Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 935 mal aufgerufen
 Allerlei
Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

16.12.2012 13:02
Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Der Kampf um die Listenplätze hat begonnen


Tja, in einem Jahr und zwei Monaten ist es soweit. Ein neuer OB und ein neuer Stadtrat werden gewählt.
Ich wage einmal eine Prognose für die Sitzverteilung im nächsten Stadtrat unter folgenden Annahmen:


1. Die Bürgerliste präsentiert etwa 6-9 Monate vor der Wahl einen Hammer-OB-Kandidaten, was nicht nur der Bürgerliste insgesamt enorme Schubkraft verschafft, sondern auch den amtierenden Oberbürgermeister in die Stichwahl zwingt. Damit wäre beim Thema Oberbürgermeister alles offen.

2. Die Piraten schaffen es, eine wählbare Stadtratsliste aufzustellen und die notwendigen Unterschriften zu sammeln. Da die Piraten bundesweit bei etwa 4% liegen, dürften sie in Weiden vermutlich die Hemmschwelle von 2,5% schaffen und einen Sitz erringen.

3. Der Sondereffekt der letzten Wahl (Schröpf Urteile) ist verpufft und für die Weidener SPD stellen sich wieder Werte ein, wie sie in den vergangenen Wahlen seit dem 2. Weltkrieg in Weiden üblich waren.

4. Durch die jetzt etablierte Bürgerliste kann sich die CSU nicht erholen und stagniert.



Unter diesen Bedingungen wage ich folgende Einschätzung über die Sitzverteilung im nächsten Stadtrat:


Freie Wähler 2
Grüne 3
Bürgerliste 9
FDP 1
Piraten 1
SPD 12
CSU 12

Summe 40




So, was meint ihr?

Hellas Offline

Foren-Ass

Beiträge: 357

16.12.2012 13:12
#2 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Das ist schon realistisch, falls Kurt weitere Pleiten produziert rutscht die SPD unter die 10 Sitze.
Falls Pausch weiterhin so aktiv wie bisher ist, kann das bei der CSU auch passieren.
Piraten schätze ich 3 Sitze, Grüne 4 bis 5.

Der größte Unsicherheitsfaktor ist die Wahlbeteiligung.
Falls eine Partei die Jugend mobilisieren kann, werden die Karten neu gemischt.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

16.12.2012 14:38
#3 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Zitat von Hellas im Beitrag #2
Das ist schon realistisch, falls Kurt weitere Pleiten produziert rutscht die SPD unter die 10 Sitze.
Falls Pausch weiterhin so aktiv wie bisher ist, kann das bei der CSU auch passieren.
Piraten schätze ich 3 Sitze, Grüne 4 bis 5.

Der größte Unsicherheitsfaktor ist die Wahlbeteiligung.
Falls eine Partei die Jugend mobilisieren kann, werden die Karten neu gemischt.



Ich wünsche mir die SPD bei nicht mehr als 8 Plätzen, dann kann sie auch mit einer evtl. weichgespülten Höher-CSU noch keine "gestalterische Bündnismehrheit" bilden.
Das ist das Wichtigste, das ausgeschlossen sein muss.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2012 15:06
#4 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Ich gehe nicht davon aus,
dass Höher wieder "Stimmenkönig" wird.
Der "Taubmann-Spruch" wird Wirkung zeigen.
Die Chance
"Schröpfleichen" zu dessen Lebzeiten aufzudecken und zu erklären,
hat er vertan!
Warum hat nicht klar Stellung bezogen - für oder gegen Schröpf?

Die "Kurti-Frühstücksrunde"
wird auch ihren Teil beitragen, um festzustellen,wer bei der CSU das Sagen hat.

Bürgerliste und(!) CSU
werden ein Höher-Hoch zu verhindern wissen!

Cobain Offline

Foren-Profi

Beiträge: 296

16.12.2012 16:07
#5 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Gemeindeordnung

Deine Aufstellung wäre eine Katastrophe für Weiden und die Bürger.
CSU und SPD hätten zusammen mit einigen Umfallern der FDP/FW die absolute Mehrheit.
Das bedeutet die Unfähigen und Versager würden wieder 6 Jahre lang die Stadt regieren.
Das hält die Stadt nicht mehr aus.
Wählt lieber mehr Leute von der Bürgerliste, den Grünen oder Piraten.

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.550

16.12.2012 17:32
#6 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

es geht folgendes gerücht um:
die csu-weiden-west bringt einen neuen sr-kandidaten! den csu-ortsgruppenleiter herrn gmeiner!
herr höher will sich zurückziehen, auch als bürgermeister!
wie gesagt ein gerücht! wir werden sehen.

__________________________________________________

Dummheit frisst und Intelligenz säuft!
Ein Genie kann beides!

krampei Offline

Foren-Ass

Beiträge: 386

16.12.2012 17:45
#7 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Mit Biehler jun. zusammen ist das dann so was wie der CSU-Volkssturm

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

16.12.2012 18:14
#8 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Zitat von Cobain im Beitrag #5
Gemeindeordnung

Deine Aufstellung wäre eine Katastrophe für Weiden und die Bürger.
CSU und SPD hätten zusammen mit einigen Umfallern der FDP/FW die absolute Mehrheit.




