Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 128 Antworten
und wurde 5.592 mal aufgerufen
 Allerlei
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

04.01.2009 14:27
#21 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

Hans – Luxusessen im ZOE.

Es gab nur eine Gesamtrechnung die als Rechnungsempfänger an die Stadt Weiden geschickt wurde bzw. wird..
Eine nachträgliche Zuteilung der Einzelkosten auf die beteiligten Mitglieder des Hofstaates ist somit nicht mehr möglich, lt. Aussage eines beteiligten Stadtrates.
Aber vielleicht findet sich eine Stiftung die das Essen bezahlt, oder E-ON oder die Ferngas Nordbayern.

Der Kauf des Grundstückes für den TC Postkeller durch die Stiftung stinkt gewaltig. Sonst hätte es schon längst, wie üblich, eine Erklärung der Stadt für diese Aktion gegeben.

Es gibt und gab nur zwei Nutznießer der Aktion, den TC Postkeller mit Mitglied Seggewiß und Hubmann und die Privatperson Seggewiß wegen der Aussicht.

Ich finde es trotzdem bewundernswert wie du Seggewiß verteidigst, aber das wird auch nichts helfen, der ist unfähig und überfordert.

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

04.01.2009 14:31
#22 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

@Pussycat

Ich befolge die Forumsregel Nr. 6 von Hexy

6. Don't feed the Trolls! - Füttere die Trolle nicht!

Trolle sind Diskussionsteilnehmer, die Spaß daran haben, Zwietracht im Forum zu sähen oder auch einfach nur in grober Weise gegen die Netiquette verstoßen. Solche Teilnehmer fühlen sich bestätigt, wenn andere auf ihre anstößigen Einträge eingehen.
Daher gilt: Lass solche Trolle links liegen.
Wenn das gesamte Forum die Einträge ignoriert, verlieren die Störenfriede rasch den Spaß am Schreiben und ziehen weiter.

rüppl Offline

Foren-Ass

Beiträge: 975

04.01.2009 14:45
#23 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten


@Hans


Deine Analyse des Artikels "Weidens WISPerer und ihr Umgang mit der Wahrheit", gestern um 23:49

Uhr ist hervorragend

recherchiert und sehr dezent formuliert. Ich stimme ihm und auch den folgenden Präzisierungen

vorbehaltlos zu.


Für meine Begriffe ergeht sich dieses Flugblatt zu sehr in Spekulationen (...es soll auch

Freikarten gegeben haben,...sollen sie den Parteien und den VIP's zur Verfügung gestellt

worden sein,...die [welche, alle?] Stadträte haben bisher alles abgenickt,..müssen sich gefasst

machen,...ich wage die Prognose, und vieles mehr).


Wenn man das Foto der Chefermittlerin (ließ sich Rippl in Weiden direkt auch retuschiert

einscannen?) , die wie ihr Intimfeind Seggewiß im Scheibenwischer, auf einem Votivbild

bestand, wenn man vielleicht auch die mißglückten Karikaturversuche, die schlampig

recherchierten Zahlen und die Polemik um der Polemik wegläßt bleibt wenig, was neu ist.

WISP heißt: Fetzen, Winzigkeit, Büschel, oder frei übersetzt a Mausdreck.

Schade, an Intellekt und Investigationsgeschick mangelt es der Weidener Hälfte von WISP nicht.

Dafür vermisse ich manchmal Bescheidenheit, Zurücknahme, die geistige Größe, Fehler

umstandslos einzugestehen, und Gelassenheit.
pussycat Offline

Foren-Profi

Beiträge: 221

04.01.2009 16:13
#24 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

Zitat von Tim
@Pussycat
Ich befolge die Forumsregel Nr. 6 von Hexy
6. Don't feed the Trolls! - Füttere die Trolle nicht!
Trolle sind Diskussionsteilnehmer, die Spaß daran haben, Zwietracht im Forum zu sähen oder auch einfach nur in grober Weise gegen die Netiquette verstoßen. Solche Teilnehmer fühlen sich bestätigt, wenn andere auf ihre anstößigen Einträge eingehen.
Daher gilt: Lass solche Trolle links liegen.
Wenn das gesamte Forum die Einträge ignoriert, verlieren die Störenfriede rasch den Spaß am Schreiben und ziehen weiter.


