Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 558 Antworten
und wurde 39.054 mal aufgerufen
 Lustiges
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 28
Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

21.09.2008 22:11
#61 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Zitat von pussycat
Der Verwaltungsrat kostete der Sparkasse Oberpfalz Nord im Jahre 2007 insgesamt 226T€.
Im Verwaltungsrat sind 21 Personen aus WEN/NEW/TIR.

Wobei der OB und die beiden Landräte ihre Aufwandsentschädigungen abführen müssen.
Diese 3 erhalten doppelt soviel Entschädigung wie ein normales Mitglied.

Das entspricht ca. 9400 € pro Jahr.

Zufrieden.

Ich wette eine Flasche Sekt, das Florian, oder wie er sich sonst noch nennen mag, mit dieser Antwort nicht zufrieden ist.





Wette verloren pussycat

Das ist schon so o.k, klare Zahlen sind immer gut.

Kann man das so formulieren dass die beiden Landräte ca. 20 000.-Euro im Jahr erhalten und die übrigen ca. 10 000.-Euro jährlich?

Die Sondereffekte z. B. niedrige Zinsen zum Haus- bzw. Mitarbeitertarif usw. können wir mal vergessen.

Warum brauchen die 21 Leute für diese kleine Bank?

Falls das jetzt so stimmt, sind 10 000.- für 4 Jährliche Sitzungen nicht schlecht. Umgerechnet sind ca. 800.-Euro im Monat eine Summe von der eine Rentnerfamilie ein Monat leben muss.
Ob das Bankfachwissen vom z.B. Pausch Wolverl und Melch soviel wert ist?

Danke für die Info.

Krebs Offline

Foren-Profi

Beiträge: 266

22.09.2008 16:06
#62 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten


warum trifft sich der Verwaltungsrat nur 4x pro Jahr?

Das wären ja 2500€ pro Sitzung.

Was wäre, wenn sich der Verwaltungsrat öfter treffen würde?

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2008 22:43
#63 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Mir wird ganz schwummelig,

wenn ich hier lese, was für Summen diese verschiedenen Räte bekommen.

Wieviel Zeit werden die in den Job investieren, und was für ein Stundenlohn kommt dabei für sie heraus

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

23.09.2008 01:25
#64 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Hallo Krebs und Irlwin

Soooo einfach ist das auch nicht.

Da kommt noch die 5. Sitzung dazu. Das ist die interne Weihnachtsfeier da gibt es richtig dicke Geschenke!!!!!!!!

Wenn ihr also die Summen durch die fünf Sitzungen teilt, ist das nicht mehr sooo schlimm.

Beim Pausch Wolverl als Verwaltungsrat der Sparkasse z.B. muss man sein Einkommen als Fraktionschef, das Grundgehalt als Stadtrat, die Sitzungsgelder im Stadtrat, die Fraktionssitzungen und die Ausschusssitzungen mit dazu rechnen.

Dazu kommt sein normaler Verdienst als Lokführer, das macht er zwar nicht mehr, weil er meistens als Gewerkschaftsfunktionär freigestellt ist. Als Fraktionschef stellt ihn die Stadt noch zwei Mitarbeiterinnen kostenlos zur Verfügung (Mann gönnt sich ja sonst nichts)

Schade, das Wolverl ist ja verheiratet, sonst wäre das wirklich eine interessante Partie für @marie, aber die mag lieber rote Stadträte und nach der Landtagswahl, zähle ich mal einige Einnahmen der roten Stadträte auf.

Die sind noch viel interessanter

Gegen das Einkommen der Koller-Girke, ist das Wolverl ein Sozialfall





Pinasse Offline

Foren-Ass

Beiträge: 759

23.09.2008 09:08
#65 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Gestern, 22.9.08, in der Stadtratssitzung kam es ans Tageslicht, warum zwar im Finanzausschuß am 16.9.08 die Veröffentlichung aller Beteiligungen der Stadt Weiden an Unternehmen und Betrieben auf der Tagesordnung stand, dann aber der Bericht fehlte, obwohl (eingestandener Maßen) die Regierung der Opf. die Veröffentlichung dieses Beteiligungsberichtes schon zwei mal forderte.

