Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 4.637 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2
Monty Offline

Foren-Ass

Beiträge: 430

01.11.2014 09:28
Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Hurra, das neue Millionengrab Max-Reger.Halle wird vorbereitet.

Um die ca. 1 Mill. Verlust pro Jahr besser verteilen zu können, wird die Privatisierung der Halle, mit weitreichenden Ergebnissen vorbereitet.

Lt. Fr. Taubmann kostet dies allerdings etliche (nicht vorhandene) Millionen im Stadtrat wird das am 4.11.2014, Tagesordnungspunkt 8 entschieden.


http://www.weiden.de/wen/politik/archiv/..._11_04_fvgs.pdf

Alleine die „Sanierung der Küche kostet 1 Million, die Preise für die Künstler werden erhöht, die Sondermietpreise für Vereine reduziert.

Das Lokal bleibt tagsüber geschlossen, 2 Millionen soll die ganze Sanierung kosten, die Toilettenanlage soll auch saniert werden.

Derzeit decken die Mietkosten z.B. beim Gustl Lang Saal maximal 50% der Kosten!!!!

Die aufgeführten Marketing und Werbemaßnahmen, erstellt von absoluten Laien, erinnern an die vielen praktizierten Hütchenspiele die bisher (Neuer Festplatz) noch nie erfolgreich waren.


Ihr müsst diesen gequirlten Unsinn der absoluten Hilflosigkeit mal lesen. Einfach schauerlich.

Uncle Sam Offline

Foren-Ass

Beiträge: 331

01.11.2014 09:37
#2 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Rippl hat doch damals das Josefshaus zum symbolischen Betrag von 1.-DM gekauft und dabei die Verpflichtung zur Investition von 2 Millionen DM übernommen.

Das könnte bei der Max-Reger-Halle auch möglich sein. Aber bei diesen Hütchenspielen würde auch ein vermögender Mann wie Rippl das sicher nicht machen.

Herr Rippl wäre das nichts für sie?

Saurer Zipfel Offline

Foren-Ass

Beiträge: 393

01.11.2014 10:23
#3 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Wenn die Erhöhung der Mietsummen so einfach ist, stellt sich für mich die Frage warum Kurt und seine Pleite-Crew das nicht schon vor Jahren geändert hat?
Dummheit, Faulheit oder Unfähigkeit? Oder alles zusammen.

Gut die Stadträte winken den Taubmann Vorschlag durch, was sollen diese Wald und Blümchen Politiker schon dazu sagen.

Allerdings ist diese Sitzung die große Stunde für die Parteihinterbänkler. Die werden wieder wichtige Diskussionen über neue Verkehrstaferln an der Max-Reger-Halle führen.

Was sollen diese Helden sonst auch anderes sagen.

Gert Rippl ( gelöscht )
Beiträge:

01.11.2014 10:44
#4 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Uncle Sam

Kaufpreis und notwendige Investitionen für die runtergewirtschaftete Halle sind sicher nicht das Problem.

Aber alleine die Vorstellung das Haus zu managen und gleichzeitig die Wünsche und Empfehlungen der „erfahrenen“ Stadträte und Verwaltungsspitzen aushalten zu müssen, sind der blanke Horror.

Wer will sich das schon antun?

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.570

01.11.2014 12:10
#5 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

....alles in allem hat ja die Stadt richtig Glück gehabt, dass das Josefshaus nicht mehr als Konzert-, Kultur- und Veranstaltungshalle genutzt werden kann....?

Könnte mir gut vorstellen, dass die Eigentümer Rippl nach den durchgeführten Miet-, Pacht- und Nutzungs-Erhöhungen bei der MR-Halle, da mit vollem Erfolg in Konkurrenz getreten wären?

Hartl Offline

Normalo

Beiträge: 90

01.11.2014 12:17
#6 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Frage an Frau Nomayo:
Die Erschließung eines Gewerbe/Industriegebietes (Weiden West IV) erfordert doch nicht unerhebliche Investitionskosten.
Warum wird eigentlich von keiner Seite die Frage aufgeworfen, wie das alles finanziert werden soll.
Oder zahlt das alles wieder die WSG?

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.570

01.11.2014 12:50
#7 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Ja, die Erschließung des neuen Gewerbegebietes ist eigentlich ein wichtiger Kostenfaktor, aber wohl der letzte in der langen Reihe.