Oh Tim, vielen Dank

Ich dachte bisher, du und Pinasse seit auf einer Linie.

Aber nach deinen zustimmenden Artikel über sie, als Troll, bin ich etwas verwundert.
Was hat sie dir plötzlich getan?

Brigitte Offline

Foren-Ass

Beiträge: 870

04.01.2009 16:15
#25 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

Wisp ist schon ein Schock für Parteimenschen, mir gefällt Wisp gut.

Hans versucht mit Argumenten dagegen zu halten, das ist fair, ansonsten wird es aus Hilflosigkeit viel Polemik geben, aber das hält Pinasse schon aus. Eine starke Frau.

Hans

Bei ca. 30.-Kaufpreis pro m2 durch die Stiftung, ist das ein Preis für nicht erschlossenes Bauerwartungsland.!!!!!!!
Angenommen die Stiftung hätte nicht gekauft, der TC notgedrungen den Spielbetrieb eingestellt, glaubst du wirklich Hauck oder ein anderer Käufer hatte dort Gänseblümchen gezüchtet?
In Weidens bester Wohnlage?

Aus persönlich egoistischer Sicht des KK war der Kauf und damit die Garantie für seine gute Sicht schon wichtig.
Auf dem noch nicht verkauften Gelände hinter KK könnte die Stadt ja drei 120 Meter hohe Windräder aufstellen. KK könnte da praktische Erfahrungen sammeln.
Damit könnte 2009 die SPD ihre gewünschte Energiewende realisieren.


Pirat Offline

Foren-Profi

Beiträge: 223

04.01.2009 16:28
#26 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten



@ Pussycat,

Pinasse als Troll klingt gut.
Bin mir aber nicht sicher, ob Tim auch Pinasse gemeint hat


Pinasse Offline

Foren-Ass

Beiträge: 759

04.01.2009 17:38
#27 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

Zitat von Brigitte
Wisp ist schon ein Schock für Parteimenschen, mir gefällt Wisp gut.

Hans versucht mit Argumenten dagegen zu halten, das ist fair, ansonsten wird es aus Hilflosigkeit viel Polemik geben, aber das hält Pinasse schon aus. Eine starke Frau.



Hallo, Brigitte,
hallo minteinander!
Es gefällt mir, daß Ihr Euch hier geäußert habt, unabhängig davon, ob Euch unser Rückblick auf den Geldbeutel der Weidener Bürger gefällt oder nicht.

Es ist uns WISPerern Antrieb und gibt uns die Erfahrung weiterzumachen zu können,
- natürlich, wenn und wie wir dazu Gelegenheit erhalten.

Schließlich ist unser Team eine engagierte "Selbsthilfe" Organisation, die aber auch alles aus dem Stand, ohne öffentliche Bettelsubventionen und daher
- ohne politische Einflußnahme stemmt,
- damit auch ohne wirtschaftliches Sponsoring

Ich denke aber,
- angefangen vom Layout, das mir professioneller erscheint, als alles, was die Stadt, die SPD oder die CSU (von den anderen Abnickern im Stadtrat zu schweigen) mit ihren "Werbefachleuten" aufgelegt haben,
- fortgesetzt, mit der Sammlung von Fotos und dem Ideen-Pool der Karrikaturerstellung,
- bis zum Aufgreifen interessierender Themen der Weidener Einwohner,
sind wir nicht schlecht in die Diskussion geraten.

Wir wollen niemanden bevormunden, wir wollen Denkanstöße geben, damit Wertungen, Einordnungen und Entscheidungen ermöglicht werden können,
- unabhängig davon, wie unsere WISP-Urteile ausfallen.
Wir wollen Demokratie ermöglichen und pflegen helfen!

Das ist uns gelungen, wie ich meine!

