Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 432 mal aufgerufen
 Allerlei
Pinasse Offline

Foren-Ass

Beiträge: 759

16.09.2008 18:08
"Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker" (Che) ...und Cuba braucht Hilfe jetzt! Zitat · antworten

Von: Cuba Si [mailto:berlin@cuba-si.org]
Bereitgestellt: Mittwoch, 10. September 2008 20:22
Bereitgestellt in: Postfach
Unterhaltung: Solidarität jetzt
Betreff: Solidarität jetzt
Wichtigkeit: Hoch


Solidarität jetzt!



Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage wurde Kuba und besonders die Provinz Pinar del Rio von einem zerstörerischen Hurrikan heimgesucht. Am 7.9.08 traf Hurrikan "Ike" mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h auf die Ostprovinzen Guantánamo und Holguin und zog über Las Tunas, Camagüey, Sancti Spiritus, Villa Clara, Matanzas, Havanna und Pinar del Rio am 9.9.08 weiter in Richtung Golf von Mexiko. 2,6 Millionen Menschen wurden evakuiert. Trotzdem sind 4 Tote zu beklagen. Hunderttausende Nutztiere wurden in Sicherheit gebracht. Zehntausende Häuser und das Stromnetz sind in weiten Teilen der Insel zerstört, landwirtschaftliche Kulturen (Zuckerrohr, Bananen, Zitrus, Maniok, Tabak u.a.) vernichtet.



Die Cuba Sí-Milchprojekte in Guantánamo, Sancti Spiritus, Havanna und erneut in Pinar del Rio sind stark betroffen. Konkrete Angaben über das Ausmaß der Schäden liegen noch nicht vor, auch, weil die Kommunikation mit unseren kubanischen Projektpartnern in den letzten Tagen kaum möglich war.



Cuba Sí wird seine Hilfe auf das Milchprojekt in Pinar del Rio konzentrieren und in Absprache mit seinen kubanischen Projektpartnern sowie in Abhängigkeit vom Ausmaß der Schäden auch auf die anderen Milchprojekte ausweiten.



Weiterhin bereitet Cuba Sí die Entsendung von zwei Schiffscontainern mit 15 Tonnen Hilfsmaterial vor.



In diesem Moment ist von höchster Priorität, an den Cuba Sí-Milchprojekten die Weiterarbeit zu gewährleisten, damit die Bevölkerung mit Lebensmitteln versorgt wird.



Cuba Sí, Berlin, 10.9.2008, 18.00 Uhr







Jeder Euro hilft!







Sonderspendenkonto DIE LINKE/Cuba Sí



Konto-Nr.: 13 2222 10



Berliner Sparkasse (BLZ 100 500 00)



VWZ: Milch für Kubas Kinder/Pinar del Rio







Für den Transport von Hilfsgütern:







DIE LINKE/Cuba Sí



Konto-Nr.: 4382 2100 00



Berliner Bank AG (BLZ 100 200 00)



VWZ: Kuba muss überleben







Spendenbescheinigung auf Wunsch




Cuba Sí
AG in der Partei DIE LINKE.
Kleine Alexanderstraße 28
D-10178 Berlin
Tel.: 0(49)-30-24009455/6
Fax: 0(49)-30-24009409
E-Mail: berlin@cuba-si.org
Internet: http://www.cuba-si.org

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

16.09.2008 20:05
#2 RE: "Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker" (Che) ...und Cuba braucht Hilfe jetzt! Zitat · antworten

Starker Tobak Pinasse !
Hab mir mal die Satzung dieses Linke/PDS Cuba Si durchgelesen und weis nicht so recht was ich damit anfangen soll !
Den Menschen sollte geholfen werden, ganz klar ! Aber über die Linke, die da mit der Kommunistischen Partei zusammenarbeitet ? Ich weis nicht ob man einer Diktatur, wo Menschen ohne Grund von der Straße weg in Gefängnissen verschwinden,jahrelang ohne Gerichtsverhandlung von ihren Familien getrennt werden, wo wegen Nichtigkeiten die Todesstrafe verhängt wird, keine Reisefreiheit herrscht,usw.usf. Geld zukommen lassen soll !

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2008 23:18
#3 RE: "Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker" (Che) ...und Cuba braucht Hilfe jetzt! Zitat · antworten

Fidel Castro & Co. haben das Land eh schon ausgeplündert.

Ich hab noch nix Gescheites von der kubanischen Regierung gehört.

Vielleicht bekommen die dann das Geld von Cuba si.

Da ist alles möglich, leider.

Pinasse Offline

Foren-Ass

Beiträge: 759

17.09.2008 07:42
#4 RE: "Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker" (Che) ...und Cuba braucht Hilfe jetzt! Zitat · antworten
Zitat von Irlwin
Fidel Castro & Co. haben das Land eh schon ausgeplündert.

Ich hab noch nix Gescheites von der kubanischen Regierung gehört.

Vielleicht bekommen die dann das Geld von Cuba si.

Da ist alles möglich, leider.


Ach, Irlwin!
Sie sind doch sonst kritischer!
Erkundigen Sie sich! Das ist gar nicht so schwer! Es gibt genug Literatur, seriöse Zeitungsberichte über die jüngere Geschichte CUBA´s und Castro´s. Aber wenn Sie nur "Stars and Stripes" oder/und die Springerpresse lesen und sich beim "Aspen-Institut" Ihre Infos holen, dann sind Sie natürlich falsch, einseitig, oder auch gar nicht informiert.
Ich werde Ihnen aber hier bestimmt keinen politischen Aufklärungsunterricht erteilen, denn das Forum heißt "weiden- aktuell"!