Ich habe auch schon Frau Taubmann danach gefragt, um wenigstens "Orientierungszahlen" zu erhalten, aber nachdem sogar der Tausch der Waldflächen (Mischwaldflächen in Franken gegen Kiefern-/Fichtenbeständen mit einem Baumbstand von max. Durchmesser 30 cm an B 470) noch nicht vertraglich abgeschlossen ist, will sie keine Angaben machen.

Ausserdem wird ja die Stadt die eingetauschten Grundstücke an der B 470 der WSG "überlassen" (verkaufen oder verpachten - siehe Festplatz), sodass die Kosten dann von der WSG getragen werden und auch die Verkaufserlöse dort vereinnahmt werden sollen. Könnte, wie beim Festplatz, ohne Ausschreibungen, ein neuer Futtertrog für Scharnagl werden?

Aber im Bundesanzeiger ist zur WSG Folgendes zum Jahreserbgnis 2013 zu finden:
Anhang des Jahresabschlusses zum 31.12.2013

Der Jahresabschluss wurde nach den Formvorschriften des Handelsgesetzbuches (§ 266 HGB, § 275 HGB, § 284 f HGB) aufgestellt.

Die Gesellschaft wurde am 08.11.2010 errichtet und am 24.11.2010 unter HRB 3771 beim Amtsgericht Weiden eingetragen. Mit Wirkung zum 01.01.2011 wurde mit der Stadtbau GmbH Weiden ein
Ergebnisabführungsvertrag abgeschlossen. Der im Jahr 2013 entstandene Fehlbetrag in Höhe von 58.370,50 € wurde im Rahmen dieses Vertrages von der Stadtbau übernommen. Darüber hinaus besteht mit ihr ein Geschäftsbesorgungs-vertrag.

Tja, auf "Rosen" ist diese "WGS - Weidener Gesellschaft für Stadtentwicklung und Immobilienbetreuung GmbH" nicht gebettet.

Zur "Erschließung" zählen nicht nur Wasser, Abwasser, Strom, sondern auch Ausgleichsflächen von ca. 35 ha, welche zusätzlich zu erwerben sind und dann kommt auch noch ein Zuschlag wegen der, als Gewerbe-/Industriegebiet umgewandelten Waldflächen von Seiten des Ministeriums Landw.+Forsten hinzu, wobei für den Quadratmeter Umwandlunbgsflächen mit einem Zuschlag/m² nicht unter 14.50 € zu rechnen ist.
Erschwert wird die Erschließung wegen des Geländes mit einer Bergkuppe (Höhenunterschiede bis zu 20 m).
Aber da gibt es schon einen Ingenieur, welcher sich um die Planungen der Abwasser- und Hochwasserprobleme innerhalb der gesamten, betroffenen Region (bis Brandweiher und Weiding) beworben hat und der offensichtlich schon beauftragt wurde (vielleicht vom OB in einer 37(3) BayGO-Entscheidung), weil er in der inneramtlichen "Projektgruppe" schon als Mitglied berufen ist!

Das mal so in Kürze!

Brigitte Offline

Foren-Ass

Beiträge: 870

01.11.2014 14:51
#8 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Thema Technik und MRH kann ich bestätigen.

Alle großen Konzertveranstalter kennen die eingeschränkten Möglichkeiten in Weiden. Veranstaltungen die im Amberger ACC problemlos laufen, gehen in Weiden nicht oder nicht mehr.

Also entweder die Veranstaltungen auf Weidner Niveau runterschrauben oder gleich nicht antreten.
Ob da die Erhöhung der Saalmiete sinnvoll ist bezweifle ich, Herr Hagler übrigens auch, der steht nicht hinter Taubmanns Vorschlägen.

Für die Schrott-Technik in der MRH kann Hagler nichts, der hat schon vor Jahren um Investitionen gebeten, die wurden abgelehnt, jetzt darf er die Wünsche gar nicht mehr stellen, damit die Stadträte nicht erschrecken.

Die MRH ist wie die Tiefgarage.

Durch fehlenden Unterhalt wurde das zur Ruine, da wird sich bestimmt kein Käufer finden, selbst wenn er die Halle geschenkt bekommt.

Also kann man es nur wie bei den Hütchenspielen an eine andere städtische Abteilung verschieben. Mehr geht nicht!!