Deshalb nochmals mein Dank an Hans, der sich die Mühe machte und versuchte "Schwachstellen" aufzuzeigen, bzw. vor allem seinen Standpunkt, als Meinung, zu den einzelnen aufgelisteten Kritikpunkten kund zu tun.
Seine sachlich vorgetragenen Beiträge und Hinweise wissen auch alle WISPer zu schätzen!
Die Weidener SPD-Fraktion einschl, ihres OB´s, kann sich an ihm wirklich ein Beispiel nehmen, was demokratische Hygiene, Rechtschaffenheit und Offenheit betrifft!
(Hoffentlich muß er jetzt nicht unter dem Lob von der falschen Seite leiden!)

Kritik muß man nicht teilen aber respektieren und in Disput dazu treten.
Ich habe das bereits gemacht!
Wie es ankommt, entscheiden die Rezipienten dann selbst und unabhängig, in einem anonymen Forum ist das leichter als bei Gegenüberstellung!

Hallo, Brigitte!
In Antwort auf:
Hans versucht mit Argumenten dagegen zu halten, das ist fair, ansonsten wird es aus Hilflosigkeit viel Polemik geben, aber das hält Pinasse schon aus. Eine starke Frau.



Richtig, ich stimme Dir in allen Punkten zu!
Explizit unterstreichen möchte ich Deine Vermutung:
"Aber das hält Pinasse schon aus"!
"Nicht nur ich halte das aus, unser gesamtes Team wird im "Aushalten" gestärkt und vor allem motiviert!






beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.422

05.01.2009 10:41
#28 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

Ein paar grundsätzliche Bemerkungen zu diesem Forum und seinen Mitwirkenden möchte ich zm Jahresbeginn doch loswerden.

Es ist gut, dass es dieses Forum gibt, Hexy . Wenn es auch bestimmt nicht einfach ist, da es immer wieder "Entgleisungen" gibt, die mit Anstand und Fairness nichts mehr zu tun haben.
Mit den stark präsenten Beiträgen(manchmal auch wohl gewollt provokativen)von pinasse und ihrem engeren Kreis begann ein neues "Zeitalter" des Forums: es wandelte sich von einem Informations- zu einem Aktions vorbereitenden Forum. Das wurde auch anfangs von den meisten Forumsteilnehmern und vermutlich auch Nur-Lesern begeistert unter dem Motto "jetzt tut jemand endlich was, das alleinige Anprangern ist beendet" aufgenommen. Da das meiner Meinung nach sehr informative , breiter gefächerte parallel existierende WISP-Forum mit den monatlichen Printausgaben in etwa dieser Zeit etwas an Substanz verloren hat, könnte das der eine oder die andere entweder als Zufall sehen oder doch einen Zusammenhang erkennen. Der Versuch einer Abwerbung von weiden-aktuell-teilnehmern zu wisp scheiterte. So ein Versuch ist vielleicht nicht ganz fair, doch scheinbar in der modernen User-Welt mehr oder weniger alltäglich.

Dann fiel mir auf, dass sich der ehemalige SPD-Befürworter und Profi-Forumsbetreiber Herr Rippl ebenfalls verstärkt und mit offenem Namen in diesem Forum meldete und Hexy seine Unterstützung anbot.Verständlich, auch er ist vermutlich von der real existierenden Stadtpolitik unter sozialdemokratischer Führung enttäuscht, die nicht immer nachvollziehbare Entscheidungen für klein- und mittelständische Gewerbetreibende trifft.

Es wurde versucht, den Stadtrat in Weiden als alleiniges Thema in diesem Forum zu machen. Hexy wurden Absichten in dieser Richtung unterstellt. Glücklicherweise schlug auch dieser Versuch fehl, im Gegenteil, es gab und gibt jetzt mehr Themen ganz in Hexys Sinn.

