Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 558 Antworten
und wurde 39.106 mal aufgerufen
 Lustiges
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 28
nurso Offline

Normalo

Beiträge: 71

07.08.2008 23:32
#21 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten


War heute in der 'Mittelbayerischen' zu lesen:

http://www.mittelbayerische.de/nachricht...en_zahn_fu.html

Vielleicht interessiert es Euch.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

09.08.2008 22:30
#22 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten


Warum dürfen in Weiden Beamte der Seggewiß-Stadtverwaltung keine Papiertaschentücher verwenden?

Weil darauf TEMPO steht.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

09.08.2008 22:46
#23 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten


Stolz sitzt der frischernannte Dezernent der Weidner Stadtverwaltung in seinem
neueingerichtetetn Büro.

Als ein junger Mann sein Büro betritt, greift
er zum Telefon : "...Aber ja Herr Oberbürgermeister,...wirklich ein reizender
Abend gestern bei Ihnen Herr Oberbürgermeister,....aber ja, bis dann...". Er
hängt wieder ein, wendet sich an den Besucher : "Was kann ich für Sie
tun ?"

"Nichts, ich will nur das Telefon anschliessen !"

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

10.08.2008 09:41
#24 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten
Florian
Und was hat der frisch ernannte Dezernent verbrochen das er, in einem Witz der so einen langen Bart hat, von dir als ein wenig blöd oder wichtigtuerisch hingestellt wird ?
Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

10.08.2008 10:24
#25 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten


Lieber Heimatfreund,

ich bin wahrscheinlich einige Jahrzehnte jünger wie du und konnte die Geschichte mit „dem alten Bart“ nicht wissen, Entschuldigung.

Aber eigentlich hast du Recht, die eigene Aussage dieses Dezernenten im NT zu seiner Arbeitsweise im Amt, ist sicher der wesentlich bessere Witz.

Krebs Offline

Foren-Profi

Beiträge: 266

10.08.2008 12:19
#26 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

an Heimatfreund

auch ich kenne so einen Witz mit einen langen Bart.

Der neue Dezernent bezieht sein neues Büro und übernimmt die Einrichtung seines Vorgängers.
Nach 3 Tagen trägt der neue Dezernent das Aquarium mit den beiden Goldfischen zum Hausmeister.
Der Hausmeister fragt: "Was ist damit"
Der Dezernent: "Ich kann so nicht arbeiten, die Fische bringen zuviel Unruhe ins Büro"



Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

10.08.2008 12:30
#27 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

@Florian
Muß ich mal im NT nachlesen.
@Krebs
Gefällt mir-den kannte ich noch nicht.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

10.08.2008 13:23
#28 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten



Hat eventuell auch einen Bart.

Kommt ein Besucher in das neue Büro des Dezernenten und sagt „Sie haben ja jede Menge Fliegen hier“

Dezernent: „ Stimmt, genau 387 Stück.“

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

10.08.2008 13:32
#29 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Hier ist der echte Witz des soeben zum Dezernenten beförderten Leibl.

Das Rathaus
soll bürgerfreundlicher
werden


Na prima, da soll das Eingangsfoyer
mit baulichen Tricks und etwas Farbe
umgestaltet und damit bürgerfreundlicher
werden. Dazu gibt es Reisen der
Stadträte zu anderen Kommunen, die
sicher lustig und mit einer deftigen
Brotzeit verbunden sein werden. Wieder
so ein Beispiel für abgehobenes
Denken, weil die Wirklichkeit anders
aussieht, z.B.:


Am 13.Oktober stand im Neuen Tag:
Der Rechtsdirektor Rainer Leibl der
Stadt Weiden erklärte zur Frage, warum
er für einen Bußgeldbescheid 7
Monate brauche, folgendes:
„Vorgänge in der Verwaltung dauern
halt manchmal etwas. Es kann nicht alles
innerhalb von 3 Tagen erledigt werden.
Und manches erledigt sich von
selbst, ganz allgemein gesprochen“.