Im Auftrag unseres VEreins HSW e.V. (HelfenSozialWeiden) hatte ich sofort nach Veröffentlichung der Tagesordnung, am 11.9.08, auf der WEN-Homepage das Fehlen des Berichtes via Eingabe an OB moniert.
Er schickt mir, nachdem auch in der Ausschußsitzung ich diesen Bericht nicht ausgehändigt bekam, am gleichen Tag noch einen Larifari-Brief, völlig an der Sache vorbei, mit Erklärungen darüber, daß die technischen Gegebenheiten der städt. Homepage es derzeit nicht erlauben, die Sachstandsberichte und Verwaltungsbeschlußvorschläge und und und zu veröffentlichen.
Ich hatte weder darum gebeten, daß irgend etwas auf seiner Stadt-Homepage veröffentlicht wird, wobei das angemessen wäre und auch möglich ist (siehe neue Presseerklärung zum NT-Bericht vom 17.9.08 zur VHS), noch interessieren mich seine Leitungsprobleme.
Ich wollte die Beteiligungsberichte, welche öffentlich zu sein haben.
Das teilte ich Ihm im Auftrag von HSW e.V. in einem Schreiben mit, das der Vorsitzende des VEreins ihm gestern noch vor der Stadtratssitzung aushändigte!
Unser Ersuchen um die Herausgabe der Unterlagen vom 11.9.08 war wohl auch der eigentliche Grund dafür, daß dieser Punkt als erster auf der Tagesordnung stand.
Es ging mit der Eierei los, daß zwar die Berichte öffentlich seien,...
aber die Geschäftsführer der Betriebe und Unternehmen nicht damit einverstanden waren, daß im Zahlenmaterial möglicher Weise sichtbar oder nachvollziehbar sei, was sie für Honorare einstecken.
Ja,ja, deren Geschäftsverträge seien eben schon vor der Aufforderung der Regierung zur Offenlegung geschlossen und man wisse nun noch nicht, wie man damit umgehen muß und und und...
letztlich hat die Helgath gemeint, daß es keine Ausnahmen geben dürfe und daß alles auf den Tisch müsse.
Nun will der OB dafür Sorge tragen, daß die Berichte über die Beteiligungen so ausgefertigt werden, daß Zahlen in größeren Zusammenhängen dargestellt werden und man nicht nachrechnen könne, was der einzelne Leitende verdient.
Es wird so sein, wie bei den Daten zum hier bereits angesprochenen Verwaltungsrat der Sparkassen Nordoberpfalz, und kaum jemand kann dann die Inhalte des aus- und zusammengekochten Menues mehr erkennen!

Wie war das nochmals?
Offenheit, Transparenz und Klarheit

marie Offline

Foren-Ass

Beiträge: 483

23.09.2008 21:50
#66 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten



Hallo Florian!

Du schreibst: "Schade, das Wolverl ist ja verheiratet, sonst wäre das wirklich eine interessante Partie für @marie"

Du magst deine Formulierung ja vielleicht lustig finden, ich halte sie für Grundschulniveau.
Wer hier im Forum so agiert, muss ja Angst davor haben, bei einem Treffen der Forumsmitglieder, auf seine Mitdiskutanten zu treffen!

Was die Sache zu den Beteiligungen der Stadt angeht, bin ich ebenso empört wie @Pinasse.
Da muss Herr Seggewiß tatsächlich an sein Wahlversprechen "Transparenz" erinnert werden.
Ich werde dies, sofern terminlich möglich, auf der nächsten Bürgerversammlung tun.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

23.09.2008 23:01
#67 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Hallo marie ich freue mich immer über deine Beiträge.

Nachfolgend einige Gedanken für die von dir beabsichtigten Redebeiträge bei einer Bürgerversammlung.

So langsam habe ich das Gefühl, deine schöne und heile Welt des SPD OB Seggewiß als Bewahrer des von Herrn Schröpf geschaffenen Sumpfes kommt ins wanken.

Keine Ahnung was du gegen Grundschulniveau hast, der Ex OB Schelter (SPD) hatte nur die Grundschule besucht und er war wirklich nicht der schlechteste OB dieser Stadt.

Schelter hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, an seinem Grab war kein SPD Vertreter, weil er sich bei der ersten OB Wahl des Herrn Schröpf, für Schröpf und damit gegen Moser (SPD) ausgesprochen hat.
Als die Schule im „wilden Weidner Westen“ auf Antrag der CSU in Hans Schelter Schule benannt werden sollte, stimmte die SPD geschlossen dagegen.

Als der damalige OB Bauer (SPD) schwer krank, alle wussten darüber Bescheid, nochmals aus reinen Pension d.h. finanziellen Gründen zur Wahl angetreten ist, gab es keinen Gegenkandidaten, Schröpf verzichtete darauf, wenige Tage nach der Wahl verstarb Herr Bauer.

Es gab eine Neuwahl, mit Schröpf als Kandidaten, vom Ex-OB Schelter (SPD + Grundschule) unterstützt, Schröpf gewann die Wahl.

