Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 558 Antworten
und wurde 39.158 mal aufgerufen
 Lustiges
Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | ... 28
Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

05.10.2011 23:40
#341 RE: Politik(er) im Allgemeinen + der Schlamm Zitat · antworten

Wenn du das Wort friedlich durch das Wort faul ersetzt, könnte ich zustimmen.

Bei Schröpf konnten wir uns faule Stadträte leisten, da hat zumindest der OB gearbeitet.

Bei Seggewiß ist alles anders, da sind einige wenige ausgeschlafene Stadträte wie Lukas, Leupold, Rank usw. nicht schlecht.

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

03.11.2011 19:20
#342 RE: Politik(er) im Allgemeinen + der Schlamm Zitat · antworten

ein Hinweis:

der Bund der Steuerzahler möchte eine Petition gegen die Steuergeldverschwendung einreichen und sucht Unterzeichner

http://schwarzbuch.steuerzahler.de/wcsit...endung&li=18056

Ein Zusammenhang mit Weidens Finanzpolitik wäre rein zufällig und wird natürlich von mir nicht so gesehen!

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2011 17:57
#343 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

In Beitrag Nr. 35 habe ich
im Jahre 2008
geschrieben,die paar Bankpleiten seien Peanuts und erst der Anfang.

Wer hätte gedacht,
dass ich fast hellseherische Fähigkeiten besitze!

Heute, Ende 2011,
geht es doch tatsächlich schon
um die "Pleiten ganzer, blind nach vorn(???) strebender Staaten"!

Ich würde
alle zur Ehrenrettung der Verantwortlichen fragen wollen:
Würde man sogar davon ausgehen können,
dass sie die Pleiten nicht nur geahnt haben könnten,
sondern dass sie gefühlt haben könnten:
Das alles - könne vielleicht doch "in den Bach gehen"???

Ekzem Offline

Foren-Ass

Beiträge: 755

25.11.2011 09:30
#344 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Pfui Teufel Herr Gebhard, pfui Teufel Weidner Stadträte!


Da kämpft der Verein Dornrose der in den letzten Jahren hervorragende Arbeit bei der Bekämpfung sexueller Gewalt gegen Kinder geleistet hat ums Überleben.
10 000.- Euro jährlich müssen den Rücklagen entnommen werden, die allerdings bald aufgezehrt sind, der Verein müsste seine Arbeit einstellen.

Da kommt großkotzig der Gebhard und verkündet dies wären freiwillige Leistungen der Stadt und die Regierung habe deren Reduzierung gefordert.

250 000.-Euro pro Jahr genehmigen sich Gebhard, die übrigen Stadträte und Fraktionen „freiwillig“ pro Jahr mehr als die Amberger Kollegen. Da wird nichts gekürzt, da wird nicht einmal daran gedacht.
Lieber verzichten wir auf Dornrose, egal was dann passiert.
Hauptsache die privaten Geldbeutel der Stadträte sind voll gefüllt.


Es ist zum k…… , pfui Teufel Herr Gebhard und ihr Stadträte für so eine Einstellung.
Hoffentlich sind beim Feudalessen nach der Weihnachtssitzung noch einige Knochen im Festbraten die wenigstens da, bei euch leichte Würgereize verursachen.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2011 09:41
#345 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Nannanna!

Was heißt hier "freiwilige Leistung"!

Es war sicher ein harter Kampf,
zu beschließen, dass sie nicht weiter zu beschlossen werden kann.

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 640

25.11.2011 16:28
#346 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Frage: Für was steht das " S " bei SPD und CSU?

Es ist schon klar, die Stadt muss bei den jetzigen finanziellen Mitteln sparen, auch bei den freiwilligen Leistungen, aber wenn die Vergütung für die 2. Fraktionsvorsitzende gestrichen würden (welch ein Gedanke!!!), dann hätte man das Geld für den Verein Dornrose. Das wäre in diesem Fall bestimmt sinnvoller.

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

25.11.2011 17:12
#347 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Ganz ketzerisch gefragt:

Wie würde es denn aussehen wenn Dornrose ein SPD/Gewerkschaftsnaher Verein (AWO oder ähnlich??)wäre????

Sierra Offline

Foren-Profi

Beiträge: 291

25.11.2011 19:28
#348 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

beobachter

Auch dann müssten die Leute von Dornrose ein Luxusmenü spendieren und die Entscheidungsträger einladen.
Kurt und seine Leute mögen so etwas.

Falls nicht, werden lieber Trommelkurse unterstützt und Spielhallen genehmigt.

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

25.11.2011 20:15
#349 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Dornrose e.V. existiert von Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Bußgeldern. Zur Deckung der laufenden Unkosten sind Spenden sehr wichtig.

Spendenkonto:
Dornrose e.V., Sparkasse Oberpfalz Nord, BLZ: 753 500 00, Konto: 950 522 3

Dornrose e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Unterstützung ist steuerlich absetzbar.

