Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 68 Antworten
und wurde 4.220 mal aufgerufen
 Willkommen in unserem NEUEN Weidener Forum!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2009 21:04
#21 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Zwischen den von uns gewünschten intellektuellen Feinheiten die @rüppl sich am Sonntag gewünscht hat und rüppls eigenen Beitrag vor wenigen Stunden liegen Welten.

Es ist immer schlecht wenn man von anderen Personen etwas fordert, das man selbst nicht einhält. Schade.

Warum sollen wir ein Bürgerbegehren machen?

Die BL hat das Thema Überzahlung der Stadträte zum Hautwahlkampfthema gemacht, wurde überstimmt und könnte jetzt die ganze Palette, von Unterschriftslisten bis Bürgerbegehren, verwirklichen um ihr Wahlkampfziel zu erreichen.
Sich einfach zurücklehnen und die Wahlkampfaussage vergessen ist unfair.

Wer soll in 5 Jahren noch die BL wählen wenn sie ihr Hauptwahlversprechen einfach vergisst.

Damit wäre die BL überflüssig wie ein Kropf. Einzelne Personen finden bei anderen Fraktionen sicher Unterschlupf, bei Deyerling wird es allerdings schwierig.

Klar nervt das Dauerthema Abzocke, aber es nervt die Mitglieder des ehrenwerten Rates noch viel mehr, deshalb wird es das Thema Nr. 1 bleiben und das ist gut so.

@africaonline

@rüppl will sicher nicht absichtlich verletzen, das ist die blanke Hilflosigkeit bei der Beantwortung der einfachen Frage WARUM Demokratie in Weiden so teuer ist.



aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2009 21:29
#22 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

@ kannix

Du unterliegst der irrigen Annahme,
dass die "Demokratie" schuld sei.
an den "Weidener Verhältnissen".

Das "Weidener Landrecht" und seinem Schröpfer Hans Schröpf
gehört das "Stadtrat-Kosten-Patent-Monopol".

Vielleicht hat aber auch der "Innerbetriebliche Wettbewerb" im Stadtrat
die Preise in die Höhe getrieben.


kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2009 22:09
#23 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Schon vergessen?

Seit fast 12 Monaten haben die Neuanfängler der SPD die gestalterische Mehrheit, natürlich auch für ihre Privilegien.

Die haben ganz schön zugelangt, die Gesamtkosten für Stadtrat und Fraktionen habe eine Rekordhöhe erreicht, die Verschuldung der Stadt auch.
Die haben sogar die Rückstellungen aus der Schröpf Zeit verjubelt, jetzt sind wir blank.

Das ist eine echte Seggewiß Leistung. Dagegen war Schröpf ein Waisenknabe.

Hans Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.118

20.04.2009 23:00
#24 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten


Na ja, so stimmt es auch nicht ganz.

"Rückstellungen aus Schröpf´s Zeiten"

Sind das etwa die unberechtigt kassierten Zuschüsse.
die nebst Zins und Zinseszins noch zurückzuzahlen sind?

Oder ist damit die städtische Verschuldungsverlagerung
auf die Stadtwerke gemeint?

Rückstellungen (als Guthaben) sind in Weiden
seit langer Zeit nicht mehr vorhanden.


beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.420

21.04.2009 07:26
#25 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Zitat von africaonline
Ich denke, es wäre nicht schlecht, die Aggression und Polemik wegzulassen. Damit meine ich alle.
Mich nervt das ständige Wiederholen der "überhöhten Kosten" auch. Liebe Leute - ich weiß es jetzt allmählich! Auf der anderen Seite - und das meine ich sehr deutlich - finde ich es sehr bedenklich, wenn das Schlagwort "geistig minderbemittelt" wiederholt gebraucht wird. Wer auf diese Wortwahl zurückgreift braucht sich nicht wundern, wenn er nicht (mehr) ernst genommen wird.
Vielleicht will man aber auch nur bewußt verletzen...


Ständiges Wiederholen ist (leider)manchmal erforderlich. Leute vergessen viel zu schnell

Ausdrücke wie dumpfbackig, geistig minderbemittelt... gehen in eine Richtung, die wir im Forum schon einmal hatten und die zu Sperrungen führten, die letztendlich meiner Meinung nach nicht so sehr glücklich waren.

Hexy, um so etwas zu vermeiden, paß bitte auf und schreite rechtzeitig ein! Und zwar unabhängig davon, ob man SchreiberInnen persönlich kennt oder sich parteipolitisch irgendjemandem zugehörig fühlt oder ähnlichen Gründen

Ich mag Dein Forum und weis dass Du keine leichte Aufgabe hast
Und, wie bereits schon vorher einmal geschrieben - suche Dir die wahren Freunde sorgfältig aus

Ehrenämtler ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2009 10:24
#26 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Regt euch doch nicht auf, die Reaktion von @rüppl ist verständlich und wir sollten das auch akzeptieren.

