Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 2.908 mal aufgerufen
 Vorschläge, Anregungen, usw. zu unserem Forum
Seiten 1 | 2 | 3
marie Offline

Foren-Ass

Beiträge: 483

13.10.2008 20:58
Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten
Seit einigen Monaten gibt es dieses Forum nun, als Nachfolgeforum des Rippl-Forums.

Angefangen hat alles irgendwann einmal, mit einem unter Betrugsverdacht stehenden Oberbürgermeister, der später auch verurteilt wurde, und veränderten Öffnungszeiten für die Wertstoffinseln in Weiden.

Gedacht war alles, als sinnvolle Ergänzung zur Bürgerinformation, in einer Stadt, in der nur noch eine Tageszeitung verblieben ist, und als Denkanstoß für unsere Kommunalpolitiker, nicht abzuheben, sondern immer den Volkeswillen im Auge zu behalten.

Und was wurde aus diesen Zielen?

Teilweise ein wahres Haifischbecken. Hier tummeln sich Parteigänger, unterschiedlichster Farbe, die nichts Anderes im Sinne haben, als dem politischen Gegner zu schaden.

Da wird beleidigt, gelogen, erfunden, und alles schlecht geredet, ohne konstruktiv für die Stadt und Bürger zu arbeiten.

Die Stadträte werden allesamt über einen Kamm geschert und als die "40-Abzocker" betitelt.
Der OB wird als rote Null bezeichnet, und all dies was ich nenne, sind noch die harmlosesten Dinge.

Hinzu kommt, das normale Bürger, ich bin so einer, welche keiner Partei angehören, und eigentlich wirklich nur im ursprünglichen Sinne des Forums handeln wollen, beleidigt werden, mit Unterstellungen überzogen werden, wie z.B. bei mir, ich wäre in Wirklichkeit nur Gebhardt, oder, weil ich hier mal einen Beitrag zu Wickelmöglichkeiten für Kinder gebracht habe, man mir nahe legt, mich doch verstärkt um dieses Thema zu kümmern, da anscheinend da meine Stärken zu liegen scheinen. Warum ich Ziel dieser Angriffe wurde, ist mir klar. Ich habe mich gegen unqualifizierte und beleidigende Aussagen gestellt, und bin somit zum Störfaktor geworden.

Ich könnte es jetzt so handhaben, mich hier nicht mehr zu äußern, aber so weit ist es noch nicht.

Es ist aber alles viel schlimmer. Denn es geht nicht um mich als Bürger, der den Spaß am Forum verloren hat, sondern es geht auch um unsere Kommunalpolitiker, und deren Familien.

Die wenigen hier, denen es nicht nur darum geht, den poltischen Gegner zu schädigen, möchte ich bitten über folgendes Nachzudenken.

Wenn ihr Kommunalpolitiker in Weiden wärt, eventuell mit Familie und Schulkindern, und mit dem Anspruch tatsächlich im Wohle der Stadt handeln zu wollen, wie würdet ihr dann über das Forum denken? Hättet ihr nicht Angst, bei der kleinsten Nachlässigkeit, bei dem geringsten privaten Makel durch den Schmutz gezogen zu werden?

Ist es denn verwunderlich, dass sich hier fast niemand offen stellen will? Er müsste doch sofort damit rechnen, hier öffentlich bloß gestellt zu werden. Und gibt es tatsächlich nichts noch so kleines konkretes, dann wird hier nur zu oft, notfalls gemutmaßt, oder schlicht erfunden.

Und wo stehen wir jetzt?

Scheinbar hat es das Weidener Forum geschafft, dass der Weidener Stadtrat nun eine Stadtratssitzung mit nur nichtöffentlichem Teil einberuft, um über das Vorhaben eines Großinvestors (BHS) zu debattieren, und alle Stadträte, selbst die städtischen Mitarbeiter keinen Mucks verlauten lassen, weil alle Wissen, wie wichtig dieses Projekt für Weiden ist.

