Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.210 mal aufgerufen
 Barrierefreie Stadt
hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.421

06.02.2009 01:30
Altstadt-Pflaster Zitat · antworten

Sicher habt ihr den Artikel "Stein des Anstoßes: Altstadtpflaster" im NT gelesen.
Vielleicht auch diesen Leserbrief, in dem eine Rollifahrerin ihre Gedanken zum Thema mitteilt?

Genau wie diese Rollifahrerin dachte ich auch, als ich den Artikel sowie die "rechte Randbemerkung" gelesen hatte.
Las ich da nicht irgendwas von "Geh-Behinderte könnten sich diskriminiert fühlen"?

Sorry, doch der, der so was meint, war scheinbar noch nie wirklich in der Situation eines Menschen, der schon auf flachen ebenen Weg Schwierigkeiten hat, seine Beine zu setzen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es körperlich behinderte Menschen gibt, die es NICHT gerne sähen, die Weidener Fußgängerzone z.B. ähnlich wie die in Amberg gestaltete zu begehen.

Und wenn es nur einen "Streifen" gäbe, der breit genug für Rollis, jedoch eben OHNE "Stolpersteine" ist.
Dies wäre zudem für Kinderwägen, Rollatoren, aber auch für Frauen mit Stöckelschuhen um Vieles "einladender", aber auch sicherer - mit weitaus weniger "Unfall-Risiken" (ich übertreibe hier mal bewusst etwas).
Hattet ihr schon mal das "Vergnügen", einen Rolli durch unsere Fußgängerzone zu schieben?


Bereits im Bürger-Workshop im Oktober 2008 wurde für die Zukunft von Weiden u.a. das Thema "Altstadt-Pflaster in der Fußgängerzone" angerissen.
http://www.weiden-oberpfalz.de/wen/verwa...rkshop_doku.pdf


Was ich gut finde, ist dass "die Stadt" scheinbar schon etwas ins Umdenken kommt ...
es sind bereits Gedanken vorhanden, das alte sowie das neue Rathaus "behindertengerechter" zu gestalten. Siehe Artikel im NT.
Schon mal ein 1. Schritt in die richtige Richtung, oder?

Der 1. Schritt zu einer barrierefreieren und dadurch sicherlich auch zu einer menschen- und touristenfreundlichen Stadt.
Einer Stadt für ALLE. Einer Stadt mit HERZ.

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2009 09:15
#2 RE: Altstadt-Pflaster Zitat · antworten

hallo hexy,

auch ich habe mit Kopfschütteln die Bemerkung gelesen, Rollstuhlfahrer könnten sich diskriminiert fühlen, wenn man ihnen eine glatte Pflastermeile anbietet.

Leider hab ich mir nicht gemerkt von wem diese denkwürdige Aussage stammt. Das einfachste für diese Person wäre doch gewesen, sie hätte sich in die Fußgängerzone begeben und ein Paar Rollstuhlfahrer befragt, die beißen doch nicht. Sie haben doch absolut keinen Grund, sich minderwertig, oder diskrimiert zu fühlen. So ein Schmarrn!

Ich als nicht Rollstuhlfahrer geh auch viel lieber auf den glatten Platten, wenn ich in einer anderen Stadt bin.

Mir tun auch die Kleinkinder in den Kinderwagen leid, ich befürchte immer, die bekommen eine Gehirnerschütterung. Fahrt doch mal mit einem Fahrrad, in dem etwas zu viel Luft ist, über diese Holperpiste, ich sage Euch, da wackelt das Hirn im Kopf.

Auch ich bin der Meinung, dass es, um das zu erkennen, wirklich keinen teuer bezahlten Gutachter braucht. Jeder der in der Fußgängerzone unterwegs ist, wünscht sich glatte, leicht begeh- und befahrbare Platten.

Also, auf geht´s liebe Stadträte, rückt der Holperpiste endlich zu Leibe, ich komme zur Einweihung des neuen Belages mit Freuden.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2009 09:57
#3 RE: Altstadt-Pflaster Zitat · antworten

@ Irlwin

Irlwin, so einfach, wie Du dir das denkst,
geht das nicht.
Schließlich musss wissenschaftlich bewiesen werden,
dass die Pflastersteine nach ca. 35 Jahren
abgenutzt und der unebene Belag
wegen dieser Verschleißerscheinungen,
für alle völlig überraschend, verkehrsbehindernd und verkehrsgefährdend geworden ist.

Ganz normal ist ja schließlich nicht,
dass Basaltsteine nach so kurzer Zeit zertreten und vom Wetter zerdressen wurden.
Der Parkstein steht schließlich auch schon "ein paar" Jahre,
ohne dass er schon nach den "paar Jahren" ausgetauscht werden muss.

Meine Frage:
Was waren denn damals die Begründungen,
Weidens "Gute Stube" umzugestalten und mit
wetterfesten Steinen aus der Urzeit des Menschen
so "bürger- und besucherfreundlich" zu gestalten?

