Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.448 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | 2
Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.193

05.02.2011 17:23
Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Heute im "NT":
http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/2671...ng,1,0.html#top ,
zum Thema "EE"!
Davon bitte nichts den städt. Energie-Planern erzählen, sonst wird's nix mit dem Energie-Konzept !

Servus: Siggi

Desertec-Info hier: http://www.desertec.org/de/

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

05.02.2011 17:54
#2 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Brauchen wir nicht!

Wir holen den Strom aus Waldthurn und Georgenberg und schicken dafür Hubmann in die Wüste.

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

05.02.2011 20:35
#3 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Wir könnten in Weiden natürlich auch Energie aus Kuhfladen erzeugen, das ist umweltfreundlich und leichter zu verwirklichen.

http://www.deutsche-landwirte.de/100205d.htm

Kühe und Ochsen ( = kastrierte Stiere) haben wir in Weiden jede Menge, da fallen mir eine Menge Namen ein.
Stiere oder sogar Leitstiere gibt es Weiden nicht!!!!

Das macht aber nichts, weil Ochsen angeblich wesentlich mehr Dung d.h. Fladen erzeugen.
Deshalb ist Weiden ideal für die Energieerzeugung aus Sch….., davon haben wir auch jede Menge und täglich wird das mehr.

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.193

07.02.2011 09:08
#4 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Hallo Tim,

Zitat von Tim
Brauchen wir nicht!

Wir holen den Strom aus Waldthurn und Georgenberg und schicken dafür Hubmann in die Wüste.


soll er dort jetzt das Riesenprojekt Desertec realisieren, nachdem die Vermutung einiger Forumsteilnehmer über seine zukünftige Aufgabe anscheinend nicht mehr zutrifft:
http://www.oberpfalznetz.de/onetz/267288...gelebt,1,0.html ?

Servus: Siggi

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2011 09:17
#5 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

@ Siggi

Warum sollte es Seggewiß nicht möglich sein,
für "Seinen Mentor"
einen exorbitant gut bezahlten Posten bei de Stadtwerken zu installieren?

Das mag außerhalb Deiner und meiner Vorstellungskraft liegen,
aber ---
bei Seggewiß musst Du ja wirklich mit allem rechnen.
Der hat auch Taubmann und den Herrn Blohm gefunden.

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.193

07.02.2011 17:53
#6 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Aber hallo, "aberhallo", also,

Zitat von aberhallo!
@ Siggi

Warum sollte es Seggewiß nicht möglich sein,
für "Seinen Mentor"
einen exorbitant gut bezahlten Posten bei de Stadtwerken zu installieren?

Das mag außerhalb Deiner und meiner Vorstellungskraft liegen,
aber ---


da würde sogar mir etwas einfallen!

Guggsdu z.B. in den "Verwaltungs-Gliederungsplan" der Stadt Weiden (Org.Plan habe ich leider keinen gefunden) :http://www.weiden-oberpfalz.de/wen/verwa...derungsplan.pdf ,
dann findest du im Dezernat3 das Umweltamt.
Der Leiter, Hr.Seibert ( http://www.weiden-oberpfalz.de/wen/umwelt/ ) ist darin zuständig für:

- Abfallrecht
- Umweltrecht
- Allgem. Artenschutz,
uuuuuund meinem Lieblings-Thema:
- Erneuerbare Energien!

Nun mein Vorschlag:

Die exorbitant wichtige Aufgabe, des Ausbaus der Erneuerbaren Energien wird innerhalb des Aufgabengebietes der Stadtwerke installiert.

Damit sind mit einem Schlag zwei wichtige Dinge erledigt:

1. Stadtwerke sind sowieso für Energie zuständig. Vor allem auch für Erneuerbare. Zu Abfall passen sie m.E. keinesfalls.

2. Damit ist der von Dir genannte exorbitant gut bezahlte Posten geschaffen!

Von wem der aber dann besetzt wird, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Servus: Siggi

Nachfrage: Gibt es bei der Stadt (Verwaltung) ein Verbesserungs-Vorschlag-Referat?
Wenn ja, würde ich meinen Vorschlag dort einreichen.