Jedem ist klar, wäre etwas über diese Sitzung vorher nach Außen gedrungen, hätte es hier im Forum, aus welchen Gründen auch immer, einige gegeben, die Rechtsverstöße, persönliche Bereicherung und vielleicht noch schlimmeres unterstellt hätten.
Ein Investor ist schnell verschreckt. Und: stellt euch mal vor, durch Beleidigungen, etc. kann es dieses Forum evtl. schon so weit gebracht haben, ein Wirtschaftsnachteil für Weiden zu werden.


Bitte: Versetzt euch in die Lage der Politiker. Auch wenn Abzocker unter ihnen sind, dass gebe ich zu, die gibt es überall. Sie sind nicht alle schlecht, und den meisten, geht es um die Stadt. Laßt dass Forum bitte zu dem werden, wozu es gedacht war.

Unterstützt die Politiker auch mal, wenn etwas gut läuft.
Aber viele können dass nicht, denn vor der Wahl, ist nach der Wahl.


Noch eins: Ich hatte mal überlegt, mich kommunalpolitisch in Weiden zu engagieren.
Mir ist es vergangen. Ich setze mich doch nicht der Gefahr aus, irgendeine Entscheidung im Stadtrat zu fällen, die anderen hier nicht gefällt, um dann auf das Schlimmste beschimpft zu werden.

Darum, helft, das Forum fairer zu machen.
Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

13.10.2008 21:36
#2 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Bitte die von dir erwähnten Abzocker beim Namen nennen und sagen warum sie deiner Meinung nach Abzocker sind.
9. Zeile von unten.

Wir wissen ja sonst nicht wer von uns mit deiner Genehmigung verhaut werden darf.

Allgemeines blabla hilft nichts.




marie Offline

Foren-Ass

Beiträge: 483

13.10.2008 21:38
#3 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten
Ich erwähnte Abzocker, die es überall gibt.
Toll, dass du schon wieder so weiter machst. Typisch.
Mir, und den Weidener Bürgern geht es nicht ums verhauen, sieh´ dass doch mal ein.
Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

13.10.2008 21:50
#4 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Du schreibst, 8. Zeile von unten "Sie sind nicht alle schlecht, und den meisten geht es um die Stadt."

Nochmals wer ist dann schlecht, falls nicht alle schlecht sind, muss es auch schlechte geben.
Den meisten geht es um die Stadt, schreibst du. Welchen Personen geht es nicht um die Stadt?

Also Namen nennen. Wer darf geschlagen werden?

Hans Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.118

13.10.2008 21:51
#5 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten


Danke marie für deinen Beitrag.

Deine Beschreibung ist nach meiner Meinung voll zutreffend.

Nur die Rückkehr zur sachlichen Diskussion ohne ständige Äußerungen
im Grenzbereich zu Beleidigungen unserer Lokal-Politiker sichert
daß das Forum von ihnen auch ernst genommen wird.

Schließlich soll das Forum Veränderungen ermöglichen und
nicht eine unüberwindbare Mauer der Konfrontation aufbauen.

"Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Gert Rippl ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2008 22:07
#6 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Marie Ihre Aussagen zum Rippl Forum sind falsch.

Das Forum und Weiden-direkt entstand wegen der Arroganz und Überheblichkeit einiger Weidner Politiker und der Selbstbedienungsmentalität von Stadträten aller Fraktionen.

Bitte mal die Ausgaben von Weiden-direkt unter http://www.weiden-zuhause.de lesen.

An dieser Situation hat sich nichts geändert, es wurden lediglich einige Namen und Personen ausgetauscht.

Die Arroganz einer kleinen Funktionärsgruppe ist geblieben, die überhöhten Stadtratsbezüge und Fraktionsleistungen wurden sogar noch erhöht.


marie Offline

Foren-Ass

Beiträge: 483

13.10.2008 22:36
#7 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten



Hallo Herr Rippl!

Sie schreiben:"Marie Ihre Aussagen zum Rippl Forum sind falsch.

Das Forum und Weiden-direkt entstand wegen der Arroganz und Überheblichkeit einiger Weidner Politiker und der Selbstbedienungsmentalität von Stadträten aller Fraktionen."