Blaubart Offline

Foren-Ass

Beiträge: 343

01.11.2014 18:36
#9 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Aber clever ist die Taubmann, die blickt wenigstens durch.

Sie schreibt in der Vorlage für den Stadtrat unter Marketing und Werbemaßnahmen:

„Momentan ist es so, dass Besucher weder über die Homepage der Stadt, noch über die hauseigene Max-Reger-Hallen-Seite ausreichend über kommende Veranstaltungen informiert werden.

Ebenso sollte man das Wachstum der sozialen Medien in den letzten Jahren nicht vergessen……..Ein Profil bei Facebook kostet nichts. Fast 2/3 der Jugend nutzen soziale Netzwerke als Ersatz für die Tageszeitung. Als positives Beispiel erwähnt sie dabei das Amberger ACC.“

Es stimmt alles was die Taubmann da schreibt. Jede kleine Pizzeria stellt seine Tageskarte ein, die große und von der Stadt gemanagte Max Reger Halle kennt das nicht….Selten blöd…….

Ihr müsst diese Bankroterklärung für unser Seniorenmannschaft im Stadtrat und der Verwaltung mal lesen. Die sind einfach zu unfähig bzw. zu doof.

Ekzem Offline

Foren-Ass

Beiträge: 755

01.11.2014 19:01
#10 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten




Die Weidner Parteien machen halt bei Facebook nicht mit und erreichen deshalb 2/3 der Jungen Leute nicht.
Die CSU hat es mal zaghaft probiert und eingestellt die SPD auch.

Das ist halt schwierig weil die Leser Fragen stellen und das scheuen unsere Polithanseln wie der Teufel das Weihwasser.

Die besonders unfähige SPD lässt drei Lehrer aufmarschieren, gibt im Uralt Medium NT eine Presseerklärung und die drei Lehrer sollen die jungen Leute überzeugen für das Gewerbegebiet zu stimmen.
Die Zielgruppe hat das nicht einmal gelesen.

Da merkst erst wie weltfremd und abgehoben die sind.

Hartl Offline

Normalo

Beiträge: 90

02.11.2014 09:44
#11 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten
Hartl Offline

Normalo

Beiträge: 90

02.11.2014 10:09
#12 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Zitat von Hartl im Beitrag #11
http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/schwaben-und-altbayern/staatswald-gewerbegebiet-weiden-100.html

Zitat von gast451 im Beitrag #35Um Himmels Willen, selten so einen Stuss zu hören bekommen...

Eins steht fest egal wie lange das Kasperl da noch als OB-Darsteller im Weidener Rathaus rumtanzt, der geht auf jeden Fall als derjenige in die Geschichte ein, der es am Ende geschafft haben wird die Stadt in wirklich allen Belangen in den Abgrund zu stürzen.

Einnahmen, lächerlich... das ist ein reines Glücksspiel, das am Ende ganz böse nach hinten losgehen kann. Firmen, Konzerne, die solche Flächen suchen drücken Preise und machen auf billig, noch billiger, am billigsten... die werden bei den Weidener Gewerbesteuersätzen hier höchstens ihre Verluste ausweisen oder drauf warten bis ihnen ein Dummkopf 80 Mios. schenkt.

Jede Hausfrau, jeder Depp weiß, wenn man Pleite ist muß man eben kleinere Brötchen backen, unnötigen Firlefanz streichen, die Ausgaben drosseln und versuchen das zu halten was irgendwie zu halten ist / bzw. erst einmal das Lebensnotwendige - überbezahlte Politkasperl gehören da selbstverständlich nicht dazu!

Mit Einschränkungen & solider harter Arbeit arbeitet man sich langsam wieder hoch, aber nicht mit irgendwelchen Großinvestitionen... damit reitet man sich nur noch tiefer in die Scheixxe rein... wie beim Glücksspiel.

Wahrscheinlich hat der damals den Hartz4lern aufm Arbeitsamt auch geraten, mit ihren paar Kröten ins nächste Casino zu gehen um zu "investieren".

PS: So katastrophal die Folgen für Weiden wären -schlimmer kann schon fast nicht mehr werden- aber rein aus Schadensfreude würde ich mir sogar eins lachen, sollte das Industriegebiet wirklich kommen... da erwischts hauptsächlich die Leute die damals wegen nem kleinen Flugplatzausbau nen großen Zirkus veranstaltet haben.

