Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 2.289 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2
Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

21.02.2014 18:34
#21 RE: Podiumsdiskussion der OB-Kandidaten 2014 Zitat · antworten

Zitat
BDA und NT veranstalteten eine OB-Kandidaten-Kür in der Max-Reger-Halle Weiden

- Veröffentlichung eines Leserbriefes -



http://www.der-weidener.de/bda-und-nt-ve...r-halle-weiden/

asdfgh Offline

Hobby-User

Beiträge: 36

21.02.2014 21:16
#22 RE: Podiumsdiskussion der OB-Kandidaten 2014 Zitat · antworten

Zitat von Saurer Zipfel im Beitrag #18

Da müsste die BL schon etwa aktiver werden, sonst werden die nicht gewählt, die machen einen etwas faden und müden Eindruck.
Übrigends das Plakat am Josefshaus ist groß aber genauso fad und müde beschriftet wie die bisherigen Aktivitäten der BL.
Für die Autofahrer ist das Plakat ein großes Risiko. Die schlafen an der Kreuzung ein wenn sie das lesen.



Der Donnerstagabend machte doch klar, dass die BL auf dem richtigen Weg ist. Wer in den Saal geblickt hat weiß, wie die Weidener Wähler ticken. Es sind halt keine jungen, radikalen Revoluzzer.

Richtig gut ist, dass R. Meier als seriöser und glaubwürdiger OB-Kandidat erscheint. Deshalb ist auch das Plakat super. Es zeigt Präsenz und Coolness:

Der Kandidat ist halt ein Wolf im Schafspelz. Meier hat Erfahrung als Finanzwirt und Betriebsprüfer. Bislang macht er alles richtig und besetzt vorausschauend die wichtigen Themenfelder, z.B. interkommunale Zusammenarbeit. Andere können dann nur noch auf den Zug aufspringen.

Ich hoffe, die BL bleibt weiterhin so authentisch und stark. Sie hat für mich bislang echte Führungsqualitäten.

Sierra Offline

Foren-Profi

Beiträge: 291

01.03.2014 09:03
#23 RE: Podiumsdiskussion der OB-Kandidaten 2014 Zitat · antworten

Das starke Abschneiden des Pausch gegenüber Seggewiß, heute in der NT Umfrage, überrascht.
Das sieht aber für Kurt und seine siegreiche SPD nicht besonders gut aus. Bei der Politik auch kein Wunder.


Zum Vergleich nochmal die Zahlen bei der letzten Wahl:

Seggewiß erhielt im ersten Wahlgang 6 855 Stimmen, der Favorit Höher 7 645 Stimmen.
Bei der Stichwahl kippte das Höher Ergebnis, er bekam nur noch 8 417 Stimmen und Seggewiß 11 803 Stimmen.

Die Anhänger der im ersten Wahlgang unterlegenen Parteien stimmten also für Seggewiß, den kannten sie nicht, waren aber sicher er ist besser als Höher, weil sie Höher kannten.

Das kann jetzt wieder passieren, jetzt kennt man Kurt.
Damit kann sich Kurt jetzt auf die beheizte Rückbank seines Benz setzen, geschützt durch elektrische Jalousien vor Fremdeinblicken und den Abschied vom Amt und Auto langsam vorbereiten.

Der Traum des pussycat von 17 Sitzen + X ist wohl ausgeträumt. Kein Wunder bei der Arroganz und Überheblichkeit die von der SPD Fraktion praktiziert wurden.
Für pussycat bleibt nur "Finger im Po..."

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

01.03.2014 09:47
#24 RE: Podiumsdiskussion der OB-Kandidaten 2014 Zitat · antworten

Mal nur so ein "wertfreier" Hinweis, einer betagten und in politischen Abläufen doch einigermaßen erfahrenen, ehemaligen "Volksvertreterin":

Die Kommunalwahl mit panaschieren und kumulieren in Bayern (eines der demokratischten Wahlesysteme überhaupt!) ist nicht leicht auszuzählen.

Natürlich werden zuerst alle Stimmzettel auf die Seite gelegt, bei welchen oben nur die ganze Partei angekreuzt wurde (also Verzicht auf alle anderen Auswahlmöglichkeiten)!

