Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Es ist erforderlich, angemeldet zu sein, um alle Beiträge im Forum lesen und beantworten zu können.


~~~ Mit einem Klick: die Beiträge der letzten Tage ~~~

bis zur nächsten Stadtratswahl!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 580 Antworten
und wurde 47.869 mal aufgerufen
 Aktuelle Themen
Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 30
der_neue Offline

Moderator


Beiträge: 347

04.11.2013 17:30
#461 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #460
...
Bisher hat die "Zwischenlagerung" der strahlenden Abfälle der Staat aus den Steuergeldern bezahlt, es sind also alle belastet worden, unabhängig davon, wie viel Energie vom Einzelnen verbraucht wurde und wie verantwortungsvoll die Bürger mit Energie umgegangen sind.



Sehr richtig, leider wird viel zu selter darauf hingewiesen.

Vielleicht wäre es ein Ausweg, die Ökostomumlage ebenfalls über Steuern zu finanzieren, und nicht über den Strompreis

ungewiss Offline

Normalo

Beiträge: 75

05.11.2013 00:05
#462 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

@Luise Nomayo

Zitat
Aber vielleicht haben Sie ja gar keine Enkel und dann ist natürlich Ihr Motto:
Hinter mir die Sintflut!


Natürlich und selbstverständlich hat jeder, der keine Enkel hat, dieses Motto. Meine Güte! Mich wundert es nicht mehr, dass Sie weder mit den Grünen noch mit den Linken klar gekommen sind bzw. umgekehrt.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

05.11.2013 00:14
#463 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Zitat von ungewiss im Beitrag #462
@Luise Nomayo

Zitat
Aber vielleicht haben Sie ja gar keine Enkel und dann ist natürlich Ihr Motto:
Hinter mir die Sintflut!

Natürlich und selbstverständlich hat jeder, der keine Enkel hat, dieses Motto. Meine Güte! Mich wundert es nicht mehr, dass Sie weder mit den Grünen noch mit den Linken klar gekommen sind bzw. umgekehrt.



Verstehe ich nicht ganz, was Sie mir erzählen wollen!
Ich jedenfalls habe eine ganze Reihe von Enkel!
Wundern Sie sich ruhig weiter, warum ich mit GRÜN und LINKE nicht klar kam, nur ich vermute, Sie finden es nicht heraus!

rehbuehlsiedler Offline

Foren-Profi


Beiträge: 117

07.11.2013 23:37
#464 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Forscher schlagen Alarm: CO2-Ausstoß so hoch wie nie

Wenige Wochen vor dem Klimagipfel in Durban schlagen Forscher Alarm: Der weltweite Kohlenstoffdioxid-Ausstoß ist so hoch wie nie.

http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen...ch-wie-nie.html

ungewiss Offline

Normalo

Beiträge: 75

10.11.2013 23:23
#465 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Union und SPD beschließen radikalen Umbau: Bei der Windkraft wird gekürzt
Na, das ist doch mal eine vernünftige Entscheidung!

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

15.11.2013 05:45
#466 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Zitat
Öko-Strom nun auch für Stadt Weiden vertraglich vereinbart.





http://www.der-weidener.de/oko-strom-nun...h-vereinbart-2/

Brigitte Offline

Foren-Ass

Beiträge: 870

15.11.2013 10:40
#467 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Natürlich wollte Zornröschen unbedingt die Stadtwerke als Stromlieferant haben.

Da gab es auch heftige Auseinandersetzung zwischen Seggewiß und Taubmann.
Natürlich setzte sich Taubmann durch, Seggewiß scheiterte ganz einfach an den Realitäten der „Skandal-Stadtwerke".
Der vorübergehende Einsatz des SPD Schatzmeisters als „kaufmännischer Leiter“ hat den chaotischen Zustand der Stadtwerke noch verschlimmbessert.

Spöttisch sagen die Mitarbeiter, die Aufsichtspersonen der Stadtwerke z.B. der Sperrer Metzger, führen die Stadtwerke so erfolgreich wie der Sperrer seine nicht mehr existierende Metzgerei.
Der Hese der jubelnd verkündete, wenn man grauen Strom (Atom-Strom) anbiete werden uns die Kunden die „Türe einrennen“ hat sich auch vertan. Die Kunden sind in Massen zu den Stadtwerken Amberg gelaufen , da stimmt der Service und der Preis.