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.420

07.02.2011 19:52
#7 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Siggi,

ein Verbesserungs-Vorschlags-Referat ist mir unbekannt(hätte auch wenig Sinn, da "Verbesserung" in Weiden nur von den gewählten Vertretern ausgehen kann - der Normalo überblickt die Tragweite seiner Vorschläge kaum)

aber Weiden hat, so wie ich das sehe, ein gut besetztes

Gegendarstellungsdezernat

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.193

10.02.2011 10:03
#8 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Hallo Tim,

Zitat von Tim
Brauchen wir nicht!

Wir holen den Strom aus Waldthurn und Georgenberg und schicken dafür Hubmann in die Wüste.


Du könntest zu dem Thema:
Strom aus der Wüste brauchen wir nicht!,
mal einen Top-Experten befragen.
Er wohnt im LK-NEW, Schirmitz, und hält interessante Vorträge darüber.
So wie z.B. an der FOS / BOS : http://www.oberpfalznetz.de/onetz/267690...reicht,1,0.html !

Ein Teil der Technik für die Stromerzeugung im "Sonnengürtel" wurde üb'rigens in der Nordoberpfalz entwickelt.
Die serienmäßige Herstellung dieser Produkte in der Region könnten m.E. einen guten Beitrag zum wirtschaftlichen Bestand leisten.
Mein Motto: Machen kommt vor Meckern!

Servus: Siggi

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

10.02.2011 11:39
#9 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Hallo Siggi.

Für das machen sind die Stadträte zuständig, die werden dafür auch bezahlt!

Weil die aber nichts machen, kann ich nur meckern.
Da hilft es auch nichts wenn ich entsprechende Vorträge besuche.

Tim Offline

Foren-Gott

Beiträge: 2.408

11.02.2011 01:25
#10 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Wichtig

Ich möchte ausdrücklich betonen, es handelt sich hier NICHT um die Firma B-ON.

http://www.sueddeutsche.de/I5438n/389474...ballsystem.html

Die Stadt Weiden ist auch NICHT daran beteiligt.

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.193

11.02.2011 12:54
#11 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Hallo Tim, hundsgemeine Geschichte, aber leider total OT !

Zitat von Tim
Wichtig
Ich möchte ausdrücklich betonen, es handelt sich hier NICHT um die Firma B-ON.
http://www.sueddeutsche.de/I5438n/389474...ballsystem.html
Die Stadt Weiden ist auch NICHT daran beteiligt.


Mach doch bitte einen Thread auf mit dem Thema:

"Mittel & Methoden um meinen Mitmenschen das Geld aus der Tasche zu ziehen"! *)

Ggf. passen da auch die Geschichten mit den Spielhöllen hinein ?

Servus: Siggi

*) vulgo: Beschei...en

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 13:00
#12 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

@ Siggi

Willst Du damit etwa den Eindruck erwecken,
dass Seggewiß an führender Stelle mitgeholfen hat,
den "JungAlten" Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen??

Was meinst Du mit_

*)vulgo: Beschei..en??
Stammt das auch von Seggewiß?

Florian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.917

11.02.2011 14:12
#13 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Das ist bestimmt die gleiche Firma die Weidens Stadträte EINSTIMMIG das Blockkraftwerk in der Max Reger Halle verkauft hat.

Das Ding ist noch nie gelaufen, rostet vor sich hin und wer es abbaut bekommt es geschenkt.
Damals gab es aber noch keinen Energiewendeausschuss, sonst hätten die mindestens drei dieser Dinger gekauft.


Tim, siggi, aberhallo

Ihr seit nur neidisch wegen den hübschen Mädels im Bericht, die es quasi immer kostenlos pro Kraftwerk zur Betreuung gab.
Die gehen auch mit in die Sauna.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.562

11.02.2011 16:32
#14 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Sigi!

Schön und gut: "Sonnenenergie aus der Wüste?"

Merkst Du es eigentlich nicht, dass diese gaaaaanz selbstverständlichen Planungen von "Herrenmenschen", über die Köpfe der Menschen in den arabischen und afrikanischen Staaten wieder einmal hinweggehen?

Merkst Du es nicht, dass dazu viele weite Einrichtungen in diesen Staaten geschaffen werden müssen, welche diese "Eingeborenen" auf ihren Flächen dann, meist gegen ihren Willen, zu dulden haben? Hier schreit man schon, wenn Fotovoltaikanlagen auf Feldern errichtet werden sollen, welche eigentlich der Landwirtschaft und damit der Nahrungsversorgung der Bevölkerung dienen müßten?

