Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 3.818 mal aufgerufen
 Einkaufen in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3
kimble Offline

Normalo

Beiträge: 59

16.12.2012 23:55
#21 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Im Vergleich zu dem armen Friedrich bin ich jetzt aber noch gut weggekommen bei Ihnen ! Danke.

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

17.12.2012 00:13
#22 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Hallo Kimble!

Und zur Sache "Altes Rathaus" sagen sie gar nichts????
Geht es Ihnen überhaupt um die Sache?

Nepi Offline

Hobby-User

Beiträge: 41

17.12.2012 00:42
#23 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Wer weis es, wer will es wissen?
Was befindet sich unter dem Dach?

Ja, manche sollen es nicht sehen.
Und andere wollen, dass es nicht gesehen wird.

Was war das für ein riesen Aufstand, als in der Nähe von Altenstadt, im Weidener Gewerbegebiet ein Funkmast/Sendeanlage gebaut werden sollte.


Und was ist unter dem Dach vom Alten Rathaus, ohne dass man es von aussen sieht?

Genau, ... eine Mobilfunksendeanlage

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

17.12.2012 00:57
#24 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Festgestellte Gefahren müssen ernst genommen werden. Wahlkampf hin oder her.

friedrich Offline

Normalo

Beiträge: 82

17.12.2012 13:22
#25 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Solange die sichtbare Biberschwanzziegel Doppeldeckung in ihren richtigen Deckgefüge liegt, so lange regnet es von oben gesehen, nicht in das Gebäude rein. Das ist ein Zeichen dafür, das die Dachlattung in Ordnung ist. Der Dachstuhl steht ebenfalls noch und das alte Rathaus ist intakt. Die aufsteigende Wärme in einem Gebäude zerstört den Dachstuhl nicht. Eine Wärmedämmung kann man einbauen, aber dies verschlingt den größten Batzen Geld, der möglichen Sanierung des Gebäude. Beim Thema Wärmedämmung wird von staatlicher und gesetzlicher Seite viel übertrieben. Das übermäßige Dämmen der Gebäude zieht unweigerlich, ein Lüftungsproblem der Gebäude nach sich. Denn diese Gebäude schwitzen fröhlich vor sich hin. Die Dicken der Wärmedämmung die Heute eingebaut werden, sind das Problem der nächsten und übernächsten Generation der Leute, die in unseren Land leben. Wir leiden alle unter der Rezession und die Kommunen, haben zu wenig Steueraufkommen. In diesen Zeiten werden zuerst die allerwichtigsten Baustellen in Angriff genommen. Und dies entscheidet, momentan noch diese gestalterische Mehrheit im Stadtrat. Sollten sich bei der nächsten Stadtratswahl andere Mehrheit ergeben, wird das die Aufgabe sein, des neuen Rat der Stadt, eine Sanierung des alten Rathhausdach einzuleiten.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

17.12.2012 13:35
#26 RE: Rathausdach Zitat · antworten

friedrich!

Inhaltlich möchte ich zu Ihrem letzten Beitrag keine Stellung nehmen, denn dieser ist so nach dem politischen Motto "wasch mich und mach mich nicht nass" gestrickt!
Man kann nur wünschen, dass nicht Sie und auch sonst keinen Passanten ein Ziegel-Bröckerl vom Rathausdach erwischt!

Aber.....
mir fällt auf, Diktion, Wortwahl und vor allem die Rechtschreibung haben sich so verändert, dass man von einem Turbo-Kurs im Unterrichtsfach Deutsche ausgehen muss!

Toll!
Vielleicht flüstern Sie mal den Hauptschulleitern, wie das so schnell über Nacht möglich ist?
Läßt "kimbel" vielleicht grüßen?

Gemeindeordnung Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.333

17.12.2012 13:51
#27 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Also Frau Nomayo, trotz einer leichten Verbresserung des Schreibstils ist der Beitrag von Friedrich aber immer noch mit grammatikalischen Fehlern gespickt. Zudem erschließt sich mir nicht, was er eigentlich sagen will.

Aber Biberschwanzziegel scheinen es ihm offensichtlich angetan zu haben.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2012 15:05
#28 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Weiden
hat offensichtlich genug Penunzen,
sonst würden sich doch die StadträteInnen die fürstlichen Auwandsentschädigungen und "Fraktionsgelder" niemals genehmigt haben.

