Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.759 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2
zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2011 18:49
#21 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

@Risiko:

Richtig, wenn ich weiter gegoogelt hätte, hätte ich noch viel viel mehr gefunden.
Damit sehe ich mich bestätigt.


Übrigens: Frag doch mal die Geistlichkeit was sie von einer Abstimmung unter den Kirchenmitgliedern (gleichberechtigt) z.B. zum Thema Abschaffung des Zölibats halten...

Da merkst dann schnell wie weit es mit der Mitbestimmung ist.

RiSiKo Offline

Normalo

Beiträge: 98

30.05.2011 19:02
#22 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

Zitat von zehnerl



@Risiko:

Richtig, wenn ich weiter gegoogelt hätte, hätte ich noch viel viel mehr gefunden.
Damit sehe ich mich bestätigt.


Übrigens: Frag doch mal die Geistlichkeit was sie von einer Abstimmung unter den Kirchenmitgliedern (gleichberechtigt) z.B. zum Thema Abschaffung des Zölibats halten...

Da merkst dann schnell wie weit es mit der Mitbestimmung ist.


@zehnerl, auch Du verstehst es nicht. Kirche ist kein Mitbestimmungsverein. Kirche ist die Gemeinschaft der Gläubigen auf Erden. Wer gläubig ist, hat mit dem Zölibat kein Problem, das haben nur Aussenstehende oder Ungläubige.

zehnerl ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2011 19:05
#23 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

Zitat von RiSiKo
Wer gläubig ist, hat mit dem Zölibat kein Problem, das haben nur Aussenstehende oder Ungläubige.




Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

30.05.2011 20:50
#24 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

Zitat von zehnerl

Zitat von RiSiKo
Wer gläubig ist, hat mit dem Zölibat kein Problem, das haben nur Aussenstehende oder Ungläubige.








Merkst Du es, zehnerl?
Auch wer der Wahrsagerin glaubt, hat mit der Glaskugel kein Problem!
...und das kritisiere ich nicht einmal,
...soll jeder damit seelig werden!

Was mich stört und wogegen ich mich engagiere, das ist der arrogante Anspruch und Auftritt der Religions- und Kirchenvertreter, Lebensentwürfe der Menschen prinzipiell zu beeinflussen und dirigistisch nutzen zu wollen.

Deren Ziel ist es, im großen Stil Gesellschaftspolitik zu beeinflussen, möglichst direkt oder indirekt zu entscheiden.

Bekannte Instrumente waren und sind, Massenhypnose, inszenierte Glaubensbedürfnisse, unter Ausnutzung und Instrumentalisierung von Existenz-, Zukunfts- und sonstigen Ängsten, um letztlich möglichst viele Menschen in Abhängigkeiten zu bringen.
Das ist dann die harmlos klingende Version "von der Gemeinschaft der Gläubigen"!

Parteien sind da noch etwas ehrlicher, selbst wenn sich die Mitglieder so verhalten, wie gehorsame Mönche und Brüder in einem Glaubensorden, sie bezeichnen sich daher lediglich als "Parteifreunde"!

Es geht aber immer und hauptsächlich um eigene Interessen der Machtausübung, um Machterhalt und letztlich um die Alimentierung der Machtstrukturen durch die jeweilige Anhängerschaft und nicht um sozial motivierten Altruismus.

zaunbau Offline

Newbie

Beiträge: 9

30.05.2011 21:10
#25 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

Hallo RiSiKo
Wie naiv sind Sie eigendlich?
Sie schreiben die Kirche fordert keine gehorsame einbindung....
ohne den geringsten Zwang....
Ich wurde im Religionsunterricht geschlagen, wenn ich nicht so wollte wie der Herr Pfarrer oder weil ich am Sonntag einmal nicht in die Kirche ging.

kopfschüttel

der_neue Offline

Moderator


Beiträge: 347

31.05.2011 06:44
#26 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

Zitat von Valentin
Einfache Lösung gibt es dafür, finde ich. Lassen wir als Eltern doch derlei Feierlichkeiten wie Taufe, Kommunion, Firmung etc. Die Kinder können doch sowieso nichts damit anfangen, und der Großteil der Gäste kommt doch nur um des Essens wegen, und schon gar nicht, weil sie soviel am Hut mit der Kirche haben.