Es ist natürlich nicht mein Wunschergebnis, nur leider wahrscheinlich realistisch.
Natürlich kommt es darauf an, wie gut der Wahlkampf für die Bürgerliste läuft und wer der konkrete OB-Kandidat der BL wird (Schubwirkung). Theoretisch ist bei der Bürgerliste noch Luft nach oben, vor allem jeweils zu Lasten von SPD und CSU.

Auch bei den Grünen sehe ich noch Luft nach oben. Vor allem wenn Frau Sonja Schuhmacher kandidiert (Die Volksfestplatz-Bürgerbegehrensmacherin ). Sie hat sich in Weiden inzwischen einen Namen gemacht.

Bei wirklich guten Leuten auf der Liste der Piraten sind selbstverständlich auch bei den Piraten zwei oder vielleicht 3 Sitze drin.



Was die OB-Wahl angeht: Meiner Meinung nach hat Kurt Seggewiß seinen Status als großer Sympathieträger (was er im letzten Wahlkampf noch war) verloren. Zudem dürfte er sich wegen der wenig demokratischen Vorgehensweise zum Bürgerentscheid viele Feinde auch bei den Grünen und Naturschützern gemacht haben.
In der letzten Stichwahl konnte er noch auf die Stimmen der Grünen zählen, die dürften definitiv zu großen Teilen futsch sein.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2012 19:03
#9 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Viele,viele Wähler
werden der Meinung sein,
dass das "Erbe von Hans Schröpf"
bei Rank und der Bürgerliste
besser aufgehoben ist,
zudem besser verwaltet, weiterentwickelt und ausgebaut werden wird.

Solche und ähnliche Gedanken
könnten die Wahlentscheidung gegen CSU und vor allem gegen SPD beeinflussen.

Biosiegel ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2012 19:55
#10 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Das werden SPD und CSU jetzt gemeinsam gegen die BL kämpfen.
Das ist deren Angstgegner und das ist gut so.
Eine Alternative zu den abgelutschen SPD-CSU Leuten ist die BL allemal.

Rudi Offline

Foren-Profi

Beiträge: 103

16.12.2012 20:47
#11 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Hoffentlich sehen dass die Wähler nächstes Jahr auch so

Nepi Offline

Hobby-User

Beiträge: 41

21.12.2012 00:34
#12 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Ich hoffe, dass die BL den Herrn Rank als OB-Kandidaten nominiert.

Würde ich voll unterstützen.

Er hat in einigen Sitzungen gezeigt, er könnte es.

Und für alle, die sich näher mit der BL beschäftigen möchten

http://www.buergerlisteweiden.de/downloa...ahlprogramm.pdf

basaltkegel Offline

Foren-Profi

Beiträge: 119

12.10.2017 02:11
#13 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Meine Tippliste zur nächsten Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat ist folgende:
SPD 13 Stadträte,
CSU 12 Stadträte,
AfD 6 Stadträte,
Bürgerliste 3 Stadträte,
Grüne 2 Stadträte,
Linke 2 Stadträte,
FDP 1 Stadtrat,
Freie Wähler 1 Stadtrat.

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.213

12.10.2017 14:17
#14 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Zitat von basaltkegel im Beitrag #13
Meine Tippliste zur nächsten Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat ist folgende:
SPD 13 Stadträte,
CSU 12 Stadträte,

AfD 6 Stadträte,

Bürgerliste 3 Stadträte,
Grüne 2 Stadträte,
Linke 2 Stadträte,
FDP 1 Stadtrat,
Freie Wähler 1 Stadtrat.

Können dann hier Mitsingen:

https://www.youtube.com/watch?v=usXKiFgSjM0&feature=youtu.be

Siggi (Klarname im Profil )

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.550

12.10.2017 20:39
#15 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

nur 6 sitze

__________________________________________________
wenn du bis zum hals in der scheisse steckst, lass den kopf nicht hängen!

qwertz Offline

Foren-Profi

Beiträge: 116

12.10.2017 21:42
#16 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

AfD?
Also ob wir bei der nächsten Stadtratswahl keine bessere Alternative hätten!?

Politik kann man mit einer Kantine vergleichen.
Pächterwechsel ist alle 6 Jahre, nur dass der Pächter seine Einnahmen bekommt,
egal, ob man zum Essen geht oder nicht. Im echten Leben kann man immer noch
mit den Füßen abstimmen und sein Geld woanders ausgeben. In der Politik können
die Einnahmen aus dem "Pachtvertrag" nicht wegfallen...
Entweder man war mit dem bisherigen Koch recht zufrieden und bleibt dabei
Oder man hofft, dass der neue Pächter besser kocht als der alte.
Aber nach der Wahl denken die meisten "Köche" weniger ans Wohl
der ihnen anvertrauten Kunden, eher an das eigene.