Die wollen doch bestimmt nicht,
dass ihe Heimatstadt am Hungertuch nagen muss. Oder?

kimble Offline

Normalo

Beiträge: 59

17.12.2012 22:44
#29 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Zitat von Gemeindeordnung im Beitrag #22

Hallo Kimble!

Und zur Sache "Altes Rathaus" sagen sie gar nichts????
Geht es Ihnen überhaupt um die Sache?



Zur Sache "Altes Rathaus" im Hinblick auf den Zustand des Dachstuhls kann ich nichts sagen, weil ich den nicht kenne. Da bin ich genauso wie andere auch auf offizielle Informationen angewiesen, deren Wahrheitsgehalt ich nicht beurteilen kann.
Zur Sache "Altes Rathaus" von außen hab ich gesagt, dass das Dach in Ordnung aussieht und Schneelawinen auch woanders runter kamen. Deshalb nochmal: der Themeneröffner sprach von einer kleinen Schneelawine und hier tut man so, als ob morgen die Hälfte der Dacheindeckung runter fällt.

Franziskaner Offline

Foren-Profi

Beiträge: 166

17.12.2012 23:16
#30 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Ich verlasse mich auf die Schilderungen einiger Handwerker die den Zustand des Alten Rathauses inklusive Dachstuhl seit vielen Jahren kennen.
Deren Schilderungen sind eine Katastrophe, das Ding steht seit Jahren auf der Liste der Gebäude die dringend saniert werden müssen, wegen Geldmangel ist das aber immer zurückgestellt worden.

Denen glaube ich.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2012 08:43
#31 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Gibt es da nicht
einen absolut erfolgreichen Fachmann im Stadtrat,
der sich mit Dächern auskennen müsste?

Warum
fragt man diesen Mann nicht um Rat,
was sofort getan werden muss?

Frau Nomayo
kennen Sie die Antwort?

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

18.12.2012 10:48
#32 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Zitat von Nepi im Beitrag #23
Wer weis es, wer will es wissen?
Was befindet sich unter dem Dach?

Ja, manche sollen es nicht sehen.
Und andere wollen, dass es nicht gesehen wird.

Was war das für ein riesen Aufstand, als in der Nähe von Altenstadt, im Weidener Gewerbegebiet ein Funkmast/Sendeanlage gebaut werden sollte.


Und was ist unter dem Dach vom Alten Rathaus, ohne dass man es von aussen sieht?

Genau, ... eine Mobilfunksendeanlage




Ich habe mich gestern bei einem Verwaltungsangestellten erkundigt, der sich, seiner Angaben zufolge, schon mehrmals auf dem Dachboden des Rathauses umgesehen hat. Eine Sendeanlage, oder einen Funkmast, habe er nicht gesehen!

friedrich Offline

Normalo

Beiträge: 82

19.12.2012 01:46
#33 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Natürlich wünsche ich keinen Menschen, das er zu Schaden kommt, wenn er nahe am Rathaus Dach vorbei geht. Übertreibungen des Schadensbild der Biberschwanzziegel Doppeldeckung auf dem alten Rathaus Dach nützen keinen. Die Schneeschmelze zerstört jedenfalls nicht den Unterbau der Deckung, der Dachstuhl ist nicht Einsturz gefährdet und sonst ist alles in Ordnung. Allerdings sind schadhaft die alten Biberschwanzziegel, sie halten den Druck des abrutschenden Schnee nicht mehr aus. Es brechen Stücke der Biberschwanzziegel ab. Verständlicherweise ist das kein Zustand für ein öffentliches Gebäude, mitten in der Altstadt von Weiden. Mein Vorschlag wäre gewesen, zwischen der ersten und zweiten Reihe Schneefanggitter, eine dritte und vierte Reihe Schneefanggitter anbringen zu lassen. Durch diese Maßnahme, wäre der Schub des abtauenden Schnee gestoppt worden und es könnten sich keine Ziegel Bröckeln lösen. Die größere Lösung wäre natürlich ganz klar, die komplette Sanierung des Rathaus Dach. Das hat die Stadt Weiden versprochen, geschehen ist aber nichts, denn die Kassen sind leer. Die Textquellen 'Stadtratssitzungen' verraten uns, über die Stadt Weiden ein düsteres Bild, nämlich die Stadt Weiden ist bald pleite und somit wird das nichts, mit der Sanierung des Rathaus Dach. Na dann gute Nacht.