Es kann sein, dass das ihr Beweggrund für das Forum war. Meine Beweggründe sind aber deshalb nicht falsch, schließlich haben sie die von mir genannte Müllproblematik als Titelthema von Weiden-direkt 1 verwendet (hier der Link: http://download.weiden-zuhause.de/Weiden...vember_06S4.pdf), und die Sache mit einem mehrmals vorbestraften Oberbürgermeister verwenden sie noch heute als Erklärung für die Entstehung von Weiden-Direkt. (Hier der Text:

Das Ende einer Legende.

Über 30 Jahre lang haben uns die Stadträte die Geschichte vom Ehrenamt erzählt. Wir alle haben das geglaubt und das Ergebnis sieht fürchterlich aus.

Deshalb gibt es „Weiden direkt“ um die Bürger dieser Stadt anzuregen....nachzudenken.

Ein mehrfach vorbestrafter OB, Bezüge und Privilegien für die Stadträte die in Bayern einmalig sind und Sonderechte für einige Spitzenbeamte der Verwaltung...dies ist der Grund für „Weiden-direkt“.

und hier der Link: http://www.weiden-direkt.de/

Schade, dass sie, obwohl ich es schwarz auf weiß nachweisen kann, meine Argumentation als falsch darstellen.



rüppl Offline

Foren-Ass

Beiträge: 975

13.10.2008 22:55
#8 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Marie, großartig.
Ich bin voll Ihrer Meinung.
Auch die Mods sollten ihre Haltung überprüfen und Forumsteilnehmer, die gegen die geltenden Regeln verstoßen, rügen, rüffeln oder rausschmeißen.
Lassen Sie sich nicht festnageln, Namen zu nennen! Oder haben Sie genug Knete,eine Prozeßreihe gegen die Kasse einer Volkspartei zu finanzieren?
Ich finde das anonyme Verfahren an der Forumsteilnahme absolut demokratiefreundlich. Als Einzelkämpfer kann man anders den Kampf gegen die Wolfsrudel der öffentlichen Meinungspächter unserer Kommunalpolitik nicht wagen.
Wir müssen nicht beweisen, daß sich Parasiten in unser Gemeinwesen eingenistet haben; wir sind das Volk und dürfen von unseren Angestellten /Vertretern/Stadträten verlangen, daß sie eine optimale, unabhängige und nur der Weisung des Gemeinwohls unterworfene Handlungsweise an den Tag legen!
Wir dürfen meckern und sie müssen sich für ihre Untätigkeit rechtfertigen!

Krebs Offline

Foren-Profi

Beiträge: 266

14.10.2008 15:28
#9 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten


@ marie

deine Einschätzung zum Forum ist absolut korrekt.

Viele Beiträge wären im alten (Rippl) Forum entfernt worden.
Hier geht es unter die Gürtellinie, weil Leute persönlich angegriffen werden.

Sachlich zu argumentieren geht fast gar nicht und es kommt auch nichts. Ganz anderes das alte Forum.

Hier (neues Forum) hat sich eine Gruppe von Personen (vielleicht auch nur eine Person) auf die Stadträte eingeschossen.

Das Motto:
Wer arbeitet macht auch Fehler, gilt hier nicht.

Wer Fehler macht, wird verteufelt.

Wer nichts arbeitet, macht keine Fehler und den lässt das Forum in Ruhe.

Es besteht schon die Gefahr, dass keiner mehr Verantwortung übernehmen will, eben aus diesen Gründen.

Das Niveau von einigen Mitgliedern ist .....



Brigitte Offline

Foren-Ass

Beiträge: 870

14.10.2008 18:14
#10 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Zitat von Gert Rippl
Marie Ihre Aussagen zum Rippl Forum sind falsch.

Das Forum und Weiden-direkt entstand wegen der Arroganz und Überheblichkeit einiger Weidner Politiker und der Selbstbedienungsmentalität von Stadträten aller Fraktionen.

Bitte mal die Ausgaben von Weiden-direkt unter http://www.weiden-zuhause.de lesen.

An dieser Situation hat sich nichts geändert, es wurden lediglich einige Namen und Personen ausgetauscht.