Man stelle sich vor, ein leitender Mitarbeiter
bei Witt, A.T.U. oder einem
anderen privaten Unternehmen würde
so etwas sagen! Er wäre seinen Job los,
oder seine Vorgesetzten würden dafür
sorgen, dass er auf solche Sprüche verzichtet,
und ihm dafür kundenfreundliches
Denken beibringen.
Nicht so bei der Stadt Weiden. Weder
den Stadträten noch seinen Vorgesetzten
fällt so etwas auf, wahrscheinlich
weil sie diese Haltung der Verwaltung
für selbstverständlich halten.
Eine schallende Ohrfeige für die Städtischen
Kollegen von Herrn Leibl; man
stelle sich vor, in der Notaufnahme des
Städtischen Krankenhauses oder in
der Kfz-Zulassungsstelle würden die
Leute so denken wie der Rechtsdirektor.
Man sollte Herrn Leibl für einige
Monate zur Feuerwehr, zur Notaufnahme-
Abteilung oder zum Bauhof
(z.B. im Winter beim Schneeräumen)
versetzen. Er würde sehr schnell merken,
dass nicht überall in der Weidener
Verwaltung Vorgänge solange dauern,
sondern dass manche Dinge sofort entschieden
und umgesetzt werden.


Was nützt also ein neues Foyer, wenn
dieses bürgerfeindliche Denken in den
Köpfen von leitenden Verwaltungsbeamten
ist und wahrscheinlich auch mit
Billigung der Stadträte und der Verwaltungsspitze
darin bleiben darf?
Übrigens, die lustigen, nostalgischen
Titel, wie Rechtsdirektor, leitender
Rechtsdirektor, leitender Verwaltungsdirektor
usw. gibt es noch in Weiden.
Sehen Sie sich im Internet die Gliederung
der Stadtverwaltung Amberg an.
Hier verzichtet man auf diese „wichtigen“
Titel, aber dafür arbeiten wahrscheinlich
die Leute dort schneller.
Ein neues Foyer hilft da gar nix, der
gesamte Arbeitsablauf in einzelnen
Abteilungen gehört professionell überprüft.
Die „kleinen“ Mitarbeiter der
Stadtverwaltung (die über genügend
Erfahrung und gesunden Menschenverstand
verfügen) müssen mehr Entscheidungsfreiheit
bekommen, dann
geht vieles schneller, leichter und einfacher.

Ist aus Weiden-direkt

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

10.08.2008 13:45
#30 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

@Florian
Entschuldigung und danke für deinen Beitrag!
Hab den Dezernenten mit einer anderen Person in Verbindung gebracht!

Buerger Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.580

28.08.2008 09:02
#31 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten


Das Erfolgsprotokoll der einjährigen Tätigkeit des OB Seggewiß wird wohl etwas spärlich ausfallen.

Ab 2009 könnte sich das ändern, da soll immer am Jahrestag der Vereidigung des OB ein großes Fest stattfinden.
Um Kosten zu sparen will man eventuell das erfolgreiche Konzept des Herrn Zwelithini übernehmen.
Frl. Dingsda will bereits dieses Jahr vor Ort sich die Feier ansehen und wegen einer Übernahme der Zeremonie nachdenken

Ich finde das ist eine gute Idee.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,574713,00.html

Angeblich will sich die E-ON an den Kosten maßgeblich beteiligen um die Neutralität zu gewährleisten.
Interessierte junge Damen können sich bereits bei Frl. Dingsda melden.

Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

17.09.2008 11:50
#32 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Auch im Gästebuch des NT stehen "lustige" Geschichten über Lokalpolitiker.
Hier der neueste Beitrag


Starkbierfestbesucher (84.147.x.x) | 16.09.2008 16:29 Uhr
Lieber Karl aus Wiesau,

an dem Gerücht das unser Herr A.D. aus W. auf einer Veranstaltung in Schönhaid etwas Undicht war ist schon richtig so, besser gesagt "dicht war". Besonders schön sah dabei dann sein schneeweisser Anzug aus der dann auf einmal einen "Tigerlook" hatte, vorne gelb und hinten braun:-)) Das war dann wohl auch die Geburtsstunde der berühmten "Politik aus einem Guss" so wie es im Interview am Samstag in der Zeitung stand. Oder entstand dieses Motto bei der Brunneneinweihung auf dem Marktplatz wo die Teilnahme auch kurzfristig wegen Kreislaufproblemen ausfiel:-))

Nun sollte aber mit der alten Kamelle mal hier im Gästebuch schluss sein, für einen Bgm. ist es schon peinlich aber auch er ist nur ein Mensch und es ist ja nicht alles schlecht was er macht. Wem es nicht gefällt was er macht der braucht ihn ja nicht zu wählen.

In diesem Sinne viele Grüße an alle über 165 cm:-))


peterpan Offline




Beiträge: 51

18.09.2008 00:23
#33 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

@ Wahlversprechen

Mach hier bitte nicht so viel Werbung für die Konkurrenz

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

20.09.2008 19:55
#34 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Die dümmste Bank Deutschlands, schrieb die Bild über die staatliche KfW Bank die noch einige hunderte Millionen an eine amerikanische Bank überwiesen hat, obwohl die Bank schon pleite war.

556 Millionen Euro sind weg.

Bei der Tochterfirma IKB waren 9,2 Milliarden Euro aus der Staatskasse zur Rettung nötig.

Im KfW Verwaltungsrat sitzen 37 Leute die irre Summen bekommen und leider versagt haben.


Ich nenne nur einige der Verwaltungsräte, die hier das große Geld verdienen:

Ludwig Stiegler (SPD) MdB.

Oskar Lanfontaine (Die Linke)

Christine Scheel (Grüne) MdB.

Michael Sommer (Vorsitzender des DGB)

Dr Frank-Walter Steinmeier (SPD)

Wolfgang Tiefensee (SPD) Bundesverkehrsminister

Claus Matecki, Mitglied Bundesvorstand des DGB

Franz-Josef Möllenberg Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung Genuss-Gaststätten

Frank Bsirske Vorsitzender Ver.di

Sigmar Gabriel (SPD) Bundesumweltminister

Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) Bundesentwicklungshilfe Ministerin.

Verwaltungsräte und die dazu gehörigen Politiker gibt es auch in Weiden, z.B. Sparkasse

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

20.09.2008 20:12
#35 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Danke für diesen sehr informativen Beitrag!

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2008 20:39
#36 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

@ Florian

Was heißt -
".. die haben alle versagt?"

Angenommen,

diese ausgewählten Persönlichkeiten
haben in dieser Funktion "alle ihre geistigen Kräfte und Möglichkeiten eingesetzt",
d.h. sie haben ihr Bestes gegeben,

dann haben sie doch nicht versagt. Oder?

Wenn sie nicht mehr können und
in bester Absicht und vollem Einsatz gehandelt haben -
wo liegt da Versagen?- Im Gegenteil:

Sie sind doch an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gegangen.
Mehr ist einfach "nicht drin"!--- und
das wäre lobenswert!!!

Dass das zu wenig sein kann,
um gewisse Folgen zu vermeiden,
steht doch auf einem ganz anderen Blatt.

Die geistigen Möglichkeiten für das Verstehen der Folgen ihrer Handlungen
sind eben begrenzt!
Jeder Mensch hat "gottgegebene" Grenzen.
Diese Grenzen zu erkennen, erfordert natürlich große Geisteskraft

Das Problem liegt doch möglicherweise darin,
dass sie glauben,
göttliche Weitsicht zu besitzen.
Hybris war schon immer verderblich für den menschlichen Charakter!

Demut,
ein Lieblingswort vom "allwissenden" Ludwig I. aus Weiden,
wäre angezeigt gewesen und hätte allen besser zu Gesicht verstanden.