Sierra Offline

Foren-Profi

Beiträge: 291

02.11.2014 12:55
#13 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten



Jeder Aufsichtsrat in Deutschland würde ein Vorstandsmitglied das so eine „Entscheidungsgrundlage“ für die Umgestaltung der Max Reger Halle vorlegt, zum Teufel jagen.

Kein einziges Argument warum die Halle umgewandelt werden muss und warum dadurch Kosten eingespart werden sollen.
Eine Fülle von Kundenfeindlichen Maßnahmen, absolut hirnrissig und substanzlos. Jeder Schüler der 1. Klasse der FOS/BOS würde in 30 Minuten ein besseres und schlüssigeres Konzept vorlegen.

Typisch ‚Taubmann, typisch Seggewiß, keine Zahlen, kein Konzept leere Schlagwörter, vom Internet abgeschrieben, dazu das „Bamberger Modell“.

Man hätte das erfolgreiche Modell ACC aus Amberg nehmen können, aber das darf nicht sein, sonst könnten die Bürger in Weiden merken, wie die Amberger Räte und die Verwaltung, mit wesentlich weniger Geld, erfolgreich sind.


Das gleiche Muster wie beim Neuen Festplatz, Gewerbegebiet, marode städtische Gebäude oder der totale Verfall der bisherigen Städtischen Infrastruktur.

Den Vertrag mit Hüttel und die dadurch bejammerte Schließung des Gastronomie Betriebes hat die Taubmann selbst gemacht. Damals hatte sie noch gejubelt, die MRH könne nur als Nebenbetrieb rentabel betrieben werden, Hüttels Miete gekürzt und die Entscheidung bejubelt. Plötzlich gilt das nicht mehr.

Der Taubmann als Nicht-Weidnerin geht das alles am A… vorbei. Falls es schief läuft, das wird es auch, wird Taubmann höhnisch verkünden sie habe ja nur die Entscheidung des Stadtrates vollzogen.

Der Stadtrat sollte eigentlich wissen, eine Reduzierung der Leistung und eine Erhöhung der Preise funktioniert selbst bei der kleinsten Döner Bude nicht.

Dieses System funktioniert nur seit über 6 Jahren als Stadtrat, OB oder Verwaltungschef.
Die bekommen tatsächlich bei immer schlechterer Leistung mehr Geld.

Fade To Grey Offline

Foren-Profi

Beiträge: 291

02.11.2014 13:00
#14 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Der Schlachthof ist zwar seit längerer Zeit geschlossen, dennoch der penetrante Leichengeruch über Weiden als ehemaliges Oberzentrum, liegt wie eine Dunstglocke über der Stadt.

Oder einfacher gesagt, weil die Leichenträger im Stadtrat, selbst zur Arbeit zu faul sind, wird sich der Geruch der Versager noch verstärken.

Hans Grochowina Offline

Foren-Profi

Beiträge: 207

02.11.2014 13:03
#15 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Die Einnahmen der Stadt werden sich durch das neue Gewerbegebiet mit Sicherheit nicht wesentlich verbessern, da größere Betriebe in der Regel in der Rechtsform einer GmbH betrieben werden, bei der die Gewerbesteuer einen echten Kostenfaktor darstellt. Es werden sich also - wenn überhaupt - nur Betriebe ansiedeln, die aufgrund ihrer Betriebsstruktur in Weiden nur Billiglohnarbeitsplätze haben und wegen ihrer Lohn- und Gehaltstruktur aufgrund der Gewerbesteuerzerlegung ihre Gewerbesteuer hauptsächlich am Sitz der Firmenleitung bezahlen. Die Stadt Weiden hat mit Ihrer Gewerbesteuersatzerhöhung selbst die Hürden geschaffen, die weitere Betriebsansiedlungen massiv beeinträchtigt. Außerdem wird der Grundstückspreis durch die naturschutzrechtlichen Auflagen so teuer werden, dass ansiedlungswillige Betriebe lieber nach Luhe, Wernberg und Altenstadt ausweichen werden, da ihnen aufgrund der räumlichen Nähe die Infrastruktur und das immer spärlicher werdende kulturelle Angebot des dem Namen nach "Oberzentrum Weiden" genauso zur Verfügung steht. Die Entfernung zu diesen Arbeitsplätzen ist zeitlich nur ein Bruchteil dessen, was ein Arbeitnehmer in München von einem Stadtteil zum anderen oder von den Vororten Münchens zu seiner Arbeitsstätte benötigt. Auch die verkehrsmäßige Anbindung zur Autobahn ist bei diesen Beispielen besser als von dem geplanten neuen Gewerbegebiet.
Ein weiteres Beispiel wie in Weidens Stadtpolitik die linke Hand zerstört, was die rechte Hand geschaffen hat.
So nebenbei bemerkt, hat man durch den neuen Festplatz wertvolle Gewerbeflächen vernichtet und die anliegenden Gewerbegrundstücke entwertet, da sich durch durch die Beeinträchtigungen aufgrund der Veranstaltungen auf dem Festplatz, interessierte Betrieb dort nicht mehr ansiedeln werden. Wie mir aus den Bauakten bekannt ist, besteht die Gefahr, dass bei einer Änderung des Bebauungsplans von einem Gewerbegebiet in ein Sondergebiet, gewährte Zuschüsse für das Gebiet zum Teil zurückgezahlt werden müssen.
Außerdem auch ein Beispiel, wie man glaubt zurückgehende Gewerbesteuereinnahmen durch Erhöhung der Hebesätze ausgleichen zu können. Dies wird im Gegenteil in Zukunft zu noch geringeren Gewerbesteuereinnahmen führen. Siehe Beispiel Dönerbude im Beitrag 13.