Nepi Offline

Hobby-User

Beiträge: 41

21.12.2012 00:09
#34 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #32
Zitat von Nepi im Beitrag #23
Wer weis es, wer will es wissen?
Was befindet sich unter dem Dach?

Ja, manche sollen es nicht sehen.
Und andere wollen, dass es nicht gesehen wird.

Was war das für ein riesen Aufstand, als in der Nähe von Altenstadt, im Weidener Gewerbegebiet ein Funkmast/Sendeanlage gebaut werden sollte.


Und was ist unter dem Dach vom Alten Rathaus, ohne dass man es von aussen sieht?

Genau, ... eine Mobilfunksendeanlage




Ich habe mich gestern bei einem Verwaltungsangestellten erkundigt, der sich, seiner Angaben zufolge, schon mehrmals auf dem Dachboden des Rathauses umgesehen hat. Eine Sendeanlage, oder einen Funkmast, habe er nicht gesehen!





Frau Nomayo,

ihre Artikel und Berichte, sowohl hier im Forum als auch in Ihrer Netzzeitung, schätze ich sehr.
Diese sind sehr gut recherchiert und gleichen darüber hinaus Informationsdefizite, die der NT hinterläßt, aus.


Da auch ich einigemale im Dachboden des Alten Rathauses war, und da nicht nur in der ersten Dachbodenetage, sondern sogar bis ins Türmchen hinauf gekommen war, verstehe ich nicht, warum Ihr Informant keine Sendeanlage gesehen haben wollte.
Es sei denn, dass die Anlage zwischenzeitlich abgebaut wurde, (z. B. wegen technischer Überalterung oder einem nichtverlängerten Vertrag).

Dies wäre natürlich für die in der Nähe wohnenden Bürger zu begrüßen.

Allerdings muss ich gestehen, dass mein letzter Besuch am Dachboden im Alten Rathaus, aufgrund beruflicher Veränderung schon einige Jahre her ist. Es war wohl 2005 (+/- 6 Monate) und damals habe ich die Anlage mit eigenen Augen gesehen und dafür habe ich auch noch mindestens einen Zeugen.

Würde mich jetzt wirklich interessieren, ob da noch eine Anlage ist oder nicht.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

21.12.2012 01:09
#35 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Zitat von Nepi im Beitrag #34
Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #32
Zitat von Nepi im Beitrag #23
Wer weis es, wer will es wissen?
Was befindet sich unter dem Dach?

Ja, manche sollen es nicht sehen.
Und andere wollen, dass es nicht gesehen wird.

Was war das für ein riesen Aufstand, als in der Nähe von Altenstadt, im Weidener Gewerbegebiet ein Funkmast/Sendeanlage gebaut werden sollte.


Und was ist unter dem Dach vom Alten Rathaus, ohne dass man es von aussen sieht?

Genau, ... eine Mobilfunksendeanlage




Ich habe mich gestern bei einem Verwaltungsangestellten erkundigt, der sich, seiner Angaben zufolge, schon mehrmals auf dem Dachboden des Rathauses umgesehen hat. Eine Sendeanlage, oder einen Funkmast, habe er nicht gesehen!





Frau Nomayo,

ihre Artikel und Berichte, sowohl hier im Forum als auch in Ihrer Netzzeitung, schätze ich sehr.
Diese sind sehr gut recherchiert und gleichen darüber hinaus Informationsdefizite, die der NT hinterläßt, aus.


Da auch ich einigemale im Dachboden des Alten Rathauses war, und da nicht nur in der ersten Dachbodenetage, sondern sogar bis ins Türmchen hinauf gekommen war, verstehe ich nicht, warum Ihr Informant keine Sendeanlage gesehen haben wollte.
Es sei denn, dass die Anlage zwischenzeitlich abgebaut wurde, (z. B. wegen technischer Überalterung oder einem nichtverlängerten Vertrag).