Wenn dann das Kind volljährig ist, kann es selbst entscheiden, ob es sich taufen lassen oder andere Sakramente empfangen möchte.

wir sollten uns nach wie vor viel mehr von den Kirchen emanzipieren.



Ich bin bestimmt kein Vorzeigekatholik, aber ich lege sehr viel Wert darauf, dass meine Kinder nach christlichen Werten erzogen werden und an allen diesen Feiern teilnehmen.

Wo, wenn nicht in der Kirche, wird heute noch Nächstenliebe, Schwachen helfen, etc. gelehrt?

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

31.05.2011 10:05
#27 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

Zitat
Ich bin bestimmt kein Vorzeigekatholik, aber ich lege sehr viel Wert darauf, dass meine Kinder nach christlichen Werten erzogen werden und an allen diesen Feiern teilnehmen.

Wo, wenn nicht in der Kirche, wird heute noch Nächstenliebe, Schwachen helfen, etc. gelehrt?



Zur Frage:
1. Zuhause in der Familie (Vorbildlernen)
2. Im Kindergarten (erste Sozialisation insbesondere f. Einzelkinder)
3. In der Schule (Ethikunterricht)

Ich habe meine Kinder zwecks "Wertevermittlung" nie irgend welchen Glaubensideologien und deren Mittlern überlassen und das hat sich als sehr richtig herausgestellt. Sie hinterfragen ihr Umfeld und ihre Lebensabläufe kritisch und stellen sich ihren Aufgaben und Entscheidungen selbstbestimmt.

Als meine Kinder eingeschult wurden, konnten sie die Möglichkeit ausloten, mit den andere KlassenkameradInnen an irgendwelchen Religionsunterrichten teilzunehmen.
Eines meiner Kinder wollte das und es hatte dann den ev. Religionsunterricht für 3 Jahre besucht. In dieser Zeit habe ich beim Überprüfen der Hausaufgaben auch darüber "gewacht", dass die Hausaufgaben aus dem Religionsunterricht gewissenhaft gemacht wurden.
Ich bin nämlich der Meinung, wer "A" sagt, der hat dann auch konsequent "B" zu sagen. Einen Wunsch darüber hinaus, in die Kirche gehen zu wollen, oder sonst an kirchlichen Events teilzunehmen hatte mein Kind nicht.

Ich weiß nicht, ob es meinem Kind wirklich etwas gebracht hat, den Religionsunterricht zu besuchen, aber zumindest hat es im Schulalter einen Eindruck von "Religion" erhalten und konnte sich damit auseinandersetzen.

Ein Mensch, der sich jedoch selbst in einer Religionen wohl und aufgehoben fühlt, bzw. der auch die "Führung" und diese "Gemeinschaftsgefühle" braucht, der kennt die Eigenverantwortung für sich und seine Kinder natürlich nicht in diesem Maße, der schiebt bewußt und unbewußt, zumindest einen Teil der Erziehung ab, der läßt erziehen, so wie das ja auch "der_neue" in seinem Beitrag beschreibt.
Ich weiß natürlich nicht, ob und in welchem Maße sich religiöse Eltern eigentlich bewußt sind, wie sie mit der religiösen Erziehungsüberlassung und Erziehungs"hilfen" den Denk- und Erkenntnishorizont ihrer Kinder schon sehr früh einschränken und limitieren?

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2011 22:23
#28 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

Mann oh Mann, Ihr kommt vom Hundersten ins Tausendste, nur weil die Kirche angeblich abzockt.

Ich versteh Euere Aufregung nicht. Ich wusste nicht, dass man für das Ausleihen der Alben (so heißen die "Kutten" nämlich) 50 € bezahlen muss.

Ich weiß aber, dass die Alben erst mal angeschafft werden müssen, die gibt es nicht kostenlos, ist doch klar.