Bei Weidens Ehrenämtlern liegen die Nerven blank, die wissen sie sind mit ihrer Abzocke im Unrecht, sie kennen teilweise die Auflagen der Regierung, sie kennen die dramatischen Einbrüche im städtischen Haushalt und sie wissen diese Stadt ist pleite.

Der heimliche Verkauf von Immobilien, z.B. das Anwesen am Unteren Markt an Rippl, das Häuschen am Friedhof und das Gelände der SpVg an Fritsch verzögern den Absturz in die Pleite nur.

Angesichts dieser Fakten und der Auflagen der Regierung werden die Stadträte freiwillig und großzügig besonders bei der Fraktionsfinanzierung Verzicht üben müssen.

Wer das etwas genauer wissen will kann das schon feststellen. Der grauenhafte Absturz der Stadt, die permanente Verschuldung, die Erhöhung der Beamtenposten in der Verwaltung, dies alles ist hier zu sehen.

http://www.weiden.info/Kommunalfinanzen_...ltung/index.php

Bitte die rechte Seite beachten und etwas herumspielen.

Eigene Zahlen der Stadt, keine Hasstiraden des Forums, keine Erfindung, sondern ein Dokument der schleichenden Pleite durch die neue gestalterische Mehrheit der SPD unter Kurt Seggewiß.

„Mit Volldampf in die Pleite“.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

10.06.2009 17:27
#27 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

SONDERMELDUNG


Guttenberg wechselt zur SPD


http://www.spiegel.de/spam/0,1518,629619,00.html

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2009 10:50
#28 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Ich freu mich auf das Bürgerfest, den Machern/innen wünsche ich viel Erfolg.

Den Stadträten wünsche ich leichte Würgereize beim Verzehr der von uns bezahlten und von Ihnen selbst genehmigten Gutscheine.

Hoffentlich verteilt die Deyerling nicht wieder Luftballons und sagte hinterher

„Das Fest war eine beeindruckende Demo tausender Bürger gegen Rechts und hat die Arbeit des Bündnisses mit ihrer erfolgreichen Sprecherin Luise Deyerling bestätigt.“

Ich traue ihr das zu dieses Fest wieder zur eigenen Profilierung zu missbrauchen.

Pirat Offline

Foren-Profi

Beiträge: 223

21.06.2009 12:54
#29 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten


@ kannix

hier ist doch ein Street-Move geplant, von Ralf Möhrle.
Er tritt doch auch als Organisator in Erscheinung.
Die Deyerling hat damit nichts zu tun.

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2009 15:03
#30 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Natürlich hast du Recht, aber du kennst die Deyerling nicht.

Warten wir es ab.

Die hatte bei der letzten Gegendemo auch keine Funktion aber hat bei OTV die große Managerin gespielt.

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

21.06.2009 15:08
#31 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Hast du eigentlich auch so eine große Klappe wenn du der Deyerling persönlich gegenüberstehst?

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2009 22:54
#32 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Aber Heimatfreund,

wo denkst Du hin? kannnix redet 1000 % ig nicht mit Fr. Deyerling. Da müsste er argumentieren, sich anstrengen, und was weiß ich sonst noch alles. So einen Stress tut der sich nicht an, lieber hier im Forum ein paar Buchstaben tippen, und der Fall hat sich.

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 07:32
#33 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Eine interessante Idee.

Kritik an Politikern darf in Zukunft nicht mehr in den Medien geäußert werden sondern nur noch in persönlichen Gesprächen mit den betroffenen Honoratioren.
Nur wer eine Bestätigung vorlegen kann dass er vorab mit den Betroffenen gesprochen hat, darf auch in den Medien kritisieren.
Abgesehen davon, die Deyerling wird ihre seit Jahrzehnten eingeübte persönliche Vorgehensweise kaum wegen mir ändern.

Die Deyerling kann sich ja hier im Forum äußern, aber so einen Stress tut die sich, trotz Bezahlung, bestimmt nicht an.
Lieber einige Worte bei OTV und der Fall hat sich.

Zauberwürfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 313

22.06.2009 16:27
#34 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten


Kann es sein, dass Ihr nur neidisch seid? Sie ist in der Presse und Ihr nicht


Pflanzen haben eine sympathisch diskrete Art ihre Unzufriedenheit zu äußern: sie gehen einfach ein.

hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.420

22.06.2009 17:55
#35 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Zauberwürfel,
du bist ja richtig gemein

kannix,
klar, darf man Kritik an Politikern in Medien -also auch hier im Forum- äußern.
Doch ich denke, auch du weißt, dass auch ich der Ansicht bin, das, was man schreibt, sollte man denjenigen auch direkt ins Gesicht sagen trauen.

Und das bezweifle ich bei so manchen "Kritiken" hier.

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 22:07
#36 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

kannix,

Du kannst Deine Kritik in den Medien äußern solange Du willst.

Aber was spricht dagegen, dass Du Deine Kritik direkt bei den Menschen anbringst, von denen Du hoffst, dass sie etwas Positives in bewegen?