Es gab Versuche von rechts- und linksextremer Einflußnahme auf dieses Forum. Das geschieht oft, es werden von interessierten Gruppen sicherlich Fachleute dazu ausgebildet.Das gehört leider zur heutigen Welt der Einflussnahme und Manipulation. Auch das hat dieses Forum dank der überwiegend logisch und intelligent denkenden Teilnehmer bis jetzt verkraftet. Auch hier ,Hexy, dir als Admine, meine Anerkennung.

Ich wünsche allen Interessierten und natürlich auch mir selbst, dass dieses Forum weiter mit den sehr vielen guten Sachinformationen zur Weidener Politik und auch weiter mit allgemein sozial-gesellschaftlichen Themen für Denkanstösse sorgt und auch da und dort Hilfestellungen geben kann.

Noch eine Randbemerkung: natürlich ist es zulässig, in einem Forum für ein anderes (eventuell konkurrierendes) zu werben - ein Beigeschmack bleibt aber vielleicht! Ich habe mir das Jahresendflugblatt von wisp angesehen und stimme in der Tendenz voll und ganz zu. Allerdings auch hans, der teilweise schlampige Recherche monierte. Es ist gefährlich, auf vielen Baustellen präsent sein zu wollen und jeden Winkel dieser Baustellen ausleuchten zu können. Idealerweise müsste eine Hundertschaft Task-Force undercoveragenten täglich in der Region unterwegs sein,Missstände erkennen, Leute fragen, dies verifizieren(bin stolz auf die Verwendung dieses uraltdeutschen Wortes!), der "Gegenseite" die Möglichkeit zur Stellungnahme beziehungsweise Beseitigung des Missstandes geben und erst dann, wenn dies nichts fruchtet, öffentlichkeitswirksam und gegebenenfalls juristisch dagegen vorgehen. Bei vielen Aktionen von pinasse glaube ich diese Vorgehensweise zu erkennen, aber nicht bei allen. Auch das ist aber sicherlich menschlich zu verstehen, viele verstecken sich und rufen aus der Deckung, dazu gehört pinasse sicherlich nicht und sie ist demzufolge auch enstprechenden Anfeindungen ausgesetzt. Auf der letzten Seite des wisp-flugblattes stört mich die überhebliche Art, mit der der Verfasser über die "Putzlappenschwingerinnen" poetisiert.

marie Offline

Foren-Ass

Beiträge: 483

05.01.2009 10:56
#29 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten



Ein schöner Beitrag @Beobachter!

Pinasse Offline

Foren-Ass

Beiträge: 759

05.01.2009 15:58
#30 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

Ich habe soeben mitbekommen, daß nur die Hälfte von WISP-spezial Jahresrückblick 2008 verteilt wurde.
Warum das so geschehen ist, werde ich hier noch erläutern, wenn ich alle Hintergründe belegt habe.

Ich ersuche daher alle jene UserInnen und LeserInnen aus Weiden, mir per e-mail <panenka@gmx.de> mitzuteilen, in welchen Stadtteilen bzw. Straßen noch nicht verteilt wurde!

Ehrenämtler ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2009 21:45
#31 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

Vorsicht Pinasse, bitte genau prüfen.

Da laufen seit Samstag einige "Helden" mit zufriedenem Lächeln herum.

Ich glaube nicht an Zufälle im Weidner politischen Bereich.

Pinasse Offline

Foren-Ass

Beiträge: 759

05.01.2009 22:28
#32 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten
Hallo, Ehrenämtler!
Ich bin einen Schritt weiter und ich habe versprochen Euch auf dem Laufenden zu halten, soweit dies nicht die prozessuale Verfolgung der Angelegenheit behindert.

Ja, was nicht vorstellbar für mich war, es geht um einen skandalösen Akt der Unterdrückung von Meinungs- und Pressfreiheit.

Soviel kann schon mal veröffentlicht werden:
Ein Stadtrat "X", hat über einen großen Kunden, den Subunternehmer einer Verteilerfirma anmaßend, amts- und mandatsmißbräuchlich unter Druck gesetzt, die weitere Verteilung von WISP-spezial Jahresrückblick zu stoppen, sodaß 10 000 Stck. WISP aus den vorhandenen und noch nicht verteilten Werbepaketen aussortiert wurden.