Kann es sein, dass damalige "Mitentscheider"
neue Begründungen brauchen und deshalb die Wissenschaft bemüht wird?

Hatte man nicht schon einmal einen "ebenen" Belag"
und hatte dafür damals vorhandene Pflastersteine entfernt?

Eine völlig neuer Bodenbelag
wird, schon aus finanziellen Erwägungungen, schwierig zu begründen sein.

Allerdings: Weiden hat's ja.
Also weg mit den Pflastersteinen.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

06.02.2009 10:03
#4 RE: Altstadt-Pflaster Zitat · antworten

Das mit den Kinderwägen stimmt. Die Kleinen werden echt durcheinander geschüttelt da können direkt bleibende Schäden entstehen.

Nachdem dies schon seit Jahrzehnten so geht und wahrscheinlich unsere Stadträte als Babys dort immer spazieren gefahren und gebeutelt wurden, würde dies so manches jetzige Verhalten der Stadträte erklären.

D.h. die Stadträte und dadurch auch wir, sind Opfer der Auswirkungen des Altstadtpflasters.


Da müssen wir halt noch einige Jahre mit den "Schüttel geschädigten Stadträten" leben.
Ist auch nicht so schlimm, geschüttelte Stadträte kosten halt mehr Geld als nicht geschüttelte Ehrenämtler.

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2009 12:57
#5 RE: Altstadt-Pflaster Zitat · antworten

aberhallo und florian

grieche Offline

Normalo


Beiträge: 67

06.02.2009 21:24
#6 RE: Altstadt-Pflaster Zitat · antworten

möchte hier an den ehemaligen Stadtrat Karl Reil erinnern.
Dieser hatte das Unheil mit seiner Lebenserfahrung wohl schon vorausgesehen.

_________________________________________________
Ich mag verdammen, was du sagst,
aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass du es sagen darfst.
(Voltaire)

veritas Offline

Foren-Profi


Beiträge: 166

06.02.2009 21:29
#7 RE: Altstadt-Pflaster Zitat · antworten

@ grieche

In Antwort auf:
möchte hier an den ehemaligen Stadtrat Karl Reil erinnern.
Dieser hatte das Unheil mit seiner Lebenserfahrung wohl schon vorausgesehen


...muss vor meiner Zeit gewesen sein -
ich bitte um Aufklärung

*************************************************
"Veritas vos liberabit." - "Die Wahrheit wird Euch befreien."

grieche Offline

Normalo


Beiträge: 67

06.02.2009 21:34
#8 RE: Altstadt-Pflaster Zitat · antworten
Der Reil Karl hat damals als Einziger gegen das Kopfsteinplaster in der Fußgängerzone gestimmt.
Er hat aber die fatalen Auswirkungen auf spätere geschüttrelte Stadträte unterschätzt, sonst hätte er wohl noch verbissener dagegen angekämpft.
Seine Hauptsorge galt den Stöckelschuhen der Weidnerinnen.

_________________________________________________
Ich mag verdammen, was du sagst,
aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass du es sagen darfst.
(Voltaire)

veritas Offline

Foren-Profi


Beiträge: 166

06.02.2009 21:40
#9 RE: Altstadt-Pflaster Zitat · antworten

@ grieche,
Danke für die Aufklärung,


ein Mann mit Weitblick, gibt's sowas heutzutage noch
in der Politik


*************************************************
"Veritas vos liberabit." - "Die Wahrheit wird Euch befreien."

hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.421

06.11.2009 09:05
#10 RE: Altstadt-Pflaster Zitat · antworten

Habt ihr diese Mitteilung schon gelesen?

"Barrierefreie Innenstadt - Bauabschnitt 1"
Bereits am 09.11.09 sollen die Arbeiten am Oberen Tor beginnen ...

WOW! Wirklich schnell

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Weiden-Wanduhr
Erstellt im Forum Allerlei von Marco Bauer
5 19.11.2013 12:09
von Ping • Zugriffe: 642
König Napoleon Kurt I. ist mit Triumphmarsch in die Altstadt eingezogen.
Erstellt im Forum Allerlei von Komiker
21 17.03.2011 14:14
von rüppl • Zugriffe: 958
Backofen, Kopfweide, Festerln im Unteren Tor
Erstellt im Forum Sonstiges von zehnerl
5 02.06.2010 20:17
von Gert Rippl • Zugriffe: 266
Behindertengerechte Toiletteneinrichtungen
Erstellt im Forum Barrierefreie Stadt von Luise Nomayo
1 05.08.2009 15:49
von hexy • Zugriffe: 526
Weiden träumt - bravo ProWeiden
Erstellt im Forum Wirtschaft von Zauberwürfel
7 01.02.2010 06:53
von Tim • Zugriffe: 1220
Barrierefreiheit - was ist das?
Erstellt im Forum Barrierefreie Stadt von hexy
6 17.05.2008 15:58
von Irlwin • Zugriffe: 642
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de