Die Arroganz einer kleinen Funktionärsgruppe ist geblieben, die überhöhten Stadtratsbezüge und Fraktionsleistungen wurden sogar noch erhöht.


Klare und starke Worte, vielen Dank Herr Rippl

Ihre Meinung über die derzeitige Weidner Situation ist schon frustrierend.

Die Anzahl Ihrer „Freunde“ wird sich damit nicht erhöhen, die Anzahl der Menschen die Ihnen für den Mut dankbar sind, wird weiter wachsen

Ihr Beitrag hier ist wohl die größte Ohrfeige für Weidens 40 Stadträte und OB Seggewiß.



der_neue Offline

Moderator


Beiträge: 347

14.10.2008 19:04
#11 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Auch ich habe mir bereits Gedanken darüber gemacht.
Ich bin aber ein Gegner von Zensur und Löschung von Beiträgen.
Vielleicht sollte sich aber der eine oder andere überlegen ob der seine Antwort wirklich absendet oder einfach noch eine Nacht darüber schläft. So würden etliche Streitigkeiten untereinander vermieden und mancher Beitrag nicht in dieser Schärfe eingestellt werden.
Denn ich denke, dass einige Beiträge bewusst in beleidigender Form geschrieben werden um den Ruf des Forums zu beschädigen.

Schöne Grüsse
der_neue

Krebs Offline

Foren-Profi

Beiträge: 266

14.10.2008 20:13
#12 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten


ich kann mich den Worten vom Mod nur anschließen.



Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

14.10.2008 23:13
#13 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Ich schließe mich auch diesen Worten des Mod an.

Hoffentlich ist jetzt @marie nicht mehr so aggressiv. Das war ja schlimm.

hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.421

15.10.2008 09:41
#14 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Hallo, liebe User,

marie hat mit ihrem Posting das angesprochen, was mir schon seit einiger Zeit am Herzen liegt:
das manchmal sehr niedrige Niveau einiger Poster.

Vor einiger Zeit hat unser Mod peterpan auch deshalb den Thread eröffnet. Es ging um Forumsregeln, Beleidigungen, Verleumdungen ...
Klar ... wir, also unsre beiden Mods und ich könnten jedes einzelne Posting zensieren und dann gewisse Sätze löschen, oder wie hier gefordert, denjenigen User sperren.
Doch wo setzen wir die Grenze "was ist noch ok -was ist böse"???
Ich bin kein Richter ... und ganz ehrlich gesagt, möchte ich mich auch nicht als solcher aufspielen.
Andrerseits müsste ich es wohl tun, denn es gab ja schon Ärger von außen (Androhung einer Strafanzeige!) und diesen Ärger "übers Weidner Forum" handel ich mir ein. ICH als Forenbetreiberin. Nicht diejenigen unter euch, die so manches mal ihrem Ärger einfach Luft machen und evtl. zu wenig drüber nachdenken, was sie da von sich geben.
ICH bekomme in erster Linie den Stress.
Vielleicht solltet ihr darüber einfach mal nachdenken? Ob dies denn auch in eurem Sinne ist?

Ich habe mich damals bereit erklärt, dieses Forum zu eröffnen -als "Nachfolgeforum".
Doch nicht in erster Linie wegen der Politik in Weiden. Wie ihr am Domainnamen, den ich registrieren ließ, erkennen könnt, heißt es WEIDEN AKTUELL.
Genau das wollte ich ... eine Plattform von und für Weidens Bürger, dass man sich austauschen kann über all das, was aktuell in unserer schönen Stadt geschieht. Dass man neue Ideen einbringen kann, um Weiden zu einer noch attraktiveren Stadt machen kann. Dazu gehören für mich eben auch die Punkte FREIZEIT, EINKAUFEN und BARRIEREFREIHEIT - eben all das, was wichtig ist, um eine Stadt für ALLE Generationen attraktiv zu bekommen. Eine Stadt, in der sich JEDER wohlfühlt.