Dann geht es aber schon los mit den Zetteln auf denen in unterschiedlicher Häufelung Querbeet durch die Parteien die Kandidaten angekreuzt wurden und dann auch noch in unterschiedlicher Menge von 1-3 Stimmen.

Da die Auszählungen in jeder Phase öffentlich sein muss, mein Hinweis:
Geht hin und schaut den Zählern im wahrsten Sinne des Wortes über die Schultern.
Es gibt bei der Auszählung immer irgendwelche "fraglichen" Stimmzettel (Verzählen, Verschreiben, Späßchen usw.), da kommt es im Einzelfall immer darauf an, auf welches Päckchen er die Stimmzettel zur Zählung oder zur Weiterbeurteilung legt.

Wie ich bereits jetzt schon mitbekommen habe, gibt es bei den ausgewählten ZählerInnen 200-%ige "Ehrenamtliche" die in die "Auswahl" gekommen sind.
Mich macht auch irgendwie "stutzig", dass sehr schnell die nötige Anzahl Personen rekrutiert werden konnten und ein "Überangebot" vorhanden gewesen sein muss, weil Personen zu viel waren und zurückgewiesen wurden.
Ich kenne im Normalfall das andere Problem, nämlich es finden sich bis zuletzt zu wenige Ehrenamtliche und die Kommune muss dann "verpflichten".
Das scheint hier nicht der Fall gewesen zu sein!
Also, am Wahlabend nichts dem "Zufall" überlassen und vor der "Siegesfeier" erst die Arbeit der Überwachung!
Eine Demokratie lebt nicht von guten Absichten, sondern von der Kontrolle.
Die hatte in dieser Legislaturperiode zu wünschen übrig gelassen, daher kam alles, wie es gekommen ist!

Monster High Offline

Foren-Ass

Beiträge: 532

01.03.2014 10:54
#25 RE: Podiumsdiskussion der OB-Kandidaten 2014 Zitat · antworten

Das Wahllotto des NT von heute ist überhaupt nicht repräsentativ.
Es haben nur 111 Leute mitgemacht von ca, 20 Tsd. event. Wählern.
Das kann man vergessen. So ein "Schmarrn"!!!

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

01.03.2014 11:54
#26 RE: Podiumsdiskussion der OB-Kandidaten 2014 Zitat · antworten

Wißt ihr worauf ich mich schon so richtig freue?


Auf die Vereidigung von Kurt Seggewiß als Stadtrat durch Oberbürgermeister Wolfgang Pausch.


Auf geht es. Wir machen das. ;-)

barracuda Offline

Normalo

Beiträge: 70

01.03.2014 16:11
#27 RE: Podiumsdiskussion der OB-Kandidaten 2014 Zitat · antworten

monster high hat ganz recht, das ganze ist ein schmarrn! aber wie kommt er auf ca. 20000 waehler, die zahlen vom NT gehen nach lesern, und da hat der NT immer weniger, vielleicht noch 5000, gut geschaezt, glaube ich. vielleicht macht der NT das wie frueher einmal die oberpfaelzer nachrichten, die mussten eine bestiimte auflage haben, um foerdermittel zu kriegen. also haben sie 20000 stueck gedruckt, und 17000 stueck wieder eingestampft, so ungefaehr waren die zahlen. war eigentlich schade, die hatten einige gute redakteure mit rueckgrat, nicht so speichellecker wie jetzt beim NT. auch da wird einiges passieren, nach der wahl eines neuen OB. barracuda hat gesprochen.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

01.03.2014 18:35
#28 RE: Podiumsdiskussion der OB-Kandidaten 2014 Zitat · antworten

Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #24
Mal nur so ein "wertfreier" Hinweis, einer betagten und in politischen Abläufen doch einigermaßen erfahrenen, ehemaligen "Volksvertreterin":

Die Kommunalwahl mit panaschieren und kumulieren in Bayern (eines der demokratischten Wahlesysteme überhaupt!) ist nicht leicht auszuzählen.

Natürlich werden zuerst alle Stimmzettel auf die Seite gelegt, bei welchen oben nur die ganze Partei angekreuzt wurde (also Verzicht auf alle anderen Auswahlmöglichkeiten)!

