Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 386 mal aufgerufen
 Informatives
hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.420

18.03.2009 19:06
Roboter-Lehrerin Saya Zitat · antworten

Diesen Artikel fand ich eben im Newsletter vom Verlag für deutsche Wirtschaft:

Zitat von vnr-ag.de
der japanische Wissenschaftler Hiroshi Kobayashi hat tatsächlich eine Roboter-Lehrerin entwickelt. Die Maschinenlehrerin Saya soll fast so aussehen wie ein richtiger Mensch. Sie kann lachen und auch andere menschliche Emotionen zeigen, wie z. B. Angst und Überraschung, Wut und Empörung. Sie zieht kokett die Augenbrauen hoch und sagt lieb „Danke“; aber sie schimpft gelegentlich auch barsch „Sei still“ - natürlich alles auf Japanisch. Beim Testlauf in einer Schulklasse muss Sayas erster Auftritt in ihrem schicken gelben Kostüm so beeindruckend gewesen sein, dass einige kleine Kinder sogar zu weinen anfingen, berichten die internationalen Nachrichtenagenturen.

Ja spinnen die denn jetzt völlig, die Japaner, werden Sie wohlmöglich fragen? Nein, sie spinnen nicht. Die schöne Roboter(in?) Saya ist nämlich mit ihrem vorprogrammierten „Gehirn“ unter der verdrahteten Gummihaut nur die zweckorientierte Realisierung der konsequent weitergedachten „Ökonomisierung des Menschen".

Wenn bereits allerorten Industrieroboter unsere angestammten menschlichen Reviere besetzen, also Autos zusammenschweißen, Pillen mixen und im OP operieren, oder andere Computer wie selbstverständlich an den Rohstoffbörsen mit Rinderhälften „handeln“, die es noch gar nicht gibt, und ehrgeizige Wissenschaftler verbissen in ihren Labors an embryonalen Stammzellen hantieren - sozusagen an der finalen „Ökonomisierung“ der menschlichen Schöpfung - dann können doch eigentlich auch Roboter unsere Kinder erziehen, oder?

Ich sage: „Nein, sie können nicht!“ Ich jedenfalls habe ganz entschieden etwas dagegen, dass nun auch noch die letzte angst- und zweckfreie Zone im menschlichen Leben - nämlich die Kindheit - von rücksichtslosen Geschäftemachern besetzt wird. Kinder sind unsere Zukunft, und sie werden es weiterhin nur sein können, wenn sie in unserer ganz besonderen, wohlwollenden, menschlichen Obhut bleiben.

Gewiss brauchen wir mehr gute Lehrer und mehr Menschlichkeit in unseren Schulen - aber bestimmt keine „Menschlichkeit“, die nur täuschend ähnlich echt aussieht. Also, schöne Saya: „Go home!“ Geh möglichst schnell zurück in den Baukasten deines Erfinders Kobayashi. Wir wollen keine industriell gefertigten „Menschen“ aus der Kiste - auch wenn sie noch so „süß“ lächeln mögen.

Sabine Olthof
Verlag für Deutsche Wirtschaft AG



Mehr in spiegel.de - auch ein Foto der hübschen Lehrerin
Wie ist eure Meinung hierzu?

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

19.03.2009 20:37
#2 RE: Roboter-Lehrerin Saya Zitat · antworten

Echt verrückt,

für mich zum Haare raufen, ist die Vorstellung von diesem Computer-Lehrer.

Die armen Kinder haben nicht umsonst geweint.

Jetzt gibt es ja auch die Debatte, dass Frauen, welche geschieden sind, und Kinder haben wieder voll arbeiten müssen, sobald die Kinder drei Jahre alt sind.

Wie soll das funktionieren?

Heutzutage wird ja am Arbeitsplatz allerhand verlangt, dann soll die gute Mutter fröhlich ihr Kind vom Kindergarten, oder von wo sonst, abholen, dem Kind die nötigen Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit schenken. Dann kann sie sich um Wäsche und sonstigen Haushaltskram kümmern, bevor sie umkippt und ins Bett fällt. Stress, Anfälligkeit für Krankheiten und Unzufriedenheit sind vorprogrammiert.

Die armen Kinder müssen das ausbaden, während der ferne Papa es sich gut gehen lässt, nein Danke, ich bin da wirklich dagegen.

Kinder sind doch angeblich unser höchstes Gut?

Deepin Offline

Hobby-User

Beiträge: 39

20.03.2009 14:53
#3 RE: Roboter-Lehrerin Saya Zitat · antworten


In Antwort auf:
während der ferne Papa es sich gut gehen lässt,

Hallo Irlwin, glaubst Du jedem Papa geht es gut?

Das ist ja momentan ein reiner Frauen-Threat: die Roboter-Lehrerin ist weiblich, hexy ist weiblich, Irlwin ist weiblich -- gibt es dazu auch die Meinung eines Mannes?

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

20.03.2009 16:16
#4 RE: Roboter-Lehrerin Saya Zitat · antworten

Deepin,

sicher gibt es vereinzelt Männer, welche ihre Kinder großziehen, von denen würde ich auch nicht verlangen, dass sie Vollzeit arbeiten und nebenbei[b]die Kinder optimal versorgen.

Ich bin der Meinung, das funktioniert einfach nicht. Scheidungskinder leiden eh schon unter dem Verlust eines Elternteiles, dann soll man sie abschieben in Kindergarten, oder zur Tagesmutter, das mute ich keinem Mann, aber auch keiner Frau zu, geschweige denn dem Kind.

[/b]

hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.420

21.03.2009 13:58
#5 RE: Roboter-Lehrerin Saya Zitat · antworten

@ Deepin

Deinem Posting nach lässt sich vermuten, dass auch du zur weiblichen Spezies gehörst.

Doch egal wie ...
es ist m.E. nicht wichtig, ob dieser Roboter nun weiblich oder männlich ist ...
ich hab diesen Thread eröffnet, da auch ich etwas geschockt bin, dass man nun anfängt, elektronische Lehrer einzusetzen.

Das andere Thema "ferner Papa" oder "Scheidungskinder" wäre sicher auch interessant -doch gehört wenn dann in einen extra Thread.

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de