Merkst Du nicht, dass dafür viele Leitungstrassen, ebenfalls um die halbe Welt gebaut werden müssen, - abgesehen vom hohen Ressourcen- und Energieverbrauch dafür -, oder soll diese "Energie" in Containerschiffen befördert werden?

Mannnnnnohmann!
Du arbeitest direkt den Konzernen in die Arme, den Atom-, den Energie-, den Bank- und den Spekulantenkonzernen, welche schon bisher rund um die Welt die Schwellen- und Entwicklungsstaaten ausbeuteten, indem sie die Diktaturen und Folterregime stützen?

Denk mal nach, um wieviel billiger, effektiver und ressourcenschonender, die Energieschöpfung und gleichzeitig deren Einsatz und unmittelbare, direkte Verwendung in der Region sein kann, - also ohne diese überregionale "Netzeinspeisung"!
Wenn ich auf meinem Dach, oder mit einer kleinen Turbine auf meiner Feld- oder Gartenfläche Strom erzeuge, dann kann ich das, was ich nicht selbst brauche, schon heute meinen Nachbarn zu Verfügung stellen, oder "speichern".
Was ich dafür aushandle, geht niemanden etwas an.
So ist die Gesetzeslage, als vor ca. 25 Jahren die E-Versorgungsmonopole gefallen sind.
Was glaubst Du, warum es diese kuriosen staatlich angeschobenen Einspeisungsvergütungen in die Netze der vier Groß-Monopolisten (Bayern E.ON) gibt, welche die Verbraucher auch noch selbst bezahlen?
Weil man eben genau diese Dezentralisierung verhindern möchte und den "Ökofreaks" die Atomkraft als nicht entbehrliche Zusatzenergie unterjubeln möchte?
Wenn die Stadt die E.ON-Netze kaufen will, dann doch auch nur, um "Ökostrom" einzuspeisen in diese Konzerne.

Das waren jetzt nur einige wenige Denkanstöße.
Ich hoffe, sie kommen bei Dir an und lösen einen kleinen Überlegungsprozess aus?
Vielleicht ist Dir aufgefallen, dass ich zu den ganzen Energiewende-Geschichten noch nicht so viel geschrieben habe?
Es wäre politisch gesehen, "Wasser in die Naab tragen"!


Gestern war ein Bericht der bayer. Forstbehörde auf B5. Da wurde erzählt, dass der Wald in Bayern um jede Sekunde soviel nachwachse, dass davon 40 Neubaudachstühle gebaut werden können.

aberhallo! ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 17:49
#15 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Volle Zustimmung!!

Dieses Thema
sollten wir jetzt endlich ganz langsam,
Punkt für Punkt,für jeden verständlich und
auf Verbraucherniveau besprechen.

Was wollen wir?
Was brauchen wir, um die Wünsche zu erfüllen?
Was können wir selbst in unserer Region verwirklichen?

Natürlich brauchen wir immer wieder die Meinungen und Erfahrungswerte
unabhängiger(!!!) Energie- und Umwelt-Kapazitäten!

Bei "selbsternannten(!!), klientelgekauften Experten" wäre ich vorsichtig.

Vielleicht gelingt es doch noch,
weitere Bürgermeister, wie z.B. in Floß, Flossenbürg) zu gewinnen.

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.193

11.02.2011 21:34
#16 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Antw.zu "# 14"

Hallo Luise, bist Du sicher, daß die Desertec-Leute ( http://www.desertec.org/de/ ) nicht ordentlich mit den Leuten im "Sonnengürtel" umgehen?

Zitat
Siggi!
Schön und gut: "Sonnenenergie aus der Wüste?"

Merkst Du es eigentlich nicht, dass diese gaaaaanz selbstverständlichen Planungen von "Herrenmenschen", über die Köpfe der Menschen in den arabischen und afrikanischen Staaten wieder einmal hinweggehen?


Aus meiner Sicht gibt es einen honorigen Fachmann zum Thema der "EE", in unserer Region.
Insbesondere zum angsprochenen Projekt "Desertec"!