Die machen auch massiv Werbung bei OTV für eine Abwerbung.

Segggewiß hat zwar den Vertrag unterschrieben, gelesen und verstanden hat er das Ding bestimmt nicht. Das ist auch nicht seine Welt.
Für den Verkauf von Strom an normale Bürger haben die Stadtwerke dicke rote Zahlen für 2014 eingeplant.
Die werden auch weiterhin zu den Amberger Stadtwerken wechseln.
Die sind einfach günstiger und besser.

Monster High Offline

Foren-Ass

Beiträge: 533

15.11.2013 20:13
#468 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Wenn Frau Nomayo schreibt, dass 7 Bieter Unterlagen der Strom-Ausschreibung abgeholt haben, aber nur 5 abgegeben haben, dann haben die Stadtwerke kalte Füße bekommen und sich nicht getraut abzugeben, bzw. mit zu bieten. Sicher wurde den Stadtwerken von der Kämmerei heimlich der Preis der Fa. EON mitgeteilt, dann haben die das Handtuch geworfen.
Das ist sicher eine Nummer zu groß für die unerfahrenen "Kaufleute" von den Stadtwerken, sonst hätten sie wohl wieder den Buchner als Berater gebraucht?
Der Wieder vom NT macht noch Reklame für die "tüchtigen Stadtwerke" und schreibt was von Gaspreissenkung usw., aber nicht wann und genau wie viel.
Der angeschlagene Vorstand verbringt dafür drei Wochen Urlaub in Brasilien und erholt sich von der letzten Gerichtsverhandlung.
Aber am Montag in der Stadtratssitzung muss er wohl Farbe bekennen, da geht es um seinen Kopf und Kragen.
Und die Amberger Stadtwerke und andere Stromanbieter machen das Geschäft in Weiden!!
Zu welchen Preis die Stadt bei EON den Strom gekauft hat, das hätte uns schon interessiert, aber da wurde Stillschweigen vereinbart, der Preis liegt sicher zwischen 10-15 cts.p.kw. und wir Bürger zahlen 22-28 cts plus Grundgebühr.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

15.11.2013 20:57
#469 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Monster High!

Nein, die kWh dürfte bei 20 - 22 Cent liegen, denn Prost meinte, er kaufe für 4 - 4,5 Cent/kWh ein und alle Aufschläge Steuern und Umlagen führen dazu, dass am Ende das Vier- bis Fünffache davon den Preis der kWh ausmache.
Frau Willisch erzählte so nebenbei, dass Sie sehr kostenbewußt handele und daher jährlich den Anbieter wechsele. Derzeit zahle sie brutto 28 Cent/kWh.

Die Stadtwerke verlangten bis 31.12.13 (also ohne EG-Umlage) für "Naturstrom" (bis 8.500 kWh/a) 26.30 Cent plus einen Grundpreis von 90 €/a.
Bei einem Durchschnittsverbrauch (2 Personenhaushalt von 3500 kWh) sind das nochmals 3 Cent mehr, also 29 Cent/kWh aber ohne EG-Umlage!

Herr Wieder hat sich auch getäuscht mit der Angabe von " 7,7 Mio kWh Stunden von 2014 bis 2017".

Der Vertrag lautet 01.01.2013 bis 31.12.2016 - läuft also nur über drei Jahre.

Die Angabe von 7,7 Mio kWh über diesen Vertragsszeitraum ist falsch,
a)was den Betrag betrifft und
b)was den Zeitraum betrifft.

Richtig ist:
Europaweit ausgeschrieben waren 7.465 MWh (das sind 7.465.000 kWh oder 7.463 Mio. kWh) und zwar für nur ein Jahr.

Für den gesamten Vertragszeitraum von drei Jahren wurden 22.400 MWh (oder 22.400.000 kWh) ausgeschrieben.

Man müsste eben den Umrechnungsfaktor (1000) von Mega-Watt pro Stunde zu Kilo-Watt pro Stunde kennen und dann diesen richtig umrechnen.

Ausserdem sollte man, wenn man - zugegebener Maßen - die sehr schnell vorgetragenen Zahlen aus der Pressekonferenz nicht verstehen konnte, nachfragen, oder im europ. Amtsblatt, resp. auch im Weidener Amtsblatt, nachgesehen haben.