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

26.11.2011 19:06
#350 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

ist schon eine Idee zur Vorweihnachtszeit! Spendet man an die großen bekannten Vereine weiß man nicht immer so genau wieviel da für die Organisation und Verwaltung verwendet wird und wieviel von der Spende an die tatsächlich Bedürftigen gelangt...

Ping Offline

Foren-Ass

Beiträge: 793

07.12.2011 11:18
#351 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Donnerwetter, die Landkreisbürger können schon kämpfen.

http://www.ramasuri.de/36766/nachrichten...s-muss-bleiben/

Außerweidner Offline

Foren-Profi

Beiträge: 230

07.12.2011 11:38
#352 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Zitat von Ping
Donnerwetter, die Landkreisbürger können schon kämpfen.

http://www.ramasuri.de/36766/nachrichten...s-muss-bleiben/




...wir, die Landkreisbürger, würden auch mit Euch und an Eurer Seite kämpfen, aber unter den momentanen Bedingungen...

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

07.12.2011 21:47
#353 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

- Die Stadt Weiden hält am Kapital 51 % und entsprechend viele Aufsichtsratssitze.
- NEW hält nur 1.5%, aber das Krankenhaus liegt im Landkreis und erfüllt dort die Vorortversorgung.
- TIR will sich nicht mit WEN anlegen, da wird keine einheitliche Solidaritätslinie mit NEW gefahren.
- ESCH steht schon länger auf der Abschussliste vom Geschäftsführer Götz (auch wenn das bei Übergang in die AG 2006, ein komplett saniertes Krankenhaus war, so wie das Neustädter Krhs. auch)
....aber auch die täglichen Essenstransporte von der Weidener Krhs-Küche nach ESCH verschlingen viel Geld, das war abzusehen.
So verbrennt man in Weiden gutes Geld, wenn man sich das Krankenhaus-Vermögen des Landkreises hat so billig einverleiben können!

Es wurde gestern nicht nur demonstriert, es wurden auch hunderte von Unterschriften gesammelt.
Eines ist sicher, Landrat Wittmann ist gegen die Aufgabe dieses Krankenhauses, er hat deshalb auch schon Vorschläge (z.B. Unterbringungsstation für Demenskranke) gemacht
...und er hat noch einige Vorschläge im Portfolio, davon muß man ausgehen!
So einfach wird es Herr Götz nicht haben. Er braucht nämlich dringend, viel liquides Geld, weil in dieser Weidener AG bisher ziemlich viel medizinische "Exotik" eingekauft, eingebaut und angeboten wurde.
Warten wir es ab, was vom Landrat kommt!

....hoffentlich wissen die TIRer, dass sie die Nächsten sind, wenn die Schließung von ESCH durchgedrückt ist?

Oberdimpfl Offline

Neugieriger

Beiträge: 14

15.12.2011 08:41
#354 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Heute im Der Neue Tag, Seite 21
"Stadtratsgelder für einen guten Zweck"
Ein Bericht über die Bürgerliste, welche 25% ihrer Aufwandsentschädigung an soziale Vereine spendet. Unter den Vereinen ist der Schwerkrankenförderverein und der Kinderladen. Vertreten werden diese Vereine durch die Stadträtinnen Waltraud Koller-Girke und Gabriele Laurich. Daneben erhielten noch drei weitere Vereine je 500,- Euro.
Der Clou liegt darin, gleichzeitig kritisiert die Bürgerliste, dass die anderen Parteien nicht ihrem Vorschlag zu Absenkung der Stadtratsentschädigung gefolgt sind. D.h. die beiden genannten Stadträtinnen erhalten je 500,- Euro und lassen sich dafür öffentlich kritisieren und lächeln noch fürs Pressefoto.
An die Bürgerliste mein großes Kompliment. Dies ist ein genialer Schachzug um jemand zu desavouieren. Und ich frage mich, wie kaputt muß jemand sein, um dies mitzumachen?

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.550

15.12.2011 09:22
#355 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

man ist schon kaputt, wenn man(n oder frau) in die politik geht! erst kommt der eigene sack, dann schaun wir mal, was übrig bleibt!

__________________________________________________

Diskutiere nie mit Idioten! Die ziehen Dich auf ihr Nivevau runter und schlagen Dich dort mit Erfahrung!

Hellas Offline

Foren-Ass

Beiträge: 357

15.12.2011 12:11
#356 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Kompliment auch von mir an die BL.

Das ist die einzige Partei die diese immense selbst genehmigte Abzocke thematisiert und den anderen geldgeilen Politikern den Spiegel vor die Nase hält.

Laurich und Koller-Girke sind die typischen Teflon-Vertreterinnen der SPD. Wenn es ums Geld geht, gleitet an denen jede Kritik spurlos ab.
Da ist auch keine Besserung in Sicht, selbst der von euch so gelobte Göldner von der SPD- Stadtmitte fordert lieber einen Verzicht auf Studiengebühren, als einen kritischen Selbstverzicht der eigenen Parteigenossen auf die Plünderung der Stadtkasse zu Lasten der Bürger.

