Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 2.162 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2
beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

16.05.2011 12:01
#21 RE: Weiden, und die Energiewende? Zitat · antworten

ich denke auch, dass es Minimalforderungen bei der Baugenehmigung bezüglich Energieeinsparung und erneuerbaren Energien gibt.

Aber ob die Weidener Führung bereit ist, darüber hinauszugehen bezweifle ich stark!!

Ich habe zufällig einen Artikel in der taz über "alternative" Energiemöglichkeiten gefunden. Da ich kein Fachmann bin, weis ich nicht, ob die Vorschläge realisierbar sind. Wünschenswert wäre es denke ich.

Link:
http://taz.de/1/zukunft/wirtschaft/artik...m-ganz-schnell/

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.213

16.05.2011 13:01
#22 RE: Weiden, und die Energiewende? Zitat · antworten

@ aberhallo,

Zitat von aberhallo!

Vielleicht
sollten wir aber trortdem hier im Forum
diese Frage sicherheitshalber immer wieder stellen!


, das ist auch meine Meinung.

Habe bisher ca.300 Beträge zu"EE" (und Allem was dazu gehört) geschrieben.
Oft geht allerdings dieses wichtige Thema im "Rauschen" der allgmeinen, politischen Zuschriften und Auseinandersetzungen unter.

Vergeblich habe ich in mehereren Anläufen bisher versucht, von dem/den Forumsbetreiber/n einen eigenen Untertitel für: "Erneuerbare Energien" installieren zu lassen.

So könnte man z.B. den Untertitel: Gewinnspiele im Thread: Diverses, der in 4Jahren bisher nur 26 Einträge hatte, m.E. in: Erneuerbare Energien umbenennen.

Bisher wurden meine Vorschläge immer abgeschmettert.
Unterstützung von Seiten der Forums-Teilnehmer leider dürftig.

Servus: Siggi

Wahlversprechen Offline

Foren-Gott


Beiträge: 1.969

25.05.2011 08:04
#23 RE: Weiden, und die Energiewende? Zitat · antworten

Ob sich unser Kollege @siggi über die Ausführungen der drei „Unternehmerpersönlichkeiten“ Sindersberger, Helgath und Deglmann zum Thema EE freut bezweifle ich mal.

Die Investitionseigeninteressen des Deglmann wurden im Gespräch des NT mit den drei Helden schon sichtbar, dafür wurden sie im Kommentar des NT Wieder auch abgewatscht.
Mit ernsthafter Energiepolitik hat das nichts zu tun, das ist einfach ein Krampf. Aber sie konnten mal wieder „über große Dinge reden“.

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.213

25.05.2011 11:11
#24 RE: Weiden, und die Energiewende? Zitat · antworten

Hallo Wahlversprechen,

Zitat von Wahlversprechen
Ob sich unser Kollege @siggi über die Ausführungen der drei „Unternehmerpersönlichkeiten“ Sindersberger, Helgath und Deglmann zum Thema EE freut bezweifle ich mal.


vieleicht können sie damit etwas bewegen?

Daß durch Bürgerinitiativen (BL), "WEA - Realisierungen" möglich sind, siehst Du am Beispiel der kleinen Kommune Freudenberg:
http://www.buergerwind-freudenberg.de/neues/153-info.html

Baugenhmigung erteilt (ca.zweienhalb Jahre nach Gründung der BI), Baubeginn vorauss. Aug.2011!

Schau ma mal, wie das inda weyn'(Dialektwort für Weiden in der Oberpfalz ) weitergeht?

Servus: Siggi

üb'rigens: Jeder €, der in Windräder investiert wird, bringt in unserer Region die 6-fache Strom-Menge gegenüber der Investition in PV!

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

25.05.2011 15:35
#25 RE: Weiden, und die Energiewende? Zitat · antworten

Siggi,

willst Du an dem Bau und dem Betrieb von Windrädern eine möglichst hohe Privatkapitalrendite erreichen oder geht es dir um eine vernünftige menschen- und umweltverträgliche, breit gestreute Energiepolitik ohne gigantische Verschwendung von Steuergeldern in Form von "Staatssubventionen"?

Oder habe ich da was falsch verstanden??

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.213

25.05.2011 16:17
#26 RE: Weiden, und die Energiewende? Zitat · antworten

@"beobachter",

Zitat von beobachter
Siggi,
willst Du an dem Bau und dem Betrieb von Windrädern eine möglichst hohe Privatkapitalrendite erreichen oder geht es dir um eine vernünftige menschen- und umweltgerechte, breit gestreute Energiepolitik ohne gigantische Verschwendung von Steuergeldern in Form von "Staatssubventionen"?
Oder habe ich da was falsch verstanden??



hab' ich mich missverständlich ausgedrückt?
Es geht um den Strom-Ertrag!
Eine ganz normale Verzinsung wie z.B. bei einer durchschnittlichen, sicheren Geldanlage würde mir ausreichen.
Profitgier ist mir leider, oder besser Gottseidank, nicht angeboren!

Mit Investition in PV, kannst Du deutlich mehr Profit machen, aber eben nur ein Sechstel des Stromertrags ernten!
Oder warum meinst Du, daß viele ihre "Kohle" in PV investieren?


Servus: Siggi

Ehrenämtler ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2011 17:28
#27 RE: Weiden, und die Energiewende? Zitat · antworten



Profitgier beim Thema EE

Das sehen Stadträte ganz anders.

Nachdem Möhrle, Blum , Veit Wagner und Wildenauer versuchen mit der Be-ON eine neue Futterschüssel zu schaffen, versuchen Deglmann, Sindersberger, Helgath das lt. NT auch.