Übrigens hat bei der zweiten Wahl des Herrn Schröpf, die Weidner SPD keinen Gegenkandidaten mehr aufgestellt, gegen Schröpf hat nur der Herr Hammer (Bayernpartei) kandidiert.
Weidens SPD hat es sich mit Geld und Posten versehen, in der darauf folgenden jahrzehntelangen „Oppositionsrolle“ gemütlich gemacht.


Schon damals hat sich der Trend der Weidner SPD, nämlich Geld und Posten für einige wenige SPD Funktionäre zu besitzen, deutlich abgezeichnet.

Was hat sich bitte daran geändert? NICHTS.

Deshalb meine zynische Bemerkung, das Pausch Wolverl ist für einige SPD Fans eine interessante Partie.

Verbrüdert im Geiste einer geldorientierten Politik, natürlich zum Wohle der Stadt, Seggewiß setzt diese Trsdition fort.

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 638

23.09.2008 23:38
#68 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Florian,

zu Schelters Zeiten gab es keine Grundschule, damals war der Name Volksschule und nicht die schlechtesten Schüler gingen nach 8 Jahren ins Berufsleben.
Die Sache mit OB Bauer stimmt. Die CSU hatte aus wahltaktischen Gründen keinen Kandidaten aufgestellt da jeder Kandidat gegen Bauer verloren hätte.

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.537

24.09.2008 10:19
#69 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

erwähnenswert ist auch noch herr franz zebisch. ein mann mit rückgrat, der sich den problemen der bürger annahm und auch was bewegte. ein mann mit charisma. damals galt: ein mann ein wort!
heute: ein mann ein wörterbuch!
leider sind die heutigen verantwortlichen allein von geldgier geprägt. man braucht nichts können, man muss einen kennen (z.b. verwaltungsrat sparkasse u.ä.)!!!

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.537

24.09.2008 23:33
#70 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

eigentlich ist das thema zu ernst um es unter "lustiges" zu plazieren. sorry, war mein fehler.
gehört evtl. in "politik in weiden".

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

28.09.2008 09:33
#71 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Für alle die noch an Idealismus in der Politik glauben, ein schöner Bericht im Spiegel über Joschka Fischer

„Die grüne Raupe Nimmersatt“

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,580872,00.html

Sicher ein Vorbild für die Helgath.

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

28.09.2008 09:40
#72 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Für alle die unbedingt in die Politik wollen, ein Filmbeitrag zum Thema Trendberuf Politiker.

http://de.youtube.com/watch?v=4T-DXArUGNI

marie Offline

Foren-Ass

Beiträge: 483

28.09.2008 11:33
#73 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten



Hallo an Alle!

Ich wünsche allen einen schönen Wahlsonntag.
Und daran denken: Nichtwählen ist immer die schlechteste Alternative.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

04.10.2008 21:19
#74 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Das Rettungspaket
der HypoRealEstate-Gruppe ist geplatzt !!!!

Von Steinbrück ist nichts zu hören ----
Von Merkel ist nichts zu hören!

Hier habe ich die Rede des Vorstandes der HypoRealEstate Gruppe vom Mai 2008 eingestellt,
die auf der Aktionärs-Hauptversammlung gehalten hat.

So langsam bekomme ich richtg Angst.

Sicher ist:
Glauben kannst Du keiner und keinem mehr.

Wer sich jetzt noch großspurig äußert und vorgibt,
gezielt zu handeln, der ist ein Lügner.

Wenn eine(r) gar behauptet, er wisse, wie alles endet,
der ist geisteskrank!!!

Für alle betsht nur noch, das Prinip --- "kleine" Hoffnung!

http://www.hyporealestate.com/pdf/HRE_HV...dfassung_AK.pdf

Da werden richtig große Räder gedreht!
Ich blicke da nich mehr durch!

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.537

04.10.2008 22:45
#75 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

angefangen hat der ganze sch.... eigentlich schon mit der fusion hypo und vereinsbank. dann kam die italienische unicreditgroup und warf ihren mantel drüber. kurz danach kündigte die ressortchefin für das privatkundengeschäft (eine südtirolerin) ihren arbeitsvertrag. interne querelen im mutterhaus waren an der tagesordnung. schliesslich wurde die immobilien-finanzierung in einer neuen gesellschaft, der hypo real estade, untergebracht und der börsengang empfohlen.
die faulsten immo-finanzierungen stammen eigentlich von unseren südlichen nachbarn. die italienischen banker haben da schon mehr erfahrung mit bankpleiten.
traurig was aus den früheren bastionen hypo und vereinsbank geworden ist.
ob es der richtige weg ist, dass ein selbst hochverschuldeter staat eine bürgschaft für faule kredite übernimmt?
auch dieses thema sollte eigentlich nicht unter "lustiges" eingereiht werden. ausserdem hat das thema auch mit weiden nichts zu tun. ich wollte es halt mal loswerden.

wünsche euch allen einen schönen sonntag!

poldrian

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

09.10.2008 18:37
#76 RE: Politik(er) im Allgemeinen + der Schlamm Zitat · antworten

Versumpft, verdreckt, vergammelt.