Vor einigen Tagen ( 4.2.) ist in Deiner Netzzeitung: http://www.der-weidener.de/ , ein Aufruf zu einer lobenswerten Aktivität: http://www.weidenunserestadt.de/ , von ihm als Vorstand erschienen.
Bin auch sofort Mitglied geworden! Derartige Bürger-Initiativen muss man unterstützen.

Vieleicht ist er, und natürlich auch Du als Betreiberin bereit, mal zum Komplex der "EE", einen aufklärenden Artikel darin zu veröffentlichen.

Servus: Siggi

p.s.: Zu Deinen weiteren, umfangreichen Äusserungen:

Zitat
Merkst Du es nicht, dass dazu viele............................................................ usw.usw.usw.,..................................................................................................................................................................
Vielleicht ist Dir aufgefallen, dass ich zu den ganzen Energiewende-Geschichten noch nicht so viel geschrieben habe?



habe ich nur die Frage: Wie stellst Du Dir eigentlich die Energieversorgung für unsere Kinder und Enkel vor?

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.420

12.02.2011 12:52
#17 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Siggi,

beziehst du dich auf folgenden Herrn Prof. Doenitz?:

Autoren-Porträt von Fritz-Dieter Doenitz:
Fritz-Dieter Doenitz, Jahrgang 1939, ist in Thüringen aufgewachsen und hat als promovierter Physiker an den Universitäten von Jena und Karl-Marx-Stadt (das heutige Chemnitz) studiert und gelehrt. 1988 verließ er mit seiner Familie nach langem Kampf die DDR und startete in Bayern eine neue Karriere in der Glasindustrie. Für die Entwicklung des Schlüsselelements der Solarthermischen Kraftwerkstechnik erhielt er 2004 den Deutschen Solarpreis. Heute ist er als Berater für die Solarindustrie und als Honorarprofessor für Glas und Solarthermie an der Universität Bayreuth tätig.

Interessanter Lebensweg!

url:
http://www.weltbild.de/3/16382426-1/buch...enitz+Biografie

sein von der Kritik gelobtes Buch Bockwurst ade:
http://herzgedanke.wordpress.com/2010/06...-bockwurst-ade/

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.193

12.02.2011 15:57
#18 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Hallo Beobachter,

Zitat von beobachter
Siggi,
beziehst du dich auf folgenden Herrn Prof. Doenitz?:
.....u.a.:
Für die Entwicklung des Schlüsselelements der Solarthermischen Kraftwerkstechnik erhielt er 2004 den Deutschen Solarpreis.
Heute ist er als Berater für die Solarindustrie und als Honorarprofessor für Glas und Solarthermie an der Universität Bayreuth tätig.
Interessanter Lebensweg!


ja, ihn habe ich gemeint.

Bin gespannt, ob sich unsere kritische Netzzeitungs-Betreiberin entspr. meinem Vorschlag (s.# 16), von ihm zum Super-Thema der "EE", beraten lässt?

Mir glaubt sie leider nix , Servus: Siggi

beobachter Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.420

12.02.2011 17:17
#19 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

ich würde mir da auch lieber vorsichtshalber eine zweite Meinung einholen( siehe Berufsweg!)

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.193

12.02.2011 23:18
#20 RE: Strom aus der Wüste! Zitat · antworten

Hallo,

Zitat von beobachter

ich würde mir da auch lieber vorsichtshalber eine zweite Meinung einholen ( siehe Berufsweg!) ????????


ja, aber von wem?
Auf meine Frage (s.#16) gab's leider (noch) keine Antwort!

Servus: Siggi

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Braunkohleabbau in den Neuen Bundesländern
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
0 28.11.2016 19:01
von Luise Nomayo • Zugriffe: 154
Neue Windräder?
Erstellt im Forum Aktuelle Themen von Siggi
30 26.05.2011 09:31
von Siggi • Zugriffe: 2154
Woraus wird unser Strom erzeugt?
Erstellt im Forum Informatives von Siggi
12 07.09.2010 07:50
von Siggi • Zugriffe: 978
Spiegel-Online verbreitet imperialistische Propaganda
Erstellt im Forum Informatives von Luise Nomayo
3 12.12.2009 01:05
von Irlwin • Zugriffe: 374
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de