Ansonsten hat Herr Wieder zutreffend die Äußerungen der Vertragsrunde übernommen und er hatte auch kritisch hinterfragt, warum die Weidener Stromkunden bei dem KU Stadtwerke mehr zahlen müssten, als die Stadt selbst mit dem Vertragsabschluss an den Bieter E.ON - Energie Deutschland bezahlt. Das hat er leider so scharf dann aber nicht in seinem NT-Artikel formuliert.

Übrigens, sowohl in der Pressevorlage der Stadt, als auch im NT Text wird als Bieter die Eon Bayern genannt. Herr Prost hat mir auf direkte Nachfrage erklärt, es gehe nicht um E.ON Bayern und auch nicht um das neue Bayernwerk-Unternehmen, das die E.ON wieder ablöste, sondern um die E.ON - Energie Deutschland.
Aber, das dürfte für die meisten Leser nebensächlich sein?

poldrian Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.550

15.11.2013 23:01
#470 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

die fa. bergler bietet ab 2014 auch strom an. stimmt das?

__________________________________________________

Ein erfolgreicher Mann ist, der mehr verdient als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist, die so einen Mann findet. -von Mario Adorf-

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.214

20.11.2013 12:19
#471 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Positiv-Beispiel:

In Windischeschenbach wird in der ehmal. Keramikfabrik Winterling ( http://www.igz-windischeschenbach.de/index.htm ) mittels Holzgas-betriebenem BHKW Strom und Wärme erzeugt.
Beide Formen dieser "Erneuerbaren Energie", Holz wächst bekanntlich vor allem in unserer Region genügend nach, werden dabei in sinnvoller Weise wirtschaftlich genutzt!

etz- Arbeitskreis war vor Ort.
In OTV-Kurznachrichten ein Beitrag (1:17 - 1:40) dazu:

( http://www.otv.de/mediathek/video/kurzna...3/#.UoyS8FOTaSo )

Siggi

Ekzem Offline

Foren-Ass

Beiträge: 755

20.11.2013 12:53
#472 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Gestern im NT wurde der Erfolgskurt in zwei Leserbriefen wegen seiner Energiewende abgewatscht.

Der hat im Bereich EE bisher nur Luft erzeugt.
Natürlich mit Unterstützung des Energiewendeausschusses.

Viel Geld von uns kassiert aber null Leistung.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

20.11.2013 16:31
#473 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Die beiden Leserbriefschreiber haben nur bedingt recht.

Bei dem Umfang des Liefervertrages war nämlich eine europa-weite Ausschreibung notwendig.

Natürlich war Öko-Strom ausgeschrieben, aber die Menge konnte wohl von kleineren Energieunternehmen, - nur Öko-Stromanbietern -, nicht erbracht werden.

Es haben sich daher auch nur 7 Unternehmen interessiert, von denen lediglich 5 am Wettbewerb teilnahmen.

Angeblich ist der, von der E.ON gelieferte Strom öko-zertifiziert und entspricht damit den Ausschreibungsforderungen.

Vielleicht hätte die Ausschreibung so gestaltet werden können, dass Energieerzeuger, welche nebenher noch Atomstrom verkaufen, außen vor geblieben wären,
- aber ob das dann nicht als Wettbewerbsverzerrung den europ.Gerichtshof auf den Plan gerufen hätte, weiß ich nicht?

Ich stimme ja den Leserbriefschreibern zu, aber ich bin trotzdem froh, dass nun nur Ökostrom zum Einsatz kommt!

Ich werde mich aber bei der Projektpartnerin K & L nochmals telefonisch schlau machen, ob es eine andere Lösung gegeben hätte?!

Karin Offline

Foren-Ass

Beiträge: 640

20.11.2013 18:06
#474 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Hallo Luise,

das mit dem Öko-Strom ist wie mit Bio. Bei mir kommt der Strom jedenfalls aus der Steckdose, da bin ich mir sicher.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

21.11.2013 14:54
#475 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Zitat von Karin im Beitrag #474
Hallo Luise,

das mit dem Öko-Strom ist wie mit Bio. Bei mir kommt der Strom jedenfalls aus der Steckdose, da bin ich mir sicher.


Ist schon richtig, Karin!
Aber Du bestimmst, von wem Du Strom einkaufst!