Einfach mal zum neuen Rathaus gehen und sich das selbst ansehen.

Aus dem Springbrunnen kommt uringelbes Wasser, der Boden des Beckens ist verschlammt und verdreckt.

Die Kugellampen sind mit Dreck, Abfall und alten Blättern gefüllt.

Die Müllbehälter direkt vorm Eingang, dreckig und beklebt, die Bänke auch.

Einziger Lichtblick, die Bepflanzung durch die Gärtnerei ist wunderschön.

Jeder Firmenchef würde toben, wenn sein Hauptquartier im Eingangsbereich so verludert ist.
Das hat nichts mit Geld zu tun, der OB, seine Verwaltungsspitzen und die 40 Stadträte scheinen sich im verschlammten Umfeld wohl zu fühlen.
Die sehen und merken das nicht mehr, das entspricht anscheinend der Grundeinstellung dieser Leute, bitte selbst ansehen, es ist traurig wie dreckig sich hier eine Stadt präsentiert.[


majortom80 Offline

Foren-Ass

Beiträge: 315

09.10.2008 20:09
#77 RE: Politik(er) im Allgemeinen + der Schlamm Zitat · antworten
das passt doch zu der Politik die sie machen....
alles im Hintertürchen besprechen ...
Seniorenspielplätze? brauch man die? ...
usw.
Brigitte Offline

Foren-Ass

Beiträge: 870

10.10.2008 13:25
#78 RE: Politik(er) im Allgemeinen + der Schlamm Zitat · antworten

Danke Buerger ich habe mir das soeben angesehen, echt schrecklich.

Ich schäme mich dafür obwohl ich als Bürgerin wirklich nichts dafür kann, höchstens die Schuld einige dieser Schmuddelverantwortlichen gewählt zu haben.

Wie sich hier der OB, die Verwaltung und die 40 Stadträte wohl fühlen können, verstehe ich nicht.

Wenn schon der Eingang schmuddelig ist, kann die Politik die hier gemacht wird nicht sauber sein, meine ich jedenfalls.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

10.10.2008 14:59
#79 RE: Politik(er) im Allgemeinen + der Schlamm Zitat · antworten

Das ist doch wirklich leicht zu verstehen.

In Weiden muss vordringlich das "Schröpf-Erbe",
einschließlich der "Schröpf-Gepflegten", abgewickelt werden.

Da kann nur ein's gelten,
undzwar für alle:

Augen zu und ------ durch !!!

Auch der "Hellste" sieht nichts mit geschlossenen Augen.

Pinasse Offline

Foren-Ass

Beiträge: 759

10.10.2008 15:49
#80 RE: Politik(er) im Allgemeinen + der Schlamm Zitat · antworten

Zitat von aberhallo!
Das ist doch wirklich leicht zu verstehen.

In Weiden muss vordringlich das "Schröpf-Erbe",
einschließlich der "Schröpf-Gepflegten", abgewickelt werden.

Da kann nur ein's gelten,
undzwar für alle:

Augen zu und ------ durch !!!

Auch der "Hellste" sieht nichts mit geschlossenen Augen.


Nööööö, aberhallo!

Der Dreck in allen Ecken und an allen Enden, der hat wirklich nix mit "Schröpf-Erbe" zutun!
Da gab es so etwas nicht und die Stadt hatte zu diesen Zeiten auch keine kostenlosen 1€JobberInnen als Arbeitssklaven, sondern Beschäftigte mit Regelarbeitsplätzen.
Aber erinnert Euch an die Ostersaison?
Ein trauriger Osterhase im Schnee vorm Rathaus, mußte die Frühlings-Osterdekortaion der Stadtgärtnerei ersetzen!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 28
Wie wahr! »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Braunkohleabbau in den Neuen Bundesländern
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
0 28.11.2016 19:01
von Luise Nomayo • Zugriffe: 174
Diskriminierung Apartheid Antisemitismus Ausländerfeindlichkeit
Erstellt im Forum Soziales Denken und Helfen von Luise Nomayo
1 16.03.2014 12:16
von Luise Nomayo • Zugriffe: 630
jobs im deutschen bundestag
Erstellt im Forum Informatives von poldrian
12 18.02.2014 11:14
von Luise Nomayo • Zugriffe: 1525
EU - interessante Perspektive
Erstellt im Forum Allerlei von krampei
0 16.03.2011 12:10
von krampei • Zugriffe: 306
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de