Dazu gibt es keine Legitimation!
Es liegt weder in juristischer Hinsicht (keine dafür unabdingbare, gerichtliche Einstweilige Anordnung), noch in polizeiaufgabenrelevanter Hinsicht (Gefahr in Verzug) eine Handlungsrechtfertigung vor.

Der Herausgeber von WISP-spezial wird diesen Akt der Gewalt gegen Meinungs- und Pressefreiheit nicht auf sich beruhen lassen.
Es wird in jedem Falle ein juristisches Nachspiel geben, bei welchem dann die "Hintergründe" detailliert aufgedeckt und aufgeklärt werden.

In jedem Fall wissen wir "WISP-erer" seit heute, daß eine weitere Großauflage unserer Zeitung mit 20 000-facher Postwurfverteilung zwingend erforderlich ist.

Wir werden weitere Initiativen starten, um den Versuch der Meinungsunterdrückung, wie diese durch den Stadtrat "X" erfolgte, mit juristischen und dienstauafsichtlichen Mitteln zu begegnen!

Wehret den Anfängen!

Allen, die bisher leer ausgegangen sind, sei versichert, am kommenden Samstag wird die aussortierte, andere Hälfte des WISP-spezial Jahresrückblicks 2008 in Euren Postkästen sein!
Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

06.01.2009 06:53
#33 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

Spannend.

Hoffentlich hat das eine bestimmte Person nicht wieder als Chefsache betrieben.

Das würde das scheitern dieser Aktion erklären.

Pirat Offline

Foren-Profi

Beiträge: 223

06.01.2009 09:31
#34 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten


@ Pinasse
@ Tim

politisch gesehen liegen unsere Meinungen um Welten auseinander.
Wenn es aber so ist, dass ein Kommunal-Politiker die Verteilung eines Meinungsblattes
(man kann zu dem Blatt stehen wie man will) verhindert hat, empfinde ich es als große Schweinerei.

Das muss aber auch Konsequenzen nach sich ziehen.

Bei mir war WISP nicht im Briefkasten.
Ich melde mich, wenn ich WISP erhalten habe.

Ich dachte bei der Ankündigung des WISP-Blattes, ....schau mer mal.
Als ich es am Wochenende nicht erhalten habe, .....Viel Wind um nichts.
Wenn es stimmt, dass es verhindert wurde,.......eine riesengroße Sauerei.
Wenn es aber nicht stimmt, ..... da leidet jemand am Verfolgungswahn.


Eine Frage: der Stadtrat ist nicht zufällig von der SPD?



Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

06.01.2009 10:26
#35 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

@Pirat

Ich kenne eine Familie die diese Prospekte verteilt.
Die Angaben von Pinasse stimmen, die Familie musste die Wisp-Zeitung säuberlich aussortieren und aufheben.

Angeblich sollte da eine einstweilige Verfügung unterwegs sein, die aber nicht kam.
Am Samstag, so der Wissenstand der Familie, soll sie wieder Wisp verteilen.

Der „Stadtrat“ muss schon eine bedeutende Position innehaben und gleichzeitig mit einer einstweiligen Verfügung gedroht haben, die schon unterwegs sei, sonst hätte die Firma nicht reagiert.

Also der Melch Sepperl, der Pausch oder der Hirni waren es sicher nicht.

Die Juristen Leupold und Dr. Rittmann schließe ich ebenfalls aus, die wissen dass der Inhalt von Wisp niemals eine Einstweilige rechtfertigt.

Da war halt jemand zehr zornig, unbedarft und hat seine Emotionen, wieder mal, nicht im Griff gehabt.

Wir werden es sicher noch erfahren.

Für WISP eine Superwerbung, Glückwunsch nach Parkstein.

Das gibt sicher eine fette Schadenersatzforderung um die nächste Wisp zu fianzieren

Pinasse Offline

Foren-Ass

Beiträge: 759

06.01.2009 10:51
#36 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

In Antwort auf:
Bei mir war WISP nicht im Briefkasten.
Ich melde mich, wenn ich WISP erhalten habe.