Außerdem müssen sie verlängert, oder auch gekürzt werden, damit sie den unterschiedlich großen Kindern passen. Sie müssen ordnungsgemäß gelagert und dann wieder hervorgeholt werden

Erkundigt Euch mal, was ein Kommunionkleid oder -anzug im Geschäft kosten, ganz bestimmt viel mehr. Außerdem fällt der Konkurrenzkampf um das schönste Kleid weg. Finde ich super.

Wenn die Eltern 50 € für eine Kommunionkerze zahlen, sind sie selber schuld, das muss nicht sein. Vielfach ist es üblich, dass die Kinder ihre Kerzen selber verzieren, was ich sehr sinnvoll und schön finde. Da kommen aber mit Sicherheit keine 50 € zusammen.

So, das war meine Meinung zur Abzocke, jetzt könnt Ihr weiter über Glaubensfragen diskutieren.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2011 10:08
#29 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

Danke Irlwin!

Ich hoffe,
dass wir jetzt endlich das Ave-Glöckchen läuten können!
Amen!!!

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.550

01.06.2011 14:24
#30 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

da hab ich was angefangen mit dem thema abzocke! aber so ist es halt im unternehmen bzw. wirtschaftsbetrieb kirche, alles im namen gottes!

hexy Offline

Admine


Beiträge: 1.421

02.06.2011 00:55
#31 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

Jetzt muss ich mal meinen Senf hier beisteuern ...

dass das Vorgehen bei der Erstkommunion wirklich der Grund für Kirchenaustritte ist, mag ich bezweifeln.

Ich selbst bin katholisch, hatte Erstkommunion, Firmung.
Als ich zur Kommuniom kam, hatten meine Eltern auch nicht viel Geld übrig. So bekam ich halt ein einfaches weißes Kleid, weiße Strümpfe und Schuhe dazu. Es gab auch noch nen weißen Haarschmuck.
Doch im Gegensatz zu manchen anderen Mädchen schämte ich mich, weil die alle viiiiel hübschere Kleider hatten.

So fand ich die Entscheidung, alle Kinder gleich aussehen zu lassen, indem sie diese Kutten trugen, recht gut.
Wenn ich nämlich manchmal Kommunionkinder (bei der Kommunion meiner Nichten und Neffen) sah, stockte mir oft der Atem.
Manche Mädchen waren echt herausgeputzt wie kleine Prinzessinnen ... und es wirkte so, als ob die eine die andere ausstechen sollte.

Allerdings finde ich auch € 50 für eine Leihgebühr dieses Kutten zu teuer.
Auch eine Kommunionkerze für € 50 finde ich zu überteuert.


Ich habe sehr katholische Eltern, musste bis zu meinem 18. Lebensjahr jeden Sonntag in die Kirche gehen ... ab und an auch unter der Woche. Daher entschloss ich mich mit ca. 13/14 Jahren, dem Kirchenchor beizutreten - denn da hatte ich etwas, was mir Spaß machte.
Doch dieses ewige "ich muss" veranlasste mich auch dazu, dass ich, nachdem ich 18 war, nicht mehr regelmäßig zur Kirche ging.
Warum auch?
Ich kann an Gott genau so glauben, auch wenn ich nicht jeden Sonntag in die Messe gehe.

JA! Ich glaube, dass es Gott gibt.
Doch ich glaube nicht, dass er uns diese ganzen Regeln aufdrängt, die uns die Kath. Kirche gibt.


So wie Valentin schon sagte

Zitat von Valentin
Einfache Lösung gibt es dafür ...
Wenn dann das Kind volljährig ist, kann es selbst entscheiden, ob es sich taufen lassen oder andere Sakramente empfangen möchte.

wäre dies eine Lösung, die aber auch Nachteile, grad bei uns in der Region hat.
Denn ... zum einen bekommen die Kinder ja gar nicht mit, was die katholische bzw. evangelische Kirche lehrt ... zum anderen gibt es auch so einiges, womit konfessionslose Kinder zu kämpfen haben ... bis hin zu dem Fakt, dass es schwer ist, sich bei einigen Arbeitgebern zu bewerben, wenn unter Konfession eine große Lücke ist.
Nach wie vor werden hier bei uns kofessionslose Kinder oft ausgegrenzt.
Das mag in Großstädten, wo wesentlich mehr Leute und Kinder leben, die andere Religionen haben, ganz anders sein.