Die Stadt Weiden tut das auch, ist aber an eu-weite Ausschreibung und billgstes Angebot, auch bei BIO-Strom, gebunden!

Wir zwei tun uns da leichter mit unserem "Strom aus Steckdosen", das sollte man - gerechter Weise - schon sehen!

Semmelkritiker Offline

Hobby-User

Beiträge: 47

01.12.2013 08:25
#476 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #460
@Semmelkritiker!

....und die strahlenden Abfälle, die darf man in Ihrem Garten vergraben?

....wenn die Atomlobby die Entsorgung kostenmäßig übernehmen muss, was dann in die Stromrechnung eingeht, dürfen Sie erst recht über hohe Strompreise jammern.

Bisher hat die "Zwischenlagerung" der strahlenden Abfälle der Staat aus den Steuergeldern bezahlt, es sind also alle belastet worden, unabhängig davon, wie viel Energie vom Einzelnen verbraucht wurde und wie verantwortungsvoll die Bürger mit Energie umgegangen sind.

Mann, das ist doch Augenwischerei, die sie im Interesse der Atomlobby mit ihren alten Reaktorkübeln betreiben!
Die wollen doch schon deshalb nicht darauf verzichten, weil mit abgeschriebenen und abbezahlten Ruinen das meiste Geld zu machen ist, ohne dass Sie etwas davon haben und auch zu Lasten des Risikos, das man uns und unseren Enkeln skrupellos aufbürdet.

Aber vielleicht haben Sie ja gar keine Enkel und dann ist natürlich Ihr Motto:
Hinter mir die Sintflut!


In Sachen Atommüll fällt mir das Stichwort Transmutation ein. Aber in Deutschland natürlich ein Tabuthema, wie so vieles. Andere Länder werden aber weiter forschen und Ergebnisse erzielen.

Ungerechtigkeiten bei der Kostenverteilung sind von der Politik zu verantworten. Hier müsste man also ansetzen. Die Unternehmen versuchen natürlich, möglichst wenig selbst zu bezahlen. Die angeblich "wahren Kosten" der Kernenergie basieren auf Studien, die von Gegnern dieser Technologie stammen - die Aussagen halte ich nicht für glaubwürdig.

Wenn Sie deutsche KKWs als "Ruinen" bezeichnen, sollten Sie das schon mit harten Fakten belegen. Und kommen Sie mir jetzt nicht mit Behauptungen von Greenpeace oder vergleichbaren Organisationen. Polemik ersetzt keine Argumente - und sparen Sie es sich, persönlich zu werden.

Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

01.12.2013 17:27
#477 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Aua!
Getroffener Hund bellt?


Zitat
Ungerechtigkeiten bei der Kostenverteilung sind von der Politik zu verantworten. Hier müsste man also ansetzen. Die Unternehmen versuchen natürlich, möglichst wenig selbst zu bezahlen. Die angeblich "wahren Kosten" der Kernenergie basieren auf Studien, die von Gegnern dieser Technologie stammen - die Aussagen halte ich nicht für glaubwürdig.



Was hat man denn Ihnen "Gutes" getan?
Haben Sie Aktien der Energiekonzerne?
Dass die Kostenverteilung natürlich von der Politik zu verantworten ist, das hat doch hier und anderswo niemand bestritten?
Das ist ja das Schlimme!
Klar doch, diese Politik ist und war Interessenspolitik und wurde von genau den Lobbyisten gepredigt, die in der Atompolitik skrupellos Risiken und Lasten der Bevölkerung aufbürden, aber an den Börsen abzocken wollen.
Aber es ist ja nicht nur Gedgier, die dahinter steckt und die Sie offensichtlich auch noch rechtfertigen, es ist die nicht beherrschbare Gefahr, welche hinter dieser Technologie steckt,
- und da braucht´s, nach der ungelöst bleibenden Endlagerungsfrage - Sie wollen ja das Zeug auch nicht in Ihrem Keller oder Garten -
- und nach den verschiedenen Super-GAU´s,
auch keiner Bestätigung mehr durch Greenpeace oder anderer, von Ihnen offensichtlich wenig geschätzter Initiativen.

Semmelkritiker Offline

Hobby-User

Beiträge: 47

09.12.2013 21:21
#478 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Zitat von Luise Nomayo im Beitrag #477
Aua!