Leider aber ist es eben häufig so, dass auf unseren neuen Stadtrat und unseren OB nur geschimpft wird. Immer wieder wird gemosert, dass ja unsere Stadträte sich bereichern ... dass aber die Tätigkeit als Stadtrat auch Zeit beansprucht, Zeit, die der eine oder andere sicherlich sonst mit seiner Familie verbracht hätte oder aber er sich von seiner "normalen" sonstigen Freizeit nimmt, davon war noch nie die Rede.
Ich persönlich denke schon, dass man dafür auch eine Entschädigung bekommen sollte.
Habt ihr denn schon einmal einen Stadtrat gefragt, wie viel Zeit er in seine Arbeit investiert?

Ich würde mir sehr wünschen, dass unser Forum hier etwas Positives für unsere Stadt wird!
Und nicht dazu beiträgt, dass wir ihr schaden.

Wie ich schon im oben genannten Thread "Forumsregeln" erwähnte, bin ich der Meinung, man sollte auch in der Anonymität des Internets so fair sein und seine Meinung sachlich vorbringen. Das, was ich hier unter meinem Nick schreibe, kann ich auch jederzeit dem anderen ins Gesicht sagen. Und dieses wünschte ich mir auch von allen anderen, die hier mittexten!

Lasst uns gemeinsam in unserem Forum dafür sorgen, dass Weiden eine schönere liebenswerte Stadt wird ... so wie ich es immer sage: Weiden, eine Stadt mit Herz für jeden seiner Bürger!


lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

15.10.2008 10:38
#15 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Einverstanden hexy, aber bitte nicht vergessen in Amberg haben die Stadträte den gleichen Stress und dafür bekommen dort Stadträte und Parteien über 1 Million weniger.

Die Räte Weidens dieser, sicher wunderschönen, Stadt brauchen uns nur zu erklären warum sie für sich soviel Geld mehr beanspruchen und selbst genehmigt haben.

Die Verantwortung für das Forum und damit der gesamte Ärger liegt bei dir, weder bei marie noch bei mir.
Deshalb nehme ich auch nie in Anspruch dich oder die Moderatoren aufzufordern dies zu machen oder jenes zu unterlassen.
Wer glaubt nur am Forum rumnörgeln zu können soll halt selbst eines aufmachen, oder die politischen Parteien auffordern das auch zu tun.
Solange dies nicht der Fall ist, bitte über die politischen Würdenträger lästern und nicht über das Forum.

Gerade die Weidner Abzockmethode hat das damalige Rippl Forum erst möglich gemacht, deshalb ist dies auch hier das Hauptthema.
Schau mal die Konkurrenz des NT Forums an, das dümpelt so vor sich hin, weil die Themen fehlen oder zensiert werden, die dein Forum so spannend machen.

Darf ich nicht vergessen, DANKE

ps Amberg braucht kein Forum, weil dort die Bürger vom Stadtrat und OB fairer behandelt werden (GO)

Pinasse Offline

Foren-Ass

Beiträge: 759

15.10.2008 11:20
#16 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten
Hallo, miteinander!

Ich sehe dieses Forum als Diskussions- und Informationsplattform.
Diskussion beinhaltet aber auch, daß unterschiedliche Meinungen ausgetauscht werden und da Menschen/User keine Rechenmaschinen oder Logistikapparate sind, schwingen in jedem Beitrag etwas Herz, etwas Emotion und auch mehr oder weniger Interessenskonflikte mit.

Hinzukommt, das sollte man auch ertragen, daß der/die eine sich sprachlich kleverer und gewandter bewegen kann, als der/die andere und der Durchschlag von Emotion auf den dargelegten Inhalt damit mehr oder weniger kräftig ausfällt, das kann soweit gehen, daß Argumentationshilflosigkeit zu zeterndem Geplänkel führt.

Was soll´s!
Jeder stellt sich eben so vor, wie er kann, nobody is perfekt!

Ich denke, nur bei ganz persönlichen Beleidigungen, böswilligen Unterstellungen und üblen Verleumdungen gegenüber Usern, aber auch gegenüber aussenstehenden Personenen, ist von den Mods einzugreifen.
Ich ziehe schriftliche Diskussionen in Foren mündlichen vor, denn hier ist es möglich den Diskussionsstrang zu verfolgen und darauf immer wieder Bezug zu nehmen. Bei mündlichen Auseinandersetzungen wird, insbesonders bei Argumentationsnot, zu schnell vom Thema abgebogen, es wird abgeschweift und es kann der Gegenüber oft nicht mehr auf seine vorher gemachten Statements angesprochen werden.