Befasse Dich einmal mit den Gesetzen und Maßnahmen,
die diese Herren, in grenzenloser Weitsicht, gemacht haben.
(z.B. Atom-Versuchslager ASSE 2 - 1 0 0 0 Jahre garantiert dicht und absolut trocken
-nach ca. 10 ( in Worten: zehn !!!)dringt bereits Wasser ein und
erzeugt eine lebensgefährliche atomare Brühe!)

Wir stehen erst am Anfang der Folgen,
die durch falsche Entscheidungen, ähnlicher Art, verursacht werden.

Nur 1 Stichwort:
Systematische Privatisierung des "Öffentlichen Bereichs und Eigentums"
bei, bereits vollzogener, völliger Liberalisierung des Finanzmarktes
und deren Folgen!

Dagegen werden die paar Bank-Pleiten wirklich "Peanuts" sein.

Ich hoffe,
dass uns noch rechtzeitig wahre "Göttliche Hilfe und Schutz " gewährt wird.


Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

20.09.2008 21:02
#37 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten
Wahnsinn wer sich da alles an bekannten Namen tummelt!
Fasst alle Farben an einem trauten Tisch, auch einer der momentan aus Wahlkampftaktischen Gründen was daherschwafelt von Enteignungen von Familienbetrieben! Mein Gott, was werden wir verarscht! Wer glaubt eigentlich noch an das Märchen das diesen Damen und Herren was am Volk liegt? Das einzige was interessiert ist da ein Pöstchen, da ein Pöstchen, da ein Pöstchen, und überall ein kleinwenig Taschengeld für den Zeitaufwand ! Hab mal einen Spruch gelesen, der in etwa lautete "Manche sind nur soweit links-damit rechts viel Platz ist für die große Brieftasche!"
Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2008 21:50
#38 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Hallo Florian,

warum müssen diese 37 Leute vom Verwaltungsrat eigentlich nicht gerade stehen für den Mist, welche sie zugelassen haben?

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 638

20.09.2008 22:39
#39 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Florian,

Du hast 11 Namen genannt, das sind rund 30 %. Was ist mit den anderen 70 %? Nach meiner bescheidenen Meinung können 30 % keine Entscheidungen treffen!! Also nennt die anderen Namen.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

20.09.2008 23:22
#40 RE: Politik(er) im Allgemeinen + Windräder Zitat · antworten

Karin, ich bin nicht dein Depp, also such die Namen selbst im Internet.

Der Professor Ingolf Deubel (SPD) Minister der Finanzen des Landes Rheinland-Pfalz ist auch dabei und natürlich Peer Steinbrück(SPD) Bundesfinanzminister.

Dazu kommt noch der absolute Finanzprofi Gerhard Sonnleitner , Präsident des Deutschen Bauernverbandes.
Koller-Girke ist nicht dabei.

Falls einer der 30% wach gewesen und nicht gepennt hätte, wären die übrigen gewarnt gewesen.
Die haben aber alle gepennt und gigantische Summen dafür kassiert.
Das ist so wie beim Contracting in Weiden oder der Stadtbau, da ist die Koller-Girke aber schon dabei.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 28
Wie wahr! »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Braunkohleabbau in den Neuen Bundesländern
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
0 28.11.2016 19:01
von Luise Nomayo • Zugriffe: 186
Diskriminierung Apartheid Antisemitismus Ausländerfeindlichkeit
Erstellt im Forum Soziales Denken und Helfen von Luise Nomayo
1 16.03.2014 12:16
von Luise Nomayo • Zugriffe: 630
jobs im deutschen bundestag
Erstellt im Forum Informatives von poldrian
12 18.02.2014 11:14
von Luise Nomayo • Zugriffe: 1533
EU - interessante Perspektive
Erstellt im Forum Allerlei von krampei
0 16.03.2011 12:10
von krampei • Zugriffe: 314
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de