Dies wäre natürlich für die in der Nähe wohnenden Bürger zu begrüßen.

Allerdings muss ich gestehen, dass mein letzter Besuch am Dachboden im Alten Rathaus, aufgrund beruflicher Veränderung schon einige Jahre her ist. Es war wohl 2005 (+/- 6 Monate) und damals habe ich die Anlage mit eigenen Augen gesehen und dafür habe ich auch noch mindestens einen Zeugen.

Würde mich jetzt wirklich interessieren, ob da noch eine Anlage ist oder nicht.


Nepi, ich nehme Ihre Feststellungen und Aussagen nach wie vor sehr ernst!
Mein Informant hat nicht zwischen verschiedenen Dachbodenetagen unterschieden und auch nicht das Türmchen erwähnt. Er hat aber allgemein behauptet "öfter" im Dachgeschoss gewesen zu sein und keine Anlage gesehen zu haben.
Ich selbst weiß aus Erfahrung, dass solch alte, hohe Dächer mehrere Etagen haben und ich habe mich schon selbst gefragt, wo mein Informant seine Feststellungen gemacht hat.
Seine Feststellungen müssen aber frühestens 2010 gemacht worden sein!
Dass er nichts bemerkt und gesehen haben will, wo immer er sich umgeschaut hat, das glaube ich ihm!
Man wird wohl auf weitere Informationen warten müssen?
Der Dachboden mit mehreren Etagen ist ja ziemlich groß!
Man kann nur hoffen, dass auch die brütenden Störche in den letzten Jahren nicht dadurch beeinträchtigt? waren?

Nepi Offline

Hobby-User

Beiträge: 41

27.12.2012 21:59
#36 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Also doch!

Im www gibt es viel zu finden, man muss nur suchen.

http://emf2.bundesnetzagentur.de/karte.h...5316467&zoom=18

Man beachte:
Standortbescheinigungs-Nr.: 680914 Datum der Erteilung: 07.07.2010

Da war aber 2005 auch schon eine Anlage.

Wenn sich jmd eingehender beschäftigen möchte
http://www.izgmf.de/Aktionen/Meldungen/A..._datenbank.html



Über die ganze Stadt sind solche Mobilfunkeinrichtungen verteilt. Das muss wohl auch so sein, sonst würden unsere kleinen Wundercomputer/Telefone nicht funktionieren.

Über was ich mich aber aufrege, ist die Tatsache, dass diese Funkeinrichtungen überall gut bekannt und sichtbar montiert sind, aber nur beim Alten Rathaus gut getarnt und versteckt sind.
Hier wird vertuscht und getäuscht.

Wer kassiert eigentlich die Gelder der Betreiber, Pacht/Mieteinnahmen?
Müssten die im HH-Plan stehen, nachdem das Alte Rathaus ein städtisches Gebäude ist?


@Wächter, verschiebt doch das ganze bitte in einen neuen Thread

kimble Offline

Normalo

Beiträge: 59

27.12.2012 23:37
#37 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Den Aufschrei möchte ich hören, wenn eine solche Anlage sichtbar auf dem Rathausdach wäre. Es ist doch völlig wurscht, was da unter dem Dach ist. Hier von Vertuschung und Täuschung zu reden, halte ich fuer Unsinn. Nicht mal die Störche stören sich dran.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.572

28.12.2012 01:19
#38 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Zitat von Nepi im Beitrag #36
Also doch!

Im www gibt es viel zu finden, man muss nur suchen.

http://emf2.bundesnetzagentur.de/karte.h...5316467&zoom=18

Man beachte:
Standortbescheinigungs-Nr.: 680914 Datum der Erteilung: 07.07.2010

Da war aber 2005 auch schon eine Anlage.

Wenn sich jmd eingehender beschäftigen möchte
http://www.izgmf.de/Aktionen/Meldungen/A..._datenbank.html



Über die ganze Stadt sind solche Mobilfunkeinrichtungen verteilt. Das muss wohl auch so sein, sonst würden unsere kleinen Wundercomputer/Telefone nicht funktionieren.

Über was ich mich aber aufrege, ist die Tatsache, dass diese Funkeinrichtungen überall gut bekannt und sichtbar montiert sind, aber nur beim Alten Rathaus gut getarnt und versteckt sind.
Hier wird vertuscht und getäuscht.