Ich habe den Spendenaufruf hier eingestellt, weil es nicht um Politik, sondern um Hilfe in Not geratener Menschen geht, weil CubaSi eine zuverlässige Spendenadresse ist und weil Informationen über Cuba hier bei uns sehr restriktiv und einseitig, wenn überhaupt, übermittelt werden.
Oder hätten Sie nach den Hurrikan-Berichten eine Spendenadresse gewußt, Menschen an den Küsten Cuba´s Hilfe zuteil werden zu lassen?
Aber in diese Versuchung kommen Sie offensichtlich gar nicht, gelle?
Übrigens....
In Antwort auf:
Ich weis nicht ob man einer Diktatur, wo Menschen ohne Grund von der Straße weg in Gefängnissen verschwinden,jahrelang ohne Gerichtsverhandlung von ihren Familien getrennt werden, wo wegen Nichtigkeiten die Todesstrafe verhängt wird, keine Reisefreiheit herrscht,usw.usf. Geld zukommen lassen soll

....das stimmt, für Guantanamo, und das liegt auch auf Cuba, nur nicht unter der Staatshoheit von Castro!
Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

17.09.2008 12:40
#5 RE: "Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker" (Che) ...und Cuba braucht Hilfe jetzt! Zitat · antworten

zu: das stimmt, für Guantanamo, und das liegt auch auf Cuba, nur nicht unter der Staatshoheit von Castro
Arme arme Pinasse,googeln sie doch mal ein wenig unter Cuba und Politische Gefangene, Cuba Internatinale Gesellschaft für Menschenrechte,Cuba Amnesty International usw.usf

Wollen sie solche Sachen nicht wahrhaben,passt das nicht in ihr Weltbild? Warum wird Cuba eigentlich so von den Linken idealisiert? Castro und sein kommunistisches Regime sind keine Heiligen !

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

17.09.2008 20:43
#6 RE: "Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker" (Che) ...und Cuba braucht Hilfe jetzt! Zitat · antworten

http://www.kuba-magazin.de/content/view/224/29/

Ist das jetzt Stars and Stripes(?), Springer-Presse, Aspen-Institut, falsch, einseitig oder gar nicht informiert ?

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

17.09.2008 20:55
#7 RE: "Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker" (Che) ...und Cuba braucht Hilfe jetzt! Zitat · antworten
http://de.wikipedia.org/wiki/Cuba_S%C3%AD

Eine wie auch immer geartete spezifische Auseinandersetzung von Cuba Sí mit staatlichen Menschenrechtsverletzungen und politischer Repression auf Kuba ist laut Vorwurf des Fernsehmagazins Kontraste (allerdings neben einer allgemeinen Kritik an der Todesstrafe weltweit) nur schwer erkennbar,[1] ebenso wenig wie eine kritische Diskussion über das Einparteiensystem und die autoritäre Regierungspraxis in Kuba bezüglich der innerkubanischen Opposition. Stattdessen wurde im Februar 2006 in einer Presseerklärung Kuba als Teil eines „allgemeinen Demokratisierungs- und Entwicklungsprozesses in Lateinamerika“ bezeichnet.[2]

Die Mitunterzeichnung der Kuba-Resolution des Europäischen Parlamentes vom 2. Februar 2006 durch drei deutsche Abgeordnete der Konföderalen Fraktion der Vereinigten Europäischen Linken (Andre Brie, Helmuth Markov, Gabi Zimmer) wurde in der Ausgabe 2/2006 der Cuba Sí-revista scharf kritisiert und die Resolution insgesamt als „unwürdiges Szenarium“ bezeichnet, das in der Tradition „kolonialer Manier“ und der „Einmischung“ in die „inneren Angelegenheiten eines Staates“ stehe. Der vom Europäischen Parlament angestrebte „friedliche Wandel“ auf Kuba wird als Politik im Stil der von „hegemonialen Interessen geleiteten US-Außenpolitik“ verurteilt. Eine Diskussion über Menschenrechte auf Kuba sei mit einer „solidarischen Perspektive“ mit den „Kubanerinnen und Kubanern“ zu führen statt wie bisher mit „Oppositionsgruppen“. [3]

Das Bundesinnenministerium bewertet Cuba Sí im Verfassungsschutzbericht 2007 als "offen extremistisch


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kaputte Denkmäler und andere Ruinen in Weiden
Erstellt im Forum Sonstiges von 5 vor 12
5 03.09.2017 16:54
von VestesHaus • Zugriffe: 878
Ceta und TTIP
Erstellt im Forum Allerlei von Luise Nomayo
0 22.10.2016 17:21
von Luise Nomayo • Zugriffe: 134
Griechenland und die Schuldenkrise
Erstellt im Forum Allerlei von Luise Nomayo
10 05.12.2012 10:20
von rüppl • Zugriffe: 837
Stadtbad Weiden - ist es jetzt schöner
Erstellt im Forum Allerlei von zehnerl
3 12.03.2011 01:02
von Luise Nomayo • Zugriffe: 1343
Finanzkrise und der Sendung „Anne Will“ vom 12.10.08 in ARD
Erstellt im Forum Allerlei von Pinasse
18 08.11.2008 16:11
von Schneider • Zugriffe: 424
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de