Danke an die BL, Schande über die gegen die Bürger gerichtete Abzocke der anderen Parteien.
Aufgefallen ist mir auch, eine 1000.- Eurospende der maroden Stadtsparkasse bekommt doppelt soviel Fläche im NT als die Bürgerliste.
Die sollten Klitzing auch eine kleine Luxusreise sprendieren, das könnte helfen.

Gert Rippl ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2011 17:29
#357 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Zum Beitrag von @Hellas habe ich ein Schreiben des Herrn Göldner erhalten.


--------------------------------------------------------------------------------

Von: Wolfgang Göldner [mailto:wolfganggoeldner@googlemail.com]
Gesendet: Donnerstag, 15. Dezember 2011 13:26
An: Gert Rippl
Betreff: Politiker im Allgemeinen



Sehr geeherter Herr Rippl,

entschuldigen Sie , wenn ich Sie immer belästige.

Ich möchte nur einen Kommentar zu Hellas im Forum vom 15.12. um 12:11 Uhr abgeben:

Ich bin auch der Meinung, dass sich alle Stadträte/innen überlegen könnten, die Aufwandsentschädigung, die sie erhalten, zu mindern.
Eigene Entscheidung.

Dass ich gefordert habe, dass die Studiengebühren endlich auch in Bayern fallen, ist weiterhin meine Meinung.
Nur noch Niedersachsen und Bayern fordern diese "Uni-Maut."

Jetzt m/eine Frage an Hellas:

Würden Sie, wenn Sie Stadtrat wären, ihre Aufwandsentschädigung kürzen wollen?
Zuerst auf sich schauen, dann auf die Anderen.

Meine Einstellung kann man a Anfang lesen.

Gruss

Wolfgang Göldner, SPD Weiden

Hellas Offline

Foren-Ass

Beiträge: 357

15.12.2011 17:39
#358 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Wir sollten keine Grundsatzdiskussionen über einzelne Zahlen führen, es geht um die Gesamtsumme die wir Fraktionen und Stadträten in Weiden mehr bezahlen.

Diese extreme selbst genehmigte Gesamtsumme ist ohne Beispiel in Bayern.

Wildenauer FDP hatte es im Wahlprogramm und ist umgefallen.
Gebhardt SPD hat es im alten Forum versprochen und ist umgefallen.
Göldner verspricht es gleich überhaupt nicht, der ist anscheinend für diese ungerechte Bereicherung der Fraktionen und Stadträte.

Also den kannst vergessen, das ist ein zweiter Gebhardt, ein Dampfplauderer.

Der soll uns doch mal erklären warum wir Bürger in Weiden die Deppen sind und woher die Weidner SPD, mit Göldner im Vorstand, das Recht nimmt sich so vollzusaugen.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2011 18:48
#359 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Diese Diskussion
haben wir im "Rippl-Forum"
nun wirklich bis zum Erbrchen geführt.

Ich glaube,
es keine vergleichbare Stadt in Bayern,
die da nicht im Vergleich zu Weiden angeführt ist.

Fazit:
1.Weidens ...flieger sind einmalig
2.Sie schämen sich nicht
3.Sie begründen nicht
4.Sie denken halt einfach:

"Die anderen sind blöd und sie sind gar nichts!"
(Das ist nicht meine Meinung---Wiederholung/Wiedergabe aus dem Forum.)
Ich persönlich zähle mich ausdrücklich auch zu den "für blöd Gehaltenen).

Sierra Offline

Foren-Profi

Beiträge: 291

15.12.2011 19:04
#360 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Geldgeil in Weiden Zitat · antworten

Zustimmung!

Auf die Entscheidung wegen der Studiengebühren hat Göldner sicher keinen Einfluss das sind billige Show Effekte.
Auf die Abzocke seiner Partei in Weiden hat er als Stellvertr. Vorsitzende jede Menge Einfluss.
Aber da macht er nichts, es ist leichter über Andere zu lästern und von denen was zu fordern als von der eigenen Partei……Feigling.

Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | ... 28
Wie wahr! »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Braunkohleabbau in den Neuen Bundesländern
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
0 28.11.2016 19:01
von Luise Nomayo • Zugriffe: 206
Diskriminierung Apartheid Antisemitismus Ausländerfeindlichkeit
Erstellt im Forum Soziales Denken und Helfen von Luise Nomayo
1 16.03.2014 12:16
von Luise Nomayo • Zugriffe: 634
jobs im deutschen bundestag
Erstellt im Forum Informatives von poldrian
12 18.02.2014 11:14
von Luise Nomayo • Zugriffe: 1546
EU - interessante Perspektive
Erstellt im Forum Allerlei von krampei
0 16.03.2011 12:10
von krampei • Zugriffe: 330
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de