Wer kassiert eigentlich die Gelder der Betreiber, Pacht/Mieteinnahmen?
Müssten die im HH-Plan stehen, nachdem das Alte Rathaus ein städtisches Gebäude ist?


@Wächter, verschiebt doch das ganze bitte in einen neuen Thread


Hallo, Nepi!
Danke für die Links!
Ich verlasse mich jetzt nicht mehr auf die mündliche Aussage eines Verwaltungsbediensteten, nachdem ich mir die Karte und die Daten der Bundesnetzagentur für das alte Rathaus angesehen habe.

Da es sich um eine standortbescheinigungspflichtige Funkanlage, mit einzuhaltenden Sicherheitsabständen handelt, und diese Anlage unter Seggewiß genehmigt wurde, werde ich eine Presseanfrage stellen und mich nicht mit prozentuellen Messdaten des Netzbetreibers in der Herrmannstrasse zufrieden geben.

Aber Sie haben sicherlich auch die vielen anderen Anlagenstandorte in Innen- und Wohnbereichen der Stadt Weiden gesehen?

Jack Offline

Normalo

Beiträge: 60

22.03.2013 20:26
#39 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #38



Da es sich um eine standortbescheinigungspflichtige Funkanlage, mit einzuhaltenden Sicherheitsabständen handelt, und diese Anlage unter Seggewiß genehmigt wurde, werde ich eine Presseanfrage stellen und mich nicht mit prozentuellen Messdaten des Netzbetreibers in der Herrmannstrasse zufrieden geben.





Hallo Frau Nomayo,
haben Sie schon Rückmeldung auf Ihre Presseanfrage bekommen? Mich interessiert dieses Thema sehr. Ich finde es eine Frechheit überall Funkmasten aufzustellen ohne die direkten Anwohner darüber zu informieren. Ich schätze Sie sehr. Können Sie mir vielleicht sagen, ob dies so rechtens ist? Dürfen einfach überall Funkmasten aufgestellt werden und was löst dies wirklich für gesundheitliche Schäden aus? Man liest hierüber ja so viel und so richtig glaubwürdig ist nichts... Beim Regler in Altenstadt sind 4 Funkmasten auf dem Dach. Wenn man überlegt, dass der Funkmast in Altenstadt (Schule) nur unter enormen Widerstand verhindert wurde versteh ich nicht warum jetzt 4 Masten auf dem Reglerdach stehen. Wieviel Geld bekommt der Regler dafür? Die armen Mitarbeiter, das kann doch nicht gesund sein? Vielen Dank.

gast451 Offline

Foren-Profi

Beiträge: 188

22.03.2013 22:34
#40 RE: Rathausdach Zitat · antworten

Zitat von Jack im Beitrag #39
...Wenn man überlegt, dass der Funkmast in Altenstadt (Schule) nur unter enormen Widerstand verhindert wurde versteh ich nicht warum jetzt 4 Masten auf dem Reglerdach stehen. Wieviel Geld bekommt der Regler dafür? Die armen Mitarbeiter, das kann doch nicht gesund sein?...


Das ist das Beste, was den armen Mitarbeitern passieren konnte, im Gebäude direkt unter einer Antenne ist die Strahlenbelastung am geringsten. Mit etwas Pech / Glück kann es einem passieren, dass man selbst eine Mobilfunkantenne aufm Dach hat aber selbst im Gebäude keinen Handyempfang - muß man sich nur einmal die Abstrahlcharakteristik einer Antenne ansehen. Hätten sie mal die Antenne aufs Schuldach gepflanzt, für die Gesundheit der Schüler wäre es nur von Vorteil gewesen.

http://www.energie-bewusstsein.de/downlo...unkkritiker.pdf ...teilweise etwas überzeichnet, v.a. hätte ich der Sachlichkeit wegen die 4. Seite weggelassen, aber die grundsätzlichen Prinzipien sind richtig dargestellt. Z.B. die Entfernung zwischen Handy und Mobilfunkmast möglichst klein zu halten um mit einer möglichst geringen Sendeleistung auszukommen, was gleichbedeutend mit einer möglichst geringen Strahlenbelastung ist.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de