Dann geht es aber schon los mit den Zetteln auf denen in unterschiedlicher Häufelung Querbeet durch die Parteien die Kandidaten angekreuzt wurden und dann auch noch in unterschiedlicher Menge von 1-3 Stimmen.

Da die Auszählungen in jeder Phase öffentlich sein muss, mein Hinweis:
Geht hin und schaut den Zählern im wahrsten Sinne des Wortes über die Schultern.
Es gibt bei der Auszählung immer irgendwelche "fraglichen" Stimmzettel (Verzählen, Verschreiben, Späßchen usw.), da kommt es im Einzelfall immer darauf an, auf welches Päckchen er die Stimmzettel zur Zählung oder zur Weiterbeurteilung legt.

Wie ich bereits jetzt schon mitbekommen habe, gibt es bei den ausgewählten ZählerInnen 200-%ige "Ehrenamtliche" die in die "Auswahl" gekommen sind.
Mich macht auch irgendwie "stutzig", dass sehr schnell die nötige Anzahl Personen rekrutiert werden konnten und ein "Überangebot" vorhanden gewesen sein muss, weil Personen zu viel waren und zurückgewiesen wurden.
Ich kenne im Normalfall das andere Problem, nämlich es finden sich bis zuletzt zu wenige Ehrenamtliche und die Kommune muss dann "verpflichten".
Das scheint hier nicht der Fall gewesen zu sein!
Also, am Wahlabend nichts dem "Zufall" überlassen und vor der "Siegesfeier" erst die Arbeit der Überwachung!
Eine Demokratie lebt nicht von guten Absichten, sondern von der Kontrolle.
Die hatte in dieser Legislaturperiode zu wünschen übrig gelassen, daher kam alles, wie es gekommen ist!



Ich wiederhole nochmals obige Warnung!

Man muss "gar nix sein, so wie ich", um in den Auszählungssaal zu gehen, und die Auszählung zu beobachten und zwar Zähler für Zähler über die Schultern sehen.
Leute, ich habe das auch gemacht, es war gut so, deshalb weiß ich, wovon ich schreibe
....und ich lebe noch!
Oft werden die Briefwahlauszählungen in Extra-Räumen gemacht, aber auch die müssen öffentlich sein. Zeigt bitte Interesse, schon das schafft ein demokratischeres "Werte-Klima" bei den ZählerInnen!

Ping Offline

Foren-Ass

Beiträge: 793

01.03.2014 23:50
#29 RE: Podiumsdiskussion der OB-Kandidaten 2014 Zitat · antworten



WARNUNG……………WARNUNG……….WARNUNG


Man kann Wahlsiege am Schlachtfeld gewinnen und trotzdem am Schreibtisch verlieren
.

Weidens Wahlleiter ist einer der besten und ehrlichsten Fachleute, trotzdem kommt mir einiges komisch vor.

Entscheidende Positionen zur Überwachung und Überprüfung wurden mit „strammen Genossen“ besetzt , andere Bewerber wurden abgelehnt weil das erforderliche Aufgebot schon rekrutiert wurde.

Bisher gab es immer zu wenig Wahlhelfer, die wurden dann von der Verwaltung zwangsverpflichtet.
Diesmal ist das alles anders.
Es gibt genügend Stimmzettel die nicht eindeutig zuzuordnen sind und da wird es verdammt gefährlich.

Am besten wäre es, wenn möglichst viele Mitglieder des Forums sich in den Räumen einfinden und die Auswertung und Auszählung mit überprüfen.

Man sollte seinen Sieg nicht leichtfertig verschenken.

Seiten 1 | 2
«« Europawahl
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
public viewing 2014
Erstellt im Forum Veranstaltungen von rzlbrm
1 10.06.2014 16:12
von Monster High • Zugriffe: 606
Die Weidener SPD und der Ministerpräsident-Kandidat Ude
Erstellt im Forum Allerlei von Luise Nomayo
22 23.07.2013 10:39
von Blaubart • Zugriffe: 1761
Wer wird der neue OB Kandidat ????
Erstellt im Forum Arbeiten in Weiden von Ehrenämtler
68 16.02.2014 09:25
von Goldbaerchen • Zugriffe: 8851
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de