Rantanplan Offline

Normalo

Beiträge: 82

02.11.2014 18:00
#16 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Zitat von Monty im Beitrag #1
Hurra, das neue Millionengrab Max-Reger.Halle wird vorbereitet.



Wie kann man so einen Beitrag nur mit "Hurra" beginnen?
Einerseits wird der desolate Zustand der städtischen Finanzen bedauert, andererseits eine Verschlechterung dieses Zustands auch noch gefeiert. Was ist denn wichtiger, wie es der Stadt geht, oder wieder einen Grund zu haben, Seggewiß, dem Stadtrat und der Stadtverwaltung einen reinzudrücken?

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.570

02.11.2014 18:13
#17 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Zitat von Rantanplan im Beitrag #16
Zitat von Monty im Beitrag #1
Hurra, das neue Millionengrab Max-Reger.Halle wird vorbereitet.



Wie kann man so einen Beitrag nur mit "Hurra" beginnen?
Einerseits wird der desolate Zustand der städtischen Finanzen bedauert, andererseits eine Verschlechterung dieses Zustands auch noch gefeiert. Was ist denn wichtiger, wie es der Stadt geht, oder wieder einen Grund zu haben, Seggewiß, dem Stadtrat und der Stadtverwaltung einen reinzudrücken?


Ich habe das "Hurra" als reinen Sarkasmus zur desolaten Situation der MRH und zum Bankrott der Stadtfinanzen verstanden.
Zwischen beiden Themenpunkten liegt kein Dissens, im Gegenteil!
Durch beide "Botschaften" wird klar, die Stadt hat erstens kein Geld, um die Pflichtaufgaben zu erfüllen und zweitens noch viel weniger Geld, den Vermögens- und Zustandsverfall ihrer Einrichtungen und Immobilien zu stoppen.
Da gibt´s keinen Widerspruch und mit "Hurra" wird nur noch resigniert und nichts gefeiert. Eigentlich zum Glück!
Wenn nämlich aus diesem bitteren "Hurra" erst Demonstrationen und Tumulte werden, weil die Weidener Bürger dem Werteverfall ihrer Einrichtungen, Immobilien und der Verschwendung nicht mehr länger zusehen wollen, dann darf OB Seggewiß und sein Hofstaat Fersengeld geben!

Rantanplan Offline

Normalo

Beiträge: 82

02.11.2014 18:45
#18 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #17

Ich habe das "Hurra" als reinen Sarkasmus zur desolaten Situation der MRH und zum Bankrott der Stadtfinanzen verstanden.

Komischer Sarkasmus. Resignation äußert sich auch anders. Zumindest meiner Meinung nach.

Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #17

Wenn nämlich aus diesem bitteren "Hurra" erst Demonstrationen und Tumulte werden, weil die Weidener Bürger dem Werteverfall ihrer Einrichtungen, Immobilien und der Verschwendung nicht mehr länger zusehen wollen, dann darf OB Seggewiß und sein Hofstaat Fersengeld geben!