Für mich wär das eigentlich der einzig richtige Weg.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

22.06.2009 22:22
#37 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Zitat von Irlwin
kannix,

Du kannst Deine Kritik in den Medien äußern solange Du willst.

Aber was spricht dagegen, dass Du Deine Kritik direkt bei den Menschen anbringst, von denen Du hoffst, dass sie etwas Positives in bewegen?

Für mich wär das eigentlich der einzig richtige Weg.


Genauauauauau!
Aber dazu müßtest Du auch Kritik äußern wollen/könnnen/dürfen/mögen!
Bin sicher, Du äußerst keine direkte und konkrete Kritik gegenüber der Weidener "Obrigkeit"!

Im Übrigen, wo steht, daß man Kritik wo und wann zu äußern hat?
Am Mittwoch, den 24.6.09 um 9:30 Uhr im Vorzimmer des OB vielleicht, oder bei der SPD-Fraktion Hinterm Wall?

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

24.06.2009 14:02
#38 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Warum sollen zig Mitglieder im Forum zur Deyerling pilgern? Falls der etwas nicht passt kann sie im Forum schreiben, oder auch nicht.

Wir sind hier nicht die Deppen der Frau Deyerling, es reicht wenn wir sie als Stadträtin und Fraktionssprecherin bezahlen, die Schulden ihrer EV-Pleite ausbügeln und noch 25 000.-Euro pro Besuch der Rechten blechen.

Alles etwas viel Ehre für die Sprecherin der „die Blumen sind bunt“ Deyerling Bewegung.


Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

26.06.2009 17:50
#39 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Zitat von rüppl
Liebe geistig Minderbemittelte,
so Ihr Euch dazu zählt,
wenn Ihr meinen letzten Absatz gütigst genau lesen wolltet, so habe ich diejenigen zur Hölle gewünscht, die ihr ewiges Drehorgelgequake betreffend überhöhte Stadtratsbezüge immer in threads mit völlig anderer Thematik hineinquetschen und so dort jede Diskussion zerstören.

Vielleicht haben sie uns ja auch sonst nichts zu sagen.
Eine Bitte an die Mods: Ein neues Thema Spielwiese für Leierkastenmänner und-/Frauen eröffnen und gnadenlos alle Beiträge dort versenken, die ich oben erwähnt habe.
Unter Nettiquette habt Ihr selbst festgelegt
3. Neue Themen im richtigen Unterforum

Bei Eröffnung eines neuen Themas sollte immer darauf geachtet werden, dass du dieses im entsprechenden Unterforum erstellst. So ersparst du den Moderatoren unnötige Arbeit, die diese Einträge in den passenden Themenbereich verschieben müssen


Kannix, hoffentlich ist nomen ungleich omen, schreibt unter anderem:
"Weil z.B. die Bürgerliste nicht offensiv solche Dinge anmahnt, sondern mit 5 Defis Weiden vor dem Kollaps bewahren will".

Da ich annehme, dass der Herr dies nicht aus Boshaftigkeit gepupst, sondern nur bar jeder Ahnung von sich gegeben hat, gebe ich ihm hier die Gelegenheit sich zu überzeugen, dass die BLW sich auch noch um andere Dinge als die Lebensrettung todgeweihter Mitbürger kümmert.

http://www.buergerlisteweiden.de/aus-dem-stadtrat.php

A propos BLW und Ausgaben:
In der vorletzten Sitzung hat sie vorgeschlagen, die städtischen Putzfrauen outzusourcen, und so eine horrende Summe zugunsten des ausgetrockneten Stadtsäckels einzusparen, auch aus dem Grund, weil diese Arbeit nicht zu den Kernaufgaben einer Kommune gehören.
Dieser Antrag wurde von Herrn S. und seiner Zupfgeigenhanselfraktion aus naheliegenden wahltaktischen Gründen abgeschmettert und mit sozialen und Fürsorgegründen begründet.

Ein Letztes noch, ich wiederhole meine oben gestellte Frage: Wenn Weiden sich wirklich wegen überhöhter Stadtratsbezüge auf dem Weg in den Konkurs befinden sollte, warum quakt Ihr nur herum und tut nichts dagegen?
Weil es zuviel Arbeit macht und zum Farbe bekennen zwingt?
Googelt mal BÜRGERBEGEHREN1


Ein kleiner Trost für @rüppl.

„Du bist nicht allein..“


http://www.youtube.com/watch?v=lyM21BPR5kw

kannnix ( gelöscht )
Beiträge:

11.07.2009 06:27
#40 RE: Ehrenämter und Ehrenämtler Zitat · antworten

Das ist schon schlimm.

Immer wenn Politfunktionär/in der Weidner SPD Beiträge liest, wo nicht gerade Lobeshymnen gestartet werden, verhalten sich diese Menschen wie das OB Zornröschen, sie sind beleidigt oder drohen sogar.

Kein guter Stil. Siehe Beitrag von Pinasse Gestern 22:36 im Wisp Forum.

http://www.wisp-weiden.de/t60f14-Stadt-k...othenstadt.html

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Hallo
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de