Zitat von der_neue
... Wo, wenn nicht in der Kirche, wird heute noch Nächstenliebe, Schwachen helfen, etc. gelehrt?


Sorry, doch wenn ich sehe, dass viele nur um des Gesehen-Werdens in die Kirche gehen, dann ist das m.E. etwas, was weder mit Nächstenliebe noch mit was anderem zu tun hat.
Ich habe es oft genug mitbekommen ...
da nehmen sie ganz ehrfürchtig an der Messe teil - gehen raus und meckern über den und den ...
Der eine hat ja nix in den Klingelbeutel geworfen ... die andere hat schon wieder nen neuen Mantel an ... usw.

Das ist in meinen Augen nicht wirklich christlich.

Nächstenliebe und auch Hilfe für die Schwachen sollten in erster Linie von den Eltern vorgelebt werden.


Ebenso glaube ich auch nicht, dass Gott dieses Zölibat erschaffen hat.
Wozu denn???


Ich denke, dass gerade die Kath. Kirche Vieles ändern müsste, damit ihr die Gläubigen nicht weglaufen.
Doch ob ich das noch erleben werde, bezweifle ich.

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

RiSiKo Offline

Normalo

Beiträge: 98

02.06.2011 10:21
#32 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

@hexy, es ist richtig, das in Deutschland weniger (1% / Jahr) Christen sind. Genauso richtig ist, das das Christentum weltweit pro Jahr um 1,4 % Gläubige wächst und die Römisch-Katholische Kirche um 15 Millionen Gläubige / Jahr zunimmt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Christentum

Irlwin ( gelöscht )
Beiträge:

02.06.2011 21:29
#33 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

Ihr lieben Atheisten und Ungläubigen,

bedankt Euch mal schön bei den Christen, welche euch heute den schönen freien Donnerstag, nämlich Christi-Himmelfahrt, beschert haben.

Zweiter Weihnachtsfeiertag, Pfingstmontag, Ostermontag, Fronleichnam, und was weiß ich noch alles, sind Tage an denen Ihr eigentlich brav zur Arbeit gehen müsstet, wenn es diese Feiertage der Christen nicht gäbe.

Beschwert Euch doch mal darüber!

Heimatfreund Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.527

02.06.2011 21:36
#34 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2011 10:20
#35 RE: Abzocke bei Erstkommunion 2011 Zitat · antworten

Die Damen und Herren

könnten doch das "unverdiente Geld",
das sie für diese nichtgeleistete Arbeit erhalten,
für "neue Kutten" spenden!

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mi, 27.07.2011 "Spanischer Abend" ...
Erstellt im Forum Veranstaltungen von hexy
4 26.07.2011 20:36
von Luise Nomayo • Zugriffe: 1035
3. Welt-MS-Tag am 25.05.2011
Erstellt im Forum Veranstaltungen von hexy
0 22.05.2011 23:43
von hexy • Zugriffe: 202
Zensus 2011 startet - Erhebungsstelle Stadt Weiden
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von zehnerl
7 11.05.2011 08:16
von aberhallo! • Zugriffe: 692
Abzocke der Gemeinde Altenstadt a. der Waldnaab. -Gemeinde zockt Bürger auf derbste Weise ab!
Erstellt im Forum Willkommen in unserem NEUEN Weidener Forum! von Johann Dausch
15 27.05.2011 14:19
von Irlwin • Zugriffe: 1385
Der VOLKSFESTPATZ ist DEZ. 2011 nur noch Geschichte!
Erstellt im Forum Einkaufen in Weiden von Buerger
2098 26.11.2014 14:36
von Saurer Zipfel • Zugriffe: 157401
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de