Mal sehen wer von den übrigen Ehrenämtlern auch noch versucht etwas Honig aus der EE zu saugen.
Natürlich alles zum Wohl der Bürger.

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.213

25.05.2011 23:22
#28 RE: Weiden, und die Energiewende? Zitat · antworten

Hallo
Ehrenämtler, beobachter,Wahlversprechen,

Zitat von Ehrenämtler

Profitgier beim Thema EE


könntet ihr eigentlich mal klar sagen was zur Riesenaufgabe der "EE" wollt?
Liegt auch die Energiewende am Herzen, dann sagt es klar und deutlich, weil ohne diese können wir die AKWs nicht abschalten resp. müssen Atomstrom von den Nachbarn kaufen!
Oder wollt ihr nur über Lokalpolitiker motzen?

Servus: Siggi

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.213

25.05.2011 23:54
#29 RE: Weiden, und die Energiewende? Zitat · antworten

, Tim hätte ich fast vergessen!

Er stellt im Zusammenhang mit diesem NT-Artikel, ( http://www.oberpfalznetz.de/onetz/281488...t_hirn,1,0.html )
den er an anderer Stelle verlinkt, einen "Hau auf den Lokal-Politiker" her.
Dieser wird aber in dem Artikel, der "gierige" Grundstücksbezitzer vor obskuren Investoren warnt, überhaupt nicht erwähnt.

Meine Meinung als Bürger, der die "EE" für unabdingbar hält: Schäbig, Schäbig, Schäbig!

Servus: Siggi

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.424

26.05.2011 08:15
#30 RE: Weiden, und die Energiewende? Zitat · antworten

Zitat von Siggi

....

Profitgier ist mir leider, oder besser Gottseidank, nicht angeboren!
...

Servus: Siggi




gut zu wissen Siggi... dachte schon nach deinem letzten Satz im ersten Beitrag dieses Threads

zu deinem Rundumschlag Beiträge #27 und 28: eigentlich hast du hage vergessen, der sich ebenfalls in die Riege der krtitischen Beobachter eingereiht hat.Ich möchte nicht alles wiederkauen was hier bereits zu EE geschrieben wurde - die Überschrift im NEUEN TAG "Gier frisst Hirn" scheint mir bei diesem Thema ausnahmsweise zutreffend zu sein. Windräder halte ich zumindest in den Oberpfälzer Wäldern und touristisch beworbenen Naturlandschaften für problematisch. Vielleicht sind aber bereits riesige Schneisen in ehemaligen Waldgebieten geschlagen, in denen Windräder geplant sind( ehemaliges Erholungsgebiet an der Deponie Weiden West??)? Da helfen auch angebrachte Schilder der bayerischen staatlichen Forstwirtschaft an abgeholzten Baumstämmen neben riesig breiten "Forstwegen" nichts, auf denen erklärt wird, wie nachhaltig und umweltfreundlich dieses Amt(vermutlich in Zusammenarbeit mit Energiemonopolisten und Anlagenhersteller/betreibern) handelt!

Ausnahmsweise stimme ich dem NT-Zitat zu : Gier fr.......

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.213

26.05.2011 09:31
#31 RE: Weiden, und die Energiewende? Zitat · antworten

Moing Beobachter,
, wenn ich Dir mit meinem zornigen Rundumschlag auf die Füße getreten bin.
Wenn "ihr" (die von mir genannten) den Atomausstieg wollt, woran ich nicht zweifle, dann solltet ihr bei der Sache bleiben und sagen (schreiben) wie ihr Euch das vorstellt!
Motzen auf Lokal-Politiker, vor allem wenn sie sich für die Energie-Wende in Taten und nicht nur in Worten einsetzen, bringen uns bei dieser Riesenaufgabe m.E. nicht weiter.


Bei fast jedem Beitrag von Euch zum Thema "EE", wird sofort auf Lokal-Politiker 'drauf-gehauen!
Was ist denn z.B. über den Stadtrat Degelmann in diesem Artikel geschrieben?????
http://www.oberpfalznetz.de/onetz/281496...t_hirn,1,0.html
Nix, aber auch garnix!
Hier werden doch die Bauern & Grundstücksbesitzer von deren Verbandsleuten vor "EE"-Profitgeiern gewarnt, und Vorschläge unterbreitet wie es vernüftiger zu gestalten wäre:

Zitat
Sie will den Landwirten Gemeinschaftsprojekte in Bürger-Bauern-Hand schmackhaft machen


Servus: Siggi

ja, "hage" hat schon länger nichts von sich hören lassen. Auf seinen "Neodym"-Beitrag ist schon "aberhallo" eingegangen. Das mit der Gewinnung dieser "Seltenen Erde" ist sicher nicht unproblematisch, so wie halt jede Goldgräberei.
Er sollte aber mal checken wieviel Neodym in Autos, Handys, PCs, etc. steckt, und wieviel in WEAs.

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Braunkohleabbau in den Neuen Bundesländern
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
0 28.11.2016 19:01
von Luise Nomayo • Zugriffe: 206
Diskothek am neuen Festplatz
Erstellt im Forum Sonstiges von Hans
11 27.10.2016 20:16
von 5 vor 12 • Zugriffe: 1959
Die neue Millionenpleite der Stadt !!!
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von Monty
34 16.11.2014 18:26
von Hellas • Zugriffe: 4681
Die neue Rolle Deutschlands
Erstellt im Forum Allerlei von ungewiss
0 01.02.2014 22:45
von ungewiss • Zugriffe: 513
EIN NEUER HUBMANN SKANDAL???????
Erstellt im Forum Einkaufen in Weiden von Florian
330 09.01.2014 11:15
von Fade To Grey • Zugriffe: 24416
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de