Also, seht es positiv, auch wenn von den Mods mal eine Rüge kommt!
Sie haben keine leichte Aufgabe und wir sollten sie nicht durch Gezänk noch erschweren!

Gruß,
Eure
Pinasse
nocheine ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2008 11:55
#17 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Hexy, deine Stellungnahme kann ich nur unterstützen. Ein Forumsveramtwortlicher hat es nicht immer leicht, denke ich. Es gibt vermutlich auch unter den Juristen schwarze Schafe, die weder Gewissen und Ethik ihr eigen nennen und die auch schmutzige Aufträge annehmen(da fällt mir gerade ein, warum sitzen im Bundestag so viele Juristen?).

Ich bin keine eifrige Schreiberin, lese aber schon die Zeitung und versuche mich zu informieren. Dein Forum gehört zu meinen Informationsquellen(im Ripplforum war ich auch sporadisch vertreten).Aufgefallen ist mir schon auch, dass hier scheinbar einzelne Personen ihr persönliches Süppchen kochen, aber damit muß wohl jedes Forum leben. Dein Forum ,eventuell mit anderen Gleichgesinnten zusammen oder unter vielen Nicknamen, nur als politische Zusatzplattform zu nutzen ist nicht fair in meinen Augen, egal welcher Politrichtung man angehört.Solche Personen und Gruppen sollten ihre Ziele offen bekanntgeben. Sachliche Informationen gehören hier schon rein denke ich und ich verstehe auch, wenn jemand diese manchmal anonym ins Forum stellt oder stellen muß - siehe Kapitel oben über Juristen-.

Als ich einen ersten Beitrag(Fledermäuse und Windkraft)geschrieben habe, kamen teilweise nicht sehr qualifizierte Antworten. Das hat mich im ersten Moment erschreckt, aber es waren auch aufmunternde Antworten dabei. Also werde ich nicht die Beleidigte spielen und doch hin und wieder etwas schreiben. Und andere Beiträge von Vielschreibern mit der gebotenen Vorsicht kritisch lesen. Deinen Vorschlag, mach jemand sollte erst einmal eine Nacht darüber schlafen bevor emotional losgepoltert wird, finde ich sehr gut. Ich selbst praktiziere das schon sehr lange, machmal fällt es schwer

Zu Zensur: im NT stand unter Netzcode 1568604 über die BHS-Denkfabrik aus Weiherhammer. Zufällig war ich früh im Netz, da gab es einen Kommentar dazu, gestern abends stellte ich fest, der wurde entfernt/zensiert. Er war gar nicht so schlimm denke ich,ich hatte ihn ausgedruckt, weil ich ihn Arbeitskollegen zeigen wollte.Deshalb kann ich ihn jetzt ins Forum stellen:

Innovation ist gut, Arbeitsplätze werden dringend benötigt! Eine neue Denkfabrik? Herr Winkler hat in Parkstein vor einigen Jahren etwas ähnliches geschaffen. Soweit ich mich erinnere gab es da einige Meldungen von nicht gerade gering fließenden Fördergeldern(Steurgelder), von sehr wohlwollender Unterstützung der Kommune, von sehr guten Beziehungen zur damaligen Bayer Staatsregierung. Dann gab es auch bereits eine Denkfabrik, die nur solange funtionierte wie es staatliche und EU- Fördermittel gab.Meiner Meinung nach besteht hier eine Gefahr, dass letztendlich der kleine Steuerzahler bluten muss. Allgemein bekannt ist inzwischen, dass Politikern oft die Beurteilungsfähigkeit fehlt und ihre Entscheidungen viel zu oft von professionellen "Präsentationen" und Versprechungen beeinflusst werden. Ich wünsche den Weidenern dass das hier nicht der Fall ist. Ein bis vor kurzem in der Bundesagentur für Arbeit tätiger OB braucht bestimmt sehr gute objektive neutrale Berater in Wirtschaftsfragen. Der alte und auch bereits der neue Stadtrat in Weiden sorgten mit ihren Entscheidungen nicht immer für positive Schlagzeilen

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

15.10.2008 12:06
#18 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Hallo Hexy danke für die Ermahnung.