Getroffener Hund bellt?


Was hat man denn Ihnen "Gutes" getan?
Haben Sie Aktien der Energiekonzerne?
Dass die Kostenverteilung natürlich von der Politik zu verantworten ist, das hat doch hier und anderswo niemand bestritten?
Das ist ja das Schlimme!
Klar doch, diese Politik ist und war Interessenspolitik und wurde von genau den Lobbyisten gepredigt, die in der Atompolitik skrupellos Risiken und Lasten der Bevölkerung aufbürden, aber an den Börsen abzocken wollen.
Aber es ist ja nicht nur Gedgier, die dahinter steckt und die Sie offensichtlich auch noch rechtfertigen, es ist die nicht beherrschbare Gefahr, welche hinter dieser Technologie steckt,
- und da braucht´s, nach der ungelöst bleibenden Endlagerungsfrage - Sie wollen ja das Zeug auch nicht in Ihrem Keller oder Garten -
- und nach den verschiedenen Super-GAU´s,
auch keiner Bestätigung mehr durch Greenpeace oder anderer, von Ihnen offensichtlich wenig geschätzter Initiativen.


Die Konzerne sind beim Thema Lagerungskosten zu billig davongekommen, keine Frage. Lobbyisten und Geldgier findet man aber in nahezu jeder Branche. Gerade erst gab es Berichte über Zuwendungen an die Grünen vonseiten der Solar- und Windbranche.

Das Risiko der Kernkraftnutzung bewerte ich unterschiedlich. Die deutschen Anlagen sind nicht mit den havarierten Meilern zu vergleichen - weder hinsichtlich der Bau- und Funktionsweise, noch hinsichtlich ihrer Standorte. Auch in einigen anderen Ländern gibt es eine ausgeprägte Sicherheitskultur. Problematisch ist die Lage jedoch in bestimmen osteuropäischen und einigen sogenannten Schwellenländern. Das kommt in der öffentlichen Diskussion viel zu kurz, obwohl hier ein enormes Gefahrenpotenzial besteht.

Durch den deutschen Ausstieg wird die Welt jedenfalls nicht sicherer - denn dadurch fehlt weltweit auch deutsches Know-how, das anderweitig ersetzt wird. Und es sieht im Moment nicht danach aus, als würde der deutsche Ausstieg Schule machen. Weltweit befinden sich rund 60 Reaktoren im Bau, 160 Reaktorblöcke sind in Planung.

In Sachen Endlagerung gibt es, wie bereits erwähnt, vielversprechende Ansätze wie die Transmutation.

Spekulationen über Enkel, Aktien, gute Taten und bellende Hunde lasse ich unkommentiert.

Siggi Offline

Foren-Gott

Beiträge: 1.214

10.12.2013 15:04
#479 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten
Luise Nomayo Offline

Foren-Gott

Beiträge: 5.574

10.12.2013 16:51
#480 RE: "EE" in aller Munde??? Zitat · antworten

Aber, aber Siggi!
Verbreite hier mal keine Panik!
Das kann doch ZENO-Gesellschaftern nicht passieren und noch weniger ZENO Genossen

Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 30
«« etzenricht
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Herbstball
Erstellt im Forum Allerlei von Heimatfreund
89 11.10.2012 17:42
von octopode • Zugriffe: 6799
Arbeitssuchende in WEN ...
Erstellt im Forum Allerlei von nasowas
49 18.11.2011 18:30
von beobachter • Zugriffe: 2979
Wichtig! Stress, den ich wegen so mancher eurer Postings bekomme ...
Erstellt im Forum News zum Forum von hexy
11 16.12.2011 17:01
von Ekzem • Zugriffe: 765
Körperstatistik
Erstellt im Forum Lustiges von charly
1 04.12.2008 14:16
von veritas • Zugriffe: 325
Drei Geheimagenten
Erstellt im Forum Lustiges von Scotty
10 10.09.2008 18:55
von Heimatfreund • Zugriffe: 542
Aus meinem Tagebuch ...
Erstellt im Forum Lustiges von charly
0 24.04.2008 13:25
von charly • Zugriffe: 529
 Sprung  
weiden-aktuell.de weiden-zuhause.de weiden-oberpfalz.de dance4help.de

Fotos im Banner aus Wikipedia – Lizenz GNU-FDL | Domaininhaber

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de