Solange das eigene Lager glaubt, die besten Ideen kommen von ihnen
und die schlechtesten Ideen von den anderen bewegt sich kaum etwas
zum Besseren. Und einig ist man sich nur, wenn es um gemeinsame, weil
ähnliche Interessen geht.
Mit dieser Grundhaltung kann es schon sein, dass in 2 Jahren 4 Monaten ...
mancher den etablierten großen Lagern einen "Denkzettel" erteilen will
und die AfD wählt -oder sogar als Alternative ansieht. Aber nicht erkennt,
dass sich diese nur als eine noch gößere Mogelpackung herausstellen wird.

Es gibt sicher bei der nächsten Wahl auch gute Bewerber.
Und manche gute Stadträte haben wir auch.
Jetzt schon beobachten, wer einen guten Job macht. Natürlich auch die
beobachten, die keinen guten Job machen oder nur schlau daherreden.
Bei der Wahl dann auch wirklich die wählen, dei einem positiv aufgefallen sind
bzw. denen man zutraut, dass sie einen 6 Jahre gut vertreten.
Dabei "Kumulieren" und "Panaschieren" nicht vergessen. Nicht nur ein "Listenkreuz",
denn es gibt auch Bewerber, die es wert sind, nach vorne zu kommen,
auch wenn sie weiter hinten oder auf einer anderen Liste platziert sind.
Und nicht davon beeindrucken lassen, wenn vor der Wahl wieder Flyer
oder gar Kugelschreiber, Obst oder Rosen verteilt werden.

Mit der Wahl darf man es sich nicht so einfach machen,
schließlich bleibt uns die nächste Auswahl wieder 6 Jahre.

basaltkegel Offline

Foren-Profi

Beiträge: 119

13.10.2017 09:53
#17 RE: Die mögliche Sitzverteilung im nächsten Weidener Stadtrat Zitat · antworten

Diese Bundestagswahl am 24.09.2017 hat es gezeigt, dass die Wähler in Deutschland auch eine rechte Partei im deutschen Bundestag sehen wollen. Frau Merkel sagte: Wir schaffen das. Viele Wähler in Deutschland sahen dies jedoch ganz anders. Die Tatsachen des Resultates dieser Wahl sind eindeutig, der Wähler machte die braune AfD zur drittstärksten Partei in Deutschland. Aufgrund dieses Ergebnis dieser Bundestagswahl kann die braune AfD überall antreten und überall bekommt sie ein Ergebnis in den Kommunen, dass die braune AfD die drittstärkste Partei oder sogar die zweitstärkste Partei wird. Diese Geschehnisse der Bundestagswahl am 24.09.2017 werden sich auch bei der nächsten Stadtratswahl zweifellos in Weiden wiederholen. Im nächsten Stadtrat von Weiden kann aufgrund der Bundestagswahl vom 24.09.2017 die braune AfD leicht mit sechs Stadträten sitzen. Das sind die Realitäten mittlerweile in Bayern und dem restlichen Deutschland. Leider machen die großen althergebrachten Parteien, wie CDU/CSU und SPD schon seit Jahrzehnten eine Politik wo sich breite Bevölkerungsschichten nicht mehr wiederfinden. Die braune AfD hat es geschafft, dass sie 1,2 Millionen Nichtwähler mobilisiert hat, die dann zu ihren Gunsten gewählt haben. Keine andere Partei hat dies geschafft, allerdings die braune AfD schon. Vor dieser Tatsache kann man doch die Augen nicht verschließen.
Aufgrund dieser Tatsache hat schon einmal zu mindestens die SPD erkannt das, dass die SPD in die Opposition gehört. Leider jedoch hat die SPD ein Ergebnis bekommen leicht über 20 Prozent. Durch dieses Ergebnis leicht über 20 Prozent der Wählerstimmen, wird wahrscheinlich der zweite wichtige Schritt nicht vollzogen. Der zweite wichtige Schritt wäre das Eingeständnis, dass die Politik des Gerhard Schröder mit der Agenda 2010 Politik, Verrat an der Arbeiterklasse war. Die SPD sollte eine Politik machen für die Arbeiterklasse und nicht gegen die Arbeiterklasse. Die SPD braucht noch mehrere Wahlniederlagen, bis die SPD begreift, dass die SPD eine sozialdemokratische Partei der Arbeiterklasse ist und keine neoliberale Partei eines Gerhard Schröder. Wer hat uns verraten, Sozialdemokraten, darum wähle ich als Arbeiter die Linke.

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der Weidener Stadtrat - die Weidener Gummibeerenkiste
Erstellt im Forum Sonstiges von zehnerl
1 03.06.2010 18:08
von Zwiebel • Zugriffe: 287
Postings aus "Warum Weidens Stadtrat so verdammt schlecht ist !"
Erstellt im Forum Postings, die nicht themen-bezogen sind bzw. waren von aberhallo!
22 06.02.2009 21:01
von Florian • Zugriffe: 716
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de