Danke!
Es wäre wichtig, zu wissen, in welchem Stadtbereich nicht verteilt wurde.
Dann kann auch überprüft werden, ob alle fehlenden Bereiche auch nachträglich bedient wurden, d.h. ob alle georderten Zeitungen auch ausgetragen wurden.
Ich ersuche daher, entweder über PN oder e-mail mir mitzuteilen, wo nicht verteilt wurde.
Niemand muß befürchten, daß seine Anonymität als User hier in irgend einer Weise verletzt oder tangiert wird, denn ich benötige nur die Benennung der Straßenzüge oder Ortsteile, damit dann am nächsten Samstag hier die Verteilung überprüft werden kann!

In Antwort auf:
Ich dachte bei der Ankündigung des WISP-Blattes, ....schau mer mal.
Als ich es am Wochenende nicht erhalten habe, .....Viel Wind um nichts.
Wenn es stimmt, dass es verhindert wurde,.......eine riesengroße Sauerei.
Wenn es aber nicht stimmt, ..... da leidet jemand am Verfolgungswahn.



Es ist, wie ich es in meinem gestrigen Beitrag geschildert habe.
Die WISP-Verteilung wurde von "einem" Weidener Stadtrat, nachdem dieser die WISP-Zeitung zusammen mit der samstaglich üblichen Werbung in seinem Postkasten fand, sofort gestopped.
Ich habe dies, nachdem schon am Sonntag bei mir Rückfragen nach dem Verbleib eintrafen, am Montag früh sofort bei meinem Auftragnehmer reklamiert.
Der war allerdings auch schon anderweitig über diesen unerhörten Vorgang informiert worden und er hatte auch schon die Recherchen aufgenommen und mir die Informationen zum Stadtrat "X" geliefert.

Übrigens, eine "Einstweilige Verfügung/Anordnung" zum Stopp des WISP-Jahresrückblicks 2008 gibt es nicht.
Dies wurde mir, auf explizite Nachfrage, vom Auftragsunternehmer für die Verteilung gestern bestätigt und heute auch vom Herausgeber der Zeitung WISP nochmals versichert.

Im Übrigen hat WISP-spezial immer ein ordnungsgemäßes Impressung, in welchem der Herausgeber samt Kondakt - Adresse benannt ist. Er ist für alle Reklamationen der zuständige Verantwortliche und hätte sofort informiert werden müssen!

Was hier gelaufen ist, das kann man unter "Weidener Pressezensur" in die Analen der Stadt aufnehmen!




Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 638

06.01.2009 11:00
#37 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

Hallo Pinasse,

das mit der Unterdrückung der Meinungsfreiheit sehe ich etwas anders. Ich habe nicht von einer juristischen Unterdrückung gelesen. Sehe Sie es sportlich - Sie haben eine spitze Feder und die andere Seite hat das Geld. Also müssen Sie sich etwas einfallen lassen um WISP zu verteilen.
Noch eine Frage: Wie stehen Sie zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit wenn zB DnT bestimmte Informationen nicht veröffentlicht? Ist das auch Unterdrückung der Meinungsfreiheit wenn eine
Privatperson einer anderen Privatperson androht ihr Aufträge zu entziehen wenn bestimmte Tätigkeiten weiterhin ausgeführt werden?

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

06.01.2009 11:13
#38 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

Karin ist eine interessante Frage, steht aber hier nicht zur Diskussion.

Bleiben wir bitte beim Thema. Hier wurde nicht Geld gegen Wisp eingesetzt sondern ein politisches Mandat und die falsche Aussage einer angeblich sich schon unterwegs befindlichen einstweiligen Verfügung.

Das hat nichts mit Geld zu tun, sondern mit Pressefreiheit.
Mal sehen wie Kurt Seggewiß und Jens Meyer uns das erklären.

Es scheint fest zu stehen, ohne Zustimmung oder sogar Unterstützung des OB wäre diese Aktion nicht gelaufen, sagen interne SPD Kreise.