Gegen stimmende Zahlen und Fakten zu argumentieren ist immer schlecht, da wird die betroffene Seite gleich aggressiv und verletzend.
Das ist normal und kein Grund sich darüber Sorgen zu machen.

Beispiel

Rippl bombardiert Weidens Bevölkerung in mehreren Ausgaben von weiden-direkt mit schockierenden Zahlen, Fakten und Hintergrundberichten über Weidens Stadträte.
Keine einzige Zahl, keine Fakt wird angezweifelt oder als falsch bezeichnet, wahrscheinlich weil sie stimmen.
Die CSU reagiert hilflos aggressiv mit Anwaltsdrohungen, Weiden direkter usw.
Die SPD sagt im Scheibenwischer vor ca. 12 Monaten „Man werde bei Gelegenheit das aufklären“. Das ist natürlich nie erfolgt.

Bei jeder im Forum genannten Abzockzahl, reagieren immer die gleichen Mitglieder wie oben beschrieben, also ganz normales hilfloses Feindbildverhalten.
Einer der vielen Versuche ist es dabei das Forum und Beiträge der Zahlenlieferanten schlecht zu machen usw.

Bitte Hexy das einfach so laufen lassen, solche Beiträge der „Aufklärungsverhinderer“ werden schnell erkannt und lustig, manchmal etwas derb behandelt.
Nicht sauer sein auf diese Leute, sie sind halt hilflos, so wie die CSU, SPD und die anderen Parteien auch.

VORSICHT

Sollten Weidens Stadträte plötzlich sich den Amberger Zahlen anpassen, entfällt ein wichtiger Grund für die Existenz des Forums.
Nur mit netten Themen kann es kein Forum in dieser Größe und Bedeutung geben, das schafft nicht einmal Amberg.


@nocheine

Danke für den Beitrag vom NT, ich hab das auch gelesen.

Gerade die Zensur des NT und die Heimlichtuerei des OB sind der Erfolg des Hexy Forums.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2008 14:35
#19 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Themen würde es genug geben.
z.B. Die SpVgg Fußball 2009 GmbH!

Die nächste Luftblase, die platzen wird!

Und wer wird den Scherbenhaufen übernehmen müssen?
Höher- glaub ich nicht!

Richtig ---Das übernimmt auch der Bürger, der mit 5-klassigem(!) Fußball nichts am Hut hat!

Ich glaube, am Wasserwerk tickt eine Zeitbombe!

nocheine ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2009 16:31
#20 RE: Das Forum - wozu ist es geworden? Zitat · antworten

Da scheinen sich neuerdings Trolle im Forum wohlzufühlen!!

Von wem sind die oder der(in personalunion?) denn beauftragt worden? Ist das eine ehrenamtliche Tätigkeit?

Wie in den Forumsregeln geschrieben, denke auch ich: die beste Reaktion darauf ist

IGNORIEREN

Seiten 1 | 2 | 3
Ein Wunsch! »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Werbebanner im Forum
Erstellt im Forum Vorschläge, Anregungen, usw. zu unserem Forum von hexy
6 15.04.2017 11:18
von friedrich • Zugriffe: 411
Forums-Störung?
Erstellt im Forum Vorschläge, Anregungen, usw. zu unserem Forum von Pinasse
62 25.11.2010 23:37
von Irlwin • Zugriffe: 2942
Postings aus anderen Threads, die das Forum allgemein betreffen
Erstellt im Forum Postings, die nicht themen-bezogen sind bzw. waren von hexy
9 01.12.2008 13:54
von majortom80 • Zugriffe: 1225
Ermahnung an den Sinn des Forums
Erstellt im Forum Vorschläge, Anregungen, usw. zu unserem Forum von majortom80
5 27.11.2008 22:49
von Irlwin • Zugriffe: 654
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de