Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 2.883 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2 | 3
Margarete Offline

Foren-Ass

Beiträge: 359

17.09.2013 17:33
#41 RE: Die Landtagswahl aus Weidner Sicht. Zitat · antworten

Richtig Gemeindeordnung, ungeheuerlich!

Aber wie sollten sich denn die Damen und Herren im Dunstkreis des
OBs, der uns selbherrlich, arrogant, rotzfrech und dümmlich "regiert",
anders benehmen?
Er ist doch ihr Vorbild, dem sie ALLE nacheifern!

Semmelkritiker Offline

Hobby-User

Beiträge: 47

17.09.2013 21:02
#42 RE: Die Landtagswahl aus Weidner Sicht. Zitat · antworten

Zitat von Gemeindeordnung im Beitrag #40
Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #38
Interessant war die heutige Veröffentlichung der beiden Leserbriefe von Herrn Joachim Strehl und Herrn Georg König zum NT Artikel:
"Rechtsverstöße ohne Folgen"vom 11.09.2013!

Heute ist der 17.09.2013 und ich nehme an, diese Leserbriefe sind noch vor der Landtags- und Bezirkstagswahl bei der einzigen, regionalen Papierzeitung, dem NT, eingegangen?
Beide Leserbriefe enthalten scharfe Kritik gegenüber dem Weidener SPD-OB und zu dessen ungesetzliche 37(3) GO-Entscheidungen, mit welchen er ein Bürgerbegehren unterlaufen hatte und das nun auch noch auf der Homepage der Stadt schönzureden versuchte.

Schade, dass diese Leserbriefe nicht schon am Freitag oder Samstag im NT abgedruckt wurden, das hätte wohl der Weidener SPD noch einige Stimmen gekostet!

Na, ja, am Sonntag steht die nächste Wahlentscheidung an und da dürften diese beiden Leserbriefe auch noch ihre Wirkung entfalten, insbesondere im Zusammenhang mit den heute veröffentlichten "Zitaten" aus den SPD-Reihen:

Noch MdB Werner Schieder:
"Man sollte Mehrheiten nicht mit Wahrheit verwechseln!"


Kurz vor Ende der Legislaturperiode taucht er nochmals aus der Versenkung auf.
Was wollte uns der "Gute" da den Wählern noch ins Stammbuch schreiben?
Hält er die Wahlergebnisse nicht "für wahr", also für "manipuliert"?
Dann sollte er sofort Antrag auf Wahlüberprüfung, bzw. Strafantrag stellen,
...oder ist ihm nicht ganz gut?

SPD-Stadtverbandsvorsitzender Gerald Bolleiniger:
"Ich bin enttäuscht. Für Annette Karl habe ich zumindest die 30 vor dem Komma erwartet!



Ich jedenfalls habe nicht bemerkt, dass Herr Bolleiniger auch nur einen Finger für Frau Karl gerührt hätte.
Trotzdem hat sie mehr geholt, als die gesamte Landespartei.
Diese SPD-Frau war im Landkreis NEW präsent.
In der Stadt Weiden war stattdessen doch Frau MdL Aures aus Kulmbach,Parteifreundin der Weidener Kämmerin, im Rathaus willkommen?

Aber nicht genug der Zitate!
Herr SPD-Stadtverbands:
Man sollte sich Gedanken drüber machen, die Verfassung zu ändern und das Wahlrecht in Bayern abschaffen!


Wie meint er das, der Herr Bolleiniger?
Weil seine SPD bei der Wahl so jämmerlich abgeschnitten hat, dass von einer "Volkspartei" keine Rede mehr sein kann, sollen Wahlen abgeschafft werden?
Das paßt, und das ergänzt, die undemokratische Haltung des Weidener SPD-OB´s, der ein Bürgerbegehren mit zwei rechtswidrigen "Eilentscheidungen" nach 37(3) GO unterlaufen hat und nun in der Öffentlichkeit so tut, als ob das alles Rechtens gewesen sei.





Ungeheuerlich, oder?




Der eine unterstellt offenbar einem großen Teil der Wähler, die "Wahrheit" nicht zu erkennen, der andere spricht davon, das Wahlrecht abzuschaffen. Welches Demokratieverständnis haben diese Herren eigentlich? Sollen sie und ihre Partei eine g'scheite Politik machen, dann bekommen sie auch entsprechend Stimmen und müssen nicht jammern. Unglaublich.

Hans Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.118

17.09.2013 22:40
#43 RE: Die Landtagswahl aus Weidner Sicht. Zitat · antworten

Das vorläufige Ergebnis der Bezirkswahl
http://www.bezirk-oberpfalz.de/desktopdefault.aspx/tabid-239

Sitzverteilung im Bezirk:

CSU 8 (alle Direktmandate, d.h. Löffler, Höher, Gabler, Löhner, Renter, Preuß, Dr. Brandl, Dutz)
SPD 3 (Gaßner, Hartl, Liedtke)
FW 2 (Thumann, Bucher)
Grüne 1 (Bayer)
ÖDP 1 (Graf)
BP 1 (Suttner)

FDP, Linke, Rep, usw. gingen leer aus.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

17.09.2013 22:54
#44 RE: Die Landtagswahl aus Weidner Sicht. Zitat · antworten

....stellt sich nun die Frage, was ein "Oberzentrum Weiden", mit diesem OB eigentlich an sozialer und kultureller Unterstützung durch den Bezirk zu erwarten hat?

Nix!
Nur die Bezirks-Umlagen werden als Last auf den Haushaltssäckel drücken!

Aber, am 14. März 2014 kann der Wähler noch eine Veränderung herbeiführen!

Goldbaerchen Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.016

18.09.2013 05:38
#45 RE: Die Landtagswahl aus Weidner Sicht. Zitat · antworten

Zitat von Hans im Beitrag #43
Das vorläufige Ergebnis der Bezirkswahl
http://www.bezirk-oberpfalz.de/desktopdefault.aspx/tabid-239

Sitzverteilung im Bezirk:

CSU 8 (alle Direktmandate, d.h. Löffler, Höher, Gabler, Löhner, Renter, Preuß, Dr. Brandl, Dutz)
SPD 3 (Gaßner, Hartl, Liedtke)
FW 2 (Thumann, Bucher)
Grüne 1 (Bayer)
ÖDP 1 (Graf)
BP 1 (Suttner)

FDP, Linke, Rep, usw. gingen leer aus.




Da ist die lt. OB "Rote Hochburg Weiden", mit ihrer SPD Truppe enorm stark vertreten.

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Finanzen der Weidner SPD + CSU
Erstellt im Forum Arbeiten in Weiden von Wahlversprechen
3 25.07.2010 21:03
von beobachter • Zugriffe: 469
Weidner ÖPNV aus der Sicht eines Laien.
Erstellt im Forum Einkaufen in Weiden von Gert Rippl
259 16.12.2014 17:46
von Pedro • Zugriffe: 15342
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de