Das ist auch sehr weit an den Haaren herbeigezogen. Wo in Deutschland gehen deswegen die Leute auf die Straße? Da müssten sie in Berlin nur noch unterwegs sein. Und da gibt's noch ganz andere Städte in Deutschland, die sich wünschen würden, nur die Probleme von Weiden zu haben. Oder sollte das ein verkappter Aufruf zur Hetzjagd sein? Das will ich aber doch nicht ganz glauben.

Monty Offline

Foren-Ass

Beiträge: 430

02.11.2014 20:27
#19 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Zitat von Monty im Beitrag #1
Hurra, das neue Millionengrab Max-Reger.Halle wird vorbereitet.

Um die ca. 1 Mill. Verlust pro Jahr besser verteilen zu können, wird die Privatisierung der Halle, mit weitreichenden Ergebnissen vorbereitet.

Lt. Fr. Taubmann kostet dies allerdings etliche (nicht vorhandene) Millionen im Stadtrat wird das am 4.11.2014, Tagesordnungspunkt 8 entschieden.


http://www.weiden.de/wen/politik/archiv/..._11_04_fvgs.pdf

Alleine die „Sanierung der Küche kostet 1 Million, die Preise für die Künstler werden erhöht, die Sondermietpreise für Vereine reduziert.

Das Lokal bleibt tagsüber geschlossen, 2 Millionen soll die ganze Sanierung kosten, die Toilettenanlage soll auch saniert werden.

Derzeit decken die Mietkosten z.B. beim Gustl Lang Saal maximal 50% der Kosten!!!!

Die aufgeführten Marketing und Werbemaßnahmen, erstellt von absoluten Laien, erinnern an die vielen praktizierten Hütchenspiele die bisher (Neuer Festplatz) noch nie erfolgreich waren.


Ihr müsst diesen gequirlten Unsinn der absoluten Hilflosigkeit mal lesen. Einfach schauerlich.




Stimmt, ich habe das geschrieben und ich meine das auch so.


Frau Nomayo hat es schon richtig erkannt, das war Zynismus, Verzweiflung und bitterer Sarkasmus zusammen.

Bei all den bisherigen und noch ausstehenden Pannen wird so ein Bericht zur Entscheidung den Stadtrat vorgelegt. Die pure Pleite und genau wie bei den anderen Millionenpleiten, kommt jetzt nach den gleichen hilflosen Strickmuster die neue Pleite.

Die Stadträte werden begeistert sein und sofort einen Max-Reger-Hallen-Wendeausschschuss bilden und Sitzungsgeld kassieren.
Der NT wird es bejubeln und als historischen Schritt in eine bessere Zukunft beschreiben und der Seggewiß wird es als einen neuen Höhepunkt seiner Karriere deuten.

Auf die simple Idee mit den erfolgreichen Managern des ACC zu sprechen kommen die nicht. Die MRH von diesen Leuten bewerten zu lassen, auch nicht.

Eine kleine Gruppe von ACC Leuten, ehemaligen Pächtern des Josefeshauses und Herrn Hagler würde schon weiterhelfen, aber das machen die nicht. Dafür sind sie sie viel zu verbohrt und von ihrer eigenen Bedeutung überzeugt.

JA, sie werden mit Hurra, Weiden in die nächste Pleite steuern und viel Geld dabei für ihre Privatkasse kassieren.

Wurst Offline

Normalo

Beiträge: 56

02.11.2014 22:30
#20 RE: Die neue Millionenpleite der Stadt !!! Zitat · antworten

Ich finde es einfach nur noch Traurig was aus meiner Heimatstadt Weiden passiert

Seiten 1 | 2
PROKON »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Diskothek am neuen Festplatz
Erstellt im Forum Sonstiges von Hans
11 27.10.2016 20:16
von 5 vor 12 • Zugriffe: 1923
Der neue GROSSLANDKREIS
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von Ehrenämtler
12 12.05.2010 10:05
von zehnerl • Zugriffe: 561
EIN NEUER HUBMANN SKANDAL???????
Erstellt im Forum Einkaufen in Weiden von Florian
330 09.01.2014 11:15
von Fade To Grey • Zugriffe: 24284
Ball der Stadt Weiden
Erstellt im Forum Veranstaltungen von zehnerl
1 31.10.2009 18:07
von hexy • Zugriffe: 1071
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de