Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 617 mal aufgerufen
 Selbsthilfegruppen
hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.420

31.03.2009 02:14
Selbsthilfegruppen Zitat · antworten
Selbsthilfegruppen ...

sind selbstorganisierte Zusammenschlüsse von Menschen, die ein gleiches Problem oder Anliegen haben und gemeinsam etwas dagegen bzw. dafür unternehmen möchten.
Typische Probleme sind etwa der Umgang mit chronischen oder seltenen Krankheiten, mit Lebenskrisen und/oder belastenden sozialen Situationen. Die Zahl der Selbsthilfegruppen in Deutschland wird auf 70.000-100.000 geschätzt.
Laut dem telefonischen Gesundheitssurvey des Robert Koch-Instituts 2003 waren oder sind ca. 9% der erwachsenen Bevölkerung Teilnehmer einer Selbsthilfegruppe.

Selbsthilfegruppen ...
dienen im Wesentlichen dem Informations- und Erfahrungsaustausch von Betroffenen und Angehörigen, der praktischen Lebenshilfe sowie der gegenseitigen emotionalen Unterstützung und Motivation. Darüber hinaus vertreten Selbsthilfegruppen in unterschiedlichem Grad die Belange ihrer Mitglieder nach außen. Das reicht von Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit über die Unterstützung von Forschungsprojekten bis hin zur politischen Interessenvertretung.
Die häufigste Rechtsform von Selbsthilfegruppen ist der eingetragene Verein. Es existieren aber auch zahlreiche Selbsthilfegruppen in Form "loser Zusammenschlüsse" ohne Rechtsform.
Selbsthilfegruppen werden ehrenamtlich geleitet.

Unter bestimmten Voraussetzungen können Selbsthilfegruppen im Rahmen der Selbsthilfeförderung nach §20c des Fünften Sozialgesetzbuches die Kosten für Büro, Räume, Öffentlichkeitsarbeit etc. erstattet werden.

Quelle: wikipedia.de

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.420

31.03.2009 02:25
#2 RE: Selbsthilfegruppen - braucht man diese? Zitat · antworten

Ob MAN eine Selbsthilfegruppe braucht, sollte jeder für sich beantworten.

Ich selbst denke schon, dass es oftmals nützlich und hilfreich ist, einer solchen SHG beizutreten. Vor allem dann, wenn man z.B. von heut auf morgen mit der Diagnose "einer unheilbaren Krankheit" konfrontiert wird.
Denn in einer SHG findet man Menschen, die mit derselben Krankheit schon länger leben und hier gute Tipps geben können, jedoch auch manches Vorurteil vom Tisch fegen können.

Man fühlt sich unter "Gleichgesinnten" wohl, denn man weiß ja, diese haben ähnliche Problemchen. Man fühlt sich meist auch mehr verstanden ... man traut sich eher, über Schmerzen oder Symptome zu reden, da man keine Angst haben muss, alles bis ins kleinste Detail erklären zu müssen. Schließlich ist man ja "Leidensgenosse".

Das Vorurteil "da jammern doch alle nur" stimmt sicher nicht. Die Menschen einer SHG beschäftigen sich natürlich mit ihrer Krankheit, doch sind die meisten sehr wohl auch bereit, zusammen schöne Dinge zu erleben.
Denn: es wird auch versucht, dem andren zu vermitteln, sich MIT seiner Krankheit zu arrangieren, MIT ihr zu leben, sie anzunehmen ... und nicht dagegen zu kämpfen oder sie gar zu verdrängen.
Wichtig ist: positives Denken ...
und dazu gehört eben auch, gemeinsam zu lachen und Spaß zu haben und NICHT permanent an seine Krankheit denken oder womöglich sich von ihr beherrschen zu lassen.

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

12.09.2011 18:23
#3 Stockerhut-Cafe/Restaurant Zitat · antworten

Das Stockerhut-Cafe-Restaurant habe ich heute nicht zum ersten Male aufgesucht, allerdings wiederum vergeblich.

War kürzlich eine "Ferinezeit" bis einschl. 5.9.11 angeschlagen, so wurde diese, lt. heutigem Anschlag, auf dem 13.9.11 verlängert.
Ich wollte natürlich das angeblich angebotene Mittagessen testen und sehen, wer sich da einfindet!
Wieder einmal Pech gehabt!
Das könnte man so einfach abtun, wenn dieser Glastempel der Stadt ohne Einnahmen arbeitet, dafür aber horrende Ausgaben beschert.

Also, auf ein Neues, nach dem 13.9.11!

siemandl Offline

Foren-Profi

Beiträge: 262

12.09.2011 18:25
#4 RE: Stockerhut-Cafe/Restaurant Zitat · antworten

nach dieser Ankündigung hier wird es da aber ein lecker Mahl geben.

rüppl Offline

Foren-Ass

Beiträge: 975

13.09.2011 06:29
#5 RE: Stockerhut-Cafe/Restaurant Zitat · antworten

Luise,

damit Du nicht wieder vergeblich zum Cafe Mitte pilgerst,
beziehungsweise vorher weisst, was Dich dort erwartet,
hier ein link für Dich:

www.cafe-mitte-weiden.de/

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

13.09.2011 10:32
#6 RE: Stockerhut-Cafe/Restaurant Zitat · antworten

Hallo, rüppl!
Danke, für den Link zur Homepage des Mitte-Cafe´s!
Da hat man offensichtlich die "Ferienzeit" verlängert und auf den aktuellen Stand gebracht, aber das war es auch schon mit dem updaten!
Die Öffnungszeiten sind lt. aktuellem, gestrigen Aushang nicht wie im Link:
Öffnungszeiten

Dienstag − Freitag von 11:30 bis 16:30 Uhr

Verschiedene Veranstaltungen übers Jahr verteilt

(wird unter "Aktuelles" rechtzeitig bekannt gegeben)


sondern:
Dienstag - Freitag von 11 bis 17 Uhr

Mal sehen, was sich "in reality" noch alles geändert hat?
Aber nochmals danke, für den Link!

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Regenbogen - MS-Selbsthilfegruppe
Erstellt im Forum Selbsthilfegruppen von hexy
0 31.03.2009 03:00
von hexy • Zugriffe: 532
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de