogar Blockkraftwerke die funktionieren.

Da macht denen der kalte Winter nichts aus. Zecken sind zäh, die können ihre Wirtstiere über 30 Jahre ausbeuten und die merken es nicht.

Soll in Weiden schon vorgekommen sein.


rüppl Offline

Foren-Ass

Beiträge: 975

20.07.2009 22:19
#19 RE: Die Freizeit wird scheinbar gefährlicher! Zitat · antworten

Zitat von Tim
Ich glaube die haben sicher Contracting Verträge und sogar Solarzellen auf ihren Nestern.

Eventuell sogar Blockkraftwerke die funktionieren.

Da macht denen der kalte Winter nichts aus. Zecken sind zäh, die können ihre Wirtstiere über 30 Jahre ausbeuten und die merken es nicht.

Soll in Weiden schon vorgekommen sein.



Timmylein,

Deine Enthüllung überrascht uns.

Natürlich, die Zecken, ihre W(ähler)irtstiere über 30 Jahre ausbeuten!

Genial erinnert!

Contracting
Solarzellen
Unverfroren


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Weiden träumt" wird verschoben ...
Erstellt im Forum Veranstaltungen von hexy
6 23.07.2010 07:35
von hexy • Zugriffe: 678
Es wird bald noch ernster
Erstellt im Forum Wirtschaft von Donaldo
31 13.12.2014 07:10
von Orwell • Zugriffe: 3658
Soeben Frage bei "Wer wird Millionär"
Erstellt im Forum Lustiges von zehnerl
8 11.09.2009 22:27
von kannnix • Zugriffe: 377
Was wird aus der SpVgg Weiden?
Erstellt im Forum Sport von business
7 23.12.2010 00:33
von aberhallo! • Zugriffe: 1027
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de