Wir werden es noch erfahren.

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 638

06.01.2009 11:27
#39 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten

Also Buerger, solange eine einstweilige Verfügung nicht vorliegt brauch ich mich nicht an eine Vorgabe gleich welcher Art zu halten. Nur die Androhung bewirkt nichts!

Pinasse Offline

Foren-Ass

Beiträge: 759

06.01.2009 11:43
#40 RE: WISP Jahresrückblick 2008 Zitat · antworten
Zitat von Karin
Hallo Pinasse,

das mit der Unterdrückung der Meinungsfreiheit sehe ich etwas anders. Ich habe nicht von einer juristischen Unterdrückung gelesen. Sehe Sie es sportlich - Sie haben eine spitze Feder und die andere Seite hat das Geld. Also müssen Sie sich etwas einfallen lassen um WISP zu verteilen.



Liebe Karin!
Nicht nur durch juristische Verdikte kann die Meinungsfreiheit behindert und unterdrückt werden.
Wie Sie ja sicherlich aus den vorhergehenden Beiträgen und Sachverhaltschilderungen entnommen haben, wurde die Verteilung von WISP, einer Zeitung, die es sich zur Aufgabe macht, die politische Meinungsfindung anzuregen und zu unterstützen, kraft Mandatsmißbrauch verhindert.
Mir stellt sich dieser Vorfall nicht als Marginalie dar, die es, wie Sie meinten " sportlich zu sehen" gilt!
Es war der massive Versuch die Meinungsfreiheit einzuschränken und das, auf eine ziemlich hinterhältige Weise.
Für welch omnipotente Obrigkeit muß Stadtrat "X" sich selbst halten, um die Verteilung einer ihm nicht genehmen Zeitung zu verhindern?
Wenn Sie dies dann auch noch als Machterfolg jener gouttieren "die das Geld" haben, dann wird es wohl kaum mehr möglich sein, auch nicht "mit noch so spitzer Feder", eine nicht konforme Ansicht zu vertreten, geschweige diese zu veröffentlichen!

In Antwort auf:
Noch eine Frage: Wie stehen Sie zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit wenn zB DnT bestimmte Informationen nicht veröffentlicht? Ist das auch Unterdrückung der Meinungsfreiheit wenn eine
Privatperson einer anderen Privatperson androht ihr Aufträge zu entziehen wenn bestimmte Tätigkeiten weiterhin ausgeführt werden?


Es wäre, wenn es auf Einschränkung der Pressefreiheit hinausläuft, sogar Nötigung!
So lange sich das vermeintliche Nötigungsopfer aber nicht dagegen wehren möchte, könnten Sie das nur bedauern.
Unsere WISP braucht keine Werbeaufträge!
Unser WISP wehrt sich gegen Einschränkung der Meinungs- und Pressefreiheit!

Welche Zeitungspolitik der NT macht, ist ausserhalb unserer WISP - Zuständigkeit.
Jeder, der nicht damit einverstanden ist, kann ja darauf verzichten, es ist niemand gezwungen sein Geld für den NT auszugeben.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gebietsreform bei WISP
Erstellt im Forum Lustiges von Hans
19 08.05.2009 13:05
von Fichte • Zugriffe: 726
Galileo Wissenspreis 2008
Erstellt im Forum Informatives von hexy
3 25.12.2008 15:10
von hexy • Zugriffe: 319
Der Orient ist bunt - 08.11.2008
Erstellt im Forum Tanzveranstaltungen von hexy
0 23.10.2008 11:23
von hexy • Zugriffe: 347
14./15.06.2008 Deutschland bewegt sich
Erstellt im Forum Veranstaltungen von hexy
0 04.06.2008 01:01
von hexy • Zugriffe: 278
Gewinnspiel zur Fußball-Europameisterschaft 2008
Erstellt im Forum Gewinnspiele von peterpan
21 31.01.2010 01:32
von WEIDENER_HEXE • Zugriffe: 1915
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de